Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

elbia

Members
  • Content Count

    1943
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

About elbia

  • Rank
    Findet sich auch im Dunkeln zurecht

Personal Information

  • Wohnort
    um Ulm herum

sonstige Angaben

  • Maschine
    Nähmaschine, Overlock, Cover

Recent Profile Visitors

1528 profile views
  1. elbia

    Lady Topas

    Sehr gerne Schau mal, was ich gerade entdeckt habe klick mich Wer denkt da nicht an Lady Topas? Grüßle elbia
  2. Hallo Susan, ich kann dir nur 2000 - 2008 bieten klickst du hier
  3. Da muss nicht das ganze Kleid durch den Träger - nur ein kleines Stückchen vom Kleid Notfalls kannst du das ja auch auf noch mehr Schritte als nur die 2 aufteilen. Mach dir noch eine zusätzliche Markierung, z.B. die Hälfte der anzunähenden Strecke, und näh nur von der Schulter bis zur Markierung. Dann kannst du das wieder ein wenig rausziehen, was die Geschichte etwas entspannt und dann das nächste Viertel zusammennähen.
  4. Echt?? Schriftlich erklären ist so schwierig - gezeigt wäre es soooo schnell Du musst die Schultern nicht mehr aufmachen, bei den breiten "Trägern" müsste das so klappen. Kann ich verstehen Aber es ist doch auch ein schönes Gefühl, wenn man sich erfolgreich durchgebissen hat Die Hitzewelle ist wohl für dieses Jahr vorbei, dann ist der Nähdruck/Haben-Will-Druck nicht mehr so groß Du schaffst das
  5. Das bekommst du so nicht mehr gewendet. Nahtzugaben schon eingeschnitten ist natürlich doof. Nutzt aber nix, die Armausschnitte musst du wieder auftrennen Den Halsausschnitt kannst du lassen Trenn die Armausschnitte wieder auf, lass den verstürzten Halsausschnitt, wende das Kleid auf rechts. Dann klappst du an einer der Schultern beide Nahtzugaben - also die vom Außen- und die vom Innenkleid nach innen - also gegeneinander, so, wie es nachher aussehen soll. Da steckst du dir eine Stecknadel rein. Dann greifst du ins Innere - also zwischen die beiden Lagen - und ziehst das Teil mit der Stecknadel drin nach außen. Gut festhalten, damit dir nichts mehr verdreht. Du musst die "Träger" des Kleides quasi wie einen Schlauch behandeln. Dann hälst du die beiden Nahtzugaben, da, wo sie Stechnadel drin steckt, fest, nimmst die Stecknadel raus und steckst die auf die Nahtlinie deiner Nahtzugaben. Die von außen gesteckte Stecknadel dient nur als Orientierungshilfe, damit du weißt, wie die Nahtzugaben zueinander liegen müssen und du es nicht mehr verdrehst Dann nähst du den Armausschnitt in 2 Schritten : einmal von der Schulter aus nach vorne. Dann ziehst du das durch den "Trägerschlauch" nach hinten raus und nähst die 2. Hälfte des Armausschnittes - also von der Schulter aus nach hinten. Klingt komplizierter als es ist Deine "Träger" sollten breit genug sein, dass das klappen kann
  6. Nein, nicht weglassen, sonst bekommst du eventuell einen zu großen Ausschnitt. Sondern die Nahtzugabe am Halsausschnitt verbreitern um die Breite, die das Bündchen haben würde. Ich würde am Halsausschnitt mal rundrum 2,5 bis 3 cm Nahtzugabe anschneiden - wieder ein wenig abschneiden falls es bei der Anprobe zu wenig ausgeschnitten ist, geht ja, aber dranschneiden geht nicht
  7. Geht es um in Beiträge hochgeladene Anhänge? Dann kannst du einfach oben rechts neben deinem Profilbild auf das Dreieck klicken und dort "meine Dateianhänge" auswählen. Dann bekommst du eine schöne Liste aller deiner hochgeladenen Anhänge. P.S. im Antwortfeld unten rechts das Dreieck bei "Andere Medien einfügen" und dort "Existierende Dateianhänge" auswählen
  8. Da muss die URL-Adresse des Bildes rein. Ohne Maus kann ich dir leider nicht sagen, wie du die bekommst. Wenn du weißt, wie man sich ein Bild aus einem Beitrag einzeln anzeigen lassen kann, dann hast du auch oben in der Adresszeile die URL-Adresse des Bildes. Die dann in das URL-Feld reinkopieren. Keine Ahnung, aber mal mit dem Finger länger auf dem Bild bleiben? Da gibt es sicher jemand hier, der dir das sagen kann
  9. Da gibt es viele Programme dafür Meine mache ich z.B. mit Microsoft Photo Editor. Corel kann es auch Wenn es schon hochgeladen ist, dann muss es ja nicht nochmal hochgeladen werden (braucht zusätzlichen Speicherplatz), sondern es wird in den Beitrag mit dem Postkartensymbol (heißt "Bild", wenn man mit der Maus drüberfährt) - rechts neben Link- und Zitat-Symbol. Mit der Maus auf das Bild, rechte Maustaste und "Grafikadresse kopieren" auswählen. Das dann in das Feld URL vom Postkartensymbol kopieren. z.B. ein Foto meiner Bluse aus den Kommentaren der Galerie Du schaffst das schon
  10. Supergerne Ich freu mich riesig, dass du zufrieden bist Und mir gefällt es auch richtig gut So schnell kann ein "ungeliebter" Jersey sich mausern Ja, an sie kann ich mich erinnern Schade, dass so viele "Bekannte" nicht mehr da sind.
  11. elbia

    Lady Topas

    Sehr schön Dass du gleich nochmal eins hinterher genäht hast, zeigt mir, dass du mit der Schnittempfehlung zufrieden bist - das freut mich sehr Ich komme in meine Version aus leichtem Batist auch ohne Probleme rein uns raus - also Webware kann wunderbar funktionieren. Grüßle elbia
  12. elbia

    Burda Modell 103 03-2009

    Das ist toll geworden Der Jersey macht sich dafür doch ganz prima, auch wenn du den erst nicht so toll fandest Klasse, wenn eigentliche Probeteile tragbar werden und noch besser vielleicht sogar Lieblingsstücke Grüßle elbia
  13. Danke schön für die Info Dann schreib ich wohl mal einen Zusatz zum Link
  14. - hmmm, bei mir war das ganz seriös - allerdings muss ich gestehen, dass ich einen Ad-Blocker habe Hat sonst noch jemand "Probleme" mit dem Link/ der Seite ? Dann nehme ich den Link wieder raus - Schmuddelkram muss man hier nicht haben Eigentlich weiß ich das, aber bei mir hat sich Vlieseline für jegliche Bügeleinlage, von wem auch immer, eingebürgert - ich werd dann mal korrigieren Ich habe die Passe und die Armausschnitte gar nicht abgesteppt, sondern nur verstürzt. Allerdings die Nahtzugaben knappkantig auf die innere Passe gesteppt. Die inneren Passen hatte ich an den Kanten nicht ganz bündig zu den äußeren Passen, sondern etwa 1-2mm überstehen lassen, so dass die inneren Passen ein klein wenig kleiner sind, als die äußeren. 1 Seite z.B. das VT kann man gut komplett mit der Nähma annähen - zwar nicht an einem Stück, aber auf 2-3 mal verteilt - das kriegt man durch die Passen gezogen. Nur auf der 2. Seite bleibt ein kleines Stück offen, das man von Hand schließen muss. Also zunächst die äußeren Passenteile rundrum mit der Nähma annähen. Und dann die Armausschnitte mit der inneren Passe verstürzen - am Anfang und am Ende 1-2cm über die Markierung hinaus, rechtes und linkes Armloch separat. Dann kann man die Passe am VT verstürzen, indem man bis etwas über die Hälfte zur einen Seite rauszieht, festnähen und dann die andere Hälfte zur anderen Seite rausziehen und festnähen - klingt alles viel komplizierter als es ist Puuuhhhh, da bin ich aber froh und erleichtert Mit Empfehlungen ist das ja immer so eine Sache Also bei mir bleibt das auch beim Tragen gut liegen
  15. Soweit ich mich erinnern kann, wurda mal der Armausschnitt überarbeitet - der ursprüngliche war wohl zu weit ausgeschnitten. Aber ich denke, das war direkt nach dem Probenähen. Ich hatte da mal was im INet gelesen, kann das aber leider nicht wiederfinden Wenn du das Freebook nicht gerade sofort nach Erscheinen runtergeladen hast, dann solltest du die überarbeitete Version haben P.S. hier ( Bitte wegen Schmuddelkramwerbung nur mit Adblocker anklicken! ) kann man sich jede Menge Lady Topas angucken, an den unterschiedlichsten Figuren Und jaaa, ich mag den Schnitt - merkt man aber gar nicht, oder ?
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.