Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Schoki

Members
  • Gesamte Inhalte

    849
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Schoki

  • Rang
    Ältestenrat

Personal Information

  • Wohnort
    NRW

sonstige Angaben

  • Maschine
    Janome MC 6600, Hobbylock 4752
  1. Ich habe mir vor einigen Jahren dieses Modell aus hellblauem BW-Frottee genäht: https://www.burdastyle.de/produkt/magazinschnitt/bademantel-02-2010-134_134-022010-DL
  2. Sodele, ich bin bei eBay fündig geworden. Hat eine ganze Weile gedauert. Ich wollte für ein bisschen Einlage nicht drei Mal teureres Porto zahlen. Nun heißt es warten und ich beginne mit der Jacke.
  3. Stabil ist der Stoff. Aber nicht sehr standfest, zumindest nach meinem Empfinden. Ich will, dass die Jacke genauso ordentlich aussieht wie beispielsweise eine klassische Jacke aus einem Wollstoff, d.h. Mantelstoff. Außerdem weiß ich noch nicht, ob ich Reißverschluss oder Knöpfe verwenden werde.
  4. Ich kann mich gedulden, bis alles trocken ist;)
  5. Ich will die Jacke nicht als Funktionsjacke nutzen. Wäre dann Baumwolle ok?
  6. Ich muss noch einmal fragen: ich bekomme im örtlichen Fachhandel keine Näheinlage. Eine Mitarbeiterin eines Geschäftes empfahl mir als Alternative ausreißbares Stickvlies 314 von Freudenberg. Ich bin skeptisch. Was meint ihr? Oder könnte ich die Belege mit einem Baumwollstoff in Patchworkqualität verstärken, indem ich ihn an den Nahtzugaben festnähe? LG Erika
  7. Hallo liebe Hobbyschneiderinnen! Ich Nähe eine Jacke nach Jalie 2680 aus Softshell und habe auch schon alles zugeschnitten. Mein Softshell ist Recht weich und deshalb Frage ich mich , ob ich die Belege mit Vlieseline verstärken kann. Mir ist eine gute Verarbeitung und ein guter Witz bei meiner selbst genähter Kleidung wichtig. Ich befürchte, dass unverständlich Belege dafür sorgen, dass die Vorderseite labberig aussehen. Ich habe den Softshell Mal fotografiert. Er hat auf der linken Seite einen dünnen niederflorigen Fleece. Bitte entschuldigt, ich habe es mit dem Tablet nicht hinbekommen, die Bilder zu verkleinern. Vielen lieben Dank für eure Hilfe! Erika
  8. Nochmal vielen Dank! Ich stricke das Tuch zu Ende und zeige euch dann Bilder nach dem Spannen und freue mich schon jetzt auf eure Rückmeldungen! Allerdings weiß ich nicht, wie lange ich noch brauchen werde Ich möchte die weichen Eigenschaften des Gestrickten haben - aber auch einen schönen Rand. Nein, ich bin nicht anspruchsvoll Viele Grüße Erika
  9. Ja, die Ränder sind unregelmäßig. Aber da bin ich selber schuld. An jedem Reihenanfang werden aus der Randmasche zwei Maschen herausgestrickt. Ich hätte aber die Zunahme erst bei der 2. oder 3. Masche machen sollen, damit die Randmaschen schöner aussehen. Tja, auf diese Idee kam ich erst, nachdem ich mehr als die Hälfte des Tuches gestrickt hatte. Und aufribbeln wollte ich da nicht mehr Zumal das bei der Seidenwolle schrecklich ist und sie sehr darunter leidet. Ich stricke das Tuch jetzt erst mal fertig. Zum Spannen meinte die Verkäuferin im Wollgeschäft auf meine Nachfrage bezüglich der Seide, dass ich zuerst spannen soll und anschließend entweder feuchte Handtücher darüber legen oder das Tuch leicht dämpfen soll, aber dabei das Bügeleisen mit etwas Abstand über dem Tuch halten und nicht darauf setzen. Bei anderen Sachen, die ein Bad vertragen, mache ich es so wie Du.
  10. Vielen Dank für Deine Antwort! Ich hätte mehr zum Tuch schreiben sollen. Ich verstricke zwei verschiedene Garne. Das unifarbene (reine Seide) glatt rechts, teilweise mit Lochmuster, das gemusterte (Sockenwolle u.a. mit Baumwolle und Elastan) kraus rechts. Ich möchte das Tuch gerne spannen damit die unifarbenen Partien gleichmäßiger und glatter aussehen. Hier ein paar Bilder des noch nicht ganz fertigen Tuchs: Ich dachte mir, dass das Tuch schöner aussehen wird, wenn ich den Rand umhäkle...
  11. Guten Morgen liebe Strickerinnen! Ich stricke gerade dieses Tuch: http://www.ravelry.com/patterns/library/match--move Da mir die Ränder nicht gefallen, möchte ich das Tuch umhäkeln. Durch das Spannen wird es deutlich größer werden und logischerweise werden sich auch die Ränder ordentlich dehnen. Deshalb frage ich mich, ob ich das Tuch vor oder nach dem Spannen umhäkeln soll. Einerseits finde ich es vorher logischer, da dann auch die Häkelkante schöner aussehen dürfte. Nur: Dehnt sich das Gehäkelte ausreichend? Für eure Tips bin ich sehr dankbar! Viele Grüße Schoki
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.