Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

abby

Members
  • Content Count

    1000
  • Joined

  • Last visited

About abby

  • Rank
    Näht zur Abwechslung "deko"

Personal Information

  • Interessen
    Ort: Als regenerprobter Rheinländer zugezogen im sonnigen Südhessen

sonstige Angaben

  • Maschine
    Privileg 796, Privileg Topstar 865, Ideal Automatik 775 mit 20 Pattern Cams (Brother), eine weitere (andere) Ideal Automatik mit 12 Doppelcams (Jaguar), Pfaff 230 Tretmaschine, Bernette 334DS Overlock

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo Tannennäher, das klingt total interessant. Ich habe mich jetzt mal bei den Screenshots umgeschaut und habe eine Frage, weil ich es nicht entdecken konnte: Ist es eine Schnittmustersoftware oder ein Grafiktool (um Schnittmuster zu machen)? Konkreter gefragt: Wenn ich einen Standardschnitt erstellt habe, gebe ich danach neue Maße für Armlänge, Bauchumfang, oder sonstiges ein und erhalte den Schnitt in der neuen Größe, oder muss ich die Maße im Schnittteil manuell anpassen. Erstellt Eure Software die Schnittteile also mit Variablen, die Ihr aus den Körpermaßen ermittelt? Werden z.B. die Linien für die Nahtzugabe automatisch parallel im gewünschten Abstand dazugesetzt oder zeichnet man die Kurven für die Nahtzugaben parallel von Hand? Wenn Euer Tool in Richtung Schnittmustersoftware geht, habe ich Interesse mal näher hereinzuschnuppern, und hätte auch einige eigene bereits fertige Routinen, die ich beisteuern könnte. Klingt nach einem sehr interessanten Projekt.
  2. Damit hier nicht so viel gemutmaßt werden muss, was denn bei diesem Shop eventuell das Problem sein könnte , hier mal meine kurze Einschätzung: (Und natürlich das übliche: bla... keine rechtliche Beratung... bla, ... meine persönliche und berufliche Einschätzung, ... bla... nach bestem Wissen und Gewissen... bla) (rein private) Tipps zu Deinem Shop: Im Impressum fehlt noch die Umsatzsteuer-Ident-Nr. Das Fehlen derselben ist zwar tatsächlich abmahnfähig, sofern es einen übelmeinenden Mitbewerber gibt, aber da klar ersichtlich ist, dass Dein Shop noch frisch ist, und deshalb die Vermutung nahe liegt, dass Du gerade erst angemeldet hast, besteht wohl noch keine große Gefahr, die Dein Anwalt nicht abwenden könnte. Es kann je nach Region bis zu 6 Monate dauern, bis man endlich seine Nummer bekommt. (Ich habe damals glaube ich 3-4 Monate auf meine Nummer gewartet) Bis dahin müsstest Du in Rechnungen als Alternative zwingend Deine "normale Steuernummer" angeben, aber diese im Internet anzugeben, kann und wird niemand von Dir verlangen, weil das viel zu gefährlich ist. Trage die Umsatzsteuer-ID einfach nach, sobald Du sie bekommen hast, dann aber wirklich direkt. . Wenn Du eine Handelsregisternummer hast, gehört diese auch noch ins Impressum. . Tipp: Zeige die Produktkategorien im Menü lieber erst dann an, wenn Inhalte vorhanden sind Wenn potentielle Käufer erst nach dreimaligem Klick in einer (Unter-)Kategorie landen, nur um dann festzustellen, dass diese leer ist, werden sie spätestens beim zweiten Mal, entnervt den Shop wieder verlassen. Und das wäre ja schade. Tipp: In der Shopsoftware gibt es mit Sicherheit die Option "Leere-Kategorien-ausblenden" oder zumindest "Leere-Kategorien-nicht-verlinken". Im letzteren Fall würde man sie zwar sehen, aber vermutlich in grau ohne sie anklicken zu können. . Tipp: Verwende für die Kategorien-Seiten Vorschaubilder zusätzlich zum Text . Tipp: Noch professioneller würde es wirken, wenn die Kategorienauswahl nur über das Menü geschieht, ohne die Zwischenbildschirme Zu den letzten drei Punkten frag doch mal Deinen Shop-Installierer-Dienstleister, das sind nur ein paar Klicks, die mit Sicherheit keine Extra Kosten verursachen dürften. . Tipp: Erwähne bei den Näh-Kursen mit Schnittmuster am besten die von Dir getroffenen Lizenzvereinbarungen mit den Herstellern ... nur damit jedem klar ist, dass Du das geregelt hast. Alternativ vielleicht so ewas wie: "In der Kursgebühr ist jeweils ein Schnittmuster von blablabla enthalten" Denn selbst zu Unrecht erhaltene Abmahnungen kosten Zeit und Nerven und damit auch Geld. Ich hoffe diese Punkte helfen Dir weiter. So und jetzt genug, von dieser Abmahnpanikmache. Atze, diesen Hinweis mit der U-Id hätte Dein Bekannter netterweise ruhig benennen können, denn das ist keine Rechtsberatung, sondern schlicht Beratung (Consulting ) und das darf jeder. Feendesign, was die Sache mit dem Laden betrifft, würde ich Dir übrigens, wie bereits andere vor mir, auch dazu raten, einen Halbtagsjob im Angestelltenverhältnis zumindest einmal in Erwägung zu ziehen. Für Deine Familie und Freizeit bleibt Dir damit sicher deutlich mehr Zeit übrig und vermutlich auch mehr Geld. Ich kenne erfolgreiche Selbständigkeit auch nur mit vollem und zuverlässigem und dauerhaftem Einsatz. Eben: Der Selbständige arbeitet selbst und ständig. Vielleicht kannst Du ja tatsächlich einen netten Halbtagsjob finden, der Dir genügend Kraft und Zeit übrig lässt für Familie und Kreativität?
  3. Ein toller Thread, und ich habe ihn gerade erst entdeckt. Vielen Dank für die schöne Inspiration.
  4. Hallo Kleingemustert, super ich freue mich schon auf einen Nadelvergleich. Zeit für Texte habe ich momentan nicht, aber ein paar Fotos sind schon da. Wenn Du möchtest kannst Du die Fotos (meine) natürlich gerne verlinken oder einbinden, wenn es Dir Zeit spart. Folgende Nadeln habe ich gerade hier: Nadel Superstretch (Organ) von oben Nadel Superstretch (Organ) von der Seite Nadel Superstretch (Organ) schräge Ansicht Nadel Superstretch (Organ) von unten Nadel Leder 80 (Organ) Nadel Jeans 80 (Organ) Nadel Jersey (Organ) Nadel Jersey Noname Mit der Fotoschärfe habe ich aktuell noch Probleme, weil der Abstand des neuen Mikroskops nicht exakt stimmt, das muss ich bei Gelegenheit mal justieren. Kleingemustert, wenn Du zitieren möchtest bleiben die Bilder erhalten, weil sie im Album liegen und nicht im Thread hochgeladen sind. Du kannst sie also für Deine Texte verwenden.
  5. abby

    KrimsKrams

    Bilder, die ich in threads brauche
  6. Sorry, wenn das jetzt fast gemein klingt, aber es ist ziemlich irrelevant, ob WIR meinen, dass das geht, einzig wichtig ist, ob FM Dir erlaubt einen WIP zu ihrem E-Book zu veröffentlichen. wollte mich nur kurz selbst zitieren JA! Mach das! Frag nach! Ob FM es als Werbung verstehen wird oder nicht, ist deren Sache Wenn ich an den Thread hier im Forum über die Julie-Tasche denke, dann war das, obwohl es gar kein WIP war, eine Super-Werbung, und immer wieder haben Leute kommentiert und gesagt: "Super, die kaufe ich auch" Es kann also durchaus Werbung sein, es könnte aber auch ins Gegenteil umschlagen, falls sich herausstellt, dass irgendetwas z.B. nicht so gut erklärt ist, oder irgendetwas nicht gut passt. (rein hypothetisch, ich kenne die Tasche ja nicht) Also um's Nachfragen kommst Du nicht herum! Klar, Du kannst einen WIP auch komplett am Stück veröffentlichen. Ich freue mich schon auf Deinen WIP , (sofern er von FM abgenickt wird) .
  7. Sieht toll aus. Hast Du mit oder ohne Bügeleinlage genäht?
  8. Hallo StricklieselVerena. Die Frage finde ich gut und ich finde es auch sehr fair, überhaupt zu fragen . Ich finde prinzipiell auch: Eine Tasche ist eine Tasche. Und bei vielen Taschenmodellen kann man sowieso vom Foto ablesen aus welchen Teilen sie besteht, und die Maße passt man ja sowieso meist an die eigenen Bedürfnisse an. Allerdings besteht ein E-Book in den meisten Fällen ja nicht nur aus dem puren Schnittmuster (also welche Rechtecke wie groß sind) sondern zusätzlich aus einer -oft sogar bebilderten- Anleitung, und wenn diese nicht ganz trivial ist, steht diese natürlich ebenfalls unter dem Urheberschutz... (Das flache Zusammennähen von Rechtecken oder gleichgeformten Teilen zähle ich übrigens nicht dazu ) Manchmal gibt es dann eben doch Kniffe, die man dem Foto nicht sofort ansieht, und ich würde vermuten, dass man diese nicht so einfach preisgeben darf. Da haben dann die Autoren selber eine ganze Weile dran herumgetüftelt, und würden sich vielleicht (?) ärgern, wenn der Kauf des Ebooks umgangen werden kann. Da wird mal etwas breiter gemacht und gerafft, oder mal gebogen zugeschnitten und trotzdem gerade angenäht oder umgekehrt... Grundtechniken sind aber sicherlich gemeinfrei. wie Z.B.: Gerade Nähte // Gleiche Teile rundum aufeinander nähen und wenden // RV einnähen // Ecken abnähen // etc... Trotzdem mein Tipp: Bevor Du einen öffentlichen WIP machst, frage in jedem Fall beim Eigentümer nach, ob es okay ist. Oder mach doch einen WIP zu einer Freebook-Wickel-Tasche (dann aber vielleicht auch fragen). *Selbst wenn der Hersteller (z.B. FM) selber schon eine Anleitung anbietet, heißt das übrigens nicht, dass das dann jeder andere auch dürfte, denn damit generierst Du ja auch Traffic, der dann jemand anderem zugute käme als dem Hersteller. Ich würde auf jeden Fall immer erst fragen.
  9. wenn ein Bild vom Fragesteller kommt, male ich da immer gerne rein (habe ich von Dir abgeguckt ) Ohne Bildeingabe muss halt ein Text ausreichen .
  10. MN steht für Maruzen, was wiederum ein früherer Name des Herstellers Jaguar war. ÜBERSICHT- Hersteller - Privileg Nähmaschinen - LISTE - Hilfe - Hobbyschneiderin 24 - Forum
  11. Den Wert kannst Du herausbekommen, wenn Du eine Weile auf ebay ähnliche Auktionen beobachtest. Richtig viel wirst Du nicht dafür bekommen, da sie defekt ist. Aber zum Wegschmeißen ist sie mit Sicherheit zu schade, weil sie viele Ersatzteile enthält, die für andere eventuell wichtig sein könnten. Also verschenke sie doch an einen Bastler, oder setze sie auf ebay ein, mit dem Hinweis auf den Defekt. Wenn es einen Selbstabholer gibt, schätze ich bekommst Du vielleicht 10-25€, wenn sie verschickt werden muss, prognostiziere ich einen geringeren Betrag. Das war jetzt ohne Foto einfach mal ins Blaue geraten (und ohne Gewähr)
  12. Wenn ich das richtig sehe, fehlt da nur das 'Schräubchen in diesem Ring', das die Nadel an Ort und Stelle festhält? Das sieht bei den alten Brother Modellen (Deine ist auch eine Brother) überall gleich aus. Ich habe es gerade mal verglichen mit verschiedenen Ideal-Topstars Tipp: entweder im Brother Ersatzteilhandel nachfragen oder bei ebay eine passende Ersatzteilmaschine besorgen
  13. Falls Du lieber Snap-on Füße nehmen möchtest kannst Du Dir einen Adapter kaufen. Suche mal nach Low Shank Presser Foot Holder Stem for Standard Snap on Feet .
  14. Du kannst alle alten Füßchen von Brother oder Pfaff nehmen. Wenn Du neue kaufen möchtest suche mal nach "low shank presser feet set" .
  15. Hallo, es ist egal, wenn es falsch herum ist, lade es ruhig trotzdem hoch, ein Foto macht eine Beratung etwas leichter. Wenn Du ein Foto beisteuerst, male ich Dir die Nummern dazu. Einfädeln: Oberfaden Zunächst sind folgende drei Schritte nötig, die Reihenfolge von A, B, C ist dabei egal 1A) Mit dem Handrad die Nadel in die höchste Stellung bringen. 1B) Die Garnrolle auf den Garnrollenhalter setzen. 1C) Den Nähfuß heben. Dann folgen diese Schritte, in der angegebenen Reihenfolge 2) Den Faden durch die erste Fadenführungen geben, meist ein Metallhaken oder Öse 3) Den Faden zwischen den Scheiben der Oberfadenspannung entlangführen. 4) es folgt jetzt ein Haken oder eine Feder oder ähnliches (Fadenwächter) und der Faden wechselt die Richtung nach oben (im Zweifelsfall: siehe Foto) 5) Den Faden durch den Fadenheber führen (Das ist der, der sich auf und ab bewegt) 6) Von dort nach unten und entweder über oder durch die nächste(n) Fadenführung(en) und dann 7) den Faden von vorne nach hinten durch das Nadelöhr fädeln. 8) den Faden durch und unter den Nähfuss hindurch nach hinten legen
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.