Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Katja

Members
  • Content Count

    1854
  • Joined

  • Last visited

About Katja

  • Rank
    Hat Schrank aufgestellt
  1. @ Konzi komm vorbei - ich hab es hier dabei kannst du dann auch zum drölfzigsten Mal versuchen mir das Häkeln beizubringen Neee, wenn du es haben möchtest - sag Bescheid, ich kann dann vielleicht den privaten Kurierdient "beauftragen"
  2. Kindersachen selber machen – so heißt die neueste Sonderausgabe des Patchwork Magazins. Als ich den Titel des Heftes las, dachte ich sofort „super, ganz viele Schnittmuster für Kinderkleidung“. Dem ist aber nicht nur so, denn der Untertitel des Heftes verriet mir sehr schnell, dass es dort außerdem noch um Stricken, Häkeln und Basteln ging… Oh oh, ich als Häkel- und Strickmuffel… Na, ich bin gespannt und fange an zu blättern – und schwupp kam meine Tochter mit 4 Jahren und machte mir gleich klar, dass sie den gehäkelten Elefanten auf der Vorderseite unbedingt bräuchte… Nun gut, sie kennt meine Häkelkünste nicht, aber vielleicht wäre das ein guter Versuch um sich wieder dem Häkeln etwas zu nähern. Aber ihr wollt sicher nichts von meinen Häkelkünsten hören, sondern euch interessiert ja das Heft. Schlägt man das Heft auf, sieht man ein sehr übersichtliches Inhaltsverzeichnis. Die Titelthemen sind rot hervorgehoben – das finde ich persönlich ja immer klasse – und Bilder geben schon mal einen kleinen Einblick, was den Leser so erwartet. Da ich es ja eher mit dem Nähen habe, fange ich damit mal an. Es sind Schnitte von einer Mitwachshose (ihr wisst doch, die Hosen, die immer nach voller Windel aussehen und im Moment voll im Trend sind) ;O))), einem Beutel und passendem Waschlappen, einem Kinderwürfel, einem genähten Bilderleporello (eine echt süße Idee), verschiedene Quiltdecken, ein Feuerwehrkoffer, ein Dreieckstuch, eine Zwergenmütze, ein Regenponcho, eine Zipfelmütze, ein Mobile, ein Schlafpuck und eine Tunika enthalten. Desweiteren wird z.B. die Herstellung eines Haarspangenboards, einer Lichterkette und eines Hundestoppers aus einer alten Strumpfhose gezeigt. Auch die Strick- und Häkelfreunde kommen nicht zu kurz. Sie können sich an Babystulpen, einer kuscheligen Babydecke, einer Myboshi Häkelmütze und an den süßen Elefanten vom Titelblatt auslassen. Einige Buchtipps und News aus der Handarbeitsszene machen das echt vielseitige Heft komplett. Die Schnittmuster sind sehr übersichtlich auf einem großen sep. Bogen beigefügt. Das Heft gibt es schon im Zeitschriftenhandel. Wenn es nicht vorrätig ist, könnt ihr es auch bei euren Zeitschriftenhändler oder online direkt beim Verlag bestellen. Das Heft ist erschienen im Partner Medien Verlag und kostet 6,90€.
  3. Hallo ihr Lieben, ich wollte mich nochmal melden. Heike hat mir nachträglich jetzt noch etwas geschickt. Ich schreibe sie dazu nochmal persönlich an um mich zu bedanken.
  4. Ohhh habt ihr alle süße Sachen gezaubert - das spornt mich an, auch wieder mit zu machen @ Aurora der Papagei ist ja der Oberknaller und deine Art der Jackenversäuberung gefällt mir sehr gut. Das ist doch einfach normales Ripsband oder?
  5. Huhu Katrin, hab dir ja bei FB schon geschrieben, dass mein Paket angekommen ist und ich bin ganz glücklich damit. @ vancouver viel gemusterte Stücke waren ja leider noch nie so dabei Ich habe zum teil auch die anderen Sammelbestellungen verfolgt - da war es in der Tat auch so, dass auch viel Piquee in den Paketen mit war. Auch in einem anderen Forum bei FB hatten alle sehr viel dunklen Stoff mit dabei. Ich denke das ist im Moment bei denen bestimmt hauptsächlich vorrätig. Da ich ganz viel für meine Kinder nähe brauche ich natürlich nicht soooo große Stücke - ähem den karton hab ich vorhin schnell ins Nähzimmer getragen - es kamen heute zwei Stofflieferungen *hüstel*... und meine Kinder machen sich schon immer lustig, wenn da wieder Stoffpakete im Esszimmer stehen ;O)))) so hab ich gleich vorgesorgt und die Pakete lieber gleich hochgebracht... Dort ist es so voll, da fallen die Kartons auch nicht mehr auf ;O))))))))
  6. Dank Sabine für deine schnelle Antwort. Also der Fadeneinfädler hat mich bei dem Vorgängermodell so gestört, dass ich die Maschine echt deswegen nicht gekauft habe... Ich hatte ja gehofft, dass das irgendwie verbessert wurde... aber so komme ich nicht in Versuchung *ggg* Aber sonst schon ein feines Teil
  7. Ganz tolle Vorführung - Danke ;O)))) wie ist das denn bei der Maschine mit dem Fadeneinfädler? Bei dem Vorgängermodell bin ich ja kirre geworden bei diesem Testdrive in einem Geschäft... Da hab ich nur gedacht sooo viel Geld und bei dem Fadeneinfädler haben sie gespart... haben sie das bei der Maschine wenigstens geändert oder ist das immer noch so ein Gefriemel?
  8. Hi, ich hol das Posting hier nochmal hoch, auch wenn es wahrscheinlich keiner mehr liest. ich habe Haihappen noch einmal angeschrieben, weil ich es einfach unheimlich dreist find eund ich meinen Ärger doch nochmal Luft machen wollte: Hi, ich hab überlegt, ob ich dich nochmal anschreibe oder nicht, aber wenn ich ehrlich bin wurmte mich das so mit deinem Geschenk, dass ich es doch nochmal tue. ich persönlich finde es immer sehr fragwürdig, wenn man an solchen Wichtelrunden teilnimmt und dann so ein "Geschenk" verschickt. Du hattest geschrieben, es kommt eine Widergutmachung - die habe ich bis heute nicht erhalten, aber darum geht es ja auch nicht. Ich persönlich finde es schon dreist so schöne Geschenke zu bekommen und zu behalten und sich dann einfach gar nicht mehr zu melden. Das ist sehr schade und traurig finde ich. Ja, auch ich war mit meinem Geschenk sehr knapp fertig - aber ich habe mich zu der Runde angemeldet und dann muss ich da auch irgendwie durch. ich saß daher einmal auch bis Nachts um drei, weil ich es anders nicht geschafft habe und auch sehr viele unschöne Dinge letztes Jahr bei mir passiert sind...- ja und auch mein Wecker klingelt hier um halb sechs... Ich denke das ist auch einfach eine Frage des Wollens.
  9. Hallo ihr Lieben, ohh das freut mich, dass ihr so ein Interesse an dem Buch habt. Danke Margret für das Verlinken zum Verlag - dort kann man wirklich einen schönen Blick ins Buch werfen
  10. wie oben schon gesagt zur Ansicht kann man sich ja alles mal bestellen - vielleicht gefällt es euch gar nicht ;O))))
  11. Hi stoffmadame, also mir ist jetzt nicht aufgefallen, dass es komische Übersetzungen gibt für unsere Nähbegriffe. Also z.B. Abstandhalter, Stichplatte, Heftfaden, Briefecke, nahtverdeckter RV... das sind ja schon alles Begriffe, die wir kennen. Was etwas irritierend war für mich - auf den ersten Seiten wird etwas von beschichtetem Bügelband geschrieben und dort drei Arten vorgestellt - die Produkte die dort gezeigt werden haben eine japanische Verpackung, aber die Beschreibung ist gut beschrieben. Die anderen Fotos sind alle ganz neutral gehalten.
  12. Hallo Mecki, wie gesagt auf den ersten Blick war es auch nicht "mein" Buch ;O) Das gute bei Büchern ist ja auch, dass man sie sich auch zur Ansicht in eine Buchhandlung schicken lassen kann oder auch online bestellt hat man auch meistens ein Rückgaberecht, wenn es einem nicht gefällt.
  13. *hüstel* ja also Nähbücher hab ich ja auch so enige... aber es ist ja nicht unsere Schuld, wenn nicht alles in EINEM Buch drin steht Da sind wir ja sozusagen "gezwungen" uns verschiedene anzuschaffen *irgendwiemussfrausichdasjaschönreden*
  14. Nähen perfekt – Die Grundlagen sauberen Nähens heißt der Titel des Buches aus dem Stiebner Verlag, das ich euch heute vorstellen möchte. Geschrieben wurde das Buch von Yoshiko Mizuno, einer Nähdesignerin, die ihren Abschluss an dem berühmten Bunka Fashion College absolviert hat. Sie hat schon zahlreiche Beiträge über Design, Herstellung und Nähtechniken herausgebracht. Ich bin ganz ehrlich – dieses Buch hat mir erst auf den zweiten Blick gefallen, dafür aber jetzt umso mehr. Als ich das Buch zum ersten Mal durchblätterte, war ich enttäuscht. Das hatte einfach damit zu tun, dass mir keine viele kleine bunten Bilder entgegen sprangen, wie das ja sonst so der Fall ist bei den Nähbüchern. Die ersten Seiten enthalten auch farbige Abbildungen, die Bilder der Anleitungen sind alle schwarz-weiß gehalten. Die ersten 5 Seiten starten mit dem Inhaltsverzeichnis. Sehr schön finde ich, dass dort auch mit Abbildungen gearbeitet wird. So erkennt man sofort, um was es in dem Kapitel geht. Nach dem Inhaltsverzeichnis gibt es gleich eine Einweisung über 8 Seiten in das Thema Bügeltechniken. Nicht gerade mein Lieblingsthema, aber beim Nähen leider doch enorm wichtig. Hier hatte ich dann den ersten AHA-Effekt – weiß ich doch jetzt, dass es tatsächlich verschiedene Bügeltechniken gibt und das Bügeln doch eine Wissenschaft für sich ist. Neben den Grundlagen des Bügelns und Erklärung von Hilfsmitteln wird hier auch die richtige Handhabung von Bügeleinlagen und Bügelband anhand von zahlreichen farbigen Fotos toll erklärt. Weiter geht’s mit dem Kapitel „Nähen mit der Nähmaschine“. Dort bekommt man erst mal einen Überblick über Hilfsmittel, Grundtechniken, richtige Fadenspannungen, verschiedene Stoffarten und Garne. Alle Themen werden hier auch wieder mit vielen farbigen Abbildungen und Fotos ergänzt. Schön sind hier auch die Fotos zur richtigen und falschen Fadenspannung. Ab dem Kapitel „Grundlagen des Zusammennähen“ werden die Abbildungen nur noch in schwarz-weiß dargestellt, was ich anfangs nicht so schön fand. Ich sehe jetzt aber, dass viele Arbeitsschritte viel deutlicher zu erkennen sind, da nicht mit bunten farbigen Stoffen oder wilden Blumenmustern abgelenkt wird. Die Grundlagen beinhalten das richtige Heften, den Rückstich, Zubehör, Nahtzugaben und wieder mein Lieblingsthema Bügeln alles anschaulich dargestellt. Dem Thema Verstürzen wird ein ganz eigenes Kapitel gewidmet. Ich habe sehr viele Nähbücher, aber in keinem anderen Buch wurde das Thema so ausführlich beschrieben und reich bebildert wie hier. Ob es nun um das Verstürzen von Ecken, Nahtzugaben in verschiedenen Ausführungen, eckigen Übergängen, Zusammennähen von Außen- und Innenecken, Rundungen, durchscheinende Nahtzugaben, voluminöse Nahtzugaben und Böden verstürzen geht. Ja, da habe ich gestaunt, wie vielseitig dieses Thema ist. Schön finde ich hier, dass auch in diesem Kapitel nicht übermäßig viel Text geschrieben steht, sondern anhand der Schritt-für Schritt Fotos zu erkennen ist, welche Arbeitsschritte zu erledigen sind. Toll finde ich auch Fotos von Beispielen, wo zu erkennen ist, dass da falsch gearbeitet wurde und anhand von Verbesserungsvorschlägen erläutert wird, wie es richtig geht. Im nächsten Kapitel „Versäubern von Naht- und Saumzugaben“ werden verschiedene Techniken vorgestellt. Ob nun eine Zickzacknaht, Overlocknaht, Stütznaht, eine schnelle Jeansnaht, Kappnaht, Französische Naht und verschiedene Saumarten – alles wird schön der Reihe nach erklärt und jeweils wieder mit vielen Bildern leicht verständlich dargestellt. Dem „Versäubern von Säumen“ wird auch ein extra Kapitel gewidmet. Dort bekommt man Einblicke über verschiedene Säume wie z.B. mit Schrägband, Hohlsaum, unsichtbare Naht, eingefasster Saum, Bandeinfassungen, Rollsaum, Briefecke und doppelter Saum. Wie auch schon in den anderen Kapiteln kommen hier wieder reichlich Bilder zum Einsatz, die anschaulich die Vorgehensweise zeigen. Im Thema „Abschlussarbeiten“ werden u.a. Besätze, Schlitze, Abnäher, Futter, Kräuseln, Reißverschlüsse, Bund und Tunnelbund toll erklärt und wie immer super bebildert. Wie oben schon geschrieben mochte ich das Buch beim schnellen Durchblättern erst nicht so. Nun kann ich aber wirklich sagen, dass es sich gelohnt hat einen zweiten, etwas längeren Blick, in das Buch zu werfen, denn die Anleitungen sind durchweg gut beschrieben und die ganz vielen Abbildungen und Schritt-für-Schritt Fotos unterstützen einen ungemein beim Nacharbeiten. Ein alphabetisches Register am Ende macht das Buch komplett. Was ich persönlich noch gut finde, es wird erklärt und anhand von Beispielen gezeigt, warum es sich lohnt wichtige Arbeitsschritte wirklich sehr genau auszuführen und was passiert, wenn man etwas „schludert“. Ich gehöre auch ehrlicherweise zu denen, die ganz gerne mal etwas „schummeln“ beim Nähen. Nun weiß ich aber, warum es doch sinnvoll ist, manchmal etwas pingeliger zu sein. Nähen perfekt, 132 Seiten, Stiebner Verlag, ISBN-13: 978-3-8307-0892-6, 22,90€ __________________
  15. Hallo Löwenmama ;O) es gibt aber auch kleine Stoffpakete, die farblich aufeinander abgestimmt sind - wenn du onlie schaust, wirst du ganz schnell fündig und auch gar nicht mal so teuer
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.