Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Nachtschwaermer

Members
  • Content Count

    1145
  • Joined

  • Last visited

About Nachtschwaermer

  • Rank
    Ältestenrat

Personal Information

  • Wohnort
    im Schwabenländle

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Die Nadeln mit Luftdruck einfädeln..... wie cool ist das denn! meine Hoffnung ist immer noch und immer wieder ein neues Modell Cover.....
  2. so ähnlich geht es mir auch. ich möchte gerne 2 Maschinen. Ich glaube, der Umbau würde mich echt nerven. und zur Enlighten eine Kombi - und ich nutze nur die Cover-Funktion. ich werde wohl auch warten.....
  3. ja, sieht so aus. die habe ich auch gesehen. aber braucht der Mensch zur enlighten dazu eine Kombi? umbauen will ich nicht
  4. leider wird es wohl vorläufig keine neue Cover geben....
  5. Hallo Mirabe, genau das meinte ich...… das geht eben nicht mit einer Kombi. Du kannst nähen und sticken mit einer Kombi-Maschine - aber niemals gleichzeitig. alle anderen genannten Punkte.... ja da gilt es abzuwägen. Stimmt - 2.000 Euro sind viel Geld die 440 kann bis 13 x 18 sticken. Zusatzkosten? meinst du Garne, Vliese etc? das brauchst du immer. Warst du schon mal in einem Fachgeschäft und hast dir Maschinen angeschaut? Das wäre mein dringender Rat! Viel Glück!
  6. Hallo! Du nähst mit einer Brother. Besteht hier überhaupt Handlungsbedarf? Willst du auch eine neue Nähmaschine? wenn du hier im Forum suchst, wirst du viele Beiträge finden, die die Frage Kombimaschine oder nicht behandeln. Die V3 ist schon eine supersuper Maschine (ich habe sie auch). Würdest du dann die Nähmaschine hergeben? so lange du stickst, kannst du nähen..... dabei sein musst du eh. die Kombination V3 und Embird ist genial!
  7. so geht es mir auch. bisher konnte man die Überschrift des Threads sehen und dass neue Beiträge geschrieben wurden. Das fand ich in dem Zusammenhang, offen gestanden, übersichtlicher. Lässt sich das irgendwie selbst einstellen, dass man nicht alle Antworten zu einem Thema in der Liste sieht sondern einfach nur der Titel? Danke!!
  8. Diese Aussage würde ich genau so unterschreiben. Zurück und gut. Ich schätze, es dürfte dir auch schwer fallen, einen Händler mit Reparaturservice zu finden, der diese Maschine anfasst. Warum auch? Da ist noch Garantie drauf. Gib sie zurück und überprüfe deine Schmerzgrenze und kauf dort, wo du hingehen kannst und einen Service bekommst. viel Glück!
  9. ja, da hast du Recht. Das hätten wir tun sollen. Nur auf die Idee bin ich vorher gar nicht gekommen. Die Beschreibung des Kurses las sich zumindest schlüssig. ja, Theoriekurse. So könnte man den Kurs bei uns auch bezeichnen. Nur wurde nicht gezeigt wie man richtig misst und welche Maße man daraus berechnen kann, wurde nicht erklärt. Die Kursleiterin hat uns kurz selbst vermessen, zum nächsten Mal die Tabellen, die unseren Maßen entsprachen, mitgebracht und gesagt welche Daten wir nehmen sollen. Fertig. wir haben auch verkleinert einen Grundschnitt gezeichnet. ob 1:3 kann ich nicht mehr sagen. Bei uns passte eine Hose auf ein A4-Blatt.... also muss es kleiner gewesen sein. Aber egal. Daran wurde die Vorgehensweise erklärt. Anhand dieses Beispiels ging es dann an den echten Schnitt. Soweit war auch alles ok. Fragen wurden beantwortet, Hilfestellung beim Zeichnen, wenn nötig wurde gegeben. Das Ziel, einen passenden Schnitt zu haben, haben wir nicht erreicht. Wir sind davon ausgegangen, wenn in der Kursbeschreibung steht, dass man am Ende einen Schnitt hat, der passt, dass das auch so sein würde. Aber dazu hätte sie den Schnitt auf unsere Figurprobleme anpassen müssen - aber genau das ist ihr leider bei keiner von uns gelungen. Dass es nicht einfach ist, so einen Kurs zu leiten, kann ich mir gut vorstellen, zumal alle Teilnehmer unterschiedliche Fähigkeiten und Fertigkeiten mitbringen. (aber das ist sicher in anderen Kursen kein bisschen anders)
  10. Aus eigener Erfahrung mit einem Schnittkurs (VHS) kann ich berichten, dass nach den Hohensteiner Tabellen gearbeitet wurde. Der Kurs über 5 Termine, abends. Am Ende hatten alle einen Schnitt auf Papier. In der Woche zwischen dem vorletzten und letzten Termin sollten wir dann unser Modell nähen damit die Passform überprüft und ggfs. der Schnitt angepasst werden kann. Aus den Papierschnitten ist nie ein tragbares, passendes Kleidungsstück geworden. Keine von uns hatte am letzten Abend einen Grundschnitt, mit dem sich eine Hose hätte nähen lassen. Fairerweise muss ich dazu sagen, dass niemand von uns eine Normfigur hatte - das war sicher bei allen die Motivation an diesem Kurs teilzunehmen. Wir sind davon ausgegangen, dass die Kursleiterin in der Lage sein würde, den Schnitt anzupassen. ich wünsche dir/euch sehr, dass es funktioniert.
  11. ah! das interessiert mich auch!:ja:
  12. stimmt schon. Aber der Markt war so separat dass er unter "neue Beiträge" gar nicht zu sehen war so hätte sich keine solche Debatte um Geld und sonstiges nicht ergeben. nein, muss man natürlich nicht. Aber …..
  13. Ich bin fast sicher, dass DonK.Millo den Beitrag als Neuling hier geschrieben hat ohne sich Gedanken darüber zu machen, wie das hier ankommt. - als Neuling im Forum und diese Frage als ersten Beitrag - ohne sich vorzustellen und über das Ansinnen zu schreiben (also über seine Beweggründe) - vermutlich ohne Ahnung über den zeitlichen Umfang dieses Projekts zu haben - über den Schnitt (es ist ein e-Book!) schreibt er nichts. Vielleicht müssen da noch 40 Seiten zusammen geklebt werden.... Vielleicht kann er das ja alles noch zurecht rücken wenn er die Reaktionen liest. vor dem "Umbau" des Forums gab es einen Bereich "Markt" und da würde die Frage eindeutig hingehören. "Vergebe Auftrag"
  14. vielen Dank Pferdle du kommst mir zuvor. Mit dieser Entwicklung ist der Fragestellerin nicht geholfen.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.