Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

geckolina

Members
  • Content Count

    626
  • Joined

  • Last visited

About geckolina

  • Rank
    Näht zur Abwechslung "deko"

Personal Information

  • Wohnort
    Baden-Württemberg
  • Interessen
    Nähen, Basteln, Lesen

sonstige Angaben

  • Maschine
    Brother ACE, Brother 3034 D
  1. geckolina

    Lohnt sich das?

    Es war in der Tat so wie ich mir das gedacht hatte. Nachdem bei jedem nähen der Faden abriß, habe dem Maschinchen eine neue Nadel spendiert, die Oberfadenspannung etwas gelöst und die Fäden koplett neu eingefädelt und siehe da: sie schnurt wie ein Kätzchen. Näht mit einem schönen, gleichmäßigen Fadenbild. Ein wahres Schätzchen also. Und wurde so vernachlässigt .... Aber ich bin jetzt glücklich! LG, Ina
  2. geckolina

    Lohnt sich das?

    Hallo, hier also der Stand nach 4 Jahren: wie damals geschrieben habe ich die Maschine durchsehen lassen. Alles in Ordnung, alles wurde soweit gereinigt, geölt usw. Ich habe die Maschine getestet, lief wie am Schnürchen. Habe das gute Stück meiner Mutter hingestellt: hoffnungslos. Ständig Fadensalat und zu guter letzt noch die Nadel abgebrochen und ins Innere gefallen. Gerade gestern sagte sie zu mir: so, Schluß, ich werde mich nie mehr an eine Nähmaschine setzen. Wenn ich was zum Nähen habe bringe ich es dir, aber ich mach nichts mehr (sie hat es auch immer nicht gemocht). Gut, jetzt habe ich es geschenkt bekommen (sie wollte sie los haben und bevor jemand anders hier schreit...). Jetzt muß ich mal schauen, ob ich sie so nutzen kann oder nochmal zur Inspektion geben muß. Für mich ist es eh nur eine "Notmaschine", wenn meine gute Brother mal krank ist. Liebe Grüße, Ina
  3. Hallo, meine Overlock ist von brother und hat auch 300 Euro gekostet. Ich habe keinen Vergleich zu anderen, aber ich finde sie näht super. Da meine normale Nähmaschine von brother ist und ich sehr zufrieden bin, wollte ich die Overlock auch von brother. Habe sie übers Internet bei einem Nähmaschinengeschäft bestellt, wo ich hinterher aber jederzeit anrufen konnte, wenn was nicht klappte (habe ich auch gemacht, was super klappte und sehr freundlich behandelt wurde). LG, Ina
  4. Ja, das könnte natürlich auch das Problem sein, denn mein Vater hat (obwohl Gr. 47) doch eher schlanke Beine. Ich werde wohl ums ausprobieren nicht rumkommen. Im Knöchelbereich vielleicht wirlich wie vorgeschlagen weniger Maschen und 1re/1li. Danke für den Tipp, werde es auf jeden Fall berücksichtigen. LG, Ina
  5. @Ika: Italienischen Anschlag kenne ich nicht, werde aber gleich mal googlen gehen und mich schlau machen. Danke. @nowak: Ich stricke immer mit Regia. Inzwischen habe ich auch erfahren, dass es bei einem Paar besonders rutscht: diese habe ich mit 4-fädiger gestrickt, die anderen mit 6-fädiger Wolle. Werde also bei 6-fädiger bleiben. Dementsprechend natürlich größere Nadeln. Aber ich könnte hier wirklich den Schaft mit kleineren stricken, das wäre eine Idee. @Dunkelmunkel: Keine Ahnung, wann die Socken zur Wäsche dürfen, aber wie ich meine Mutter kenne mit Sicherheit nicht erst nach einer Woche! Liebe Grüße, Ina Ich habe gemerkt, dass ich in meiner geistigen Umnachtung ins falsche Forum gepostet habe. Entschuldigung. Danke fürs verschieben.
  6. Vielen Dank euch allen, das sind ja schon einige Ideen. Super! @charliebrown: Zu weit denke ich nicht, denn am Fuß sind sie ja perfekt. Ich mag in meinen Socken auch keinen Gummi und mag es, wenn sie nach unten rutschen, aber da muß ich mich wohl seinem Geschmack fügen. Gummi durchfädeln wäre eine Möglichkeit, aber sicher sehr mühsam. @Elsnadel: Das mit dem umnähen werde ich auf jeden Fall probieren, eine gute Idee. Die Socken sind relativ hoch, also höher als der Wadenansatz, aber er will das so. Ich stricke mit Hand, also könnte ich das Garn mitlaufen lassen. Den ganzen Schaft in re/li stricken wäre auch eine Idee. Aber wieso nur 1re/1li? Ich dachte bei 2 zieht es sich mehr zusammen. Habe ich einen Denkfehler? @nowak: Also insgesamt zu weit sind die Socken nicht, denn am Fuß passen sie ja, ich könnte höchstens oben weniger Maschen nehmen, aber meine Befürchtung ist, dass dann das Anziehen mühsam wird. Was heißt weniger leieriges Garn? Ich nehme immer Markensockenwolle. Bei der Angabe der Nadeln nehme ich immer die Größte, da ich extrem fest stricke. Nehme ich hier kleinere Nadeln, kann man die Socken hinterher aufrecht hinstellen, so fest sind sie. Der obere Rand wird ja nicht abgekettet, sonder ist der Anfang. Ich müte also lockerer anfangen. Aber ob mir das gelingt? Danke schonmal für eure ausführlichen Antworten. Wußte doch, dass ihr mir helfen könnt. LG, Ina
  7. Hallo ihr Lieben, ich habe ein Problem. Meinem Vater habe ich etliche Socken gestrickt, das Bündchen mit 2 re, 2 li. Jetzt sagte er mir, dass die immer runter rutschen (hätte er ja mal etwas früher sagen können). Nun habe ich zwei Fragen: 1. Was mache ich mit den bereits gestrickten Socken, um da noch etwas zu retten. 2. Was mache ich bei zukünftig zu strickenden Socken. Ich habe hier noch Strick-Elastic von Goldzack liegen, ich denke das wäre nicht so schlecht. Leider habe ich es noch nie benutzt. Muß ich das in gedehntem Zustand oder ganz normal mitlaufen lassen. Oder gibt es eine bessere Alternative? Über Tipps und Erfahrungen von euch würde ich mich sehr freuen. LG, Ina
  8. Schau mal hier: Lana Grossa - Stricktipps: Socken mit Jojo-Ferse oder als pdf: http://www.lanagrossa.de/service/stricktipps/socken_mit_jojo-ferse.pdf Diese Jojoferse ist das gleiche wie die Bummerngferse, aber ich findes sehr gut beschrieben. Auch die Größentabelle ist gleich dabei und schön zum ausdrucken. Gemessen wird immer incl. Ferse. Bei der Spitze nehme ich immer in jeder zweiten Reihe die letzten beiden maschen zusammen, bis nur noch sechs Maschen auf jeder Nadel sind, dann in jeder Reihe abnehmen bis 2 maschen auf der Nadel sind, dann zusammenziehen und verwahren. Ich finde das wird sehr schön. Gruß, Ina
  9. Ich weiß ja nicht ob die Hochzeit standesamtlich oder kirchlich ist. Vielleicht bin ich altmodisch, aber ich würde nie mit unbedeckten Schultern auf eine Hochzeit in der Kirch gehen. Deshalb ganz klar das erste. Das zweite finde ich auch zu sehr Strandkleid, das erste sieht "angezogener" aus. LG, Ina
  10. Ich verfolge den "Werdegang" der Decke auch schon seit einiger Zeit. Ein Traum! LG, Ina
  11. Ein paar Süßigkeiten reichen ja auch, aber meist will man es ja irgendwo rein tun. Ich hab da auch schon Trinkbecher genommen. Und da die meisten Eltern es nicht gut finden, wenn man Süßigkeiten gibt (und irgendwas muß ja beim Topfschlagen o.ä. als Gewinn drunter sein) habe ich immer ein Stift und Radiergummi oder (bei meinen Mädels) Haargummis rein. LG, Ina
  12. geckolina

    Probekleid Vogue 8510

    Mir gefällt es so auch super! Toll!
  13. Ich weiß ja nicht wieviele du machen mußt, aber wir wäre es mit einem Faulenzermäppchen (so eine Rolle) mit aufgesticktem Namen, in das dann ein Stift und ein Flummi oder Radierer rein kommt. LG, Ina
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.