Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Bine_hat_immer_hunger

Members
  • Content Count

    44
  • Joined

  • Last visited

About Bine_hat_immer_hunger

  • Rank
    Immer mehr auskunftsfreudig

Personal Information

  • Wohnort
    Odenwald/Bergstraße

sonstige Angaben

  • Maschine
    Bernina Aurora 450 mit Stickmodul, Overlock Bernina 700 D, Coverlock Merrylock 3040, Juki HZL-F600
  1. Hallo zusammen, meine Juki HZL-F600 piepst seit ca. 2 Wochen immer ein paar Sekunden nach dem Einschalten. Es ist ein Doppel-Piepton. Während die Maschine piept, ist keine Funktion möglich. Es macht Piep-Piep...Piep-Piep... usw.. Nach ca. 10 - 20 Sekunden ist dann Ruhe und ich kann ganz normal ohne weitere Probleme mit den Nähen beginnen. Kennt jemand dieses Problem? Ich habe weder etwas in der Bedienungsanleitung noch im Internet dazu gefunden!?! Bin für jeden sachdienstlichen Hinweis dankbar, denn irgendetwas will mir die Maschine sicher damit mitteilen . LG Sabine
  2. Hallo Peter, ich muss mich hier auch schnell bedanken. Mir ist grade das gleiche passiert mit der Stickspulenkapsel meiner Aurora 450. Nachdem ich mich kurz geärgert habe, habe ich einfach auf gut Glück hier nach einer Lösung gesucht.... und gefunden . Damit ist mein Stick-Samstag gerettet! Viele Grüße, Sabine
  3. Oh! Dann werde ich mich mal an das Anheften vom Bund machen. Und das mit den Änderungen von oben nach unten macht Sinn - Danke für den Tipp . Sabine
  4. Hallo Andrea, Der Link ist ja mal interessant. Hast Du das schon mal mit einer Hose probiert? Meine gekaufte Jeans stehen hinten ger mal ab und ich denke, dass könnte helfen. Die Änderung wäre jedenfalls viel einfacher, als Bund und Sattel anzupassen. Also falls Du damit schon Erfahrungen gemacht hast, würde mich das sehr interessieren . LG Sabine
  5. Hallo Andrea, ich glaube eigentlich nicht, dass ich die Hose zu hoch gezogen habe. Allerdings ist die Anprobe ohne Bund immer etwas blöd. Aber das wäre auch die erste Hose, die mir zu lang wäre. Ich bin 1,80 Meter lang und habe echt lange Haxen. Die Hose hat ja zwei Teile in der Vorderhose direkt auf dem Knie. Die Oberschänkellänge habe ich um zwei Zentimeter verlängern müssen, dass die Teile auch wirklich auf dem Knie landen. Bei Burda Hosen muss ich am Oberschenkel und Unterschenkel jeweils 4,5 cm an Länge zugeben. Aber das ist ein anderes Thema. Und Burda Hosen passen mir in Größe 40 nach der Längenänderung immer super. Auch sehr enge Hosen. Aber ich diese Hose werde ich irgendwie tragbar hinbekommen - jawoll! Auch Dir danke ich fürs Lesen und Deine Antwort. Viele Grüße Sabine
  6. Hallo haniah, das mit dem flachen Po ist mir auch schon in den Sinn gekommen. Einen Versuch wäre die Änderung wert. Vielen Dank für den tollen Link! Ansonsten werde ich wohl noch etwas mit der Schrittnaht herumspielen. Ich habe nur Angst, dass die Reihenfolge meiner Änderungen blöd ist und ich mir dann mehr Probleme einhandele. Für den Moment lasse ich die Hose mal ein wenig liegen. Denn vielleicht kommt noch der "ultimative" Hinweis für meine Problem. An Dich erst mal ein großes Danke fürs Lesen und ausführliche Antworten. Sabine
  7. Hier noch ein Nachtrag zum verwendeten Stoff: Es handelt sich um sog. Comfort-Stretch von Alfatex. Material: 72% Baumwolle, 24% Polyester, 4% Elasthan (sehr stretchig!)
  8. Hallo zusammen, ich nähe grade eine Hose aus der Zeitschrift My Image, Heft 1/2015. Genauer das Modell "M1551", siehe hier die Schnittübersicht der Zeitschrift: http://www.imagewearpatterns.com/index.php/de/schnitte-mi/mi15w. Nun mein Problem: Die Hose ist, bis auf den Bund, zusammengenäht. Die Seitennähte und die Schrittnaht sind bisher nur geheftet. Die Einzelteile der Vorder- und Rückhose sind schon richtig zusammengenäht und abgesteppt. Leider sitzt die Hose überhaupt nicht und ich benötige mal den Rat der Anpassungsspezialisten . Die Hose wirft vorne im Schritt/unterhalb des Schrittes und hinten unterhalb des Po Falten. Beim Problem vorne bin ich in meinem Buch "Maßschnitte und Passform" von Guido Hofenbitzer fündig geworden (glaube ich). Ich würde nun die Innenbein-Naht sowie den vorderen Hosenausschnitt ein wenig rauslassen. Falls jemand das Buch hat: so wie auf Seite 116, Punkt 3 beschrieben (Stressfalten zum Unterbauch und zum Schritt). Könnte mir das jemand bestätigen, bevor ich nun mit den Änderungen anfange? Das Problem hinten ist für mich ein Rätsel. Ich habe keine Ahnung, was zu tun ist, um die Querfalte unter dem Po wegzubekommen. Es fühlt sich nach zu viel Stoff an - aber wo sollte etwas weggenommen werden? Oder sind das auch Stressfalten und irgenwo ist die Hose zu eng? Für sachdienliche Hinweise wäre ich super dankbar! Vielen Dank und viele Grüße Sabine Anbei die hoffentlich aussagefähigen Bilder.
  9. Bine_hat_immer_hunger

    Burda 02/2008 #10

    Ich finde den Rock auch super. Vor allem die "Lässig-Variante" hat es mir angetan. Vielleicht sollte ich meine älteren Burdas auch mal wieder durchforsten
  10. Der Trench ist der Hammer. Ich habe eben die Bilder auf Deinem Blog angesehen und war hin und weg. Und ich freue mich immer, wenn jemand Tipps zum Stoff verrät. Ich hatte den Nylon von Stoff und Stil schon im Auge. Bis jetzt hatte ich mich aber noch nicht getraut zuzuschlagen. Aber nun kann es losgehen. Also: toller Mantel, tolle Frau - alles super!!!
  11. Da mich das auch interessiert, schubse ich das Thema noch mal an. Vielleicht erfährt man ja doch noch etwas?!? LG Bine
  12. Das hätte ich nicht besser schreiben können. Ich habe eine Bernina Aurora 450 und eine Juki HZL-F 600. Mein Herz hängt an der Juki! Die Bernina darf nur noch sticken. Beim Nähen ist die Juki für mich das Maß aller Dinge. LG Bine
  13. Hallo Claudi, jetzt muss ich mich mal bei Dir bedanken ! Heute haben mir Deine Einstellungen direkt zu einem guten Ergebnis verholfen . Ich musste für meinen lieben Mann aus einem abgeliebten Langarmshirt ein Kurzarmshirt zaubern. Dafür habe ich die "breite" Covernaht benutzt. Ohne viel selbst rumzuprobieren habe ich Deine o.g. Einstellungen verwendet und alles war super. Danke dafür! Für meine Shirts nutze ich ja ausschließlich die schmale Covernaht, deswegen hat mir da einfach die Erfahrung gefehlt. Und Deine Berichte über das Zubehör, was Du an der Merrylock ausprobiert hast fand ich auch sehr spannend und hilfreich. Viele Grüße Bine
  14. Hallo Doli, ich muss gestehen, am Anfang hatte ich schon ein wenig Probleme. Es war und ist bisher meine einzige Coverlock. Ich hatte mich am Anfang auf alle Einstellungen verlassen, die in der Bedienungsanleitung angegeben waren. Damit war ich allerdings nicht gut beraten. Die angegebenen Einstellungen für die Fadenspannungen waren generell zu fest (für Jersey). Damit waren meinen gecoverten Nähte absolut unelastisch. Mit der Zeit habe ich dann rausbekommen, dass man die Spannung einfach etwas lockerer einstellen muss, dann hat es gut funktioniert. Auch der Fußhebel, den man anheben muss um den Fuß zu senken:confused: war etwas gewöhnungsbedürftig. Dann habe ich die schon genannten Tipps beherzigt, die ich alle mit der Zeit hier im Forum nachgelesen hatte und schon waren meine Cover-Ergebnisse wirklich gut. Vor allem das Avalon Vlies hat mich echt überzeugt. Aber das waren meine ganz persönlichen, subjektiven Erfahrungen mit der Maschine. Ich denke, jeder muss "seine" Maschine finden. Für mich ist die Merrylock für den Preis auf jeden Fall absolut in Ordnung! Wenn ich mal sonst alles habe, was ich mir wünsche, dann schaue ich mich vielleicht noch mal im höherpreisigen Segment um. Aber eigentlich tut die Merry auch alles was ich will. LG Bine
  15. Hallo Claudi, dann wünsche ich Dir viel Freude mit der Merrylock und ich hoffe, sie enttäuscht Dich nicht. Dich Sache mit dem Nähfusshebel hatte mich am Anfang auch irritiert. Aber heute denke ich da gar nicht mehr drüber nach. Allerdings ist die Merrylock auch meine einzige Cover. Mein Fuhrpark ist (noch) etwas kleiner als Deiner . Falls ich Dir bei irgendeinem Problem helfen kann, weißt Du ja, wie Du mich erreichst . LG Bine
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.