Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

judymaus

Members
  • Content Count

    128
  • Joined

  • Last visited

About judymaus

  • Rank
    Fängt an sich einzurichten

Personal Information

  • Wohnort
    Spanien
  1. Grüß Gott Josef, ich danke Dir für die schnelle Antwort und die Info! Ich habe mit Lupenbrille bewaffnet und mit einem kleinen Taschenspiegel (zum druntergucken) sowie einer Nadel "gestochert" und rückwärts gedreht, habe aber nichts fädiges gefunden. Der Nachteil ist daß ich an den Greifer nicht richtig dran komme, die kleine Klappe die am Näharm vorne zu öffnen ist, geht ja nur zu einem Viertel auf, soll heißen an die linke Seite des Greifers komme ich nicht gut dran. Dir auch ein Servus von Judy:)
  2. Hallo Ihr tapferen Schneiderleins, ich habe eine Frage an die technisch versierten hier, oder an eine, wie ich, stolze Besitzerin einer Pfaff1212. Sie näht in der letzten Zeit nicht mehr gut und gerne, das Problem ist folgendes: Nach kurzer Nähzeit hört man deutlich wie sich unter das leichte sticheln ein etwas unangenehmes und "schwergängiges" Geräusch mischt. Das scheint am Greifer zu liegen? Wenn ich das Nähgut entferne, ebenso die Spulenkapsel und die Stichplatte abschraube dann gibt es, nachdem das in der letzten Zeit fast ständig passiert ist, nur sehr wenig Flusen , trotzdem bürste ich alles mit dem Staubpinsel aus. Wenn ich dann mit dem Handrad drehe stelle ich fest daß der Greifer sehr schwer geht, sich manchmal garnicht mehr bewegen möchte. Nach ölen funktioniert das Ganze wieder eingeschränkt für ein paar meter Naht. Dann fängt das Ganze Spiel wieder von vorne an. Hatte dieses Problem evtl. auch schon eine von Euch und was könnte ich tun um hier Abhilfe zu schaffen? Und um eine Antwort gleich vorneweg zu nehmen: Nein, hier gibt es keinen Nähmaschinenmechaniker dem ich das Schätzchen anvertrauen könnte:(, und ich kann die Maschine ja nicht per Post nach Deutschland schicken..... Für hilfreiche Tips wäre ich Euch sehr dankbar (und ja, ich bin technisch begabt;)) Liebe Grüße von Judy
  3. Danke Marion, für die Auskunft! LG Judy
  4. Hallo Schneidermädels, ich weiß, der Beitrag ist schon etwas älter, aber immer noch für einige (leider) aktuell: Ich kann mich hier dem Eingangsthread von petrine anschließen. Auch ich möchte für eine Bekannte einen BH zaubern der nach ihrer Brust-OP ohne Bügel sein muß! Sie hat Gr. 80C, wobei eine Seite ausgeglichen werden muß. Meine frage: Wie habt Ihr das gelöst? Mit einem festen padding-Material oder habt Ihr eine "Tasche" genäht in die die Füllung reinkam? Welchen Schnitt könnt Ihr mir empfehlen für diese Größe? Auf die Seite von "Marinique lingerie" habe ich nicht gefunden...gibts die nicht mehr? Ich würde mich sehr freuen wenn Ihr mir weiterhelfen könntet, dann kann ich auch meiner Bekannten helfen! Lieben Gruß von Judy
  5. Hallo und guten Morgen! Ihr beiden Lieben hattet mir ja gestern abend noch geantwortet, da hatte ich aber gefrustet schon alle Lichter gelöscht..... Lange Rede kurzer Sinn, habe Eure Ratschläge befolgt und: Sie tuts wieder!!! Gestern abend habe ich noch Zahnseide mit Knötchen versehen und mehrere Male durch die komplette Fadenführung gezogen,...nix! Nach Euren Beiträgen habe mich vorhin mit Lupe bewaffnet und der Halogentaschenlampe und ins innere geleuchtet, da konnte ich dann ein winziges Fadenrestchen entdecken! War eine ziemliche Pfriemelei das Ding da rauszukriegen denn es steckte ganz hinten drin genau rechts neben dem Fadenspannungsregler. Habs aber geschafft und dann auch gleich probegestickt, Klappt! Die Oberfadenspannung habe ich nun aber verändert. Früher war eben oben die Vorspannung schon immer ziemlich fest, kam so vom Händler, das kam mir manchmal schon ein wenig zuuuu fest vor, aber daran konnte ich nichts ändern. Nun, da die zu feste Vorspannung aus welchen Gründen auch immer, weg ist, mußte ich die Oberfadenspannung anpassen. Puuuuh, Stein-vom-Herzen-fall, ich Danke Euch, Ihr habt mir sehr geholfen!!! Wie gut daß man hier auf nette Mitschneiderinnen/Stickerinnen trifft!!! Ich schicke Euch ganz liebe erleichterte und sonnige Grüße aus Spanien!! Judy:winke:
  6. Hallo Eva, ich hatte ja den Deckel ab vom Nählicht. Weiter hab ich das gute Stück denn doch noch nicht zerlegt. Soviel ich dort sehen konnte, mit starker Taschenlampe und Pinzette bewaffnet, habe ich nix gesehen....Konnte keinen Fadenrest entdecken. Ist natürlich nicht auszuschließen daß sich irgendwo einer befindet, aber dann außerhalb meiner Sehweite. Ich wüßte nicht wie ich dann da drankommen sollte..? Der Oberfadenspannungsregler steht auf 2,5, daran habe ich übrigens nichts verändert. Ich studiere hier weiter das Maschinchen.....verflixt aber auch! Danke für Eure Tips! LG von Judy
  7. Hallo Josef, nein, man kann nicht dran wackeln, sitzt fest! Schief liegt am Aufnahmewinkel, sorry, ist ganz grade drauf auf dem Gehäuse. Bis vor zwei Tagen war der Faden nach dem einfädeln in die "1" immer ziemlich straff. Nun habe ich das Gefühl die Oberfadenspannung greift überhaupt nicht.....wenn ich den Faden beim sticken nicht leicht(!!) mit den Fingern spanne sondern wir früher einfach von der Spule ablaufen lasse, macht die Maschine unter Gerappel ganz schrecklich lange Schlaufen und "Gewurschtel" auf der Unterseite des Stoffes, und zwar nur der Oberfaden! Habe die Maschine gereinigt obwohl es keine Fusseln drin gab, halte sie schön sauber....andere Nadel, anderer Stoff und Stickvlies (Klebevlies) gewechselt, also daran sollte es nicht liegen. Macht sie mit Polygarn (Brildor) genauso wie mit Rayon....es müßte also was generelles mit der Oberfadenspannung sein denke ich mir, oder? LG Judy...
  8. Hier kommt Foto, habe durch die besagte "schlaffe" Feder an der Maschine oben (einfädeln bei "1") ein Stück Zahnseide gezogen damit man es besser erkennen kann. Das Problem trat von "jetzt auf gleich" auf, ich kann es mir nicht erklären.... LG Judy
  9. Hallo Josef! ..."SteinvomHerzenplumps....ein Fachmann! Fotos, sehr gerne, was genau knipsen und wohin schicken??? LG von Judy
  10. .....ich hoffe es ist reparabel...??!! Aber Du hast recht, ein Rat vom Fachmann wäre suuuper, denn es gibt hier wirklich keinen Techniker für Nähmaschinen, ich bin ja soweit weg von D, schnief.... Bin zwar technisch versiert, schon von Berufs wegen, trau mir also feinmechanische Dinge gut zu, aber erstmal müßte ich ja wissen wo und was ich da zerlegen soll...:(Das ist ein hochsensibles Teilchen mit der ganzen Technik, nicht daß ich da am falschen Ende schraube.... Also, das Teil mit der "1" zum einfädeln kann man nicht abschrauben, die Schraube hatte ich schon los, ist ja eher zum justieren der Spannung beim aufspulen denke ich mal. Herrje, wieso muß das ausgerechnet wieder mir passieren hier in der Diaspora... Ich hoffe mal doll daß das jemand von den Technikern liest, damit wäre mir wirklich sehr geholfen:help: LG von Judy
  11. Hallo Ihr Lieben, bin hier seit zwei Tagen fast am verzweifeln mit meiner Sticki.... der Oberfaden läßt sich nicht mehr spannen, tja, wie soll ich das erklären..? Der Faden läuft oben von der Spule in die "1", da ist eine kleine Feder drin die den Faden dann etwas spannt. Macht meine aber nicht mehr! Der Faden flutscht so locker durch... Habe nun mal vorsichtig den Deckel für den Birnenwechsel abgeschraubt, es ist aber auch bei gründlichster Suche kein Fadenrest irgendwo drin der das blockieren würde. Ich kann nun nur noch sticken wenn ich den Faden beim ablaufen leicht mit den Fingern spanne, das geht ja nun garnicht! Hatte das Problem schon mal jemand von Euch und kann mir einen Rat geben?? Nähmaschinentechniker gibts hier nämlich weit und breit keinen..... Ich würde mich über Tips freuen! Ganz lieben aber ratlosen Gruß von Judy:winke:
  12. ...vielen Dank Ihr Lieben für die schnellen Antworten und Links. Leider war aber das gesuchte nicht dabei..., ich hatte die asiatische Seite vorher schon durchsucht, puuuh.... Es soll eher sowas romantisches sein, im "Tilda-Stil", wenn Ihr wißt was ich meine. Habe so eine wunderschöne Geburtstagskarte mit einem "Rosenkranzherz" bekommen und möchte nun sowas ähnliches sticken. Hat noch jemand einen Tip für mich, bitte?! Lieben sonnigen Gruß von Judy:)
  13. Hallo Ihr Lieben, ich suche seit einiger Zeit leider bis jetzt ergebnislos einen Kranz in Herzform aus Rosen...oder sowas gaaaaanz ähnliches. Hat eine von Euch "Mitsticklieseln" so etwas schon mal irgendwo gefunden? Freebie wäre natürlich das Tollste! Würde mich über einen oder mehrere Tips sehr freuen! Sonnigen Gruß von Judy:)
  14. Ihr Lieben, ich bräuchte einen Tip, bitte! Ich nähe zur Zeit kleine "Futzeldinger" bei denen ich oft ganz kleine Radien und Kurven bezwingen muß. Da wäre es super wenn ich beim anhalten der Maschine die Möglichkeit hätte daß die Nadel im Stoff bleibt, also unten. Gibt es diese Möglichkeit irgendwie, kann frau (oder mein technisch hochbegabter Göga ) da was basteln?? Das Maschinchen muß anschließend natürlich einwandfrei laufen.... Das ständige "am Rad drehen" nervt allmählich.....oder müßte ich mir extra deswegen ein neues Maschinchen zulegen..? (sowas wie die MC4900, da geht es, habe ich schon mal drauf genäht, schwärm....) Ich hoffe eine® von Euch hätte eine Lösung..! Danke fürs lesen und lieben Gruß von Judy, der Nähmaus:winke:
  15. ...vielen Dank Ihr Lieben! Nun bin ich etwas schlauer. Thermolam und das andere tolle Isozeugs kriege ich hier zwar nicht, aber ich werde es mal mit den allten Frottee/Molton Einlagen versuchen. Dafür hätte ich her was zum zerschnippeln..... Bevor ich dann so einen Handschuh verschenke werde ich mal selber ausprobieren ob frau sich daran die Finger verbrennt.... Lieben Gruss von Judy:)
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.