Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

KleinerElch

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.498
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über KleinerElch

  • Rang
    Ältestenrat

Personal Information

  • Wohnort
    nahe Ulm
  • Interessen
    Nähen, Fotografieren, Lesen
  • Homepage
    http://www.sewing-elch.de

sonstige Angaben

  • Maschine
    Elna 740 Excellence, Elna 5100, Babylock Enlighten, Babylock BLCS und Brother V3
  • Meine Galerie
    http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/galerie/showgallery.php/cat/500/ppuser/47209

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Einfach nur WOW! Die Jacke ist der absolute Hammer und ich kann super verstehen, dass Du verliebt bist. Genial!
  2. Leider hat Ende des Jahres die beliebte Linkparty made4boys geendet. Nachdem ich nun immer öfter gelesen habe, dass vielen diese Party fehlt und sie auch für mich eine wichtige Inspirationsquelle war (für Jungsschnitte, Motivstoffe für Jungs und Tüddelmöglichkeiten), habe ich mich in den letzten Tagen entschieden, eine neue Party zu starten. Sie heißt Made for Boys und hier darf alles gezeigt werden, was für große und kleine Jungs entstanden ist. Das geht von Blogs aus, im Grundsatz aber auch für alle Bilder, die irgendwo sonst öffentlich zugänglich gespeichert sind und dadurch verlinkt werden können. Die Party findet Ihr hier: made for boys - die Linkparty für Jungssachen - Sewing Elch
  3. Oh das wäre je genau das richtige. Danke für den Tipp. Im Moment habe ich sogar ein fertiges Top für einen Tischläufer. Vielleicht würde sich das sogar anbieten. Ich schaue mir das auf jeden Fall mal an.
  4. Da legt Du einfach nur ein gefaltetes Stoffstück vor das eigentliche Werkstück. Da fängst Du an zu nähen und nähst dann weiter. Das sorgt dafür, dass die Naht vom ersten Stich an schön ist. Am Ende der eigentlichen Naht setzt Du dann den Hund wieder an und beendest auf ihm die Naht. Der Hund bleibt dann bei vielen auch unter dem Maschine - das soll scheinbar zumindest bei älteren Maschinen besser sein. Ich nutze das beim Patchwork, weil man da ja sowieso nicht vernäht und auch in Kette näht. Also Hund - Teil 1 - Teil 2- Teil 3 - Teil 4 - Hund. Normal halte ich die Fäden (zumindest wenn ich dran denke) auch hoch bzw. sorge zumindest dafür, dass ich den Unterfaden hochgeholt habe.
  5. Das verstehe ich nicht - ich habe mir Seite 7 gerade mal angeschaut, aber kann ehrlich gesagt nicht nachvollziehen, was Du mit verschiedene Größen meinst. Meinst Du das mit den 3 cm und 5 cm von oben? Falls ja, ist das so gemeint, dass Du auf der linken Seite die Vliesline so positionieren sollst, dass die obere Kante 3 cm vom Stoffrand liegt und Du dann später von rechts auf 5 cm Höhe von oben das Schloß einsetzst. Mach das mal Schritt für Schritt, wenn Du soweit bist, da wird dann vieles klarer. Sonst frag noch mal nach, was genau unklar ist, vielleicht kann ich Dir da weiterhelfen.
  6. Noch ein TIpp zum genauen Schneiden: Bei mehrlagigen Stoffen geht es sehr viel besser als bei einem einlagigen. Nicht umsonst legen viele Patchworker ihre 110 cm breiten Stoffe in den Bruch und schneiden dann. Wenn Du es nicht glaubst, probiere es aus.
  7. Ich nähe Jersey bei der Babykleidung zwar fast ausschließlich mit der Overlock und Cover, aber Deine Nähmaschine ist sehr geeignet für Jersey. Den nähe ich auch mit dem Stretchstich und zum Säumen kannst Du den genähten Zickzack gut verwenden.
  8. Ina das kann man so sehen, aber ich schaue tatsächlich oft die Übersichten an (z.B. bei Kinderkleidung oder auch bei RUMS) und sehe da eine tolle Stoffkombi (vielleicht von einem Stoff den ich habe, wo ich aber nie wusste, wie ich ihn kombinieren könnte) oder mir fällt ein toller Schnitt auf. Das, was ich wirklich spannend finde, klicke ich an. Und letztlich sind das alles Zeitfresser auch das Forum und Pinterest. Ich glaube es gibt viele Blogger, die das mögen und andere, die es nicht sinnvoll finden. Und man kann sich natürlich auch schon fragen, wieso man bloggt, denn auch das ist ein Zeitfresser. Und ja, man braucht einen Ort, wo das Foto liegt (also z.B. auch Facebook oder eigene Homepage oder wo auch immer).
  9. Eventuell könnte auch Falzgummi eine Lösung sein, das gibt es ja in ganz vielen Farben. Wegen der Streifen: Zum einen stimmt, dass das bei Kaufkleidung auch oft nicht passt. Andererseits kenne ich das auch, dass mir das sehr wichtig ist. ICH würde es wahrscheinlich noch mal auftrennen, eventuell heften und dann noch mal nähen. Das muss man auf keinen Fall, aber mich würde es später jedes Mal stören, wenn ich es anziehe.
  10. ganz genau - man klickt auf die Bildchen und dann öffnet sich die Seite...
  11. KleinerElch

    UWYH 2018 - AndreaS.

    Hallo Andrea, ist noch ein Plätzchen frei? Ich würde auch gerne zuschauen.
  12. Du brauchst eine URL, die man von überall sehen kann. Dann klappt es. Dann trägst Du die URL, den Titel, und Deine Mailadresse ein. Das Verlinkungstool sieht dann die Bilder in der URL und davon kannst Du dann eines aussuchen - das war es schon. Wenn jemand die Linkparty besucht, sieht es die Links als kleine Bildchen. Wenn ihm da was gefällt, klickt er drauf und kommt so direkt zu der angegeben URL. Ist das so für Dich verständlich?
  13. Auch und noch eine Bemerkung zum Thema Ledertasche: Seid Ihr sicher, dass Eure Maschinen das packen? Es gibt bei der Tasche ein paar Stellen, wo echt viele Lagen aufeinanderkommen. Ich hatte einen ganz stabilen Außenstoff und schon damit war es so, dass meine Maschine recht laut gehämmert hat. Mehrere Lagen Leder hätte meine große aber wahrscheinlich nicht gepackt. Ich habe bei meiner Echtleder am Boden und an den Riemen - das war okay, aber ich glaube schon zwei Lagen von dem Leder des Bodens hätte ich nicht mehr nähen wollen.
  14. Diese Tasche ist Dany von Machwerk Die Stoffe habe ich in einem Kurs in Speyer komplett selbst gestaltet. Erst grundiert, dann im Siebdruck bedruckt. Der Außenstoff ist sehr stabil und innen wurde Baumwollsatin verwendet - eine zusätzliche Verstärkung wäre nicht nötig gewesen, ich habe aber noch H630 verwendet. Ich liebe die Kombi aus den Stoffen, den Metallteilen und dem cognacfarbenem Leder total. Auf meinem Blog gibt es sehr viele Bilder zu sehen - auch vom Kurs, den verwendeten Stoffen und allen Details der Tasche. Den Blogbeitrag findet ihr hier: https://www.sewing-elch.de/taschen-naehen-und-siebdruck-eine-tolle-kombination/
  15. Ich schau Euch gespannt zu und biete gleichzeitig meine Hilfe an. Ich habe die Dany im Oktober in einem Kurs von Martina von Machwerk genäht. Falls Ihr mal schauen wollt - hier habe ich sie ausführlich gezeigt. Ein Foto packe ich hier aber schon mal rein - dann seht Ihr schon mal ein Beispiel einer fertigen Dany:
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.