Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Ika

Members
  • Content Count

    7326
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

About Ika

  • Rank
    Ältestenrat

Personal Information

  • Wohnort
    zwischen Rheinfelden und Basel
  • Interessen
    Nähen, lesen

sonstige Angaben

  • Maschine
    Bernina Calypso (1080), Janome 6500, Bernina 880 (verliehen), Janome Cover Pro 1000, Babylock éclipse
  • Regionale Gruppentreffen
    Bärenfelser Nähtreffen

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich weiß jetzt auch, warum die meisten Quilts rechteckig sind. Das ist die Ecklösung schön einfach zu nähen und beim runden Quilt einfach Schrägband schneiden, dann geht das sicher auch gut.
  2. Nachdem ich ja lange nach Stoff für die Krabbeldecke-Unterseite gesucht habe, habe ich Stoff gekauft 160 cm breit. Aussage der Verkäuferin: "nein, der geht nur in der Länge ein". Nach dem Waschen: Breite 150 cm. So weit war ich mit den Kissenbezügen auch schon. Also blieb das Ganze wieder liegen. Gestern Morgen dann mein Entschluss: ich habe noch alte gut erhaltenen Leintücher, die werden jetzt benutzt! Am Nachmittag also ein Leintuch geholt, gemessen, zerschnitten, auf 170-170 cm² zusammengesetzt. Das Vlies war schon länger geschnitten. Gestern also mal alles nochmals gebügelt, den Quilt mit seinen 3 Schichten zusammen gesteckt. Das Vlies ist 4 cm dick. Beim Quilten hat GsD mein Mann mitgeholfen. Der Quilt ist so schwer, vor allem, wenn 70 cm in den Durchlass geschoben werden müssen Deshalb habe ich nur die durchgehenden Streifen senkrecht und eine Bilder waagrecht gequiltet. Rückseite sieht so aus Vorderseite so. Die Aufnahme ist nachts gemacht, deshalb die blasse Farbe. Mit viel Mühe die Ränder beschnitten. Der Rollschneider ist jetzt stumpf, aber mehr als 4 cm dick schneiden ist schon eine Herausforderung Im Laden habe ich vor kurzem einen violetten Stoff gefunden (anhand der Handyphotos die Farbe abgeglichen. Glück gehabt, dass die Farbe passt ) Binding geschnitten, zusammengenäht, gebügelt. Wie man die rechteckigen Ecken näht weiß ich, aber wie geht das mit den stumpfen Ecken? Etwas experimentiert und dann beschlossen, das muss so sein, auch wenn es nicht ganz ordentlich ist. Es ist schließlich schon fast Mitternacht Binding nach außen gebügelt Dann ging das Handnähen los: So irgendwann nach ein Uhr, war der Quilt bis auf das Schild auf der Rückseite fertig: Heute Morgen noch auf der Rückseite den Freihand genähten Namen drauf. Fertig. Endlich (gibt leider keine Sektglas, oder?) Das waren gestern und heut sicher so acht bis neun Stunden Arbeit. Die Decke ist schön dick und gut zum drauf sitzen/liegen/schlafen. Beim Geburtstag des großen Bruders wird die Decke dann überreicht. Er bekommt die kleine, der kleine Bruder die große Decke Auf ein Neues: zwei Oberteile liegen schließlich noch rum. Mal schauen, wenn das Quartal wieder rum ist
  3. Das Quartal ist wohl rum ;), jedenfalls habe ich noch ein Kleinprojekt dazwischen geschaltet: Der große Bruder braucht ja auch eine Decke für sein Puppenbaby: Reste aus vorherigen Projekten habe ich ja noch genügend, teilweise schon geschnitten, so dass das Teil schnell zusammengenäht war. Problem war wie immer das Binding. Aber das lies sich auch lösen. Decke isst fertig gequiltet und umrandet. Im Februar hat der große Bruder Geburtstag. Da gibt es dann die Decke dazu
  4. @Lieby. die Katzendecke ist ja toll! Für den jüngsten Enkel wurde ein Wolldecke gewünscht. Da ich keine einfarbige Wolle hatte, wurde die Decke halt ein bisschen bunter. Die Decke ist etwa 75 x 75 cm² groß Dummerweise habe ich bei der ersten Umrandung in jeder Reihe an den Ecken zugenommen. Später nur noch jede zweite. Zum Aufmachen war ich zu faul.
  5. akinom017 5 Mützen Bavoni 4 Mützen + 2 Kindermützen Deimeline 11 Mützen Indianernessel 29 Mützen + 1 Kindermütze Junipau 3 Mützen Knitteresse 11 Mützen Lehrling 1 Mütze + 2 Kindermützen Lieby 5 Mütze Topcat 6 Mützen +1 Kindermütze Sisue 1 Mütze Ika 3 Mützen + 1 Kindermütze Minga 6 Mützen gabi 3 Mützen Ziel: 350 Mützen plus 50 Kindermützen Geschafft 88 Mützen (ca. 25% ) und 7 Kindermützen (ca. 14 %) Noch zu stricken: 262 Mützen plus 43 Kindermütze
  6. Ich finde die bluprint Videos (früher Craftsy) sehr schön. Abe es gibt auch ganz viele freie Videos auf youtube. wirklich hilfreiche. Einfach etwas surfen. Viel Spaß, das ist ein wunderschönes Hobby (das süchtig macht )
  7. Danke für die Meinungen vom hellgrün gibt es noch knapp 20 cm. Da ich etwa 6 m fürs Binding brauche, klappt das leider nicht. Dschungelgrün habe ich einiges, aber keines, das für ganz rum langt und ich befürchte, es wird zu stückelig und dann nicht mehr gut anzunähen Lila würde mir als Rand gefallen, aber ich habe kein passendes bisher gefunden. Meine unifarbenen Stoffe sind zu violett
  8. Ein weitere Stoff war in meinem Vorrat Das ist ein bunt gemusterter Stoff mit freundlichen Farben. Leider nur 90 x 135 cm. Wie sieht der im Vergleich zu den grünen Dschungelmustern aus? Reicht der? Tonmäßig ist der bunte Stoff schöner, mein ich. Der Quilt soll so groß wie möglich werden. Da muss ich in Kauf nehmen, dass er nachher nicht mehr rechteckig ist, sondern die Ecken abgestumpft werden. So weit bin ich derzeit. Größe des Quilts derzeit 143 x 147 m², also fast quadratisch. Beim großen Bruder habe ich Namen und Geburtsdatum auf der Vorderseite. Hier wird das wohl nicht gehen, da kommt es wohl auf die Rückseite. Mal schauen, wann ich weiter dran arbeite. Als Unterstoff habe ich noch alte, aber ungebrauchte Kissenbezüge von meiner Tante. Und was für ein Binding? Schwarz habe ich jede Menge. Aber ob das nicht zu düster wird? Da warte ich mal, bis das ganze gequiltet ist Was mir auffällt, ist dass der Farbunterschied der Fotos bei Tag und Nacht enorm unterschiedlich ist. Da ich mit Weitwinkel fotografiere, kann ich nicht blitzen und ohne Weitwinkel ist nur ein Teil drauf, da ich nicht an der Decke hänge zum Fotografieren
  9. Wie gut, dass ich etwas Stoffvorrat habe Ein grüner Baumwollstoff fiel mir ein. Davon gab ein gutes Stück. Also los geht es, die Bildausschnitte, die ich absichtlich verschieden groß gemacht habe, mussten umrahmt werden. Dabei habe ich in der Mitte angefangen, das waren die Bilder einigermaßen gleich breit. Dann ging es an die nächste Reihe rechts und links weiter. Die eigentliche Herausforderung begann an den Außenstücken, da dort die Bilder sehr unterschiedlich groß und breit waren. Die linke Seite habe ich zum Schluss gemacht, da war ich wesentlich mutiger, aber ich musste mit dem 1 m Dschungel-Stoff auch das kleinste Bild herausschneiden um den Quilt nicht zu klein zu machen. Das Ganze bekam noch einen einfarbigen grünen Rand. Ich hatte vor, dann in das Dschungelmuster, von dem ich mehrere Schattierungen habe, überzugehen, aber irgendwie war Stoff zu wenig und es hat auch nicht so gepasst. Also weiter meinen Stoffvorrat durchgeschaut.
  10. Und da der zu erwartende kleine Bruder auch einen Quilt bekommen sollt, ging die Bastelei weiter. Vor einiger Zeit hatte ich Patchworkstoffe bestellt (diesmal in D). https://basteln-de.buttinette.com/shop/a/baumwollstoff-dschungel-tiere-naturgrundig-78756 Dschungeltiere) Da mir die Musterstoffe meist nicht ganz so gut gefielen (bzw. den Stoff als Oberstoff zu nehmen zu einfach ist) , habe ich also die Stoffe wieder mal zerschnitten. Dabei sollte möglichst viel unterschiedliche Teilausschnitte verwendet werden. Dann habe ich versucht sie so anzuordnen, dass nicht allzu viele gleiche Motive aufeinander treffen. Nachdem ich einigermaßen zufrieden war ging es darum einen Hintergrundstoff zu finden. wie gut, dass ich Vorrat habe . Es war bis dahin Freitagabend und keine Stoffgeschäft mehr offen. Da ich viel Dschungelmuster in Grüntönen habe, wollt ich zuerst die nehmen. Aber die hätten nicht gereicht und das Ganze sah sehr unruhig aus.
  11. die Feiertage sind vorbei, das Meiste ist wieder an seinem Platz, Zeit um meine Nähsachen zu holen Bei einem Kletter-Gang in den Speicher ist mir ein altes Puppenbett aufgefallen. Da der Enkel ein Püppchen bekommen hat und bald ein Brüderchen bekommt habe ich das Puppenbett herunter geholt, auseinander gebaut, gereinigt und den Himmel und die Seitenwände neu gemacht. Das Problem war, dass es keinen Boden mehr hatte. Nach vielem Suchen fanden wir einen alten festen Karton, der ist jetzt zugeschnitten und hineinoperiert wurde Dann gab es eine neue Matratze und neues Inlet mit Kissen und neue Bettwäsche (zum wechseln ) Bild folg irgend wann mal
  12. Deimeline 8 Mützen Indianernessel 12 Mützen + 1 Kindermütze Junipau 2 Mützen Knitteresse 11 Mützen Topcat 2 Mützen Sisue 1 Mütze Ika 2 Mützen Ziel: 350 Mützen plus 50 Kindermützen Geschafft 38 Mützen (ca. 10,6 %) Noch zu stricken: 312 Paar Mützen plus 49 Kindermützen
  13. Die Konen sind von selbst zerbröckelt, ich brauchte sie nicht mal anfassen
  14. Ich habe halt drei große Plastikkisten mit Konen Wenn die alle in nächster Zeit kaputt gehen, dann gut Nacht.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.