Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Kaffeefee

Members
  • Content Count

    2455
  • Joined

  • Last visited

About Kaffeefee

  • Rank
    Findet sich auch im Dunkeln zurecht

Personal Information

  • Wohnort
    zurück an der Ostsee
  • Interessen
    Bücher, Kochen, Nähen, Sport und Reisepläne schmieden ;)
  • Beruf
    Diplom-Heilpädagogin
  • Homepage
    http://aberbittemitmilch.blogspot.com/

sonstige Angaben

  • Maschine
    VERITAS 8014/29 (von meiner Mutter "geerbt" ;))

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich glaube, Muckel findet sich in dem Kleid einfach schick und groß wie Mama. Die Reaktion nach der ersten Anrpobe war deutlich: zum Spiegel flitzen, sich drehen ... "Sickk aus!" rufen :D:D
  2. Huhu, da bin ich wieder Ich hatte Euch ja versprochen, Euch auch Bilder vom Endergebnis zu zeigen. Die komplette Ausstattung ist natürlich noch nicht fertig, aber immerhin haben wir alle schon einmal schicke Unterwäsche Mein Überkleid Nr. 1 ist auch im Groben zusammengesetzt und benötigt nur noch das Feintuning - also Armausschnitte, Halsausschnitt die Verstäkung für die Schürung hinten. Dann kann es ans Sticken der Ösen für die Rückenschnürung gehen. Die Saumborte ist bereits in Arbeit - 50cm von ca. 5m sind geschafft Und wie man sieht - wir Damen des Hauses tragen unsere Unterwäsche schon einmal ein, da der Stoff doch recht kratzig ist Jetzt muss ich mir aber mal Gedanken über die Hose des Hausherren machen. Da wir im Juli zu einer "echten" Wikinger-Hochzeit eingeladen sind, muss der wirklich endlich vernünftig eingekleidet werden.
  3. Öööhm, mal abgesehen, dass es noch nicht fertig ist ... das Überkleid muss erstmal zugeschnitten werden
  4. @Martina: das heißt, ich muss für künftige Projekte mal an meinen Handnähten arbeiten So, mein Unterkleid ist mit der Maschine zusammengesetzt und wartet jetzt auf die Handarbeit. Den Halsausschnitt habe probehalber einfach nur umgeschlagen und mit Stecknadeln festgesteckt, ohne die Kante zu dehnen. Das ist natürlich weder sauber noch gleichmäßig, aber so kann ich mir vorstellen, wie es am Ende aussehen soll. Mir gefällt es bisher Jetzt geht es aber doch erst einmal ans Schnittmuster kopieren. Wir fahren in 4 Wochen in den Urlaub und ich brauche dringen noch ein Jeanskleid für den dänischen Herbst
  5. Du hattest mich gestern schon überzeugt, die Teilungsnähte zu nutzen Aber mich würde wirklich mal der Trick interessieren, wie man es ohne Naht macht und es nicht - wie bei meinem Wollbliaut - aussieht wie "Ich hab's ja versucht" Denn JA, es ist wirklich böse frickelig So, meine Garne sind da, Mummel bei der Tagesmutter und ich muss erst in 1 1/2h zur Arbeit - dann stürze ich mich mal an den Endspurt beim Unterkleid....
  6. Ich habe übrigens schon öfter eingesetzte Godets gesehen, die nicht in einer Naht eingesetzt waren, sondern auf dem "Glatten" Stoff. Und ich grübele immmer noch daran, wie man das so perfekt hinbekommt.
  7. @Klaus_Carina: da hätte ich wissen müssen Daran habe ich, gerade weil es eben einfacher ist, auch schon gedacht, war mir aber nicht sicher. Warum eigentlich nicht??? :confused::kratzen: Seitlich kommen ja auch noch Geren, ich kann mir das tatsächlich fast noch schicker vostellen, vorne 2 schmalere und nach hinten etwas mehr Weite... hach hach... Morgen muss ich erst einmal das Garn für's Unterkleid holen
  8. Eine Gere - auch Godet - ist ein Keil. Also ein großes Dreieck, was man in i.d.R. Nähten einsetzt, um z.B. den Rocksaum weiter (schwingender) zu machen. Die kannst Du auf meiner Zeichnung auch sehen
  9. Genial! Ich habgrad festgestellt, dass mein Stoff breiter liegt als angegeben. Das heisst, ich kann stoffsparender zuschneiden als geplant und den Rock wirklich schick weit machen :D:D:D Am Sonntag ...
  10. So, nach langem Gegrübel und Hirn zermartern, habe ich mich tatsächlich für Teilungsnähte beim Überkleid entschieden. Ich denke, ganz historisch korrekt wird mein Kleid ohnehin nicht, es wäre auch ein wirklich hehrer Anspruch. Damit ich halbwegs glücklich mit der Passform bin, bekommt mein Kleid vorne sogar 2 Teilungsnähte, die über den Brustpunkt laufen (gerade von Schulter nach unten). Graust mir nur davor, eine Gere im Mittelteil einzusetzen Hinten wird es nur eine rückwärtige MIttelnaht geben, da ich ja dort ohnehin eine Schnürung machen möchte. Tja, und der Rock wurd natürlich ordentlich mit Geren erweitert Und ja, der Ausschnitt wird eckig Am Wochenende schaue ich aber erst einmal, ob ich schöne Stickwolle für die Saum und Ausschnittblenden bekomme. Sonst muss halt wieder BW-Stickgarn herhalten
  11. @Martina: Herolfsnes stimmt. Das ist auch in dem einfachen Büchlein, dass ich hier liegen habe und als Grundlage nutze, beschrieben. Hier datieren sie es auf 13.-15.Jh. und zeigen sogar ein Frauenkleid - aber ehrlich, ich fand die Schnittführung wirklich beängstigend Ich bin ohnehin ein wenig am Grübeln: ein Überkleid ohne Arme ist ja dann schon eher ein Surcot, oder? Nur gibt's bei mir kein "Höllenfenster". Insofern - laut meinem schlauen Buch und meiner ganz freien Interpretation - könnte ich auch schon in diese Zeit fallen. Was mich dazu bringt, mich nochmal genauer mit meinem Schnittschema zu befassen, bevor ich zur Schere greife Und ich ziehe echt den Hut, dass du die Gewänder mit der Hand genäht hast. Das erfordert glaub ich jedeMenge Geduld, Zeit und vor allem würden mir irgendwann die Augen wehtun
  12. Bei ihrem Drang alles auseinanderzunehmen und zu untersuchen... hätten wir nicht lange einen Es reicht, wenn die Wäscheklammern rapide weniger werden Wobei, da wären die alten Holzdinger es genial und unkaputtbar
  13. Schon allein weil ich meinen Handnähten da gar nicht traue, bin ich einen Kompromiss eingegangen. Ich werde die Kleidungsstücke alle grob mit Uromas alter Tretmaschine zusammensetzen (für's stromlose Gefühl ) und alle sichtbaren Nähte, also Säume, fixieren der NZ u.a., mit der Hand nähen. Vom zeitlichen Aspekt mal ganz abgesehen. Eine 3-köpfige Familie plus Bollerwagen einkleiden ist schon etwas mehr Arbeit. Und eine feine Dame hatte ja auch nicht einfach nur ein (in diesem Falle lülla)-farbiges Überkleid. Das hatte auch noch Zierde. Also heißt es ja auch noch den Saum und den Halsausschnitt besticken. Na, wir fahren ja bald in den Urlaub Entschuldigt, wenn ich jetzt grade nicht auf alle Beiträge eingehe, ich lese sie heute Abend nochmal in Ruhe. Jetzt will Mummel staubsaugen
  14. Guten Morgen Martina, nein du bis nicht zu spät:), denn für mein Überkleid wäre es ja genauso interessant. Da ich ja die Schnürung hinten machen möchte, habe ich mich schon gefragt, wie ich das so hinbekomme, dass es nicht wie ein Sack schlabbert - und bin auf vordere Teilungsnähte und etwas geschwungenere Seitennähte zugesteuert. Ich denke, so ganz falsch lag ich dann damit ja nicht und werde es jetzt einfach mal machen. Mit der Stoffwahl bin ich momentan auch mega unglücklich. Aus diversen Gründen sind wir den Kompromiss eingegangen bei Stoff und Stil ein Leinen-Viskose-Gemisch zu kaufen. Gab es in mehreren Farben, war bei der benötigen Menge eben auch bezahlbar und die Quelle ist schnell zu erreichen. Tja, im Laden sah es klasse aus - wie Leinen. Gestern nach dem Waschen hatte ich eher das Gefühl, ich hab nen Vorhang in der Hand. Von der Tatsache, dass Viskose auch nicht unbedingt kühlt rede ich lieber nicht :banghead: Na gut, nun ist es so. Da werde ich zumindest bei Mummelchen das Überkleid so machen, dass sie es auch einzeln tragen kann - vielleicht sogar bei meinem Überkleid (gibt ja auch sowas wie MPS, da wäre das ja wurscht) Mein Unterkleid wäre am Wochenende beinahe fertig geworden, wäre mir nicht plötzlich der Faden ausgegangen. Ich hoffe, ich bekomme heute oder morgen Nachschub Vielleicht kann ich dann schon am Wochenende mal ein Bild zeigen. Ich hab diesmal wirklich mehr Bewegungsweite gegeben, wenn auch keine 20cm und die Zwickel etwas größer als beim letzten Kleid gemacht. Zumindest in der Anprobe saß es super. Und es ist so, dass ich es auch ohne Überkleid tragen könnte. So, nun muss ich aber zum Dienst, ich wünsche Euch allen einen tollen und nicht zu heißen Tag (ich will Herbst!) Anke
  15. Und ganz lieben Dank für die tollen Buchtips Da weiß ich ja, was ich mir zu Weihnachten wünsche, auch wenn ich bis dahin zumindest die Unterkleider für Mummel und mich schon fertig haben möchte
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.