Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Eppendorf

Members
  • Content Count

    240
  • Joined

  • Last visited

About Eppendorf

  • Rank
    Fängt an sich einzurichten
  1. Hallo, das klingt sehr interessant und ich werde es ausprobieren. Was genau meinst Du mit "Wollstickfäden" ??? Könnest Du diese bitte noch etwas genauer beschreiben. Danke und einen schönen Abend
  2. Hallo Anke, ich verfolge schon von Beginn an Deinen WIP. Die Idee die Kapuze nur aus Tüll zu fertigen finde ich sehr interessant. Und zwar, weil: 1) dadurch eine gewisse "Leichtigkeit" entsteht, 2) der Tüll den Blick auf den schönen Rückenausschnitt zuließe, 3) durch den Tüll es bei sommerlichen Temperaturen es angenehmer sein könnte das Kleid mit Kapuze zu tragen, 4) eine luftige Tüll-Kapuze eine schöne Umrahmung für eine Braut sein könnte und 5) eine Tüll-Kapuze möglicherweise mehr "Standfestigkeit" hätte. Ich könnte mir den Anschluß der Kapuze an den Ausschnitt in Raffungen vorstellen, die dann in eine Kapuze "übergehen", also die Kapuze sehr üppig und vollkommen aus Tüll gefertigt.Ich hoffe, dass meine Beschreibung nachvollziehbar ist??? Deko-Tüll ist ja auch zum Probieren nicht sehr kostenintensiv. Ich drücke Dir für die heutige Anprobe die Daumen Eppendorf P.S.: Mir ist gerade eingefallen, dass möglicherweise, statt eine Kapuze an den Ausschnitt zu nähen, ein ganzer zusätzlicher Extra-Tüllmantel oder Tülljacke mit Kapuze sehr elegant und außergewöhnlich aussehen könnte, es ist auch möglich diesen aus Spitze zu arbeiten oder in Kombination Tüll mit Spitzenkante. Somit wäre das Kleid einfacher zu nähen und die Braut hätte ihre geliebte Kapuze. Unter dem Stichwort "Brautmantel" gibt es im Internet sehr viele Vorschläge. Ich habe dieses gerade bei einer Freundin gesehen und fand es sehr besonders.
  3. Hallo, vorab vielen Dank für die ausführlichen Informationen die hier über die Pfaff Performance 5.0 zusammengetragen wurden oder noch werden. Wie aber sind die Knopflöcher denn nun tatsächlich???? Insbesondere die Augenknopflöcher interessieren mich sehr. Jede Erfahrung wäre für meine Kaufentscheidung sehr hilfreich. Im Voraus Danke
  4. Guten Morgen, danke für Deine ausführliche und schnelle Antwort. Dann werde ich es ebenso machen und mich "durchfühlen" . Zu Deiner Frage hinsichtlich der ebenfalls knöpfbaren 2. Knopfreihe: Soweit ich weiß ist es nicht üblich und scheint mir auch auch nicht sonderlich praktisch. Ich habe dieses lediglich mal bei Trenchcoats gesehen die sowohl für Damen als auch für Herren tragbar gearbeitet wurden.
  5. Hallo, auch ich bin von Deinem Unterlegstoff begeistert und obwohl Du ihn schon genauer beschrieben hast: wäre es sehr hilfreich, wenn Du nochmals ganz genau auf ihn eingingest. Ich plane mein nächstes Nähprojekt: Cabanjacke aus Wollvelour mit Cashmereanteil gern so zu unterlegen, da eine Bügeleinlegeware (z.B. G785) den Flor des Stoffes zu sehr flachdrücken würde. Danke schon mal jetzt für Deine ausführlichen Beschreibungen. Ich verfolge ganz gespannt die Fotodokumentation der weiteren Arbeitsschritte. Nochmals danke für Deine Mühe.
  6. Hallo Anke, das Versäubern von Nahtzugaben beschäftigt mich auch schon eine ganze Weile. Nun habe ich in meinem neuen Buch: "Professionell schneidern" von Lynda Maynard gelesen, daß das Einfassen der Nahtzugaben mit einem Schrägstreifen bereits vor dem Zusammennähen des Kleidungsstücks erfolgen kann, wenn sichergestellt ist, daß keine Korrekturen mehr notwendig sind. Dieses erscheint mir durchaus interessant und ist vielleicht auch für Dein aktuelles Hosen-Projekt eine Möglichkeit. Ein schönes Wochenende
  7. Hallo Mutig, an dem Paßzeichen im vorderen Teil der Ärmel. Wenn Du ganz sicher gehen willst, so markiere Dir doch z.B durch ein L und R zusätzlich den jeweiligen Ärmel, dann mußt Du nur noch den richtigen Ärmel in das dazu gehörende Armloch heften / nähen. Und es paßt garantiert .
  8. Hallo Anke, bezüglich Deiner Bedenken "kleiner Bauchansatz" (...den Du garantiert nicht hast, sondern nur bei ungünstiger Seitenperspektive glaubst erkennen zu können) fände ich die Gürtel-Lösung, die man auf einem Foto vom "Kate-Kleid" erkennen kann, ganz geschickt. Möglicherweise, Du hattest die Idee ja auch schon, könnte man den Gürtel am Rücken z.B. als Schleife zusammenführen. Ich bin gespannt, wie es weitergeht. Viel Spaß mit der neuen Küche und eine schöne Woche.
  9. Hallo, ich denke, wenn Du die von Burda beschriebene "Drehmethode" für Deine Schnittänderung angewandt hast, dann besteht der Vorteil dieser Änderung insbesondere darin, daß: Zitat aus dem Burda Buch: ... "Starke Oberarme. Für diese Schnittänderung ist die "Drehmethode" ideal, denn die erforderliche Mehrweite kann eingefügt werden, ohne die Ärmelkugel zu verändern." Also egal ob Einnaht-Ärmel, wiewohl bei Deinem T-Shirt, oder bei Zwei-Naht-Ärmel, die Armkugel bleibt bei dieser Anpassung unverändert, wenn Du nur den Armumfang verändern möchtest, das Armloch jedoch ok ist. Gutes Gelingen und einen schönen Sonntag
  10. Hallo Anke, willkommen wieder an der Ostseeküste. Schau Dir doch mal den Link an. Zufällig trägt Kate auf ihrer aktuellen Reise in Singapur faßt genau Deinen Kleiderschnitt. Es gibt noch weitere Bilder davon und ich finde, daß das "Tüten-Problem" sowie die "Kräuselungen des Rockansatzes" sehr geschickt gelöst wurden. http://www.ad-hoc-news.de/bilder/william-und-kate-verzaubern-singapur-william-kate-in-singapur-986001_0_320.jpg Einen schönen Freitag
  11. Hallo, nochmals vielen Dank für Deine umfassenden Erläuterungen und die perfekte "Bild-Dokumentation". Ich habe jetzt nur noch einen klitzekleinen Wunsch: Bitte vom fertigen Kleid noch ein Foto. Danke
  12. Hallo, ich verfolge mit großer Begeisterung Deine umfangreiche Dokumentation. Vielen Dank für Deine Mühe. Sehr hilfreich fände ich es, wenn Du sowohl "Fellstitches" als auch die Abbildungen zu den einzelnen Stichen aus dem Buch darstellen würdest. Schon mal im Voraus vielen Dank und viel Erfolg beim Finish Deines "Super-Kleides".
  13. Hallo, ich kann Deine Enttäuschung verstehen. Möglicherweise ist Deine Hose noch zu retten, wenn Du Dich an einer Dir gut passenden Fertighose orientierst. Vielleicht besitzt Du sogar eine Hose mit ähnlichem Schnitt??? Sollte es denn eine "Bequemhose" ???? Suche doch auch nochmal im Forum nach dem oft diskutierten Thema: HOSENANPASSUNG. Ich kann mir vorstellen, daß Du dort einige Tipps findest, die für Dich hilfreich sein könnten. Viel Glück und nicht den Mut verlieren, die nächste Hose wird ganz bestimmt gut.
  14. Hallo Anke, hallo "kaffeefee", hast Du Dir schon den Rock 3b aus der aktuellen Burda easy F/S 2012 angesehen??? Ich könnte mir vorstellen, daß er Dir gefällt. Guck doch mal hier http://www.burdastyle.de/aktuelles/news/burda-easy-f-s-2012-alle-modelle-aus-burda-easy-f-s-2012_aid_4156.html Bitte bis zum braunen Rock weiterblättern (Bild Nr. 7) !!!
  15. Hallo Samba, "Im Post 6 findest du 2 Fotos, die darauf Bezug nehmen. Oder brauchst du was Spezielles?" danke für den Hinweis, hatte ich glatt übersehen . Aus diesem Foto ist zu entnehmen, daß hier nicht, wie oftmals in Nähbüchern beschreiben, eine "treppenartige / stufige Beschneidung der Belegkanten vorgenommen wird, sondern die gesamte Saumbreite nach innen geklappt / verstürzt wird. Habe ich das so richtig interpretiert ??? Das Du, da der Trench ja noch wieder getragen werden soll, das Kragen-Innen-Leben nicht fotografieren kannst, ist verständlich. Trotzdem danke für Deine detaillierte Beschreibung.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.