Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

campanella

Members
  • Content Count

    337
  • Joined

  • Last visited

About campanella

  • Rank
    Fängt an sich einzurichten

Personal Information

  • Wohnort
    Graz, Oesterreich
  • Interessen
    Naehen, Mountainbike, Turniertanz und jede Menge anderer Sport
  • Beruf
    System- und Datenbank-Administratorin

sonstige Angaben

  • Maschine
    Bernina 380, Singer 14SH754

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich WUSSTE, auf die Hobbyschneiderinnen ist Verlass - vielen Dank, genau die hab ich gemeint :klatschen:
  2. Hallo, Vor einigen Jahren wurde in einem Burdaheft ein Schnitt für eine peppige Jacke gebracht, Military-Style-angehaucht, dunkelblau (Twill? Denim?), goldene Knöpfe, unterhalb der Hüfte schräg-zipfelig angesetzt, wenn mich mein Gedächtnis nicht trügt. Das Modell war dazu mit schmalen Hosen und Stiefeln gekleidet, glaube ich. Kann sich jemand an diese Jacke erinnern und mir bitte sagen, in welchem Heft ich sie finde? Mir fällt es nicht mehr ein, und eine Durchsicht der verdächtigen Ausgaben war leider erfolglos... Bittedanke :-)
  3. Hallo, Ob halb-halb oder nur destilliertes Wasser, hängt von dem in deiner Gegend vorherrschenden Härtegrad ab. Ich wohne auch in einer "sehr harten" Gegend und hab mir schon eine Dampfbügelstation ruiniert Jetzt verwende ich nur mehr Wasser, das ich vorher durch einen Tischwasserfilter laufen habe lassen. HTH.
  4. Hallo, Ich besitze eine Singer 14SH754. Heute wollte ich Interlock-Jersey nähen und bin aber nur mühsam zu einem für mich akzeptablem Stichbild gekommen. Ich habe die Fadenspannungen für "schwere Stoffe" entsprechend der Anleitung eingestellt, aber der linke Nadelfaden war immer zu locker: Auf der Rückseite war immer zuviel davon zu sehen, und wenn ich den Stoff auf rechts gedreht habe (wie später beim fertigen Kleidungsstück), ist die Naht leicht auseinander gegangen. Ich habe dann die Spannung des linken Nadelfadens immer fester gedreht, bis das Stichbild einigermaßen gepasst hat - jetzt bin ich bei Spannungsstufe 7 von 9! Klingt das für euch noch irgendwie ok? Die Maschine war übrigens grad erst beim Service, hab sie heute zum ersten Mal nach der Komplettüberholung wieder angestartet... Danke schonmal!
  5. In meinem Ottobre-Heft steht, Bündchenware sollte ca. 30% kürzer als die gemessene Länge genommen werden. Hängt immer vom verwendeten Material bzw. dessen Dehnfähigkeit ab...
  6. Hallo, Die T-Shirts verziehen sich, weil der Stoff nicht genau geschnitten wird. In der Industrie wird Stoff in etlichen Lagen übereinander ausgelegt und dann mit einer elektrischen Schere auf einmal geschnitten. Da passiert es schonmal, daß sich die Stofflagen beim Auflegen verziehen, der Stoff wird schief geschnitten und genäht, und der Kunde merkt das dann meistens nach der ersten Wäsche...
  7. Hallo, Ich habe ein Problem: Ich nähe derzeit Babykleidung , und da kommt schon mal eine Schicht Nicky mit drei bis vier Schichten Bündchen zusammen. Wenn ich das dann mit der Zwillingsnadel absteppen wollte, habe ich schon mehrmals eine Zwillingsnadel ruiniert. Ich habe nämlich bis jetzt Stretch-Zwillingsnadeln nur in Stärke 75 (Breite 4mm) gefunden, aber das ist einfach zu zart für soviele Stoffschichten. Was soll ich nun machen? Zwillingsnadeln für normale Stoffe gibt es auch stärker, aber damit mache ich den Stoff kaputt. Wie macht ihr das? Danke!
  8. Hi, Wenn du das Armloch weiter schneidest, mußt du auch den Ärmel anpassen. LG, Nora
  9. Hier das Antwortmail vom Bernina-Support: Interessante Tatsache, das wußte ich nicht, wäre mir auch nicht in der Anleitung untergekommen... Aber das erklärt trotzdem nicht, wieso mein Einfädler beim Hinweg durch das Öhr - noch ohne Faden - Probleme hat, der Rückweg funktioniert ja...
  10. Hallo, Ich habe die gleiche Maschine, und bei mir hüpft gerne der linke Nadelfaden aus der Fadenspannung raus und liegt dann vor den beiden Scheiben außen auf. Ich verwende nämlich üblicherweise für die Nadelfäden normale Nähseiden auf der Spule anstatt der Konen, die sind offenbar zu leicht für das grobe Geruckel der Ovi. Ich behelfe mich hier so, daß ich ein Garnrollennetz über die kleineren Spulen stülpe, so ist der Faden weiter gut unter Spannung, sodaß er sich nicht aus den Spannungsscheiben herausarbeiten kann... HTH
  11. campanella

    MaxiCosi-Sack

    Habe für meine Prinzessin einen MaxiCosi-Sack genäht, Basis war der Ottobre-Schnitt Nr. 8 aus dem Heft 4/2003 - das ist eigentlich der Schnitt für einen Schneeanzug/Overall, bei dem ich einfach die Beinteile verlängert und sackartig umgeformt habe. Gefertigt aus zwei Schichten Fleece mit Dacron-Watte dazwischen, also genau das Richtige für die aktuellen Temperaturen.
  12. Hallo Ulrike, Huch, was für eine Uhrzeit ... Was genau meinst du damit, daß es bei dir auch nie auf Anhieb klappt? Erwischt du nur den Faden nicht immer beim ersten Versuch, oder geht bei dir auch der Draht nicht gut ins Öhr sondern "ruckelt" so rein, nach etwas Widerstand, weil er nicht genau ins Öhr trifft? Hab übrigens grad auch meine Bernina-Nadeln probiert, die mit der Maschine gekommen sind - da habe ich tatsächlich dasselbe Phänomen. Komisch, da werde ich mal bei Bernina anfragen, kann ja nicht sein, daß der Nadeleinfädler nur bei Nadeln mit großem Öhr gut funktioniert...
  13. Hallo, Ich habe bis jetzt Noname- oder Singer-Nadeln verwendet und hatte keinerlei Probleme mit dem Einfädler. Nun habe ich zum ersten Mal "Qualitätsnadeln" von Schmetz gekauft, und plötzlich funktioniert der Fädler nicht mehr gut, hakt irgendwie. Es sieht so aus, als ob bei der Schmetz-Nadel das Öhr geringfügig kleiner ist, nicht so weit nach unten geht, und daher das Drähtchen nicht mehr genau ins Loch trifft. Bei den anderen Nadeln ist das Öhr länger, daher keine Probleme. Jetzt ist nur meine Frage: Ist da vielleicht der Fädler defekt, Draht verbogen, oder kann da tatsächlich die Nadel schuld sein? Nadelsystem ist bei allen dasselbe. Welche Nadeln verwendet ihr? Danke!
  14. Uiuiui, da hab ich jetzt aber für ordentlich Verwirrung gesorgt *g* Laßt mich das aufklären: Ich habe von rautenförmigen Zwickeln und Godets geschrieben, weil es mir um die Spitze ging, die beide gemeinsam haben. (Nach meinem Verständnis sind beides aber unterschiedliche Dinge: der Zwickel ein Stück Stoff, das zB im Achsel- oder Schrittbereich eingesetzt wird, ein Godet ein keilförmiger Einsatz bei Röcken.) Aber ich glaube, ich hatte da bis jetzt einfach eine Denkblockade - Ulrikes Hinweis hat mir da auf die Sprünge geholfen: Wenn ich den Zwickel auf einer Seite einsetze, dann die Nahtzugabe in den Zwickel lege und dann die zweite Seite annähe, müßte das doch ganz einfach gehen!?
  15. Hallo, Wie näht ihr Zwickel (rautenförmig, zB. am Unterarm oder im Schritt einer Hose) oder auch Godets mit der Overlock? Gibts da einen Trick, den ich noch nicht kenne oder wechselt ihr dafür auf die normale Nähmaschine, um das auf den Punkt genau hinzubekommen? Wenn letzteres, wie versäubert ihr dann die Stoffkanten? Danke schon mal!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.