Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Kaethchen

Members
  • Content Count

    1,386
  • Joined

  • Last visited

About Kaethchen

  • Rank
    Ältestenrat

Persönliche Informationen

  • Wohnort
    Nord-Württemberg
  • Homepage
    http://www.lisagut.de/elke

Recent Profile Visitors

1,434 profile views
  1. off - topic heisst es hat mit dem ursprünglichen Thema nichts zu tun, dein Thema war der Halsausschnitt. Ich habe über das versäubern geschrieben Ich war wieder zu langsam
  2. Völlig OT, versäubert du nicht ? Die VM vom Beleg ist jetzt ja schon ordentlich ausgefranst, wer weiß wie das nach mehrmaligen waschen aussieht
  3. Ich ziehe bei allen Maschinen den Stecker aus der Steckdose wenn ich das Nähzimmer verlasse.
  4. Mach ich auch immer, da bekomme ich dann auch die Abnäher vom hinteren Ausschnitt weg gezaubert.
  5. Den Blazer mit dem Ärmeldetail hatte gestern Abend die Moderatorin vom Auslandsjournal an, ic fand ihn flott
  6. Tolle Sendung, ich schaue sie alle Jahre gerne wieder in Faschingszeit
  7. Ohne jetzt den Fred nach hinten gelesen zuhaben, ich habe mir ein Schnittmuster für ein Innenfutter meiner FFP 2 Masken gemacht. Ich trage jetzt einlagige Stoffinletts in der Maske. Rechts und links des Nasenbügels sind schmale Klettstreifen auf den obersten Rand der Maske genäht und im Stoff die Gegenstücke. Das fühlt sich im Gesicht sehr angenehm an. Ist aber sicher nicht profitabel für den Massenverkauf. Ok, ein Blick nach hinten hätte sich gelohnt, gibts also schon
  8. Wie bei den Roten. Bei Hemden ist das oberste Knopfloch horizontal genäht, hält also die anderen Knöpfe so in der Mitte der Kopflöcher. Ob das bei einem Kinderkleidchen wichtig ist, sei mal dahin gestellt.
  9. Ich schiebe über meine Hosenbügel noch Rohrisollierungsschläuche, dann liegt dasKleid noch runder drauf
  10. @Trulla242 ja, so mach ich das. Der Stoff wird behandelt wie der fertige, dreckige, Mantel. Das spreche ich mit dem Personal so ab. Er kommt auf den Bügel hängend zurück, wie Vorhänge die man in die Reinigung gibt. Da gibts nur einen Knick vom Bügel, der geht aber gut wieder raus. Meiner Tochter ist schon passiert, dass sie vom Dampf feine Streifen in den Flor bekam, das dann wieder ordentlich hin zu bekommen war richtig viel Arbeit, bei über 3m Stoff. Und für meine Mäntel brauch ich eher an die 5 m Stoff, die gut ab zu dämpfen ist mir einfach zuviel Arbeit. Man macht
  11. Ich nähe den Stoff an den Webkanten und den Schittkanten zusammen, wie beim vorwaschen. Dann bring ich den Stoff in die Reinigung. Mir ist das auf meinem Bügelbrett echt zu lästig 3 bis 5 m Stoff ordentlich ab zu dämpfen.
  12. @ Friedenstaube. Nein, ich nehme was da ist. Manchmal werden auch gut abgelagerte Stöffchen zu Unterröcken verarbeitet. Hauptsache sie sind gleitend.
  13. Unter Winterröcken trage ich gerne einen Unterrock aus Satin. Der bringt schon von vornherein eine gewisse Schwere mit sich.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.