Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

froggy

Members
  • Content Count

    519
  • Joined

  • Last visited

About froggy

  • Rank
    Stellt eigenen Sessel auf

Personal Information

  • Wohnort
    Weingarten und Mainz
  • Interessen
    nähen,tanzen,musik,singen
  • Beruf
    dipl. met.

sonstige Angaben

  • Maschine
    singer+aldi

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Das habe ich noch nicht für mich selbst ausprobiert, weil ich es doch irgendwie als etwas würdelos empfinde, Kleidung für ein dickes Kind zu tragen Außerdem fehlt dann immer noch die Taille, die Hose ginge dann zwar vermutlich über die Hüfte, wäre aber sonst zu weit, an den Beinen auch. Dosenförmig trifft es ziemlich gut :-)
  2. Ich glaube trotzdem, dass Du wahrscheinlich extra Weite in der Hüfte zugeben musst, also über das normale Gradieren hinausgehend. Kinderfiguren sind da wesentlich schmaler, und dementsprechend auch die Schnitte. Fällt mir immer wieder auf, wenn ich doch mal versuche, eine Hose in der Kinderabteilung zu kaufen...
  3. Oh solche Nachbarn habe ich auch! Sogar schon zum 2. Mal. Die gehen tatsächlich auch nachts zum Rauchen auf den Balkon und leider zieht deren Rauch nicht in ihre Wohnung sondern in unsere. Davon wache ich tatsächlich auf. Außerdem lasse ich mich ungern vergiften, ich wünschte, das ließe sich abstellen. So eine Käseglocke klingt gut...
  4. Könnte gehen, vielleicht wird es dann nicht ganz so gleichmäßig?
  5. Ich finde das toll, endlich mal keine Längenänderung Die kleinen Anleitungsbögen gefallen mir sehr gut, sind viel angenehmer zu handhaben als größere von Burda. Die Anleitungen sind in der Tat irgendwie seltsam, ich habe auch den Eindruck, dass die Übersetzungen schlecht sind. Ich habe neulich eine Bluse genäht, bei der die Anleitung streckenweise sehr gut war, verständlich und voraus schauend geschrieben, obowohl es eine komplizierte Passage besaß. Dann plötzlich war ein Satz gar nicht zu verstehen, als ich endlich enträtselt hatte, was es bedeutet, war klar, dass es an der Übersetzung lag. Bademode liest sich ja spannend. Eigentlich bräuchte ich einen neuen Badeanzug, aber dafür all den Zutatenkrams kaufen? Lohnt sich vielleicht nicht wirklich, aber es wäre ganz gut, das mal wieder zu testen, das letzte Mal hatte ich mit Badeanzugsstoffen vor ca. 20 Jahren zu tun... Ich glaube, ich bin etwas wasserscheu...
  6. Hihihi, ich habe sie mir gerade gekauft. Dieser Retrobadeanzug ist ja der Knaller! Na ja, vielleicht ginge das als Schlafanzug für den Sommer? Das pinkfarbene Trägerkleid werde ich nähen, und wahrscheinlich auch zwei der Shirts. Mir gefällt in dieser Ausgabe so einiges, ein guter Fang :-)
  7. Genau die habe ich auch, allerdings für Besteck auf der Spüle. Das Geklapper nervt ganz schön, das finde ich auch. Scheren lege ich bei mir tatsächlich immer nur waagrecht ab (sie liegen meist auf dem Tisch, oder in einer Box), damit den Spitzen nichts passiert. Ist vielleicht etwas übertrieben.
  8. Wow, das ist ja mal ein spannendes Projekt! Ich würde zu gerne Bilder davon sehen. Kannst du nicht ein WIP daraus machen?
  9. Sähe der Stoff denn gut aus als Krawatte und zu dem Anzug, der getragen werden soll? Falls es doch irgendwie seltsam ist, könnte man auch ein Einstecktuch aus dem Stoff machen.
  10. 128 scheint so eine Grenze zu sein, das stimmt. Für etwas ältere Kinder gibt es leider nur sehr wenig, sogar die Kaufkleidung finde ich zunehmend langweiliger. Na ja, ist ein Grund um kreativ zu werden. Das blaue Kleid mit dem Gürtel gefällt mir auch sehr gut,vor allem die Schulterpartie. Overalls habe ich mittlerweile tatsächlich 3 Stück, weil sie mir so gut gefielen. Wobei bei jedem Modell auch wieder etwas seltsam ist, so ganz wird es doch nicht mein Lieblingskleidungsstück. Sieht aber gut aus :-)
  11. Erstaunlicherweise gefallen mir diesmal die Schnitte für Mädchen sehr gut, das wäre genau das richtige für meine Tochter (wobei die schon deutlich älter ist, als das Modell). Mal sehen, wieweit die Größen gehen. Mir selbst gefällt das Etuikleid mit dem Blumenmuster sehr gut und die weiße Bluse mit der Passe und den Puffärmeln. Hätte ich beides gerne :-) Der Abnäher an der Satinbluse ist ja wirklich schrecklich. Außerdem ist der Armausschnitt zu verkräuselt eingefasst, das macht es noch schlimmer. Sieht aus, als hätte ich es auf meiner alten Nähmaschine ohne Extraunterlage genäht! (Das war jetzt kein Kompliment ... )
  12. Zum Kleiderproblem: ich trage auch sehr gerne Kleidung über einen längeren Zeitraum, aber ich gestatte mir nur einen beschränkten Platz für meine Klamotten. Wenn der voll ist, muss immer ein Teil gehen, bevor ein neues einziehen kann. Dann kann ich mir überlegen, ob mir das Nähen (oder Kaufen) gerade wichtiger ist, oder die alte Kleidung. Gelegentlich hilft auch ein Blick in den Spiegel, manche Sachen werden eben doch unmodern oder sehen an mir nicht mehr gut aus. Die "ein-Jahr-nicht-mehr-anschauen-Methode" funktioniert auch ziemlich gut. Hierfür empfehle ich die Anschaffung von Getreidemotten Das Problem erledigt sich dann ganz schnell :-) Nein, quatsch... Was bei uns in diesem Fall tatsächlich geholfen hat, war das Einräumen der Lebensmittel in kleinere Kisten und die tiefen Schränke nicht mehr bis in die schlecht erreichbaren Winkel mit Lebensmitteln zu füllen. Ganz hinten wohnen bei uns jetzt die Küchenutensilien, die wir nicht oft benötigen. Nur wenn die Lebensmittel auch gut erreichbar sind, übersehen wir sie nicht. Dafür haben wir jetzt gemischte Schränke (also Lebensmittel und Geschirr).
  13. Seltsam, ich scheine bisher nur außerordentlich freundliche Waschmaschinen gehabt zu haben, meine Handtücher sind aus den 90iger Jahren oder noch älter, ich habe sogar noch zwei, die älter sind als ich und schon mehr als 40 Jahre benutzt werden. Und sie sind alle ganz! Die ältesten zwei mittlerweile ziemlich dünn, aber noch lebendig. Nur eines bedurfte der Reparatur, weil meine Tochter als Kleinkind unbedingt ihre Schere austesten musste...
  14. froggy

    Welcome Home!

    Wow, das klingt nach sehr viel Arbeit! Ich hoffe, es hat nicht allzu viele Nerven gekostet... Ist alles so neu hier! Ich gehe mich gleich mal umsehen.... Viele Grüße, Anke
  15. Ah okay, jetzt sehe es auch. Ist wirklich etwas seltsam, ich hätte erwartet, dass die 4 Stücke (also Steigeluftmachen, 2 Stäbchen und am Schluß wieder das eine Stäbchen) in der selben Masche von der Reihe davor landen und somit ein Büschel ergeben. ??
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.