Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Krümel

gewerblich tätig
  • Content Count

    754
  • Joined

  • Last visited

About Krümel

  • Rank
    Knopfhändlerin

Personal Information

  • Wohnort
    Breisgau
  • Interessen
    Nähen, Flamenco
  • Homepage
    http://www.zugeknoepft.de/

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich bin auch nur 1,52 m groß und trage gerne weitere Hosen. Sie müssen aber klassisch in der Taille (die bei mir vorhanden ist) sitzen und im Hüftbereich eher schmal sitzen. Meine Beine sind auch eher kurz. Was ich auch wichtig finde, der Stoff darf nicht zu steif und fest sein, eher weich und fließend. Leichter Bootcut wirkt auch streckend. Probier es einfach aus. Viele Grüße Anette
  2. @Nähbert Die Maske sieht gut aus, wenn auch recht aufwendig. Sie hat eine Einschubmöglichkeit, das ist die weiße Stofflage. Mein Favorit ist die koreanische Maske. Sie ist recht schnell zu nähen , sitzt gut und sieht einigermaßen gut aus, so weit man es von so einer Maske erwarten kann. Viele Grüße Anette
  3. Mir gefällt Modell 115 sehr gut. Eine Bluse ohne klassischen Blusenkragen, mal was anderes. Die kann man auch gut jetzt schon unter einer Strickjacke tragen. Ich kaufe sie immer und später wird vielleicht etwas daraus genäht. Mit Burda habe ich quasi nähen gelernt. Bei Burda ist auf die technische Zeichnung Verlass. Viele Grüße Anette
  4. https://www.florence.de kann ich noch empfehlen. Dort kann man sich auch Muster schicken lasen
  5. Hallo in die Runde, Ich habe schon sehr viel Walkloden verarbeitet, den hochwertigen Strickwalk mit der Fransenkante in allen möglichen Stärken. Ich nähe nur mit dem Gradstich und einer normalen Universalnadel in Stärke 80 (den ganz dicken mit 90). So wird der Walk auch bei Garconne verarbeitet. Bei mir lässt die Maschine, eine reine Gradstichmaschine, mit Jerseynadeln immer Stiche aus, da der Stoff durch die Kugelspitze heruntergedrückt wird. Ich achte aber immer auf eine neue Nadel. Viele Grüße Anette
  6. Die Gradstichplatte hat den Vorteil, dass der Stoff glatter unter der Nadel liegt und nicht schwebt im Bereich des Loches, da nur ein kleines Loch in der Stichplatte ist und kein breiterer Schlitz. Die Nadel geht besser durch den Stoff und wird nicht bzw. weniger heruntergedrückt. Viele Grüße Anette
  7. Ich nehme gerne für die Ausschnittstabilisierung bei Jersey farblich passende Gummis, wie sie bei Dessous verwendet werden. Die Kante wird damit verstürzt und es ist eine kleine Kante des Gummis sichtbar, die z.B. eine Zackenkante hat. Das sieht auch sehr dekorativ aus. Der Ausschnitt ist stabilisiert, bleibt aber elastisch. Das hat sich auch schon bei Wickelkleidern bewährt. Diese Methode wird auch bei Garconne verwendet (daher habe ich sie). Viele Grüße Anette
  8. Hallo, google doch mal nach dem Esplanade Bra von Orange Lingerie. Direkt verlinken möchte ich nicht wegen der Forumsregeln, da es den nur in einem Onlineshop vom Hersteller gibt. Das ist ein trägerloser BH bis zur Taille mit Laminat-Cups. Der wurde auch schon öfters in der deutschen Bloggerszene beschrieben, zB. hier beu Muriel Viele Grüße Anette
  9. Ein Hallo in die Runde, bei den Garconne-Schnitten sind die Brust-, Taillen- und Hüftlinien im Schnitt eingezeichnet. Viele Grüße Anette
  10. Vielen Dank. Das Heft fällt genau in mein Beuteschema und enthält Schnitte, sie ich so ähnlich schon gesucht habe. Viele Grüße Anette
  11. Wie viele leere Spulen fallen bei euch überhaupt an? Im Vergleich zu Kaffee-Kapseln dürfte das doch recht wenig sein. Ich ärgere mich viel mehr über unnötige Plastikverpackungen und die immer mehr werdenden Kaffee-Kapseln und inzwischen auch Tee-Kapseln, die nur aus Bequemlichkeit verwendet werden. Viele Grüße Anette
  12. Hallo, sofern es eine technische Zeihnung gibt, stört es mich nur bedingt. Was ich aber gar nicht mag sind Schnittmuster ohne technische Zeichnung, wie man sie neuerdings in allen möglcihen Onlineshops findet. Statt Zeichnung gibt es viele Modellfotos von Bloggern, die die Schnitte getestet haben, oft auch mit gemusterten Stoffen. Mir persönlich helfen die vielen Fotos nicht, da ich meist keinen Linienverlauf sehen kann. Gibt es Teilungsnähte oder Abnäher, usw. Die Zeichnung muss nicht profimäßig sein, aber ich muss die Details erkennen können. Viele Grüße Anette
  13. Hallo, von Garconne gibt es den Schnitt J-050. Er hat als Variante auch einen Kelchkragen. Viele Grüße Anette
  14. Hallo, die Schulternaht ist auf jeden Fall zu weit vorn. Da würde ich vorn etwas zugeben und hinten die gleiche Menge an der Schulter wegnehmen. Die Änderung kannst Du einfach auf das Probeteil malen. Ich schätze, dass es 1,5 cm sind. Mal einfach in der gewünschten Höhe die neue Schulterlinie auf. Das Rückenteil ist zu lang im oberen Bereich. Kann es sein, dass Du eine sehr aufrechte Haltung und einen im oberen Bereich einen etwas weniger gekrümmten Rücken hast als "normal". (Ich habe das gleiche Problem bei Schnitten von Lekala) Da würde ich beim Probeteil einfach eine Querfalte oberhalb der Teilungsnähte einnähen. Zuerst würde ich 1 cm durch die Falte herausnehemen und mich dann langsam an die richige Länge herantasten. Die Länge vom Halsausschnitt verändert sich dadurch nicht, so dass der Kragen immer noch paßt. Einzig die Schulterpunkte am Kragen passen nicht mehr. Viele Grüße Anette
  15. Hallo in die Runde, ich habe gute Erfahrungen mit Dessousgummis gemacht. Da kann man auch die dekorative Kante blitzen lassen, was besonders schön ist bei bedruckten Jerseys, wenn man eine Farbe aus dem Druck nimmt. Eie Alternative ist auch ein halbtransparentes Falzgummi (Stichwort für die Suche "Chiffongummi"). Damit kann die Kante wie mit Schrägband eingefasst und verstürzt werden. Das Falzgummi ist dann unsichtbar. Beides wird gedehnt angenäht, stabilisiert die Kante und belibt dabei elastisch. Die Kante wird mir bei normalem Baumwollschrägband zu steif und fest. Außerdem geht der Jerseycharakter vom Kleid (oder Shirt) verloren. Meine beiden Wickelkleider habe ich so verarbeitet. Eins davon ist auf meinem Blog zu sehen. T-Shirts mit Wickeloberteil haben bei mir bisher immer ein Dessousgummi an der Ausschnittkante gehabt. Ein Bild gibt es leider nicht, das war vor meiner Blog-Zeit. Viele Grüße Anette
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.