Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Nati

Members
  • Content Count

    1242
  • Joined

  • Last visited

About Nati

  • Rank
    Bringt Bettzeug mit

Personal Information

  • Wohnort
    Ulm

sonstige Angaben

  • Maschine
    Eine Singer Ultralock und eine 9940.
  • Meine Galerie
    http://hobbyschneiderin24.net/portal/galerie/showgallery.php/cat/500/ppuser/5776
  1. Vielen lieben Dank für eure Tipps! Ich hätte eigentlich gehofft, dass jemand sagt: "Ja, hab ich gemacht, nimm die Ottobre/Burda/Knippie soundso, Modell xy" - aber dies hier ist auch klasse! Ein paar wenige der Modelle, die ihr verlinkt, sehen leider schon für mein Empfinden arg gebastelt aus. Aber andere sind echt klasse. Ich werde bestimmt ein paar Ideen kopieren. Der Kragen selbst ist reichlich abgewetzt, deshalb nicht zur Wiederverwendung geeignet. Aber den Unterkragen schaue ich nachher mal genau an Ich zeig euch dann demnächst das Ergebnis, Danke nochmals, Nati
  2. Hallo miteinander, ich könnte Tipps von euch brauchen Mein Mann trägt nahezu ausschliesslich Hemden, uni, schweizer Marke. Irgendwann sind dabei natürlich Kragen oder Ärmelaufschläge durchgeschlissen, und er kann sie (zumindest bei der Arbeit) nicht mehr tragen. Der sonstige Stoff ist aber prima in Ordnung! Nun bin ich ja so eine Recycling-Maus, und suche Ideen für diese Hemden. Dabei geht es mir nicht um die Klassiker wie Quilts und Boxershorts, sondern ich such speziell nach etwas, das ein Mädchen in Größe 98 tragen kann. Wegen der Farben etc macht euch mal keine Sorgen, das passt bei uns schon. Habt ihr schon erprobte Blusenschnitte, Tops o.ä., die man aus einem Langarm-Herrenhemd zuschneiden kann? Ich habe eine recht umfangreiche Burda- und Ottobre-Sammlung und mache mich jedenfalls mal auf die Suche. Aber wenn ihr schon einen Tipp habt, dann nehme ich diese Abkürzung natürlich gerne Viele liebe Grüße, Nati
  3. Nati

    Puppenkleidung

    ... verstehe ich dein Problem, mein Tochter braucht es auch möglichst "echt". Schau doch mal bei der Initiative Frühchenstricken auf der Webseite die Anleitungen durch. Eventuell ist da Kristys Sockengröße dabei. Nur so als Tipp. Liebe Grüße, Nati
  4. @Paulamaus: Ja, es klingt nach sehr viel - aber meine Tochter geht in die Kita, und so hab ich tagsüber meistens frei. Ausnahmen liefert die Erkältungssaison Vielen Dank für euer liebes Willkommen!
  5. So, nun ist also November. Ich hatte ja gewettet, bis heute alle UFOs fertiggestellt zu haben. Erstens kam es anders ... Mein Babybauch hat sich leider kurzfristig als recht reizbar erwiesen. Auf dem Sofa ruhig sitzen und stricken geht wunderbar, aber an der Nähmaschine ständig hin und her und vor und zurück, das macht mir zu schaffen. Und weil ich ja kein Unheil heraufbeschwören möchten, hab ich mich aufs Stricken konzentriert. Alle Strick-UFOs sind fertig, und sogar noch ein weiteres Lace-Tuch gestrickt! Aber bei den Nähteilen hat es zum Dessous-Set nicht mehr gereicht. Die Cordhose ist fertig, und absolut unspektakuär, weil ein Schnittmustertest. Ich werde euch davon berichten, sobald meine Kleine gut gelaunt eine Anprobe mitmacht. Mein erklärtes Lieblingsstück dieser Aktion: Eine (einzelne) Nikolaussocke, denn bei uns geben im Kindergarten die Eltern Socken für den Nikolausbesuch ab, die dann gefüllt werden. Siehe hier: http://www.coats.de/PDF/smc_nikolaussocke.pdf So, nun kann ich trotzdem anfangen, neue Projekte anzugehen: In der aktuellen Ottobre (Ottobre Design Modell 19) ist ein Poncho für kleine Madchen drin, der soll es werden. Allerdings aus knallrotem Frottee und mit teilweise zugenähtem Vorderteil, für Schwimmbadbesuche. Mein Mann hat neulich was Ähnliches an einem anderen Kind im Schwimmbad gesehen, und will sowas für unsere Tochter jetzt auch - Poncho mit Kapuze aus Frottee zum Schnell-Drüber-Werfen. Also dann mal los! Bis bald, Nati
  6. Hallo miteinander! Im letzten Jahr habe ich mich hier ja ziemlich rar gemacht - aber die verfügbare Zeit wurde vom Arbeiten, Mama sein und ab und zu ein wenig handarbeiten gefressen, das Forum hatte da keinen Platz mehr. Jetzt bin ich wieder im Mutterschutz und damit zurück an der heimischen Nähmaschine - ich geselle mich gerne wieder zu euch, wenn ihr mich noch mögt! Die "freie" Zeit beginnt gleich mal mit einer Challenge. Mit meinem Mann habe ich gewettet, dass ich es schaffe, bis Monatsende alle UFOs zu vollenden. Wenn ich es schaffe, dann bekomme ich eine große Tüte Kartoffelchips und ein Spiel Sockennadeln aus Edelholz - na, wenn das kein Ansporn ist! Leider ist die Liste nicht so ganz kurz ... und umfasst Nähen UND Stricken! - ein Laceschal, vor drei Jahren begonnen. - ein Strickkleid, von unten gestrickt: der Rock ist da, das Oberteil fehlt noch. - diverse einzelne Socken suchen ihren Partner - eine Cordhose für meine Tochter - ein Dessous-Set in grün / weiß, bei dem gerade mal die Körbchen zusammengesetzt sind. Und zwischenrein kommen die Wünsche meiner Tochter, die inzwischen bei den Tiersocken (hab einige in meiner Galerie) auf den Geschmack gekommen ist. Zum Glück sind ihre Füße ja noch recht klein, und so ein Paar Socken ist in zwei Tagen fertig. Also, frisch auf ans Werk! Viele Grüße, Nati
  7. Nati

    Spitzenbastelei

    Und weiter geht's ... Die Spitze hab ich nun am unteren Rand abgeschnitten, und so entsteht ein Spitzeneinsatz. Für eine bessere Stabilität hab ich die obere Blümchenkante mit Framilon verstärkt - nur leicht gedehnt. Die Hose selbst ist ganz normal genäht. Lediglich vorne am Taillenbund hab ich einen Teil Gummiband ausgelassen, weil ohnehin der Spitzeneinsatz drüber kommt. Den Einsatz hab ich aufgesteckt und dann mit dichtem, kleinem Zickzack wieder auf der unteren Kante aufgesteppt. Zum Schluß noch den Karostoff drunter zurückschneiden, und fertig. So sieht das Set nun aus: Ich bin ganz zufrieden (mit der Optik, der Tragetest steht noch aus). Mit der unveränderten Spitze hätte ich arge Probleme bekommen, ein harmonisches Ganzes zu schaffen, das trotzdem noch elastisch genug als Hose ist. Liebe Grüße, Nati
  8. Nati

    Spitzenbastelei

    Hallo, ich nähe ja umständehalber nur noch sehr langsam und eher sporadisch, aber vielleicht hab ich trotzdem was interessantes. Ich hab den blau-weißen Vichy-Karo zu Weihnachten geschenkt bekommen, der jetzt auf manchen Bildern hier auch aufgetaucht ist. Davon hab ich mir in den vergangenen Wochen einen BH genäht, ihr seht ihn gleich im Bild. Ich hab den Karostoff mit einer Baumwollspitze kombiniert, die noch aus dem Fundus meiner Schwieger-Oma stammte. Sie ist absolut undehnbar, aber hübsch. Damit hab ich am BH die Körbchen und das Mittelteil verziehrt. Es sieht fast ein wenig nach Trachtenstil aus. Nun brauche ich eine passende Hose dazu. Und schon geht die Bastelei los ... :schneider: Einen der üblichen Spitzeneinsätze an den vorderen Seiten kann ich mit dem Material nicht machen, es ist 1.) zu steif und 2.) ist nur eine Kante fest und dicht. Deshalb mache ich was anderes. Ich hab mir ein längliches Stück von der Spitze abgeschnitten. Den unteren Bogen löse ich jetzt von rechts und von links her, nur in der Mitte lasse ich einen schönen Bogen stehen. Die losen Enden arrangiere ich jetzt neu. Mit dem Geodreieck hab ich noch ein paarmal geschaut, dass es nicht zu ungleichmäßig ist. Ein bißchen darf es verwackeln, die Spitze selbst hat schließlich auch eine Richtung. Dann beherzt mit dem Dampfbügeleisen drauf und ordentlich pressen! :buegeln: Jetzt habe ich mit Tesafilm die losen Enden fixiert. Über diese losen Kanten hab ich dann einmal mit Geradstich gesteppt. Dann kann das Tesa wieder runtergepopelt werden. Zickzack wäre sicher haltbarer, aber erst mal brauche ich nur eine Fixierung, keine stabile Naht. Und unter Zickzackstich mag ich einfach keinen Tesafilm rausknibbeln. Ergebnis: Die feste Kante ist "verlegt". Ich kann nun einen ovalen Einsatz ausschneiden. So, weiter bin ich heute nicht gekommen. Habt ein wenig Geduld mit mir, es wird bald weiter gehen. Liebe Grüße, Nati
  9. Ja gern geschehen! Würdet ihr evtl. hier berichten, wie ihr da nun ein Schnittmuster draus zaubert? Viele hier brauchen sicherlich zusätzlich zu den Maßen noch ein paar Tipps, wieviel "Bequemlichkeitszugabe" so eine Tasche braucht. Viele Grüße, und frohes Schneidern, Nati
  10. Hallo, ich bin gestern über folgende Seite gestolpert: Designing Cases for iPod, iPhone, and iPad - Apple Developer Darauf findet ihr die genauen Abmessungen von iPods, iPhones und iPads - ideal, wenn ihr z.B. als Geschenk eine Hülle oder Tasche entwerfen mögt und das Gerät selbst nicht besitzt. Auch alle Anschlüsse, Displaygrößen und -positionen könnt ihr da rauslesen. Für diejenigen, die mit technischen Zeichnungen noch nicht so viel Berührung hatten: Es ist normal, dass nur Zahlen dranstehen. In dem Kästchen unten rechts ist immer irgendwo ein Hinweis auf die Maßeinheit, z.B. mm. Fröhliches Entwerfen wünsche ich euch! Gruss, Nati
  11. Nati

    Und ausgebremst!

    Die Nähmaschine kommt wohl so bald nicht zurück. Der Fehler, der bei mir aufgetreten ist, war in der Werkstatt nicht mehr nachvollziehbar. Sie beobachten die Maschine jetzt erst mal eine Weile. Das könnte ich zwar prinzipiell daheim auch, aber ich stricke jetzt erst mal kiloweise Sockenwolle weg. Zu Weihnachten flute ich dann die ganze Familie mit Socken!
  12. Hallo miteinander, ich habe das Buch auch. Allerdings sind die Kwik Sew Wäscheschnitte wirklich sehr reichlich, wie schon Zuckerpuppe sagte. Ich habe da gerne Seide im schrägen Fadenlauf benutzt, und dann musste ich nur wenig ändern. Bei Höschen ist mir der Zwickel immer zu lang, deshalb passe ich hier etwas an. (Ich möchte noch kurz anmerken, dass ich das Buch gebraucht bei einem Internethändler gekauft hatte - und prompt fehlte der Schnittmusterbogen. Blöde. Natürlich habe ich das reklamiert und nach einigem hin und her auch recht bekommen. Ich empfehle sicherheitshalber, das Buch neu zu kaufen ) Liebe Grüße, Nati
  13. Nati

    Und ausgebremst!

    Meine letzte "Nähwoche" vorm Wiedereinstieg in den Beruf sollte es eigentlich jetzt sein. Und meine Tochter braucht dringend Hosen. Was passiert also? Na klar ... die NähMa mag nicht mehr. Tastendrücke am Bedienfeld nimmt sie nicht mehr an. Und weil ich nicht mit dem Standard-Geradstich in Standard-Nadelposition und mit Standard-Stichlänge meine Projekte durchnähen kann, hab ich sie (schweren Herzens) zur Reparatur getragen. Jetzt wird halt im Akkord gestrickt ... schade! Aber so leert sich der Sockenwolle-Korb hoffentlich ein bißchen.
  14. Nati

    Eulenhose

    @Juliane: Gründen wir jetzt eine IG "Stickmaschinenlos Glücklich!"? (nein, nein, nicht ernstgemeint, nur kichernd) Danke vielmals für die lieben Kommentare! Meine Tochter läuft ganz gerne drin rum. Das liegt aber wohl eher am bequemen Cord als an den Zierstichen
  15. Nati

    Eulenhose

    Nach meinem Lieblingsschnitt (Burda 3 / 2007) entstand wieder eine Hose fürs Töchterlein. Diesmal ist es lila Cord. Auf einem Hosenbein sitzt eine Eule: Die Eule selbst ist aus Flanellblümchenstoff. Der Ast ist mit Dreifachgeradstich direkt aufs Hosenbein genäht. Der Schnabel ist aus Velourfolie, die Augen sind ein entsprechend gestreckter Zierstich meiner Nähmaschine. Die Vorlage dazu stammt aus einer älteren Ottobre - auf Wunsch grabe ich die genau Nummer aus.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.