Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

FroschKarin

Members
  • Gesamte Inhalte

    941
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über FroschKarin

  • Rang
    Findet sich auch im Dunkeln zurecht

Personal Information

  • Wohnort
    im wilden Süden
  • Interessen
    Nähen, stricken, lesen, Bogen schießen

sonstige Angaben

  • Maschine
    bin bekennender Bernina-Freak
  1. Danke für diesen Buchtipp... Da meine Tochter ab Oktober eine Ausbildung als Modedesignerin beginnt, bin ich nun schwer am Überlegen, ob ich ihr dieses Buch nicht zum Start schenken soll... Vielleicht warte ich auch noch bis Weihnachten, wer weiß, vielleicht bekommen sie es auch vor Ort schon gestellt... Auf jeden Fall hat es mich sehr neugierig gemacht!
  2. Auf mich dürfen sie nach rund 14 Jahren nun auch verzichten... Ich bin wirklich eine Vielnäherin und habe die Burda-Hefte geliebt! Und nachdem auch meine Tochter vor 8 Jahren mit nähen begann, war Burda unsere gemiensame 'Bibel'. Doch in den letzten 1-2 Jahren fragte ich mich oft, 'wer soll dies tragen', Fähnchen, 0-8-15 Schnitte, die selbst meine zwischenzeitlich 15-jährige Tochter nicht nähen mag und darüber den Kopf schüttelt. Sie entwirft und näht sich ihre Mode zwischenzeitlich selbst (Wunschberuf, wie könnte es anders sein, Modedesignerin). Ich nähe daher wirklich gerne nach den Ottobre-Schnitten. Sie passen mir ohne große Änderungen und gerade, da es oft eben basic-Schnitte sind, bieten sie mir Grundlage, etwas daran zu ändern und an die 'aktuelle' Kaufmode anzupassen/aufzupeppen... Wie es schon eine meiner Vorrednerinnen schrieb, die Schnittzeichnungen sind in der Ottobre deutlich aussagekräftiger als die Bilder - aber ist das nicht oft auch in der Burda so? Klar, werde ich mir die Burda-Style im Einzelhandel immer wieder durchblättern und wenn es eine Ausgabe gibt, die mich anspricht, dann nehme ich sie selbstverständlich mit, denn irgendwie ist Burda immer noch (unterschwellig) für mich das Maß der Dinge!!
  3. Hallo ihr Lieben, vielen Dank für eure Beiträge. Zwischenzeitlich habe ich so einiges probiert, eben u.a. mit Laminat alles zugeschnitten und genäht, die Naht verlegt, aufgezeichnet... Aber das wirft Falten ohne Ende!! Nö, nö, so verschicke ich keinen BH. Ich werde das Ganze jetzt nur um wenige Millimeter (so 2 maximal 3) verschieben und dann ist gut! So wirft es am wenigsten Falten und sitzt immer noch prima! Das mit dem Oberkörbchen, das meinte ich schon richtig so, es ging eben um weiter ausgeschnittene Oberteile und dann schaut da auf der Seite noch ein wenig BH raus... deshalb diese Änderung! Blöd ist eben, dass ich die BH's für eine Freundin in Österreich nähe, also mal schnell mit hinfahren und anprobieren ist nicht... Deshalb werde ich die Änderungen in ganz überschaubaren Grenzen halten!! Da der BH ja passt, bin ich ja letztendlich auf der sicheren Seite!! Und da die Naht über die Brustwarze geht (was sie ja auch soll), zeigt es mir, dass die Form ansich ja wirklich prima ist!!
  4. Hallo, vielen Dank für den WIP, wenn alles klappt, müsste heute ein Päckchen bei mir ankommen, in dem die Zutaten für genau diesen BH sind... Dann mache ich mich doch gleich mal ans Werk!!
  5. Hallo, da ich selbst wohl eine Brust habe, die ohne große Änderung in einen Kaufschnitt passt, musste ich mich mit diesem Thema noch nie so wirklich beschäftigen. Nun darf ich für eine Freundin, die selbst nicht näht, BH's nähen. Prinzipiell war sie von der Passform des Elan 645 total begeistert, die richtige Größe ist gefunden und rein theoretisch könnte ich loslegen. Sie hat aber zwei kleine Änderungswünsche: 1. Die Naht, die Ober- und Unterkörbchen verbindet, geht ihr dirket über die Brustwarze - optimal wäre es, ich könnte die Naht um etwa 1 cm versetzen. 2. Am Oberkörbchen könnte man etwas an 'Material' wegnehmen, denn bei einem etwas tieferen Ausschnitt schaut der BH dann doch etwas raus. Ich habe nun mal das Schnittmuster kopiert und die Änderungen, wie ich es nach 'Bauchgefühl' machen würde, mal mit rot eingezeichnet. Klar, es gibt auf jeden Fall einen Probe-BH aus Reststoffen, bevor ich mich an die 'richtigen' Dessoussets mache, dennoch wäre ich froh, wenn die Schnittveränderungsspezialistinnen unter euch mich entweder bestätigen oder verbessern... Ich sage euch schon einmal vielen Dank!
  6. Hallo, gelten weiße Dessous auch? Ich habe gestern mir nämlich einen weißen Bh genäht ... Die Tage folgen noch die passenden Slips... Ja, ich wollte die ganze Zeit nie weiße BH's nähen, schließlich wollte ich was Buntes, doch unter weißen Shirts sieht so etwas Farbiges doch nicht so gut aus, grins!!
  7. Guten Morgen, letzten Samstag habe ich es doch tatsächlich noch geschafft, den BH für meine Tochter zu nähen!! Sie wollte dann plötzlich doch keinen komplett schwarzen BH mehr, sondern einen mit roter Spitze (da auf den durchsichtigen Trägern rote Steinchen sind)... So entstand dann dieser BH: Und er saß perfekt!!! Was will man mehr!! Nun muss ich aber auch schon los... Ich wünsche euch einen schönen Tag!!!!
  8. Hallo, mich gibt es auch noch, aber zurzeit ist nicht viel mit mir los... In der Schule ist echt die Hölle los. Diese Woche waren ja die schriftlichen Abschlussprüfungen und ich muss die Aufsätze meiner Klasse korrigieren (heute Nacht saß ich bis 3.30 Uhr am Schreibtisch). Morgen ist zu allem Überfluss auch noch die Konfirmation meines Sohnes, da darf ich heute noch ein paar Kuchen backen. Und meine Tochter brauch für ihr Kleid UNBEDINGT noch einen schwarzen BH mit durchsichtigen Trägern, tja, heute Nacht habe ich mal in einer Pause den Stoff und die Spitze bereit gelegt und in einer Backpause wird dann genäht... Mal schauen, ob ich euch heute noch was zeigen kann... Bis später mal
  9. Huhu, Bilder gibt es noch in angezogener Version, aber erst nach der Konfirmation, denn die ist doch erst kommenden Sonntag... Heute steht allerdings für Sohnemann noch Friseur und Fototermin an!! Ich musste das unbedingt letzte Woche noch fertig bekommen, da bei mir diese Woche - bedingt durch die schriftlichen Prüfungen bei uns in Ba-Wü - wirklich Land unter ist und meine Nähmaschine absolut verwaist ist!! Aber versprochen, ich zeige euch noch ein Bild, wenn ich das Kleid anhabe!!
  10. Hurrrraaaaaaaa, das Kleid ist fertig!!!!! Seht selbst: Ich konnte ja heute bei einer Schneiderin noch mein Kleid 'vorführen' und sie fand noch eine Kleinigkeit zum Ändern... Bis dato waren meine BH Träger immer zu sehen, wir versuchten zuerst, die Ärmelnähte noch zu ändern, doch das brachte nicht den erwünschten Erfolg. Und dann kam ihr die geniale Idee, dass man am Reißverschluss hinten noch etwas wegnehmen könnte - gesagt, getan. Und siehe da, nun sind keine BH-Träger mehr zu sehen. Auch den tiefsten Punkt des V-Ausschnittes habe ich nun noch etwas fixiert und der Saum ist - wie es sich gehört - von Hand festgenäht worden! Und was ich ja soooooooo genial zu dem Kleid finde, ist die Kette, die mir Gabi/Hobbynäherin extra zu diesem Kleid aufgefädelt hat und daher in meinem Osternest zu finden war, aber sehr selbst nochmals von der Nähe, zum einen die schönen Falten, zum anderen die super passende Kette: Jetzt kann die Konfirmation aber kommen, ich bin eingekleidet, lach!!
  11. Guten Morgen, gleich düse ich los, dann schauen wir mal, was noch geändert wird... Gestern Abend war ich dann doch zu müde, hier noch BIlder zu zeigen, aber mit diesem 'Stand der Dinge' gehe ich jetzt zum Abstecken: Der Ausschnitt ist ja schon ein bisschen tief, hüstel, da brauche ich doch noch einen schönen BH, hihi (mal schauen, was mein Dessous-Set-Schrank noch hergibt, das zu dem Kleid passt)... Aber ich finde, der Ausschnitt kann sich sehen lassen (und was frau hat, kann sie dann doch auch zeigen, lach!)
  12. Hurrraaaaaa, die Ärmel sind drin!!!! Nein, ich habe nicht ganz so lange gebraucht, ich musste noch zwischendrin einkaufen gehen und meinen Lieben das Abendessen machen. Dennoch hat mich der erste Ärmel ziemlich viel Zeit gekostet... Da markiert man extra, was vorne und hinten ist - und dann? Ich mache die Briefecke an die falsche Seite, habe natürlich schon die Ecke abgeschnitten und wundere mich plötzlich, weshalb ich keinen Untertritt mehr habe... Tja und die Ecke war dann eben weg. Puh, ich war ja sooooooo froh, dass ich noch genügend Stoff hatte, so musste ich dieses Ärmelteil nochmals zuschneiden. Doch nun bin ich zufrieden! Und so sehen die Ecken bzw. Schlitze an den Ärmeln aus: Wie der Saum fixiert wird, weiß ich bisher noch nicht, denn von außen soll man keine abgesteppte Naht sehen (zumindest laut Burda), es heißt nur 'Saumzugaben annähen' - nur bei diesem Stoff sieht man selbst eine Handnaht... Mal schauen, ob ich den Saum nicht doch absteppe. Oder was meint ihr dazu??? So, jetzt kommt noch der Besatz rein und die beiden Nähte werden noch geschlossen, dann ist für heute Schluss!
  13. Huhu, @Tamara, danke für dein Lob, ich bin jetzt auch voll motiviert, DENN ich habe gerade noch die Seitennähte geheftet und habe die erste Anprobe gemacht und a) fühle ich mich stinkend wohl in dem Kleid und b) hörte ich gerade von beiden Kindern nur ein g..., das sieht ja bombastisch aus... Das ging runter wie Öl und dann kramte ich natürlich auch gleich meine Schuhe hervor und zog sie an... wenn man mal von meinem geschwollenen linken Bein absieht- keine Ahnung was da wieder los ist, passt das Kleid und die Schuhe zusammen wie die Faust aufs Auge... Jetzt muss ich nur noch zu Hause ein wenig üben, dass ich in diesen hohen Schuhen auch laufen kann, lach, denn ich bin sonst eher ein Flachtreter Aber nun ist die Motivation so was von voll ausgeprägt, ich hoffe, meine Lieben wollen heute groß nichts mehr von mir, hihi, das nähe ich jetzt soweit fertig, dass ich morgen nur noch die Änderungen bzw. die Kleidlänge abstecken lassen muss...
  14. Nun kann ich euch tatsächlich schon etwas zeigen (ganzstolzbin). Ich habe mit dem nahtverdeckten Reißverschluss an der Rückseite begonnen (den mag ich nämlich irgendwie gar nicht, auch heute gab es an der Ansatzstelle zu 'eigentlichen' Naht zuerst Falten, doch nach dem Trennen klappte es einigermaßen!) Und schnell waren dann auch die seitlichen Rückenteile dran genäht, so ist das Rückenteil, mit Ausnahme des Schlitzes, nun fertig: Dann machte ich mich an die Falten im Ausschnitt des mittleren Vorderteils, das ja wie ein Wickelteil gearbeitet wird: Ich bin ehrlich, zuerst dachte ich 'wie sieht auch das aus', doch als ich das Ganze zusammen legte, merkte ich, dass die Falten sich wunderschön so legen, dass meine Oberweite gut darin Platz findet. Man sieht es jetzt auch schön, nachdem ich die seitlichen Vorderteile angesteckt, bzw. von oben her angenäht habe: Da das Kleid Raglanärmel bekommt, kann ich diese Naht noch nicht weiter schließen, denn ich kann erst den Besatz annähen, sobald die Ärmel an Ort und Stelle sind... Sonst komme ich bei diesen Wickelteilen ja nicht mehr richtig bei! Jetzt mache ich mich gleich an die Ärmel... Jetzt habe ich nämlich endlich den nötigen Biss und möchte noch ein Stück weit kommen!! Bis später dann...
  15. Huhu, mich gibt es noch... wenn ich auch hier in der bergangenen Woche nicht mehr gepostet habe... Aberd as lag auch daran, dass ich zu gar nichts kam. Doch jetzt habe ich mich an mein Kleid gemacht. Die ersten Nahtzugaben sind versäubert und die erste Hälfte des nahtverdeckten Reißverschlusses ist eingesteckt!! Mal schauen, wie weit ich heute komme... Denn morgen hätte ich die Chance, mir es von einer Schneiderin dann richtig abstecken zu lassen... Das ist doch eine Motivation... Ich lasse jetzt mal meine Nähmaschinen rattern und halte euch dabei auf dem Laufenden!!
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.