Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

sun72

Members
  • Content Count

    74
  • Joined

  • Last visited

About sun72

  • Rank
    Hilfsbereit und kreativ
  1. Hallo Claudia, irgendwie ist meine Antwort verschwunden...also noch einmal. Also, habe meiner Tochter im letzten Jahr den BizzKids Poncho genäht (fällt relativ eng und sehr kurz aus) und vor ein paar Wochen hat sie sich selbst einen nach McCall's genäht - sehr groß, weit, kuschelig. Den gleichen habe ich dann noch für meine schwangere Freundin genäht, weil sie so begeistert war. Waren wir nicht mal zusammen bei Moni? Bin immer noch (oder schon wieder) mittwochs da, kannst ja mal vorbeikommen... LG, Sonja
  2. Hallo Marica, habe den Mantel im letzten Jahr auch aus "einem" Stoff genäht - innen mit Microfun. Klappte super und meine Tochter mag den Mantel sehr. Die Kapuze würde ich nur nicht mehr so "zwergenmäßig" nähen... Viel Spaß beim Nähen und liebe Grüße, Sonja
  3. Hallo Martina, ich habe damals auch mit Puppensachen angefangen und kann es nur empfehlen. Eigentlich hat mich die Seite von wolly und die Preise der Baby Born-DeLuxe Sets zum Nähen gebracht. Bei den Schnitten stand, dass sie für Anfänger geeignet seien, also habe ich sie spontan bestellt und natürlich nichts verstanden. Habe sofort einen VHS-Anfänger-Nähkurs gebucht: am ersten Abend wurde die Nähmaschine erklärt, einfädeln geübt, "auf Papier nähen" (gerade, Ecken, Kurven etc.), war leider nicht da, so dass ich am 2. Abend direkt mit der Schürze begann. Hierbei wurden dann die generellen Sachen erklärt - zuschneiden, Naht-/Saumzugabe, Fadenlauf, Stoffbruch, "durchradeln" oder mit Schneiderkreide umranden, etc. - ist schon so lange her, aber es war wirklich sinnvoll und der Einstieg war gemacht - alle Schürzen wurden an dem Abend fertig - ergo Erfolgserlebnisse und glückliche, zufriedene Kurzteilnehmerinnnen. Danach konnte jeder machen, was er wollte, die meisten hatten burda easy-Schnitte, und ich meine Puppensachen. Definitv von Vorteil: man braucht wenig Stoff, nicht schlimm, wenn man mal was falsch macht/näht/zuschneidet; man ist schnell fertig (habe an jedem Abend ein Teil geschafft, erst eine Hose, dann ein Oberteil, Kleidchen, Hut, Schuhe...) und hinterher eine Mädchenhose zu nähen ist dann wirklich einfach. Kann für die Baby Born BD 1603 Summer Fun wirklich wärmstens empfehlen. Die Preise für Nähkurse sind hier günstiger, habe gerade nachgeschaut, die VHS nimmt jetzt 6,80 Euro, die Familienbildungsstätte zwischen 4,55 und 5,70 Euro, ich zahle in einem Stoffgeschäft/Änderungsschneiderei 6,00 Euro (inkl. Kaffee, Tee oder Cappu). Alle Kurse laufen über drei Stunden und werden von (DOB)Schneiderinnen geleitet. Ich persönlich gehe zum Nähkurs, damit ich überhaupt nähe (zu Hause schaffe ich es einfach nicht), und weil es mir Spaß macht. Und natürlich um "meine-durchs-Forum-kennengelernte-liebgewonnene-Freundin-Heike (toffee) zu sehen . Drücke Dir die Daumen und hoffe, dass alles gut laufen wird. Liebe Grüße, Sonja
  4. Hallo, der Stoffladen in Kirchhellen heißt "Stoffwiese". Die Kursgebühr in Monis Stoffparadies beträgt mittlerweile 6,00 Euro für drei Stunden, ansonsten hat sich nicht viel geändert. @desi78 Melde Dich doch einfach mal - toffee hier aus dem Forum geht dienstags (15:00-18:00 Uhr), ich war eigentlich mittwochs (9:00-12:00 Uhr), aber irgendwie hat sich unser Kurs aufgelöst und alleine finde ich blöd... Vielleicht hast Du ja Zeit und Lust? Anmeldungen sind monatsweise, wobei ich damals nach einem "Test-Nähen" gefragt habe, was auch möglich war. An welchen Tagen abends Kurse sind, weiß ich jetzt nicht genau, wie es da mit Plätzen aussieht, auch nicht. Falls Du/Ihr die Telefonnummer möchtet, schickt mir bitte eine PN. Möchte sie nicht ungefragt veröffentlichen... Liebe Grüße und hoffentlich bis bald, Sonja
  5. Hallo und guten Morgen, habe bei eBay zwei "Startersets" sowie zusätzlich 250g Märchenwolle ersteigert (Wunsch Nr. 2 auf dem Wunschzettel meiner Tochter), nun kam das ganze in drei Müllbeuteln. Da ich überhaupt keine Ahnung vom Filzen, Lagern der Wolle etc. habe, könnt Ihr mir vielleicht sagen, wie ich das ganze nun sinnvoll verpacken könnte - z.B. Holzkasten, Curver-Box, o. Ä.. Ein Filzbuch (Wunsch Nr. 3) habe ich bestellt, über google habe ich nichts gefunden... Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten und liebe Grüße, Sonja
  6. Hallo Rosi, dann ein "Herzliches Willkommen" hier im Forum. Von der Suchtgefahr hast Du wahrscheinlich schon gehört - ich nähe kaum noch, dafür bin ich fast täglich hier... Woher genau kommst Du denn? Habe nach dem Abi die Hofa in Reichenhall besucht, und jetzt fahren wir oft im Urlaub dorthin - waren in den Herbstferien wieder zwei Wochen da. Vielleicht treffen wir uns ja mal? Viel Spaß hier und liebe Grüße, Sonja
  7. Hallo Katja, welche Kinderschnitte hast Du denn? Mädchensachen in Gr. 134/140 könnte ich nämlich gebrauchen.... LG, Sonja
  8. Hallo Marita, schön, dass Deine Maschine wieder läuft. Kurze Frage zu den Kohlen Deiner Waschmaschine (ernstgemeint) - habe meine letztens erneuern lassen müssen, das hat auch "knapp 100 Euro" gekostet, was kostet das denn bei Euch?? LG, Sonja
  9. Hallo Gudrun, ich nähe zwar schon länger, aber nicht viel... Zu dem Kragen kann ich Dir leider nichts sagen, aber wenn Du Deine Frage in einem anderen Forum mit passender Überschrift postest, wird Dir sicherlich geholfen. Am Sonntag ist übrigens noch in Essen-Werden Stoffmarkt - hatte ich wohl verdrängt, da ich in diesem Jahr Stoffmärkte vermieden habe und versuche, meine "Berge" abzubauen... @ Joey Hallo Tanya, ist zwar schon lange her, aber wollten wir und nicht mal mit unseren Mädels bei Ostermann treffen? Wenn Du noch Lust hast, können wir das gerne nachholen... LG, Sonja
  10. Hallo Gudrun, in Essen kenne ich nur den Stoff- und Gardinenmarkt. Bizzkids & Hilco & Co. bekommst Du bei Serukid in Ge-Erle (http://www.serukid.de), Frau Büter ist sehr nett und hilfbereit - und das ist auch Frau Hardt aus dem Nadelöhr (http://www.nadeloehr-dorsten.de). Wo wohnst Du denn genau? In Sprockhövel gibt es auch noch ein Geschäft, weiß jetzt leider den Namen nicht, aber auf dem Stoffmarkt hatten sie einen Stand. Der nächste Stoffmarkt ist übrigens am 30.10. in Oberhausen, das solltest Du auf jeden Fall fündig werden... LG, Sonja
  11. Hallo Tamani, bei meinen anderen beiden Lammfellimitat-Mänteln habe ich bei dem Reißverschluss auch die Fellseite nach innen geklappt; der letzte Mantel ist aus einem relativ dünnen Stoff (innen Microfun), und meine Hobbyschneiderin-Freundin Heike (Grüße an toffee) meinte, ich solle das Fell nach außen klappen, was auch wirklich toll geworden ist, obwohl ich bestimmt nicht so ordentlich nähen kann. Den Saum und die Ärmel (sowie den Kapuzenbeleg) habe ich auch nach außen gelegt, aber nicht doppelt. Wenn ich Dich richtig verstehe, möchtest Du die Nahtzugabe einklappen und wahrscheinlich dann absteppen (?) - finde ich bei den Fellimitaten nicht nötig, bzw. wird es wahrscheinlich auch zu dick. Habe nur beim letzten Mantel den Stoff versäubert, da ich mir nicht sicher war, ob der Microfun irgendwann aufhört zu flusen, aber die anderen einfach so gelassen. Die Ärmel habe ich übrigens bei keinem Mantel umgenäht, einfach krempeln hält und ist so immer individuell anzupassen. Wenn mein Mann (und die Digitalkamera) am Wochenende da ist, kann ich gerne versuchen, Fotos zu machen, damit es anschaulicher wird. LG, Sonja
  12. Hallo Tamani, ich habe den Mantel vor zwei Wochen genäht - das Model A ist doch ohne Futter. Kann mich jetzt gar nicht daran erinnern, ob Model B einen Kragen hat - ich habe jedenfalls die Kapuze genäht (beim nächsten Mal allerdings abgerundet - steht beim Tragen hoch und sieht irgendwie zwergenmäßig aus, aber meiner Tochter gefällt es). Einen Beleg brauchst Du nicht zuzuschneiden, bei Fellimitaten wird der Reißverschluss einfach "dahinter" genäht. Weiß leider nicht, wie das fachmännisch ausgedrückt wird... Hier im Forum wurde schon geschrieben, dass der Schnitt eng ausfällt - finde ich nicht. Es ist halt kein weiter Schnitt, aber ich finde ihn toll. Hoffe, dass ich ein wenig helfen konnte... LG, Sonja
  13. Hallo Katrin, habe auch schon oft gelesen, dass man nicht mit Fleece füttern soll - die gekauften "Herbst-Winter-Regenjacken" meiner Tochter haben alle ein Fleece-Futter und ich habe auch vor, eine Jacke mit Fleece zu füttern - ich würde es also machen. Dazu kommt noch, dass der von Dir ausgesuchte Stoff zu 80 % aus Baumwolle besteht und Du Dir aussuchen kannst, ob Du die "Fleece- oder Interlock-Seite" außen lässt... LG, Sonja
  14. Hallo Karina, für eine einfache Hose reichen 60 cm (habe gerade mal ein paar Ottobre und Roos-Schnitte angeschaut). Wenn Du Dir nicht sicher bist, miß doch einfach Deine Tochter oder eine fertige Hose aus - Länge plus Saum und Bündchen - fertig. Habe nämlich auch immer diese "Streifenreste" übrig, obwohl meine Tochter schon Gr. 128 trägt. LG, Sonja
  15. Hallo rubberbaby, wie groß ist denn Dein Zimmer? Heike (Toffee) und ich würden uns auch gerne anschließen... Hast Du schon über einen Termin nachgedacht? Bei uns wäre der Samstag günstiger... Freuen uns auf weitere Infos... Viele Grüße aus Gelsenkirchen (Heike) und Gladbeck (Sonja).
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.