Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Dorlinn

Members
  • Content Count

    46
  • Joined

  • Last visited

About Dorlinn

  • Rank
    Schon etwas länger da

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Vielen Dank für Eure Antworten!! Es ist zwar nicht unbedingt ein Lieblingsstück, aber durchaus praktisch: L-förmig, mit zwei Bettkästen, als Gästebett zu verwenden mit einer schönen großen Liegefläche ... im großen und ganzen nicht schlecht. Nur mittlerweile ist das gute Stück einfach etwas nachgiebig geworden. Und der Bezug ist auch nicht mehr das wahre. Fürs Erste würde vielleicht ein Überwurf reichen, einfach nur für die Optik ... und die Rückenkissen kann man vielleicht auch irgendwie erneuern. Ich überlege nur, was man mit den Sitzflächen machen kann. Nach Schaumstoff hatte ich schon mal gekuckt und auch die Preise gesehen. Gerade darum möchte ich nicht irgendwelche Matten kaufen, die sich hinterher als viel zu hart oder zu weich rausstellen. Na mal sehen, ich werde mal hier noch ein wenig stöbern. Welchen Stoff könnte man denn für einen Überwurf verwenden, der halbwegs stabil ist ???
  2. Ich hoffe, die Frage ist hier an dieser Stelle richtig. War mir nicht ganz sicher, wo Möbel & Co. hingehören. Unsere mittlerweile recht alte Couch passt so gar nicht zum Rest des Zimmers und nun hab ich mir vorgenommen, einen Überwurf zu nähen, den man dann einfach rüberlegen (und vielleicht auch waschen) kann. Habt Ihr Erfahrungen, welche Stoffe man nehmen kann bzw. sollte? Wie ist die Langzeiterfahrung zu der Haltbarkeit? Welche Stoffe lassen sich gut verarbeiten und sind auch noch robust?? Vorher würde ich gern die Sitzfläche irgendwie verstärken. In der Couch sind Federn drin (Federkern?) und da möchte ich ungern rangehen. Gibt es Möglichkeiten, eine Art Auflage auf die alte Couch zu legen, um das ganze wieder etwas stabiler zu bekommen? Ich dachte an Schaumstoff-Platten, die gibt es in verschiedenen Härtegraden und Dicken. Welchen Härtegrad sollte man nehmen? Oder zwei Platten übereinander legen: unten eine härtere, darauf ein weicheres Material ??? Was kann ich mit total "ausgeleierten" Rückenkissen machen ??? Ich dachte zuerst an eine Holzplatte (MDF ?), auf die ich ebenfalls Schaumstoff lege und dann die alten Kissen drauf oder ganz neue Kissen, eine neuen Bezug ... Könnte das so funktionieren oder ist das alles zu kompliziert??? Vielleicht hat ja von Euch schon mal jemand ein solches "Experiment" gestartet und kann mir seine Erfahrungen verraten. Das wäre klasse!!
  3. Das ist ja mal ne gute Idee!! Hab mir auch schon ein paar Schnitte besorgt und dann bei näherer Betrachtung festgestellt, dass ich noch nicht mal so richtig weiß, wie ich anfangen soll. Ein paar Schnitte, die man wirklich auch allein hinbekommt, würden mich auch interessieren!
  4. Mein erster und bisher einziger Besuch in einem Nähmaschinengeschäft war auch etwas zwiespältig: Ich wollte eigentlich unbedingt in einem "richtigen" Geschäft kaufen, auch um im Notfall einen Ansprechpartner zu haben. Der Verkäufer war sehr nett, hilfsbereit. Im Laden konnte man Maschinen reparieren lassen und jederzeit vorbeikommen, wenn man eine Frage hat. Hätte alles in allem eigentlich gut gepasst. Nun hab ich aber gesagt, dass ich absoluter Anfänger bin und erst mal probieren möchte. Ich wollte ein Einsteigermodell, möglichst preiswert. Zum Einen war mir das Risiko zu groß, eine teure Maschine zu kaufen um dann festzustellen, dass es mir doch nicht so viel Spaß macht, wie ich dachte. Das hätte mich riesig geärgert. Zum Anderen war mir klar, dass mit mehr Erfahrung und Übung ich auch genauer sagen kann, was ich eigentlich will, welche Funktionen mir wichtig sind etc. Der Händler schlug mir aber nur Maschinen vor, die mindestens 400 € kosteten. Das ist verdammt viel Geld, wenn man nicht mal weiß, ob einem das Nähen wirklich gefällt. Letztlich hab ich mir eine Maschine aus den Sonderangeboten geholt und bin auch zufrieden. Das Nähen macht Spaß und irgendwann wird es sicher auch ein anderes Modell, aber für den Einstieg ist sie in Ordnung. Trotzdem schade, weil ich eigentlich gern einen Händler gehabt hätte - für den Notfall.
  5. Versuch Dich doch erstmal an Deko. Das bekommt man auch als Anfänger hin. (Ich bin auch noch nicht viel weiter. ) Tischläufer (ganz einfach "geradeaus nähen") dazu passende Tischdeko (Kerzen o.ä.) Kissenhüllen + Inhalt Hab gerade von meiner Freundin Essstäbchen geschenkt bekommen. Dazu könnte man eine passende Hülle basteln und vielleicht mit einer Einladung zum gemeinsamen Essen verbinden. Dazu ein paar nette Rezepte ... auch die könnte man schön verpacken, einen schönen Umschlag nähen ... Überleg doch mal, was die Beschenkten mögen? Irgendwelche Hobbies oder Vorlieben? Lieblingsfarben? Ein schönes Buch und dazu einen selbst gestalteten Umschlag? Oder haben sie irgendwelche "Geräte", die immer mitmüssen? ;-) Also brauchen sie vielleicht ne Handytasche oder irgendeine kleine Tasche für sonstige Geräte für unterwegs? Eine zusammengestellte CD ... (gut, hat nichts mit Nähen zu tun , aber man könnte den Umschlag gestalten. Ein Foto auf Stoff drucken und daraus was Nettes basteln ... oder einen Fotokalender fürs nächste Jahr ... Ein kleines Täschen für den Lieblingsduft als Miniflakon für die Handtasche ... Je nachdem, was sie mögen ....
  6. Schade, dass Du so weit weg wohnst. Eine Frage habe ich dann aber doch noch: (Zumindest im Moment, da kommen bestimm noch mehr ... ) Der Riemen ist nicht mehr in Ordnung und ich werde ihn wohl ersetzen müssen. Im Netz hab ich schon ein paar Angebote entdeckt, bin aber unsicher, was ich da genau bestellen muss. Oder doch lieber von nem Fachhändler machen lassen ??? Oder den alten Riemen reparieren??? Heute ist übrigens die Anleitung angekommen. *freu* Dann hab ich morgen viel zu lesen. Hab gerade mal kurz reingekuckt: also irgendwie sind solche alten Anleitung viel origineller und netter gestaltet als eine aktuelle Anleitung.
  7. Das werde ich mal ganz in Ruhe ausprobieren. Vielen Dank für Eure Hilfe!! Eigentlich kein Wunder, dass die Maschine "eingeschlafen" ist. Sie wurde die letzten 30 Jahre nur als Tisch genutzt. Ist das klasse, dass Ihr so viel Ahnung davon habt! Macht Ihr das beruflich oder ist es "nur" Hobby? Bin ja echt begeistert!!
  8. Ach die Seriennummer war gemeint ... Die ist C3180221. Vielen lieben Dank für die Hilfe!! Bisher hab ich auch noch nichts weiter sauber gemacht, außer einmal vorsichtig absaugen und mit einem feuchten Lappen den gröbsten Staub beseitigen. Für alles weitere wollte ich ja erst mal Eure Antworten abwarten. Ist es normal, dass der Fuß sehr langsam runtergeht? Wenn ich ihn anheben will, ist der Hebel zwar schwergängig, aber der Fuß geht hoch. Nur wenn er wieder runter soll, bleibt er kurz vorm Boden und senkt sich dann erst im Laufe der Zeit ganz ab. Ich habe mir jetzt erst einmal eine deutsche Anleitung bestellt. Die englische Variante ist zwar auch schon super, aber da ich ja nicht mal im Deutschen weiß, wie all die Dinge heißen, bin dann im Englischen noch unsicherer. Hoffe, sie kommt bald an.
  9. Unter der Maschine ist folgende Bezeichnung eingestanzt: Simanco 32 658 1 An der Stange steht noch die Nummer 32531. Sind das die richtigen Nummern ???
  10. Okay, dann mal ein Bild von der Unterseite: Hier mal der Bereich unter dem Fuß: Fabrik-Nummer? Ist das die Nummer, die unter der Maschine steht?? Reiche ich gleich nach. Irgendwie ist das Licht nicht so optimal, ich hoffe, es geht trotzdem!
  11. Sorry, war heute den ganzen Tag unterwegs. Ich stelle morgen ein Bild ein. Womit kann ich eigentlich bei solch alten Modellen "entrosten" ? Gibt es irgendwelche Tricks, um sie wieder sauber zu bekommen ? Oder irgendetwas, was man gar nicht tun sollte ???
  12. So eine kleine Platte hab ich noch gefunden, die dort auch zu passen scheint. Ich dachte schon, Du meinst die seitliche große "Platte", also links oberhalb des Fußes ... ... wie gesagt, keine Ahnung ...
  13. Was ist denn der Grundplattenschieber ??? Sorry, ist bestimmt ne dumme Frage, aber ich hab echt keine Ahnung. Meine Uroma hatte noch ein paar Einzelteile in einer extra Box aufbewahrt. Könnte da ein solcher Schieber bei sein ? Und wie soll ich denn diese silberne Platte öffnen?
  14. Greiferbereich ? Also dort wo das Tuch drüber liegt ? Kann ich noch ein Foto nachreichen. Jetzt weiß ich ja, wie es geht. Auf jeden Fall schon einmal vielen lieben Dank!!!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.