Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

darot

Members
  • Content Count

    2570
  • Joined

  • Last visited

About darot

  • Rank
    Ältestenrat

Personal Information

  • Interessen
    Nähen, Sticken....

sonstige Angaben

  • Maschine
    Juki HZL DX7, Pfaff creative 4.5, Babylock enlighten, Babylock coverstitch, elna star , Husqvarna D1

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Guten Morgen, ich könnte mir vorstellen, dass es gar nicht am Gurtband sondern am Leder liegt ?
  2. Guten Morgen, ich habe sowohl als auch: eine Kombimaschine - mit der ich aber tatsächlich vor allem sticke - und eben noch eine Nähmaschine. Es ist alles schon gesagt: kommt darauf an, wieviel Du sticken möchtest. Ich lasse meine Maschine nie alleine sticken , bin also immer auch im Nähzimmer, wenn sie stickt und möchte dann meist auch was nähen. Das spricht für getrennte Maschinen, es sei denn, Du nähst ein Shirt mit der Overlock, schneidest solange etwas zu usw. Das Argument, dass ein Kombigerät alles kann - aber nichts richtig kann ich nicht bestätigen. Sowohl meine vorige Kombimaschine - eine Husqvarna D1 - als auch die jetzige - eine Pfaff creative 4.5 - sind hervorragende Stick- als auch Nähmaschinen. Aber natürlich auch eher hochpreisig. Es gibt im Netz inzwischen auch die Möglichkeit eine Näh-/Stickmaschine zu mieten. Vielleicht ist das eine Option für Dich herauszufinden, was Du möchtest?
  3. Hallo, wie sieht es denn mit der Unterfadenspannung aus ? Kennst Du das mit dem Jojo-Test ? Du hälst die Spulenkapsel an dem eingelegten Faden und versuchst sie wie einen Jojo nach unten zu bewegen. Wenn sie gleich "abhaut" ist die Spannung zu locker . An der Spulenkapsel ist eine Schraube, die du nach rechts drehst um die Spannung zu erhöhen. Aber bevor Du das machst fotografierst Du den aktuellen Stand. Bewegt sie sich gar nicht ist sie zu fest und die Schraube muss nach links gedreht werden. Ideal wäre wenn sie ruckweise nach unten geht. Es wird ja immer davor gewarnt an der Spulenkapsel etwas zu verändern, aber mit diesem Test kannst Du gut herausfinden, ob die Unterfadenspannung passt.
  4. Guten Morgen, nur so als Idee: die Juki könntest Du auch für eine Weile mieten. *editiert* Ich kann nur meine eigenen Erfahrungen mit der Babylock coverstitch wiedergeben: hinsetzen und covern. Ganz selten hatte ich Fehlstiche, dann lags an mir. So hatte ich bspw. einmal die Klappe offen gelassen , wo das Werkzeug drin ist.
  5. Guten Morgen, auch ich finde das eine sehr gute Idee. Inzwischen bin ich zwar bei den für mich passenden Maschinen angekommen, würde mich bei der Auswahl heute gerne dadurch unterstützen lassen. Auch ein Fehlkauf kostet sein Geld und auch die Mühe, die Maschine wieder zu verkaufen. Alleine daher wird es sich rechnen sie zu mieten.
  6. Guten Morgen, sehr interessant und eigentlich hätte ich tatsächlich noch ein Plätzchen um die ungenutzte D1 aufzustellen. Eine andere Option wäre, die Juki zeitweise durch die D1 zu ersetzen. Aber: es ist so praktisch: für die Juki und die Reisenähmaschine kann ich dieselben Spulen verwenden. Auch ich will und muss mich nicht rechtfertigen für die Anzahl meiner Nähmaschinen. Ich finde es nicht dekadent mein Hobby so auszuleben: jede(r) kann das vorhandene Geld nur 1x ausgeben, manche tun es für Autos, Reisen, Klamotten, Handys , Thermomix - was auch immer - und andere eben fürs Nähen. Manchmal sammeln sich Maschinen auch deshalb an, weil es eben doch nicht die Richtige war - oder es was Besseres gibt. Aber "verschenken" will man sie dann doch nicht.
  7. Guten Morgen, wie auch in diesem Thread zu lesen ist, gibt es hier einige, die mehrere Nähmaschinen besitzen . Auch in meiner Stube gibt es 2, die nicht aufgebaut , also nicht ständig im Einsatz sind. Eine davon darf mit zu Nähtreffs , die andere habe ich noch, weil ich sie nicht "verschenken" möchte, sprich : ich nicht den Preis bekomme, den ich mir vorstelle. Es ist eine Husqvarna D1, die tatsächlich auch wunderbar näht, wie ich festgestellt habe. Aber: ich hole sie nie aus dem Schrank. Das wäre vielleicht anders, wenn ich nicht schon eine aufgebaut hätte, also die Maschine sowieso immer holen müsste. Wie macht ihr, die ihr mehrere Nähmaschinen (keine Overlock oder Cover) habt? Wann näht ihr auf der einen, wann auf der anderen ? Gibt es eine Lieblingsmaschine, eine die ihr bevorzugt nehmt ? Ist es die zuletzt gekaufte ? Warum habt ihr mehrere Maschinen ?
  8. Na dann stelle ich mal einen Stuhl dazu : Ich bin am Werkeln für meine Spenden für den Weihnachtsmarktstand des Fördervereins für krebskranke Kinder. Gestern und heute waren ebook Reader Hüllen dran, nebenbei noch Taschen (die habe ich noch nicht fotografiert).
  9. Hallo, eben "stolpere" ich noch über dieses Tutorial.
  10. Guten Morgen, ich kann mich hier einreihen in die Reihe derjenigen, die jahrelang den falschen BH getragen haben. Früher - also in den 1970er Jahren den ersten BH gebraucht hat man mir erzählt, man könne das jeweils ausgleichen: Ober- und Unterbrustweite. Also ein BH von 75 C könne auch mit einem BH von 80 B bedient werden. Früher habe ich mir dann oft das Unterbrustband enger genäht, damals noch sehr pragmatisch und nicht unbedingt schön. Auch heute ist es nicht einfach einen BH in 65 G zu bekommen. Es gibt für mich eigentlich nur ein Fabrikat , das im Einsatz ist. Und ja , der sitzt zunächst eng und natürlich mag das nicht jede, ich schon. Die Verkäuferin im Fachgeschäft meines Vertrauens hat gesagt: anfänglich müssen die BHs , geschlossen in den äußeren Häkchen fest sitzen. Die BHs weiten sich auch heute noch und müssen irgendwand enger geschlossen werden. Meine Erfahrung bestätigt dies. Weil mein Kaufmodell über 80 Euro kostet, hatte ich auch die Hoffnung auf den Rebecca gesetzt, weil der ein kleines Mittelteil hat. Aber mir persönlich geht das Körbchen nicht weit genug hoch, ich habe die Brust gern gut verpackt. Daher habe ich meine BH-Näherei inzwischen aufgegeben, gebe aber zu, dass ich wieder getriggert werde wenn ich hier von Tilli /die die gleich Größe hat) bspw. lese :
  11. Hallo, bei mir sind im ständigen Einsatz: eine Juki HZL-DX7, eine Babylock Enlighten, eine Babylock Cover und eine Pfaff creative 4.5 zum Sticken. Dann wollte die Husqvarna Designer I einfach nicht gehen bzw. ich sie nicht für weniger hergeben und es gibt noch eine kleine Elna Star, die mit auf Reisen darf. Im Moment gibt es tatsächlich keine Begehrlichkeiten, was Nähmaschinen anbelangt.
  12. schau mal , hier steht der Stoffverbrauch: Basic Strickmantel
  13. Ich gebe es ja zu: ich war nur zu faul . Aber vielleicht wird es in den nächsten Tagen was.
  14. Ja, ich kann Dir folgen, wollte es auch machen und fotografieren, aber mein vorhandenes Schrägband ist zu schmal. Danke !
  15. Oh, schade, dass der Schnitt keine gute Passform hat, den habe ich auch noch hier liegen.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.