Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Sternrenette

Members
  • Content Count

    1,170
  • Joined

  • Last visited

About Sternrenette

  • Rank
    Ältestenrat

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich hätte auch noch was von Ottobre aus dem Jahr 2015, diesmal aus der Ottobre Woman 05/2015: den Cardigan Nr. 7 mit den Sattelärmeln. Den habe ich mir vor einiger Zeit (einigen Jahren?) aus dunkelrotem Strickstoff genäht. Leider unfotografierbar. Die Passform mit den Ärmeln gefällt mir gut. Leider ist die Strickjacke in dem Strick oben etwas weit geworden und die Ärmel sind auch recht lang (ich habe damals wohl nichts nachträglich angepasst). Ich habe die Jacke immer noch und ziehe sie mit einem langärmeligen Shirt drunter an. Den Schnitt gibt es in der Ausgabe auch als Shirt und das daraus g
  2. Das ist eine gute Idee! Schau dir mal Änderungen für sich berührende Innenschenkel an.
  3. Da war ich eben mit Stoffmaske (oben) und OP-Maske (untendrunter) an der Tankstelle. Die Dame an der Kasse fragte ganz entsetzt: Ist das eine Stoffmaske? Ich war kurz davor zu sagen: Das ist eine dreilagige Stoffmaske mit Filtertasche und eingelegtem 2-lagigen Vlies. Ich hab dann aber nur gesagt: Ich habe eine OP-Maske drunter. Puh, Glück gehabt. Sie trug übrigens eine schlecht sitzende OP-Maske, die seitlich einen guten Durchzug gewährte. Nun ja.
  4. Ist das schon der Originalstoff? Wieviel Nahtzugabe hast du noch? Die Hose benötigt schon umfangreiche Änderungen und vermutlich eine Anpassung an die Beinstellung vor dem Zuschnitt.
  5. Ich habe die mal unter dem Stichwort "Earsaver" gefunden. Aber mir gings genauso, ich wollte nicht so viele übers Internet bestellen.
  6. Mir ist gerade noch was aufgefallen: es gibt wieder Brustabnäher! Bei ganz vielen Teilen! Halleluja!
  7. Unter den teils wilden Mustern verbergen sich ganz schöne Schnitte. Die Boucléjacke gefällt mir sehr gut. Und die Tunika (grün gemusterter Stoff).
  8. Also bei Hängerchen bin ich raus. Ich mochte die früher nicht und werde jetzt, wo sie sehr angesagt sind, dabei bleiben. Ich habe dieses Jahr sogar spaßeshalber eins anprobiert, nur um sicher zu gehen. Allerdings ist das nicht unbedingt eine Frage des Alters, sondern des Typs. Ich hätte auch in jüngeren Jahren darin nicht gut ausgesehen. Ich bin leider nicht der Typ dazu. Diese Art Kleid steht mir halt einfach nicht. Aber wem's steht und wer's mag, warum nicht.
  9. Zu alt? Na ja, das Hängerkleidchen will ich auch nicht mehr tragen. Aber der Rolli und das Jäckchen und (eingeschränkt) der Mantel, das sind Basicteile, die man in jedem Alter tragen kann.
  10. Die Beine sehen sehr schmal aus und in der Taille geht sie sehr hoch. Die Taschenform hinten gefällt mir nicht so (zu rund unten), aber sie sitzt hinten bei dem Model gut. Vorne könnte die Schnittkurve eher flach sein. Offensichtliche Schnittfehler oder Schwachstellen sind nicht erkennbar. Erinnert mich irgendwie an eine Hose von Elle Puls.
  11. Mir ist heute spontan die Burda Easy in die Hände gefallen. Obwohl ich ja sowas von nicht zur Zielgruppe gehöre... Vor allem das Titelmodell gefiel mir, außerdem die Jogginghose und der Rolli. Und der Mantel mit Kapuze auch. Ich weiß nicht, ob es sich um ein Best-of handelt, die Schnitte kamen mir auf den ersten Blick nicht bekannt vor. Oder vielleicht habe ich die Hefte nicht. Wer mal schauen mag https://www.burdastyle.de/produkt/sonderausgabe/burda-easy-01-21_BE121
  12. Die Idee mit den Biesen im Sweatshirt gefällt mir auch gut. Einfach und effektiv! Und die französisch angehauchte Modestrecke könnte mir gefallen, speziell der schwarz-weiße Blazer und das beigefarbene Kleid, oder ist es ein Mantel oder ein Mantelkleid? Mal sehen, wie die Schnittzeichnungen ausfallen.
  13. Man kann die OP-Masken ja auch mit Stoffmasken kombinieren. Praktischer ist OP-Maske (weil die Maske besser angedrückt wird) unter der Stoffmaske getragen, für die bessere Sichtbarkeit (bzw. um Diskussionen zu vermeiden) über der Stoffmaske getragen. Wenn es nicht verboten wird, werde ich es auch weiterhin so machen. Die Schals und Tücher, die man bisher als "Alltagsmaske" in der Schutzverordnung geduldet hat (zumindest in NRW) hätte man vielleicht doch schon eher streichen sollen.
  14. Welche Art von Steppjacke meinst du denn? Ich hatte mir mal diesen Schnitt aus einer älteren Ottobre (05/2014) gemerkt. http://ottobrefans.de/ottobre-design-052014/ In der Übersicht ist es Modell 17.
  15. Die Frage wäre, warum will sie das tun? Weil es schöner aussieht (z.B. weil sie mit Kindern oder Senioren zusammenarbeitet?) oder weil es einen Zweck erfüllen soll (also die Sicherheit erhöhen sollt?). Die FFP2-Masken, die ich kenne, sind der Kaffeefilter-Typ. Wenn man das als Schnittmustervorlage nimmt, sollte man sich doch einfach einen Schnitt bauen können? Entweder mit Mittelnaht oder mit Abnähern? Oder denke ich gerade zu einfach? Ich habe schon unter einer Stoffmaske eine OP-Maske getragen, sozusagen als extra Filterlage, dadurch konnte man ganz gut atmen. Ob das mit FFP2 und S
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.