Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

vab

Members
  • Content Count

    721
  • Joined

  • Last visited

About vab

  • Rank
    Näht zur Abwechslung "deko"

Personal Information

  • Wohnort
    Köln
  • Interessen
    Nähen, Pferde, Hund, Fotografieren,.... ach, so einiges ;)

sonstige Angaben

  • Maschine
    Pfaff 295, Silvercrest Ovi (vom Discounter)
  • Regionale Gruppentreffen
    keine
  • Seit Jahresbeginn habe ich verarbeitet:
    2,50 Meter Stoff
  1. Weniger Freud & Leid, weniger "nähfernes Gequassel". Werbung gerne, solange sie nicht blinkt und über den Bildschild springt. Zum Einen finanziert Werbung das Forum, zum anderen wurde ich durch Werbung auf interessante Online-Shops aufmerksam.
  2. Bei den gebrauchten Sweatern habe ich etwas Sorge um die Stoffqualität, da ich alle Sweater kaufen müsste. Selbst wenn ich pro Sweater nur 1 Euro bezahle, sind das bei 20 Sweatern 20 Euro plus unbezahlbare Fleißarbeit und Zeit. Kat schreibt in ihrer Anleitung selbst: ... It took me several years to get to the level of discernment and with the sweaters I choose. Anyone who has ever gone thrift shopping with me is perplexed by why I reject 99% of the sweaters I come across. I have tried teaching several friends to shop for me, and it is hopeless – I am too picky. It is for good reason, though. One of the most common and unfortunate mistakes I see with people who try to make these coats is poor sweater choice..... Preiswerte Stoffreste kaufen, erscheint mir da die preiswertere und zeitlich annehmbarere Lösung. Walk/Kochwolle wäre perfekt - doch das Material ist mir zum "Zerschnibbeln" zu teuer. Fleece muss erst einmal reichen. :-)
  3. Hallo chrissy, wie wäre es, wenn Du Dir farbig passende Strickstoffe als Meterware kaufst? Pullis habe ich auch keine im Schrank, bis ich genügend gesammelt habe, bin ich zu alt für den Katwise-Stil. Überlege zur Zeit einen Mantel aus Fleece zu nähen. Das ist zwar "Stilbruch" - doch wen stört das?
  4. Ah, vielen Dank! Zum Spaß habe ich mir eine PDF-Anleitung von Katwise gekauft. Jede Menge Text, sehr nett geschrieben. Bei ihr ist das Oberteil, "Bodies" genannt, ein alter, aufgeschnittener und "entarmter" Sweater. Blöd, wenn man nicht mit gebrauchten Sweatern sondern mit gekauften Stoffen arbeiten möchte. Morgen ist Stoffmarkt in Leverkusen - hoffentlich erlaubt mir meine Erkältung hinzufahren.
  5. Ute Monika, der Mantel schaut klasse aus. Respekt! Hast Du ein bestimmtes Schnittmuster verwendet?
  6. Eine Größe kleiner wäre mir an anderer Stelle ZU klein: Ärmel, Rückenbreite,... Im Prinzip stimmt's - nur der Busen "stört".
  7. Anders gesagt: Diese senkrechten Teilungsnähte (Prinzess? Wiener?) wären für Frauen mit deutlich mehr Holz vor der Hütte grundsätzlich vorteilhafter?
  8. Ich versteh' das jetzt auch nicht so ganz... Wie man mehr OBERWEITE ins Schnittmuster bekommt, wurde ja nun erklärt. Wenn ich die Anleitung korrekt interpretiere, bekomme ich jedoch auch mehr Weite am Bauch/Taille? Somit hätte ich einen dieser gruseligen Schnitte, bei dem der Stoff ab der Brust senkrecht abfällt. An meinem Beispiel hieße das: Oberbrustweite: 103 cm Oberweite116 cm (Differenz: 13 cm) Taille 94 cm Hüfte/Po 116 cm Nehme ich nun einen Schnitt, bei dem die 103/94/116 passen und mache eine FBA auf 116 cm - hätte ich bei der Taille ebenfalls 13 cm mehr Weite, und zwar vorne am Bauch, denn der Rücken wird bei dem Schnitt nicht geändert. Oder bin ich jetzt einfach zu doof???
  9. Ich BIN 1,68m aaber: ich habe Körbchengröße D (Schnittmuster gehen meist von B aus) und ganz offenbar sind meine Beine für Burda zu kurz. Nur mal so als Beispiel.
  10. WOW! Danke für die Erklärung! darf ich mal ganz doof fragen, ob du mit einem "schnellnäher" auch langsam nähen kannst, oder ist die "feinabstimmung" schwierig und die macht eher "kilometer gut"?
  11. Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit dem Schätzchen! Schaut so ganz anders aus als die neuen Ovis! :-) Der pinke Tisch könnte meiner sein *g*. Nun muss ich aber mal nachfragen: Warum eine so "alte" Overlock? Bei den Nähmaschinen verstehe ich, dass man die alten durchaus bevorzugt - doch bei den Ovis wird immer wieder davon gesprochen, wieviel besser die neuen Maschinen blah blah bla,....
  12. vab

    Ottobre 06/12

    Die Internetseite finde ich persönlich umständlich und oft unübersichtlich. Vielleicht hat Ottobre keinen anständigen Webdesigner oder möchte sich keinen leisten? In dem Fall ist es natürlich wesentlich einfacher für das Unternehmen, Neuigkeiten auf FB zu posten.
  13. Hallo Nicole, ich habe Deinen Beitrag mal auf das Wesentliche zusammengestaucht. Deine Maschine ist schlichtweg DEFEKT. Das, was Du schilderst, hat nichts mit Aldi-Maschinen zu tun. Mir ist nicht bekannt, wo und wie Du die Maschine erworben hast. Bei Aldi? Dann schnell zurückbringen. Von Privat? Dann lies nochmals den Anzeigentext ganz genau. Steht dort nicht, dass die Maschine defekt wäre, muss der Verkäufer (auch ein privater) sie zurücknehmen. Bescheißen ist nicht... Hast Du jedoch auf ein "Bastlermodell" geboten? Tja, ... dann hast Du wahrscheinlich Pech gehabt. ich arbeite selbst aktuell mit zwei "Billigheimern". Eine Nähmaschine von W6 für 129 Euro und eine Overlock von Lidl für ebenfalls 129 Euro. Diese Maschinen funktionieren einwandfrei, auch wenn sie nicht den Leistungsumfang und die zu erwartende Lebensdauer einer teureren Maschine haben.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.