Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

FeeShion

Members
  • Content Count

    2270
  • Joined

  • Last visited

About FeeShion

  • Rank
    Ältestenrat

Personal Information

  • Wohnort
    Im Ländle s'Häusle, im Rhiinland et Hätz!
  • Interessen
    Nähen, Stricken, Musik, Lesen, Malen,...
  • Homepage
    http://www.feeshion.de

sonstige Angaben

  • Maschine
    Elna 7300, Bernina 1100D

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo! Da ich den Herren nahezu nie brauche, hat er die Scheidungsunterlagen eingereicht und wird sich wohl von der zugehörigen Dame trennen müssen. Wer möchte ihm ein neues Zuhause geben? (Ein Klick aufs Bild vergrößert die Ansicht!) Der Herr ist laut Anzeigetafel verstellbar von Größe 42-54, wobei das nicht die deutschen Konfektionsgrößen sein dürften: Der kleinste einstellbare Brustumfang liegt jedenfalls bei 88cm, der größte bei 110cm, was somit eher den Größen 44-56 entsprechen würde. Das Gestell ist eine stabile Stahlkonstruktion, die auf einem Dreibeinstativ mit Rollen angebracht ist. Der Zustand ist gut bis sehr gut. Alles funktioniert. Das Größen-Display hat allerdings einen Kratzer, ebenso der silberfarbene Knauf. Der Stoffbezug hat noch seine volle Elastizität und ist nirgendwo ausgeleiert; am Halsansatz oben hat er allerdings einen kleinen Riss, der aber nicht weiter stört. Ein Bezug kann bei Bedarf auch im Netz nachgeordert werden. Die Lichtverhältnisse sind für Fotos gerade nicht die besten, aber die Büste kann ja dann gerne noch mal ausgiebig vor Ort begutachtet werden. Preisvorstellung: 185€ Abholung im Kreis Böblingen.
  2. Liebe Annette! Oh, wie schön, von Dir zu lesen! Du hast Recht: Es ist viel zu lange her! Würde mich freuen, wenn der GD bei Dir ein neues Zuhause finden würde. Hier verstaubt er leider nur. Ich schreibe Dir eine PM.
  3. Hallo! Ich verkaufe hier mein Garment-Designer-Set für Windows, bestehend aus: - Garment Designer 2.0 (Vollversion) - Garment Designer Upgrade 2.5 (Vollversion) - Bluetooth Dongle - Style Set 1 - Style Set 2 - Installationsanleitung - umfängliche Bedienungsanleitung für die Version 2.0 als Ringbuchausgabe - umfängliche Bedienungsanleitung für die Version 2.5 befindet sich auf der CD Außerdem habe ich mit der deutschen Vertretung des Garment Designers und der Inhaberin des Support-Forums rund um das Programm vereinbart, dass der/die Käufer/in statt meiner den vollen Support und Zugang zum deutschen Garment-Designer-Forum erhält! (An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Dich, Ursel! ) (Ein Klick aufs Bild führt Euch zur vergrößerten Ansicht.) Ich hatte mir dieses an und für sich wirklich tolle Programm damals voller Begeisterung ob der vielen Möglichkeiten angeschafft, aber da ich persönlich nicht mehr so gerne Schnitte ausdrucke und meine Muster auch lieber von Hand zeichne, bin ich damit nicht so richtig warm geworden, weshalb es letztlich nur im Regal stand. Daher möchte ich es an jemanden abgeben, der es voll ausnutzen kann und wird. Wer gerne am PC Schnitte erstellt, ist hier nämlich goldrichtig! Einen besonderen Vorteil bietet dieses Programm vor allem für all jene, die ein Kleidungsstück direkt für mehrere Größen nähen möchten (bspw. für Karnevals-Vereine oder Theatergruppen): Die Skalierung eines einmal erstellten Schnitts ist in dem Programm problemlos möglich. Auch die gewerbliche Nutzung des Programms ist erlaubt; wer also selbst Schnitte erstellen und verkaufen möchte, kann hier ebenfalls profitieren. Die CDs und das Dongle sind in einwandfreiem Zustand (keine Kratzer o.ä.), das Ringbuch weist nur die üblichen Regalspuren auf. Neu hat der Garment Designer damals 199€ gekostet, die beiden Style-Sets jeweils 25€ und das Upgrade inklusive Dongle 30€. Ich hätte für das gesamte Set gerne noch 125€ zzgl. Versandkosten (versicherter Versand via Hermes oder DHL möglich). Alternativ ist auch eine Abholung im Kreis Böblingen möglich. Also: Wer von Euch möchte sich evtl. zu Weihnachten selbst noch ein schönes Geschenk machen?
  4. Hallo Rocabeth, danke für deine Antwort, aber ich glaube, du hast meine Anfrage falsch verstanden. Es geht mir nicht ums Risiko und auch nicht darum, welche Farben ich nun wie mischen soll. Es geht mir eher um Erfahrungen zur Qualität der aktuellen Produktzusammensetzung, denn WENN das Zeug inzwischen wieder vernünftig färbt und genug Pigmente drin sind, wird das 100%ig funktionieren. Wenn das Zeug aber ist wie in dem besagten Zeitraum nach der einen Umstellung, dann kann ich das Geld für die Farbe ebenso gut zum Fenster rausschmeißen. Mein letzter Färbeversuch mit älterem Maisgelb hat auf einem ähnlichen Rot nämlich tatsächlich absolut NULL WIRKUNG gezeigt, obwohl ich zwei Pakete benutzt hatte und das Shirt bis auf die Nähte zu 100% aus Baumwolle bestand. Da ich das entsprechende Shirt zwei Mal hatte, konnte ich das gut vergleichen. Den Hinweis mit dem klaren Ton gab ich, weil ich dieses Mal auch bei besserer Wirkung nicht so gerne mit Maisgelb mischen würde (das würde dann gedeckt). Meine Frage zielte also eher darauf ab, ob das reguläre Gelb momentan stark genug pigmentiert wäre, um das Rot deutlich anzuwärmen, oder ob ich dann eher zu Orange greifen sollte; und wenn ja, ob das eben inzwischen auch wieder ausreichend Farbe enthält, denn wenn nicht: Siehe oben! Der Farbmischer auf deren Seite taugt übrigens nicht wirklich für die tatsächlichen Färbeergebnisse und deren Nuancen; die Simplicolfarben sind doch live noch mal deutlich anders und in der Regel schwächer. Das Ding ist eher was für Farblegastheniker, die seit Kunstunterrichtstagen vergessen haben, welche Farben man miteinander mischen muss, um eine bestimmte andere Farbe zu erhalten. Da ist das dann ein guter Anhaltspunkt.
  5. Hallo zusammen! Ich habe früher öfter Simplicol genutzt, um Stoffe für mich farblich aufzuwärmen. Irgendwann vor - nagelt mich nicht genau fest - ungefähr 3 oder 4 Jahren hatte Simplicol dann das Produkt umgestellt (u.a. weniger Pigmente), so dass das nicht mehr so wirklich gut funktionierte. Ich habe daraufhin dann auch nichts mehr gekauft, da mich die Ergebnisse nicht mehr so überzeugt haben. Nun scheint sich vor einiger Zeit aber wieder etwas geändert zu haben, und so interessiert mich nun, ob das Wärmerfärben inzwischen wieder vernünftig funktioniert. Konkret geht es mir gerade um ein klares kirschrotes Kleid (leicht kühl bis neutral), das ich gerne aufwärmen würde. Da es diesmal ein Kleidungsstück samt Nähten ist, müsste ich - da die Polyester-Nähte aufgrund des Designs teilweise sichtbar sein werden - wohl eher auf die expert-Farbe ausweichen, obwohl ich sonst lieber zur Intensiv-Variante greife. Prinzipiell interessieren mich aber aktuelle Erfahrungsberichte zu beiden Varianten. Hat jemand ggf. mit der aktuellen Zusammensetzung schon erfolgreich Rot wärmer gefärbt? Falls ja: Wie früher eher mit Orange, oder doch eher mit Gelb (das war teilweise nicht "stark" genug, um gegen Rot anzukommen)? Im Fall des Kleides wäre mir ein möglichst klares Ergebnis lieber als ein gedecktes. Ich würde mich riesig über Erfahrungsberichte freuen. Je zeitiger, desto besser! Ich würde das Kleid nämlich eigentlich wahnsinnig gerne am Samstag zu einem bestimmten Ereignis tragen.
  6. Hallo Marion, wie schade! Ich hätte mich gefreut, dich kennenzulernen! Obwohl es mir an dem Tag nicht so gut ging, bin ich tatsächlich trotzdem gefahren. Wir hätten uns also durchaus da treffen können. Ich glaube, ich weiß, welchen Stand du meinst! Da habe ich auch einen Coupon mitgenommen, allerdings tatsächlich eher ein Frustkauf. Ich war dieses Mal nämlich etwas enttäuscht vom Markt; für meinen Geschmack doch recht viel Ramsch-Ware minderer Qualität und zu viel Shabby Chic und Kinderstoffe für meinen Geschmack. Andere Sachen (Patchwork oder der eine Stand mit den doch recht schönen Modestoffen) dann wiederum preislich unattraktiv, mMn. Ich habe daher hinterher noch bei Esro und Riccio-Reichelt vorbeigeschaut. Wobei: Eine gute Quelle konnte ich dann doch noch ausmachen: Ich weiß nun endlich, woher ich wieder vernünftige Jersey-Qualität in Uni-Farben bekomme. Im Mai ist auch wieder Markt in Ludwigsburg. Obwohl da wohl größtenteils dieselben Händler sein werden, werde ich wohl vorbeischauen; da ich abends dort mit Männe ins Konzert gehe, sind wir quasi eh vor Ort. Vielleicht ist auch besagter Jersey-Stand da; in Stuttgart stand da nämlich eine riesige Schlange vor den Ballen, in die ich mich nicht mehr einreihen wollte. Planst du da auch einen Besuch?
  7. Hallo zusammen! Da es an anderer Stelle vielleicht untergegangen ist, hier noch mal für alle: Am morgigen Freitag, dem 16.3.2018, findet von 10-17h am Karlsplatz - Stadtmitte in Stuttgart der Holländische Stoffmarkt statt. Ich selbst bin noch unschlüssig; eigentlich hatte ich mir fest vorgenommen, mir den mal anzuschauen (war bisher nur in Ludwigsburg). Vor allem wäre das eine gute Gelegenheit, doch noch einige Stöffchen der Art zu finden, die ich bisher online nicht auftreiben konnte; einen bräuchte ich konkret für einen bestimmten Anlass, für den LuBu zu spät käme. Andererseits ist das irgendwie nicht so ganz meine Woche, und ohne Mittäter/innen macht es auch nur halb so viel Spaß. Der Schweinehund bellt gerade ganz laut, und ich bin noch sehr unsicher, ob ich fahre oder nicht. Trotzdem oder vielleicht auch gerade deshalb wollte ich auf den Markt hinweisen und einfach mal unverbindlich in die Runde fragen, wer denn morgen evtl. dort sein wird.
  8. Am Freitag, dem 16.03.2018, ist es wieder so weit! Von 10-17h am Karlsplatz - Stadtmitte.
  9. Auch das ist eine zeitliche Begrenzung! Aber hast Recht: So genau habe ich nicht hingeschaut, und oft sind Beiträge in der Mediathek auch nur eine Woche lang abrufbar. Danke also für die Ergänzung.
  10. Für alle Interessierten, die zur Originalsendezeit nicht schauen konnten, ist der Beitrag auch noch zeitlich begrenzt online abrufbar: "Karl Lagerfeld" in der Mediathek der ARD
  11. Liebe 718, danke für deine Antwort! Ich schiele momentan noch zu ganz anderen Schnitten rüber; die Auswahl ist da wirklich groß. Mal sehen, ob und wofür ich mich entscheiden kann. Naja, das Kürzen ist immer da sinnvoll, wo man eben auch kürzer ist; von daher war das wohl die richtige Entscheidung. Ihr habt beim Ausmessen des Schnitts hoffentlich daran gedacht, dass er - so vermute ich jedenfalls - aufgrund der engeren Passform und des Stretchmaterials mit hoher Wahrscheinlichkeit bewusst an einigen Stellen weniger Umfang haben dürfte als die gemessenen Körpermaße (negative Beweglichkeitszugabe)? Teste das mal, indem du die Tabellenmaße deiner ausgesuchten Größe mit der entsprechenden Schnittgröße vergleichst und das ausmisst (anstelle deiner Körpermaße). So kannst du erkennen, ob und wieviel weniger Umfang da von Hersteller gedacht ist. Achtung: Der totale Wert (also die Millimeter) dürfte von Größe zu Größe abweichen und sollte zur Bestimmung der Zugabe bei deinen Maßen daher prozentual umgerechnet und angewandt werden. Viel Erfolg weiterhin! Ich bin auf deine Fortschritte und das Ergebnis gespannt.
  12. Hallo 718! Bist du mit der Hose vorangekommen? Ich bin gerade erst auf deinen Thread aufmerksam geworden, aber mich würde - falls du sie inzwischen genäht haben solltest - brennend interessieren, wie sie so ausfällt. Ich hadere nämlich gerade mit mir und kann mich nicht so recht zwischen dem Burda-Schnitt 6534 und dem Schnitt 6543 entscheiden; im ganzen Netz konnte ich kein einziges Foto oder auch nur einen Erfahrungsbericht finden. Magst du vielleicht etwas zum Schnitt an sich schreiben oder vielleicht sogar Bilder posten? Ich würde mich jedenfalls freuen.
  13. Hallo Doli! Oh! Schade, dass ich den Thread jetzt erst lese, denn sonst hätte ich dir vor deinem Versuch von den Microtex-Nadeln in dem Zusammenhang abgeraten. Diese sind nämlich denkbar ungeeignet für Jersey. Sie haben eine sehr feine, scharfe Spitze (keine runde für Gestrick) und sind eigentlich eher für dicht gewebte, schwer durchdringbare Materialien gedacht (bspw. Seide, beschichtete Materialien, Microfraser, etc.). Bei Jerseys und auch anderen feinen Strickstoffen schwöre ich persönlich ja auf die Superstretch-Nadeln HAX1SP von Organ. Seitdem ich die kenne, habe ich keine Jerseynadeln mehr gekauft. Ich liebe die Dinger! In diesem Zusammenhang: Du erwähnst, dass du ursprünglich 75er Jerseynadeln verwendet hattest. Waren das Markennadeln oder Noname? Auch wenn man sonst kein Markenverfechter ist, sollte man auf dem Gebiet lieber auf Marke setzen, denn die Billignadeln haben oft wirklich fiese Macken, die einem das ganze Nähteil versauen können (hier im Forum gibt es dazu auch irgendwo einen sehr aufschlussreichen Thread, wo jemand - ich glaube, es war Josef - die Nadelspitzen mal unter der Lupe fotografiert hat). Manchmal gibt es aber auch einfach Stoffe, die qualitativ schlecht sind; da helfen dann auch die besten Nadeln nichts mehr. Manchmal liegt es an schlechtem Grundmaterial, mal an der falschen Lagerung, manchmal ging auch in der Produktion was schief; solche Stoffe landen dann auch gerne mal in vermeintlich tollen Angebots- oder Putzlappenaktionen. Eventuell sollte man sich die vermeintlichen Schnäppchen dann vor dem Kauf mal genauer anschauen. Alle möglichen Fehler kann man dabei aber leider auch nicht ausschließen. In Anbetracht der momentanen Rohstoffpreise machen mich Stoffangebote auf diesem Preisniveau zumindest skeptisch und lassen mich genauer hinschauen. Im günstigsten Fall sind das qualitativ einwandfreie Überproduktionen oder Stoffe aus Geschäftsauflösungen; im ungünstigsten Fall... siehe oben. In dem Fall wäre die Quelle dann vielleicht doch nicht so gut und die vermeintlichen Schnäppchen ganz schön teuer. Da du schreibst, dass du dort öfter hingehst, nehme ich zwar an, dass du auch schon Stoffe dort bekommen hast, mit denen du zufrieden warst. Falls es nun aber nicht das erste Mal sein sollte, dass du Probleme mit einem Stoff von dort hast, wäre es eventuell sinnvoll, das Risiko "für die Tonne" zukünftig mit einzuberechnen und dann für dich zu schauen, ob du für diesen Durchschnitt dann nicht auch woanders weniger risikobehaftete Ware kaufen könntest. Ich wünsche dir, dass du dein neues Stück noch eine Weile tragen und waschen können wirst!
  14. Hallo Stefanie! Kannst du mir vielleicht verraten, wo ich die Folgen finde? Auf Youtube konnte ich nur die erste Folge der ersten Staffel anschauen, ansonsten waren da nur noch ganz kurze Videos mit einzelnen Sequenzen. Würde die Staffel gerne ganz schauen.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.