Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

stofffetzerl

Members
  • Content Count

    452
  • Joined

  • Last visited

About stofffetzerl

  • Rank
    Ältestenrat

Personal Information

  • Wohnort
    Bayern
  • Interessen
    Nähen, Patchwork, Holzarbeiten, Basteln, Kochen und und und...
  • Beruf
    Familienfrau
  • Homepage
    http://zwergwerk.blogspot.com

sonstige Angaben

  • Maschine
    Nähmaschine: Pfaff tipmatic
  1. Wir hatten für den Kiga Reife aus Pannésamt genäht, in verschiedenen Farben.(einen Schlauch nähen, mit Füllwatte ausstopfen, spiralförmig Spitze, Goldborte oder Kordel rumwickeln, die Enden von Hand verschließen). Dazu gab es einen Stapel Baumwoll- und Seidentücher, Tischtücher und Decken. Je nach Farbauswahl ist da von Pirat bis Prinzessin etc. viel Spielraum zum Verkleiden.
  2. Fünf Meter sind noch zu haben.
  3. Der Stoff liegt 125cm breit. Wenn ihr möchtet, kann ich euch auch ein kleines Stoffmuster zuschicken, damit ihr den Stoff auch anfühlen könnt. Dann teilt mir einfach per PN eure Adressen mit.
  4. Aus dem Nachlass meiner Tante biete ich ca. 11 Meter Brokatstoff, pro Meter 7€ plus Porto: Der Stoff ist im Original etwas gelb-/ockerstichiger als auf dem Foto, mit goldfarbenen Fäden durchwebt. Der Stoff ist ziemlich schwer, etwa 500g pro Meter. Es sollten damit wohl Sofas neu bezogen werden. Hat jemand Interesse? Gerne gebe ich auch Teilstücke ab.
  5. Die Fusseln entferne ich von den Matten mit einem leicht angefeuchteten Microfasertuch, das geht relativ gut. Auf meiner Schneidematte steht ECOBRA Profi Cutting Mat. Ich hab sie schon mehrere Jahre und muss nur aufpassen, dass sie nicht direkter Sonnenbestrahlung ausgesetzt ist, sonst wellt sie sich leicht. Das dürfte aber bei allen Matten der Fall sein. Ansonsten bin ich sehr zufrieden. Sie war auch nicht so teuer - 60x90cm etwa 30€ bis 35€. Vorher hatte ich eine teurere Olfa, war auch nicht besser von der Qualität.
  6. Einen etwas aufwändiger gefüllten Adventskalender habe ich schon ein paarmal als Weihnachtsgeschenk gemacht, da war dann am 24. noch ein besonderes Geschenkchen drin. Ich finde, in so einen Kalender (für Jugendliche und Erwachsene) dürfen ruhig außer Schoki noch andere Geschenke rein. Nikolaus gab und gibt es bei uns immer Lebkuchen, Schoki, Nüsse, Orangen und Mandarinen, sonst nichts. Als die Kinder kleiner waren, gab es im Adventskalender auch immer Türchen mit Zetteln wie:Wenn alle mithelfen und ihre Zimmer aufräumen, gehen wir anschließend auf den Christkindlmarkt, oder: Wenn die Hausaufgaben erledigt sind, backen wir gemeinsam Plätzchen. An diese Adventskalender erinnern sich die inzwischen erwachsenen Kinder immer noch gern, obwohl sie damals auch manchmal über die "Aufgaben" gemosert haben.
  7. Kabelhalter, cooler Schlüsselanhänger, schöner Stift/Kugelschreiber oder ausgefallener Radiergummi? Kaugummi (Schoki gibt es in der Adventszeit eh genug:o )
  8. Für meine Gemüsebeutel habe ich Organza genommen. Das Material ist leicht, lässt sich gut waschen, klein zusammenfalten und ist durchsichtig.
  9. Ja, Schneidematte, Rollschneider und Quiltlineal sind nicht mehr wegzudenken, nicht nur bei Patchworkarbeiten. Außerdem liebe ich die Stoffklammern (die pieksen nicht so arg wie die Stecknadeln:p). Vor ein paar Jahren habe ich Gewichte aus Stoff, mit Sand gefüllt, geschenkt bekommen. Die benutze ich mittlerweile auch sehr gern, um die Schnitte zu fixieren. Ganz wichtig sind für mich Eßstäbchen zum Wenden und Ecken rausdrücken. Die sind schön lang, stabil und die Spitze ist soweit abgerundet, dass sie nicht durch den Stoff sticht.
  10. Für mich sind die Spulenringe eine wunderbare Erfindung. Die Unterfadenspulen sind so übersichtlich aufbewahrt und der Faden rollt sich nicht ab. Selbst wenn das Teil runterfällt, bleibt alles heil und aufgewickelt. Mir sind früher schon ein paar Spulen-Aufbewahrungskästchen kaputt gegangen, weil sie runtergefallen sind und ich weiß nicht, wie oft ich mich geärgert habe, dass die Spulen aus dem Kästchen rausgefallen sind oder dass sich die Fadenenden miteinander verheddert haben. Außerdem liebe ich die Streifenwender von Clover, die ich vor allem zum Einziehen von Gummis und Litzen verwende. Das geht damit wesentlich schneller als mit einer Sicherheitsnadel. (zum Wenden von Stofftunnels kann man sie natürlich auch prima verwenden;) )
  11. Dass ein Geschenk nicht deinen Geschmack trifft, kann dir mit gekauften Dingen genauso passieren! Meine Erfahrung ist, dass die Leute in meinem Bekanntenkreis eher enttäuscht sind, wenn ich ihnen nichts Selbstgemachtes schenke, sondern "nur" was Gekauftes.
  12. Vielleicht wäre das die richtige Größe? Die sind fast doppelt so groß wie mein altes Klammersäckchen. Maße: 30cm breit und ca. 36cm hoch. Für die Tiefe wurden an den unteren Ecken Quadrate von 3cm rausgeschnitten.
  13. Meinen Kindern hatte ich immer ein "Tagebuch" (Kladde) mitgegeben, für das ich einen Stoffbezug in den Lieblingsfarben oder passend zum Reiseland genäht hatte, mit Schlaufe für den Stift und innen eine Einstecktasche zum Sammeln von Eintrittskarten, Tickets etc. Inzwischen sind auf diese Weise schon mehrere Reisetagebücher entstanden.
  14. Auch wenn ich hier nicht mitmache, ist es spannend, mitzulesen!
  15. Meine Pfaff-Tipmatic ist auch schon etliche Jährchen alt und ich hatte sie schon ein paar Mal zum Überholen bei einem Nähmaschinenmechaniker aus der Nachbarschaft. Er erzählt mir dann jedes Mal, dass das eine super Näma. sei, weil viele Teile noch aus Metall und sehr robust sind und nicht soviel Kunststoff verwendet ist, wie bei den neueren Modellen. Dadurch ist sie auch sehr viel strapazierfähiger. Ich glaube, bei meiner Maschine würde ich gegebenenfalls die 400€-Reparatur riskieren.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.