Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

blimp75

Members
  • Content Count

    14
  • Joined

  • Last visited

About blimp75

  • Rank
    Neu im Forum

Personal Information

  • Wohnort
    Bremen
  • Beruf
    vorhanden

sonstige Angaben

  • Maschine
    Brother Innovis 30
  1. Hallo! Du hattest nach der Brother Innovis 20 gefragt. Ich habe die Brother Innovis 30, und ich liebe sie. Das einzige, womit sie bisher Probleme hatte, war so ein komischer dehnbarer Sweatstoff, aber der Rest, auch mehrlagig Jeans, geht ohne Murren durch. Eigentlich wollte ich damals eine Pfaff haben, aber der Händler hatte mir Brother ans Herz gelegt, und jetzt bin ich sehr froh, drauf gehört zu haben. Gruß
  2. Hallo! Ich war jetzt ein paar Tage aus Zeitgründen nicht online, und möchte mich noch mal abschließend für die vielen Antworten bedanken und auch für die beiden PNs. Leider kann ich darauf nicht antworten, da ich noch nicht genug Beiträge habe. Ich werde das Thema Farbberatung für mich weiter verfolgen und eine individuelle Beratung buchen. Inklusive Make-Up-Beratung. Vielleicht liegt das "krank aussehen" auch nicht (nur) an den Farben bzw. kann auch durch die richtige Farbe nicht vollkommen ausgemerzt werden, weil ich einfach blass bin, und sobald ich mal nicht gut geschlafen habe, sieht man es mir am nächsten Tag wirklich an und ich bin noch blasser. Da kann die beste Farbe ja auch nicht zaubern. LG und eine schönes Wochenende.
  3. Wie ich aussehe? Haarfarbe so zwischen hellem Gold- und hellem Aschblond, im Moment mit einem kinnlangen Bob, Augenbrauen etwas dunkler, Wimpern noch ein bisschen dunkler, Haut sehr hell mit einem rosigen Unterton, grün-graue Augen, die aber auch einen braunen Einschluss auf der einen Seite haben. Ich finde kaum Make-Up, weil die meisten Marken keinen Ton haben, der so hell wie meine Haut wäre. Aber ich werde in der Sonne dafür, dass ich so hell bin, relativ schnell braun, und wenn ich aufpasse, bekomme ich auch keinen Sonnenbrand und ich werde auch nicht zuerst rot, sondern gleich braun. Dann bin ich zur Zeit ein bisschen pummelig, habe aber eine Sanduhrfigur. Wenigstens etwas Positives von gestern...
  4. Vielen Dank für die weiteren Antworten und Tipps. Ich bin richtig gerührt über so viel Resonanz. Inkompetent erschien mir die Dame nicht. Sie selber sah toll aus mit dem, was sie anhatte und wie sie zurecht gemacht war. Sie sagte auch dazu, wenn sie sich nicht sicher ist, sagt sie gar nichts, und es komme unter Umständen vor, dass die Mittel, die sie zu ihrem VHS-Kurs dabei hat, nicht ausreichen, um einen Typ zu bestimmen. Die Mittel, die sie dabei hatte, waren verschieden zusammengefügte Farbpaletten, die einem nacheinander um den Hals gelegt wurden. Bei den anderen Kursteilnehmerinnen konnte man da ganz toll sehen, mit welcher Palette das Gesicht z.B. strahlte oder krank aussah oder ging, aber nicht optimal war. Bei mir sah alles irgendwie nicht aus. Dann hatte sie zwei lange Schals in grünlichen Nuancen, der eine mit Gelbstich, der andere mit Blaustich, und bei den anderen konnte man auch sehen, bei welchem Ton das Gesicht gut aussah und bei welchem nicht. Ich sah bei allen Nuancen schlecht aus. Dann hatte sie noch einen Koffer voller Halstücher in allen erdenklichen Farben, mit dem einzelne Farben noch mal gezielt ausprobiert werden konnten. Und da war irgendwie auch nichts dabei, bis auf dieses eine Hellblau. Ich konnte es ja selber im Spiegel sehen und hatte ja auch die anderen als Beispiel, wie deren Gesichter bei den richtigen Farben gestrahlt haben, und bei mir? Nichts. Als ich sagte, es könne doch nicht sein, dass mir gar nichts steht, hat sie sich mehr oder weniger durchgerungen, zu einem hellen warmen Blau zu raten, von dem sie und die anderen Teilnehmer meinten, das würde gehen. Also, explizit "würde gehen", nicht "sah gut aus". Auf meine weitere Nachfrage, ob es nicht noch eine weitere Farbe geben könnte, meinte sie dann, eventuell zartes Rot, also helle Erdbeere. Das hatte sie aber nicht als Tuch da. Daher kann ich mir die Farbe schlecht vorstellen. Für mich ist es eigentlich schon ein Zeichen von Kompetenz, dass sie mir nicht erzählt hat, was ich gerne hören wollte, und dass sie zugegeben hat, mit ihren Mitteln nicht weiter zu kommen. Ich habe mir gestern ein hellblaues T-Shirt gekauft, bei dem der Farbton mir warm erscheint. Aber ich finde diese große hellblaue Fläche an mir erschreckend. Es lässt mich außerdem dick aussehen. Ich sehe nur dieses Blau, wenn ich in den Spiegel gucke. Vielleicht das falsche Blau. Ich muss dazu noch sagen, dass ich mich ja nicht von ungefähr mit dem Thema beschäftige. Mir wird wirklich häufig gesagt, z.B. von Arbeitskollegen und Bekannten, dass ich krank oder nicht gut oder blass oder erschöpft oder müde aussähe, auch, wenn ich mich völlig gesund, vital und normal fühle. Es geht in seltenen Fällen so weit, dass fremde Leute mich in Geschäften ansprechen, ob ich mich hinsetzen möchte, ein Glas Wasser brauche oder ein Arzt gerufen werden soll. Und dabei bin ich kerngesund. LG
  5. Vielen Dank schon mal für die Antworten. Ich wäre ein Frühling. Aber dennoch würden mir, weil ich sooo "zart" bin, alle anderen Farben aus dieser Palette eben nicht stehen. Auf keinen Fall z.B. grün. Ja, bevor ich irgendwas neu kaufe, werde ich auf jeden Fall eine professionelle Einzelberatung machen. Unsere VHS-Dozentin erschien mir schon kompetent, sie hat eine eigene Firma hier in der Stadt zum Thema "Imageberatung". Die Frage, warum sie dann VHS-Kurse gibt, habe ich mir so beantwortet, dass es für sie eine Art Werbung ist. Sie wollte zuerst bei mir am liebsten gar nichts sagen, weil sie sich nicht sicher war, aber dann hat sie sich eben auf das helle, warme Blau und das zarte Rot festgelegt. Und dann hat sie mich noch zu meiner sehr eingeschränkten Farbpalette "beglückwünscht", weil das die Auwahl ja sehr viel einfacher machen würde. LG
  6. Hallo und guten Morgen, ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich hier richtig bin mit meinem Problem, aber es beschäftigt mich so, dass ich dazu mal ein paar Meinungen brauche. Ich war bei einer Farbberatung, und das Ergebnis hat mich schockiert, um ehrlich zu sein. Mein Schrank ist voll von Oberteilen in dunkelbraun bis hellbraun, blau, rot, braunrot, dunkellila, schwarz, khaki, camel und auch ein paar gemusterte Teile aus den genannten Farben. Die Farbberatung war eine eintägige Veranstaltung bei der örtlichen VHS und wurde von einer Dame durchgeführt, die hauptberuflich als Imagetrainerin tätig ist. Ergebnis war jedenfalls, dass ich vom Typ her so hell und durchscheinend bin, sie hat es mit dem Wort "zart" dann zusammengefasst, dass sie zunächst mit den zur Verfügung stehenden Mitteln überhaupt nichts sagen konnte. Nach weiterem Probieren mit allen möglichen Tüchern und Farben kam sie dann zu dem Ergebnis, dass mir nur eine sehr eingeschränkte Farbpalette zur Verfügung steht, und zwar ein warmes, klares, helles Blau und ein zartes warmes Rot ("helle Erdbeere" hat sie als Beispiel genannt). Meine Lieblingsfarben passen allesamt nicht zu mir. Ich finde beide Farben hässlich und habe auch nicht das Gefühl, dass sie mir stehen. Aber ich merke auch, dass meine bisherigen Farben nicht so optimal sind, denn deswegen habe ich ja unter anderem diese Veranstaltung gebucht, um dem mal nachzugehen. Aber ich bin jetzt so unglücklich mit dem Ergebnis und kann es beim Einkaufen von Kleidung oder Stoff auch nicht umsetzen, weil ich die beiden möglichen Farbtöne nicht von ähnlichen Farbtönen unterscheiden kann, die dann wiederum nicht gehen. Es kann doch nicht sein, dass mir nur zwei Farbtöne stehen, die dann auch noch hässlich sind? Ich werde, bevor ich mir irgend etwas anderes zum Anziehen kaufe oder gar nähe, noch mal eine individuelle Beratung buchen, weil ich so mit dem Ergebnis nichts anfangen kann. LG Blimp75
  7. Hallo! Meine Alltagskleidung ist für Büro und Freizeit identisch. Das war in allen fünf Behörden, in denen ich bis jetzt gearbeitet habe, so. Jeans, Pulli, T-Shirt, Turnschuhe sind dort normale Kleidung gewesen. Auch mal im Rock, im Kleid, kurz oder lang, bunt, ausgeflippt, extravagant, langweilig, je nachdem, was man mag. Auch mit Kundenkontakt. Auch in Führungspositionen. Lediglich in den wirklich oberen Etagen sind die Leute anders gekleidet gewesen, aber auch dort nicht richtig Business, sondern dann mal eine Stoffhose mit Bluse oder Hemd. Aber mit Bluse und Stoffhose wird man ansonsten verdächtigt, noch ein Vorstellungsgespräch zu haben. Vielleich ein Dresscode in die andere Richtung, also bloß nicht zu offiziell. Ich habe lediglich besondere Kleidung, wenn ich abends mal schick weggehe (Theater z.B.), aber für normale Freizeitaktivitäten (Kino, Essen, Stadtbummel, Einladungen) ziehe ich die gleichen Sachen an wie ins Büro. Für mich wäre es eher aufwendig, mir eine reine Bürogarderobe zuzulegen. Und man würde sich im Büro wundern, wenn ich nur drei oder vier verschiedene Outfits hätte. LG
  8. Hallo! Ich arbeite auch im Büro im öD. Überall, wo ich bisher war, auch mit Kundenkontakt, gab es keinen Dresscode. Jeans (auch mit Löchern), T-Shirt, Turnschuhe sind normal. Jeans und dann eine Bluse dazu ist eigentlich schon overdressed und führt zu Nachfragen wie "Na, hast Du ein Vorstellungsgespräch oder so?". Eine Stoffhose zusammen mit einer Bluse geht nur noch, wenn wirklich etwas Offizielles ansteht, wie z.B. ein Vorstellungsgespräch. Aber selbst das kann man bei uns in Jeans machen, ohne dass es negativ auffällt. Jogginganzug wäre zu lässig, wobei das in Ausnahmefällen auch mal gehen würde. Vor dem Hintergrund würde ich einen selbstgestrickten Pullover als angemessen im Büro empfinden. LG
  9. Hallo! Ich habe schon ein paar Beiträge geschrieben, und jetzt möchte ich mich hier auch offiziell vorstellen. Mein Name ist Jessika, ich wohne seit ein paar Jahren in Bremen und möchte endlich wieder das Nähen zu meinem Hobby machen. Als ich 16 war, habe ich ein paar Nähkurse belegt, bin aber nie richtig gut geworden und habe bis auf Kleinigkeiten nie viel genäht. Wenn, dann habe ich die alte Pfaff 204 meiner Mutter benutzt, und nun hat sie angekündigt, ihre Maschine zurückhaben zu wollen. Ich habe mir die Brother innov-is 30 zugelegt und bis jetzt ein paar Kleinigkeiten genäht und schon einen Stapel Schnittmuster und Stoffe angehäuft, die ich unbedingt nähen will. Leider musste ich feststellen, dass alles viel mehr Zeit und Mühe kostet, als ich neben einem Vollzeitjob eigentlich habe, weil ich einfach auch wenig Übung und oft keine Grundkenntnisse habe... ich bin immer total beeindruckt, wenn ich sehe, was für kleine und große Kunstwerke hier produziert werden, und ich will das auch können! Um Abhilfe zu schaffen, habe ich mich für nächstes Jahr zu einem Nähkurs bei der Volkshochschule angemeldet. So, das war es erst einmal von mir. LG Jessika
  10. Hallo. Ich habe die innov-is 30 und hatte zu Anfang auch das Problem (aufgefallen bei Zickzack), dass die Naht fürchterlich aussah. Ich weiß jetzt nicht, ob die 30 und die 50 dahingehend vergleichbar sind, aber: Bei mir lag es daran, dass die Spule zwar richtig eingesetzt war, aber der Faden nicht richtig in der Führung war, dann war unten natürlich alles labberig. Ich mache es inzwischen so, dass ich den Unterfaden manuell hochhole (steht auch in der Anleitung, wie das geht) und nicht einfach nach dem Einfädeln losnähe. Man kann auch durch die durchsichtige Abdeckung sehen, wenn der Faden richtig läuft, er liegt dann praktsich über der Spule. LG Jessika
  11. Hallo! Wenn Deine Mutter tatsächlich von der Tretmaschine auf elektrisch umsteigen will (WILL sie das überhaupt?), ist es doch wichtig, dass sie selber im Laden probenäht, und zwar unter fachkundiger Anleitung, um zu testen, ob ihr das liegt. Sei mir nicht böse, wenn ich das so direkt sage, aber wenn jemand, der gar keine Ahnung hat, ihr dann irgendeine Maschine, kauft, kann das eigentlich nur ins Auge gehen. Warum genau besteht denn jetzt der Wunsch nach einer neuen Maschine? Hat sie das geäußert? Meine Oma hat, bis sie 90 war, auf ihrer alten Vorkriegs-Singer mit Tretantrieb genäht. LG Jessika
  12. Ich habe das vor Jahrzehnten im Nähkurs so gelernt, und jetzt bei der Einweisung haben sie mir das im Laden auch wieder geraten. Ich habe nicht nachgefragt, warum, sondern es einfach so hingenommen. Bei Gelegenheit frage ich noch mal nach. LG Jessika
  13. Hallo, vielen Dank für die weiteren Antworten. Ich habe zwischendurch nochmal im Laden gefragt, und die sagten auch, dass das Geräusch normal sei. Die Nadel ist beim Einschalten unten, weil ich ja den Fuß und die Nadel nach unten mache, wenn ich die Maschine einpacke und wegstelle. Dann ist sie beim Einschalten ja auch noch unten. Oder soll ich sie vor dem Einschalten hochdrehen? LG Jessika
  14. Vielen Dank für die Antworten. Das beruhigt mich schon mal.
  15. Guten Morgen! Ich bin ganz neu hier und hoffe auf Hilfe. Ich habe mir vor ein paar Tagen eine Brother Innovis 30 beim Fachhändler gekauft und probiere nun herum. Gestern ist mir aufgefallen, dass die Maschine beim Einschalten eine Art Knarzen von sich gibt, und zwar an zwei verschiedenen Stellen bei zwei verschiedenen Aktionen. Das erste tritt im oberen Teil der Maschine auf. Wenn ich die Maschine ausschalte und die Nadel sich in einer Position befindet, die nicht ganz links ist, und sie dann wieder einschalte, wird die Nadel dabei einmal nach ganz rechts gefahren und dann ertönt ein recht lautes Knarzen, das irgendwie ungesund klingt. Genauer kann ich es leider nicht beschreiben. Wenn ich die Nadel dann mit dem Knopf absenke, ertönt ein weiteres Knarzen, welches irgendwo aus dem unteren Teil der Maschine kommt, es wird, soweit ich das feststellen konnte, irgendwie durch die Bewegung der unteren Stofftransportschienen erzeugt. Wenn die Nadel beim Einschalten ohnehin schon unten ist, ertönt das untere Geräusch direkt beim Einschalten. Danach ist dann alles wieder normal, aber sobald ich aus- und wieder einschalte, habe ich diese Geräusche. Die sind mir am ersten Tag und bei der Einweisung nicht aufgefallen, daher meine Frage, ist das normal? Wenn nicht, was kann das sein? Oder sollte ich noch mal beim Händler nachfragen, bevor ich weiter nähe? Vielen Dank fürs Lesen und für eventuelle Antworten! Gruß Jessika
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.