Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Pan_dora

Members
  • Content Count

    207
  • Joined

  • Last visited

About Pan_dora

  • Rank
    Fängt an sich einzurichten

Persönliche Informationen

  • Interessen
    Alles, was mit Kreativität zu tun hat: Malen, Zeichnen, Schneidern, Basteln, Musik.
  • Beruf
    Historikerin

Sonstige Angaben

  • Maschine
    Kein Park, aber stolze Besitzerin einer PFAFF hobby 1142. :o)
  1. Vielen Dank für die Tipps. Ich habe meine Tunika ohne Schneidematte und Rollschneider zusammen bekommen. (Wobei ich zugeben muss, dass das wahrscheinlich wesentlich einfacher ist.) Ich habe nun die Antirutschmatte drunter gelegt, darauf mein Papierschnittmuster, dann den Stoff und schließlich mein halbes Bücherregal. Dann habe ich die Ränder mit ziemlich vielen Nadeln festgesteckt und rund um Bücher und Nadeln den Schnitt übertragen. (Vielen Dank an elke007 an dieser Stelle. ) Wichtig war für mich jetzt: 1. Die Nahtzugabe muss vorher in den Schnitt integriert sein, damit man
  2. Vielen lieben Dank für eure Tipps. Dann werde ich mir doch mal eine Schneidematte und einen Rollschneider zulegen. Wobei ich mich da frage, ob es so gut ist, wenn man die Matte immer verschieben muss. Da verzieht sich doch auch wieder alles und so groß wie das Schnitteil (z. B. bei weiten Ärmeln) sind die ja auch nicht. Das mit dem Papierschnittmuster versuche ich auch auf jeden Fall.
  3. Hallo, nachdem ich nun schon vier Meter Chiffon zu Müll zerschnippelt habe, brauche ich doch mal Hilfe. Wie schaffe ich es, mein Schnittmuster auf Chiffon zu übertragen und die Teile dann zusammen zu nähen, ohne dass er sich verzieht? Ich kopiere mir meine Schnitte normalerweise auf stabilere Baufolie, dann übertrage ich sie auf den Stoff und schneide sie mit der Schere aus. Das geht bei nicht rutschenden Stoffen wunderbar. Für den Chiffon (Polytierchen) habe ich mir als Unterlage eine rutschhemmende Matte unter gelegt. Dann habe ich den Stoff locker drüber gelegt und mit e
  4. Ich mag zwar das Rokoko Hüftgold nicht so gerne (also die Schnitte der Damenkleider ) aber was ihr zwei hier zaubert, ist einfach wundervoll. Ich finde es auch ganz toll, dass ihr eure Männer mit einkleidet. Toll, toll, toll!
  5. Schickes Oberteil, wirklich gut gelungen und eben mal nicht aus einem der zig Grufti-Shops. Zu den Schuhen: Die meisten tragen Ranger bzw. Stiefel zu Kilt oder Hose. Richtig oberkultig finde ich ja Pikes, stehen aber nicht jedem und sie passen auch nicht zu Rock oder Baggy-Pants. Ansonsten sollte man(n) eben tragen was gefällt und was die Ästhetik nicht stört (wie z.B. Socken in Sandalen ). Wenn Du Mittelaltergedöns magst, kannst Du da ja auch mal nach passenden Lederstiefeln gucken.
  6. Vielen Dank. Dies Nähforum hat mir schon so oft bei Schwierigkeiten geholfen, dass ich es unglaublich schade gefunden hätte, wenn alles verschwunden wäre.
  7. Entsteht dieser Kugelbauch dann, weil die Organe nach unten wandern? Das ist ja wirklich gruselig. Ich liebe mein Korsett und ich schnüre auch um die 10 cm weg, trotzdem finde ich das ziemlich bequem und ich kann atmen, essen und sitzen.
  8. Gern geschehen. Der Schnitt von Vogue ist ja ein Wahnsinn! Ganz toll.
  9. Hallo, Schnittmuster für einen Fishtail kenne ich nur einen von Butterick History 4954. Den aus Deiner Beschreibung habe ich noch nie gesehen. Vielleicht hilft Dir ansonsten ja die Anleitung bei Natron und Soda: House of Darkness Fishtail Falls Du eine solche Schnürung suchst (siehe Bild), das ist ganz einfach zu verwirklichen. Einfach Schlafen mit D-Ringen einnähen. Vielleicht kannst Du auch einen Schnitt von einem Kleid abändern (wie beispielsweise den von Vogue 2931)?
  10. Hallo, vielleicht hilft Dir der Schnittkonstruktionsvorschlag von Natron und Soda weiter? Shrug: Shrug
  11. Ich reihe mich in den Lobgesang ein. Wirklich ganz tolle Sachen, die Du da genäht hast! Auch die Stickereien gefallen mir sehr gut. Ich glaube, den Mantelschnitt brauche ich auch. Ob das was aussieht, wenn man die Schulterverlängerung weglässt? Meine Schultern sind nämlich schon breit.
  12. Zwei schwarze Schmetterlinge, ein knorriger Baum (mit Geldblättern; da kann man auch Münzen nehmen) oder ein mit Ornamenten besticktes Kissen/Tischläufer (mit Umschlag dazu). Vielleicht auch ein kleiner Grabstein mit Schublade (worein ein Geldschein passt). Oder ein Miniaturkerzenleuchter, in dem der Geldschein als Kerze steckt.
  13. Da ich am WE durch meine Band zu meinem ersten 'mittelalterlich-fantastischen' Larp (live action role play) genötigt wurde *g*, musste ich mir dafür etwas nähen. Entstanden ist eine Raglanbluse nach einem Burda Schnitt mit abgeänderten Ärmeln, eine Weste (der Schnitt war ursprünglich ein Dirndl Mieder, ich habe ihn ziemlich verändert) und ein halbkreis Tellerrock mit Sattel und angesetzter Rüsche. Nicht ganz glücklich bin ich mit dem Färbeergebnis. Der Stoff ist zum Teil streifig geworden. Für den Zweck aber absolut ausreichend. (Vielleicht sollte man doch nicht Bomull verwenden. *hihi*)
  14. Hallo, falls Du alleine keinen Stoff findest, kannst Du vielleicht auch mal den Schnitt mit in einen Stoffladen nehmen und die Damen dort fragen? Die haben oft tolle Anregungen.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.