Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Broody

Members
  • Content Count

    4,690
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Broody

  1. Es gibt weitere Diagnosen, aber schwere Depression ist die Leitdiagnose. Du kannst mich gern per PN fragen, wenn du mehr wissen möchtest.
  2. Ich helfe dir gern, zurückzuschlagen , Andrea! Bin zwar noch nie dort gewesen, aber von einem Stoffladen lassen wir uns nicht in die Knie zwingen...
  3. Um mich wieder der Näherei zuzuwenden: ich bin überglücklich, dass ich mir für die Bernina die Fußverlängerung mit Adapter gekauft habe. Dadurch kann ich viele der alten Brother- und Janomefüßchen verwenden wie z. B. meine Rollsäumer. Habe es beim Saum des neuen Sorbettos erfolgreich eingesetzt und bin ganz entzückt!
  4. Klingt super! Wenn es zeitlich passt, wäre ich gern dabei. Ich kann ab Ende September.
  5. Ich bin in engmaschiger therapeutischer und ärztlicher Behandlung und nehme Medikamente. Inzwischen akzeptiere ich auch, dass ich nicht irgendwann "geheilt" sein werde, sondern nur besser damit umgehen kann. Das ist das Ziel der Therapien und es funktioniert auch. Aktuell nutze ich verstärkt meine Hobbys, um einer größeren Verschlechterung entgegenzuarbeiten. Das konnte ich vor ein paar Jahren noch nicht so, da bin ich in mir selbst verschwunden.
  6. Ich finde, dass das noch immer viel zu sehr stigmatisiert wird. Deshalb wage ich es zunehmend, darüber zu sprechen. Nur wenn mit diesem Thema offen umgegangen wird, kann den Betroffenen schneller und effektiver Hilfe zuteil werden. Das kann jedem passieren und dann ist man froh, nicht plötzlich gemieden zu werden. Wenn ich irgendeine andere Krankheit hätte, würde mich auch niemand anders behandeln. Danke für euer Verständnis und euern Zuspruch!
  7. Ohne die Medikamente wäre ich nicht mehr da. In den dunklen Phasen bin ich schwer erreichbar und mir bricht die komplette Struktur weg. Dass das Finden der geeigneten Medikation nicht auf Anhieb klappt, ist verständlich, schließlich reagiert jeder Mensch auf seine Weise. Ich habe das große Glück gehabt, dass ich in guten Händen bin und jetzt jemanden habe, der mein Gewichtsproblem nicht lapidar abtut. Es braucht natürlich Zeit... die ich mir selbst bewilligen muss. Deshalb nähe ich auch für das Jetzt, um mir den Druck zu nehmen. Wenn es mit dem abnehmen klappen sollte, erweitern sich dan
  8. Da hilft nur Augen zu und durch . Erst mal die veränderten Körperregionen lokalisieren und schauen, welche Schnittführung diese Stelle besser zur Geltung bringt oder gnädig kaschiert. Um Erfolgserlebnisse zu bekommen, anfangs eher unkomplizierte Teile auswählen. Überlegen, welche Farben und Muster stehen dir.... Nur Mut, das kannst du schaffen!
  9. Ich habe durch viele übertriebene Diäten und eine Stoffwechselstörung einen klassischen Jojo-Effekt losgetreten. Dann habe ich die Kontrolle über meine Depression verloren und nehme seither Medikamente, die mir eine immense Gewichtszunahme beschert haben. Da wieder einen Weg hinaus zu finden ist harte Arbeit, die aber zuerst im Kopf beginnt. Ich bin dran und habe zum Glück Unterstützung dabei.
  10. Nein, das ist sehr interessant! Mir bedeutet der Austausch hier sehr viel, reines Bilder-zeigen ist eher was für die Galerie. Danke, dass du deine Erfahrungen erzählt hast. Ich habe auch nicht sofort alles weggegeben. Anfangs trug ich noch Hosen und Jacken, die nicht ins Schema passten. Aber nach und nach habe ich wirklich konsequent alles umgestellt und seitdem ist der Kleiderschrank wieder ein Ort, der mir auch positive Gefühle bereitet. Da die Gewichtsregulation durch eine Menge Faktoren schwierig ist, muss ich versuchen, mich ein Stück weit so anzunehmen, wie ich bin. Si
  11. Die Beratung fand an unserer VHS statt. Die Beraterin hat an einem Platz direkt an einem Fenster, aber nicht in der Sonne jede Teilnehmerin nacheinander mit einem neutralen Tuch bedeckt. Darauf hat sie dann farbige Tücher nach den 4 Farbtypen gelegt. Es war faszinierend, wie unterschiedlich die Farben dann an den einzelnen Damen aussahen. Das hätte ich niemals geglaubt. Rundherum gab es Informationen zu Figuren, Frisuren Gesichtssformen, Hauttypen und und und. Die Veranstaltung war an einem Samstag und lief mit einer Mittagspause etwa 7 bis 8 Stunden. War jeden Cent mehr als wert!
  12. Ich war vor knapp 3 Jahren bei einer Farb- und Typberatung. Dabei zeigte sich, dass genau die Farben mein Ding sind, die ich heimlich schon immer am liebsten mochte. Irgendwer hat mich ganz früher mal auf Herbsttyp festgelegt und ich habe dann brav nach dem Schema gekauft. Nur habe ich meine Kleidung nicht gemocht. Nach der Farbberatung war mir klar, warum. Ich bin so eindeutig ein Winter... Das war echt krass. Anschließend habe ich konsequent aussortiert und mich wie befreit gefühlt. Seither kann ich mich endlich in dem Farbschema ausleben, welches ich schon immer am meisten mochte. Auc
  13. Es ist ein tolles Gefühl, wieder ein bisschen mehr Auswahl bei der Kleidung zu haben. Ich nähe wirklich garderobenbezogen, d.h. ich überlege, welcher Schnitt in welcher Farbe zu was passt. So baut sich langsam eine Kombigarderobe auf, mit der ich mich gut angezogen fühle.
  14. Tatsächlich. Du hast mich quasi mitgerissen .
  15. Ja . Das nächste Long-Sorbetto ist auch fast fertig und 3 weitere Oberteile liegen zugeschnitten bereit.
  16. Ich bin bekennende Serientäterin. Deshalb wurde das Sortiment der sommerlichen Caprihosen um eine Pamina in Weiß erweitert.
  17. Deine Kinder sind zu beneiden! Die Tunika ist auch wieder ein richtiges Sahneteilchen!
  18. Die Bündchenlösung ist ja raffiniert!
  19. Monika, die Lochmuster Socken sind wunderschön. Überhaupt staune ich, wie jemand in so kurzer Zeit derart viele komplizierte Socken stricken kann... Respekt! Ich habe einige entdeckt, die mich schon sehr reizen würden
  20. Spontan stricke ich noch ein anderes Lochmuster-Teil. Ich brauche ein Geschenk und deshalb nadle ich das hier: https://www.ravelry.com/patterns/library/tuch-wind-in-den-weiden Bis zum 31.8. muss das Tuch fertig werden, ein Anfang ist gemacht.
  21. Sind die Skorts nicht viel Stoff um den Po? Ich stelle mir das recht warm eingepackt vor...
  22. Broody

    Trizis UWYH

    Die Hose ist super. Das Zimmer auch. Toll, wenn man sich im Freizeitverhalten so gut ergänzt.
  23. So ist das bei mir auch gelaufen. Privat hätte ich sie so nicht verkauft.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.