Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Jule86

Members
  • Content Count

    58
  • Joined

  • Last visited

About Jule86

  • Rank
    Immer mehr auskunftsfreudig

sonstige Angaben

  • Maschine
    Pfaff Dorina 18, Pfaff Select 3.0 und Toyota Overlock
  1. Das Freeware-Programm IrfanView kann sowas auch. Das Programm starten, dann die Taste C drücken: nun kanns du genau einstallen ob der ganze Bildschirm oder nur das vorderste Fenster fotografiert werden soll, ob mit oder ohne Mauszeiger und welche Tastenkombi du drücken möchtest um den Screenshop auszulösen. Du kannst auch noch festlegen in welchen Ordner die Dateien gespeichert werden sollen und in welchem Format. Ich bin mit Irfanview sehr zufrieden! Viel Erfolg dir
  2. Viele Grüße in meine absolute Lieblingsurlaubsgegend!! Ich beneide ja alle, die dort leben... Bei deiner Suche kann ich dir also leider nicht weiterhelfen, aber du hast mir jetzt einen schönen Kurztagtraum beschert Ich muss nur "Cuxhaven" lesen und bin gedanklich schon da... Grüß mir den Nordseestrand und die Wellen und den Wind!
  3. Ich würde dir auch dazu raten, dich nach einem Nähkurs o.ä. mit festem Termin umzusehen! Da kannst du dir Hilfe holen an Stellen, an denen du nicht weiterkommst und (was für mich persönlich eigentlich der wichtigere Aspekt ist) du hast einen festen Zeitpunkt in der Woche an dem du für dich nähst. Zusätzlich kannst du ja auch zuhause die Zeit zum nähen nutzen wenn du sie hast und an den Teilen aus dem Kurs weiterarbeiten. So kommen dann hoffentlich relativ schenll einige taugliche Teile zusammen Die anderen Tipps die hier schon genannt wurden (NUR passende Farben kaufen auch bei Stoffen; kombinieren von Basisteilen...) kann ich auch noch unterschreiben!
  4. Ich denke, wie meine Vorschreiberinnen auch , dass dieses "Kleid" nur als Überwurf gedacht ist und wenn ich es tragen wollte würde ich auch auf jeden Fall entweder Leggins und Top oder ein enges Kleid drunter ziehen oder aber auch auf der offenen Seite eine Naht machen. Falls du noch offen für andere ähnliche Ideen bist: In der aktuellen Burda 01/2012 ist auf Seite 46/47 das Kleid Nr. 109 abgebildet, das sitzt als Kleid vermutlich besser, als das andere Modell. Hier der Link: Schnittmuster: One-Shoulder-Kleid - Seidensamt - burda style 01/2012 - burda style Heft - Heft Katalog - burda style Schöne Grüße, Jule
  5. Nicht, dass ihr mich falsch verstanden habt: Das Magnetband hatte ich nur für Schrauben oder Nägel gemeint, nicht für die Werkzeuge Für die würde ich Schlaufen aus Gurtband annähen, in die man sie einhängen kann. LG Jule
  6. Hej! Was mir grad spontan als erstes einfällt wäre eine Art Utensilo zum Mitnehmen, also zum an der Hüfte befestigen (vielleicht mir einem Gürtel oder mit Schlaufen die dann auf einen Gürtel gefädelt werden) in dem man während der Arbeit ein paar Werkzeuge kurz einhängen kann um die Hände frei zu haben. Also ein paar Schlaufen aus Gurtband für Hammer, Zange etc., vielleicht eine kleine Tasche mit Reißverschluss für Schrauben oder Nägel. Sowas kann man immer gut gebrauchen wenn man grad keine Arbeitshose trägt, die solche Schlaufen ja hat. Das ganze darf natürlich nur nicht zu schwer werden, damit es nicht rutscht. Was ich auch mal gesehen habe waren Armbänder die mit Klettverschluss zu schließen waren und mit flexiblem Magnetband "gefüttert" waren, sodass Schrauben daran haften blieben. Äußerst praktisch, wenn man auf einer Leiter steht und nicht für jede Schraube wieder runterklettern muss oder sich alternativ die Futter der Hosentaschen zerfetzt... Jule, die 3 Jahre als Tischlerin gearbeitet hat :-)
  7. hmm schade... aber ich hab's mir schon fast gedacht. Dann muss ich mich wohl sowohl auf die Suche nach einem anderen Schnitt für den Stoff als auch einem neuen Stoff für den Schnitt machen Schönen Feiertag!
  8. noch etwas das mir gerade einfällt, da du schreibst, dass du den Stoff bestellen willst: Wenn du den Schnitt an deine Körpergröße anpasst wird natürlich auch der Stoffbedarf größer, da solltest du also entsprechend etwas mehr bestellen!
  9. Die Kurzgrößen gehen von einer Körpergröße von 160cm aus, die "normalen" Größen von 168cm. Die Weite ist jedoch gleich, Kurzgröße 18 entspricht von der Weite her der Normalgröße 36. Auf der Burdahomepage gibt es eine Anleitung zum Verändern der Schnitte von Kurz- auf Normalgröße: http://www.burdastyle.de/chameleon/outbox/public/576344cd-277e-9e9a-08a8-8e6c77fb5d4a/Schnitte_kuerzen_verlaengern.pdf Je nachdem wie groß du bist kann es also sinnvoll sein den Schnitt anzupassen. Zu deiner Frage mit dem Futter kann ich leider nicht weiterhelfen. LG Jule
  10. Erstmal hoffe ich, dass ich das richtige Unterforum gewählt habe, aber da es mir konkret um den Stoff geht dachte ich hier ist das Thema besser aufgehoben als bei den "Fragen zu Schnitten". Ich möchte das Kleid 119A (also die kurze Version) aus der aktuellen Burda 11/2011 nähen und habe hier einen Jersey, den ich gerne dafür nehmen würde. Nun steht bei der Materialempfehlung in der Anleitung "Kleiderstoffe, mit oder ohne Elastan-Anteil". Die beiden Modelle im Heft sind aus Wollkrepp und Elastikkrepp genäht. Meint ihr Jersey ist für dieses Kleid geeignet? Oder wird das vielleicht zu weich und "labberig" mit dem gedoppelten Vorderteil? Vielleicht hat ja auch schon jemand das Modell genäht und mag mir von seinen Erfahrungen berichten! Jule
  11. Der Vollständigkeit halber stelle ich jetzt noch zwei Fotos vom fertigen Kragen ein. Vielleicht stößt ja irgendwann mal jemand über die Suche wieder auf dieses Thema, dann ist direkt auch die Lösung des Problems zu sehen. Viele Grüße und nochmal Danke für die hilfreichen Antworten! Jule
  12. Die Schnittanpassungen findet man unter "Anleitungen" --> "How to" und dort auf den letzten Seiten. Oder über die Suche mal den Begriff "Workshop" oder das entsprechende Problem, nach dem man sucht, eingeben. So findet man sie auch! Auf den ersten Blick gefällt mir die neue Seite ganz gut, mal abwarten wie sie sich so in der Benutzung macht
  13. Ich habe meinen Fehler endlich gefunden: Genau wie lea gesagt hat habe ich in der Schnittteilübersicht übersehen, dass ich das Stegteil 2x zuschneiden muss! Deshalb habe ich immer versucht den Oberkragen an das Stegteil vom Unterkragen anzunähen, was natürlich im Chaos endete... Kaum macht man es richtig, schon funktionierts...
  14. Schön, dass du so einen Spaß an diesem Schnitt hast, Itsab Futter bekommt die Jacke natürlich noch! Aber erst, wenn der Kragen dran ist Ist es denn so wie auf meinen Fotos zu sehen bis hierher richtig? Dann kommt ja jetzt die Stelle mit dem "Rückw. Besatz und Kragensteg an die Schmalseiten der vorderen Besätze und an die Innenkante des Oberkragens steppen" Damit ist dann dieser "eckige Ausschnitt" an meinem Kragenteil gemeint, ja?
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.