Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

DerJens

Members
  • Content Count

    31
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by DerJens

  1. Moin, Ich bekomme allerdings noch Emailbenachrichtigungen, wenn auf dieses Thema geantwortet wird. Leider ist sie wohl meistens im Spamordner gelandet. Ich hab die Anleitung mal hochgeladen. Die Maschine ist so alt, und die Firma gibt es in der Form schon so lange nicht mehr, da wird wohl niemand mehr was dagegen haben. http://jens-toensing.de/Textima/Textima.zip In der Zipdatei befindet sich die Anleitung zur Maschine, sowie ein Ersatzteilkatalog. LG, Jens
  2. Hallo Bianka, bitte sende mir eine Emailadresse, wohin ich die Anleitung schicken soll. Weiß jemand, ob man die Unterlagen irgendwo zum Download anbieten darf? Jens
  3. Hallo Heike, wie man den Riemen wechselt, weiß ich leider nicht. Hab ich noch nicht machen müssen. Gruß, Jens
  4. Originalteile wirst Du wohl nicht mehr bekommen. Aber wende Dich mal an http://www.keilriemenexpress.de/ Vielleicht bekommst Du dort einen vergleichbaren Riemen. Ggf. anrufen.
  5. Hallo! Nein, wir haben in den Nähraum einen 400V-Anschluss legen lassen. Glücklicherweise war das früher mal eine Küche. Dort stand früher der Herd und das 5-adrige Kabel war noch vorhanden. So musste es nur im Zählerkasten wieder angeschlossen werden und eine Kraftsteckdose installiert werden. Den Umbau auf 230V sollte ein Eletriker aber vermutlich machen können. In der Anleitung steht nichts zu dem Thema. Jens
  6. Bist Du sicher, dass Du das richtig gemacht hast? Hab keine Nachricht bekommen. Kannst mir sonst auch eine Email an ML ät jens-toensing.de schicken.
  7. Moin! Ich hab die Anleitung in der Tat noch gefunden. Schick mir Deine Adresse und Du bekommst sie. Gruß, Jens
  8. Nabend! Ich hab Dir die Anleitung zugemailt. Sag kurz bescheid, ob es angekommen ist. Gruß, Jens
  9. Hallo! Schreib mir mal eine PN mit Deiner Emailadresse! Gruß, Jens
  10. Ich antworte mir mal selbst, sonst spricht ja niemand mit mir. Ich hab die Anleitung jetzt auf anderem Wege bekommen (*). Wenn sie also jemand in Zukunft sucht: ich hab sie und helfe gern. Gruß, Jens (*) Ich hab eine Maschine selben Typs auf Ebay gefunden. Und auf den Bildern war auch ein Handbuch zu sehen. Ich hab den Verkäufer einfach gefragt, ob er mir (natürlich gegen Aufwandsentschädigung) helfen kann.
  11. Das ist auf jeden Fall ein ganz gefährliches Pflaster. Du kommst da zwar nicht gleich in den Knast, riskierst aber, z.B. von potentiellen Mitbewerbern oder Verbrauchervereinen abgemahnt zu werden. Denn als Gewerblicher hat man ganz andere Bedingungen, die man erfüllen muss (Sachmängelhaftung, Widerrufsrecht, Steuerliche Aspekte, etc.). Wenn Du jetzt regelmäßig immer wieder Sachen herstellst und die verkaufst, dann wird Dir niemand mehr abnehmen, dass das kein gewerbliches Handeln ist. Anders sieht es vielleicht bei einer einmaligen Aktion aus, wenn Du ausmistest und 10 Sachen bei E
  12. Hallo! Ich hab für meine Frau eine Textima/Altenburg Industrienähmaschine gekauft. Es ist eine Altin, laut Aufdruck. Hat jemand dafür eine Anleitung, Technische Unterlagen, Wartungsanleitung, etc? Ich gehe davon aus, dass die Maschine ein paar Jahre nicht benutzt wurde. Was muss ich machen, um sie wiederzubeleben? Reinigen, schmieren reicht aus? Oder ist etwas besonderes zu beachten? Ich hab ein paar Bilder, ich zeig sie einfach mal. Vielleicht kann mir jemand noch was interessantes zu dem Gerät erzählen. Danke! Jens
  13. Ich hab ja bis jetzt noch gar keine Maschine gekauft, daher habe ich auch keine Garantiekarten, etc. Daher wollte ich ja wissen, ob es eine Werksgarantie generell bei Singer gibt. Gruß, Jens
  14. Hallo, ich wollte mal fragen, bietet Singer generell auf alle seine Maschinen eine Werksgarantie an? Und wenn ja, und man muss sie mal in Anspruch nehmen: Wie ist dann der Ablauf, läuft das problemlos? Muss man über den Fachhändler gehen, oder direkt an Singer? Um es klarzustellen: Ich meine nicht die Gewährleistung/Sachmängelhaftung der Händlers. Der Unterschied Sachmängelhaftung ist Garantie ist mir bewusst. Es geht mir um die Werksgarantie. Danke! Jens
  15. Hallo, nochmal eine späte Rückmeldung zu dem Thema. Nachdem die Maschine endlich lief, hat sich kurze Zeit später im Greiferraum ein Teil der Maschine losgerappelt, ist zwischen die Greifer geraten. Dadurch natürlich wieder alles verstellt. Ich bin auch der Meinung, dass ein Greifer verbogen ist. Die Greifer hatten sich ineinander verhakt (!!). Das muss man erst mal schaffen! Nun steht der Entschluss fest. Diese Maschine wird in die Tonne getreten (bzw. der Händler bekommt sie zurück) und wir kaufen vermutlich eine Singer 754. Ich hoffe, dass man bei Singer auch noch in 10 Jahren
  16. Moin, ich nochmal Ich war nun bei dem Mechaniker. Er hat die Greifer eingestellt und dann kam wieder die Kette. Bei zusehen habe ich nun endgültig das Prinzip der Overlockmaschine verstanden und vor allem die Einstellmöglichkeiten der Greifer habe ich verstanden. Zuhause nochmal getestet und die Maschine fing nach kurzer Zeit wieder an, Mist zu produzieren. Also habe ich dann die Greifer nochmals richtig mit der nötigen Ruhe und Sorgfalt eingestellt (und nicht in 3 Minuten, fertig, bitteschöön). Jetzt funktioniert die Maschine wieder wuuuunderbar! :schneider: Nochmals danke für
  17. Wenn ich den Untergreifer höher einstelle, dann streift er den Obergreifer. Das kann auch nicht wirklich stimmen. Wie gesagt, ich werde dem Händler die Maschine wieder vor die Nase setzen. So gehts nicht! Aber wirklich herzlichen Dank für Deine vielen Mühen!
  18. Ok, ich danke Dir recht herzlich. Damit wäre das Problem erkannt. Der Faden des Untergreifers wird nicht vom Obergreifer gefangen. Es liegt nicht am einfädeln. Ich werde also dem Händler die Maschine wieder vor die Nase stellen. Hmpf. Trotzdem vielen Dank für die Hilfe und die Mühe, die ihr euch gemacht habt.
  19. Ui, das mit dem Video ist super. Wäre klasse, wenn das klappt.
  20. Ich habe es jetzt nochmal ausprobiert, den Faden des Untergreifers so zu legen, wie Du es eingezeichnet hast. Dann fängt die Kerbe genau einmal den Faden vom Untergreifer. Und beim nächsten Stich rutscht der Faden ja zwangsläufig wieder unter den Obergreifer... Aber auch wenn man beim nächsten Stich den Faden mit der Pinzette wieder auf den Obergreifer legt, bildet sich keine Kette... dieses Gerät treibt mich in den Wahnsinn
  21. Die Kerbe fängt im Moment definitiv nichts. Wenn man die Fäden nach der Reihenfolge im Handbuch einfädelt, dann liegt der Faden vom Untergreifer praktisch zwangsläufig unter dem Obergreifer. Wir wäre es denn richtig? Den Faden vom Untergreifer über den Obergreifer und auch über den Obergreiferfaden? Oder den Faden vom Untergreifer unter den Obergreiferfaden und über den Obergreifer? Verständlich? Ich werde das auf jeden Fall gleich nochmal testen. Gruß, Jens
  22. Das kommt vielleicht auf dem Foto nicht richtig rüber. Der Höhenunterschied bei den Nadeln ist hier auch max. 3 mm. Man kann ja auch mit nur 3 Fäden nähen. Dann wird die linke Nadel entfernt. Aber damit klappt es auch nicht. Und die Nadeln sind ganz bestimmt richtig drin. Was mich stutzig macht ist diese Kerbe: Müsste da nach ein Faden langgehen? Im Moment scheint es so, als hätte die Kerbe keine Funktion.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.