Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Liane

gewerblich tätig
  • Content Count

    1,817
  • Joined

  • Last visited

About Liane

  • Rank
    Strickbuchautorin

Persönliche Informationen

  • Wohnort
    KA
  • Homepage
    http://www.ls-liane-stitch.de

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich hatte gerade eine Idee: wenn Du das (Kreuz)Gitter mit relativ großen Kästchen legst (da sagt Embird leider was anderes als brother), dann doppelst und - wahrscheinlich - versetzt darüber legst - solltest Du eine gleichmäßige, belastbare Gitterfläche bekommen. Da das Kreuzgitter bei Dir ja hält, sollte es gedoppelt gut sein. Ich habe das mit gerade/senkrecht Karos probiert und auch mit 45° und 135° - man muss es nur versetzen und dann evtl. zurecht schnippeln, ich habe es mit Quadraten und einem Oval probiert. Bei dem unteren rechten Teil habe ich die rechte Seite gestutzt - es
  2. Alsodele, PE Lite ist ist kein "richtiges" Digitalisier-Programm, man kann damit bedingt vergrößern, verkleinern, "Autopunchen", Buchstaben dazu setzen, konvertieren und sonst kann man es vergessen .... also etwas aus Mustern herausschneiden oder wie Du sagst "kopieren", das geht nicht - ganz davon abgesehen, dass KEIN Designer seine eigenen Stickmuster durch andere Leute bearbeitet und "verunstaltet" sehen möchte. Man denkt sich ja was beim Erstellen! Allerdings - Vollprogramme - damit könnte man sowas Grüßle Liane
  3. Und in den "Nachfolge"-Clubs wird das Thema leider auch nicht behandelt . Wenn man Embird hat, kann man sich da nicht an Silke Hupka - das war doch der richtige Name ? - wenden. Ich habe immer dafür plädiert, dass sich die großen Programmler zusammenschließen für ein Programm für die "großen" Marken .... dann wäre es einfacher zu helfen (schon allein die unterschiedlichen Ausdrücke) ... aber zu den Hochzeiten der Programme wollte sicher jeder sein eigenes Geldchen verdienen .... jetzt sind die Programme so teuer, dass "jeder" nach was kostenlosem sucht - und selbst bei einem
  4. Ja, aber nur fürs PE Design, und da war es vor vielen Jahren schon einfach mit selbst erstelltem Gitterstich. (Motifstich- mit f ). Heute hat das Programm schon einen fertigen 2fach, 3fach und 4fach-Gitterstich. Zu Embird hätte ich eine Dame aus einem anderen Forum zitieren müssen, was aber urheberrechtlich nicht ok wäre - also bringt einen doch google schon ein wenig weiter. Was mich wundert: das HIER so wenig Embird-Kenner unterwegs sind, die helfen könnten, zumal mit screen-shots das doch einfach wäre. Naja, das ist dann aber kein FSL - freestanding lace - mehr, sonder
  5. Doch, man kann auch im Embird die Motifstiche/Füllstiche für Lace, selbst erstellen. Habe ich jetzt mehrfach gelesen. Freestanding Lace in Embird Studio entwerfen - Maschinensticken - Software: Embird - Hobbyschneiderin 24 hier steht auch ein bissel was, sonst mal googlen -auch hier im Forum wurde über Embird was geschrieben. Es gibt doch sicher einige Mitglieder, die Embird haben. Grüßle Liane
  6. Ach ja, im brother-Programm nennt sich dieser Stich "Motifstich" - das ist ein offener Stich zum Flächenfüllen, wie der im Embird heißt, weiß ich nicht. Ich denke nicht, dass man da jede Linie extra legen muss
  7. FSL= Freestanding Lace = freistehende Spitze Die erstellt man nicht mit Füllstichen, sondern mit einem zusammenhängenden Geradstich, der bildet dann die Unterlage auf einer Fläche in 0°, 90° 45° und wenn man es besonders "sicher" machen möchte mit 135° - Richtung. Das ist im Prinzip alles - nur dürfen die Stiche nicht so groß sein. In Embird wurde, wenn ich mich recht entsinne, eine andere Massangabe gesagt als z.B. bei brother - da habe ich eine Stichlänge von 2,5mm genommen. Das müsste also ausprobiert werden. Grüßle Liane
  8. Noch eine Möglichkeit: entweder geschriebene oder kopierte Schrift als jpg ins DC laden, dort kannst Du die Vektoren gut bearbeiten und direkt bei den Stickeinstellungen mit Dreifachstich belegen. Habe ich früher so mit meiner Unterschrift gemacht, wenn ich die wo drauf sticken wollte. Grüßle Liane
  9. Ich habe gerade mal im Embfont nachgesehen, das ich überhaupt nicht kenne, weil ich es nicht nutze - da ist auch nur die Füllstich - Variante möglich.
  10. Geradstich ist ja kein Füllmuster - Du willst also nur Liniensticken ... aber man kann einen Füllstich nicht einfach in eine Kontur umwandeln. Unter Text, ganz rechts in "Umrisslinie konvertieren" - dann kannst Du die Füllung rausnehmen (erst Gruppierung aufheben) und statt Geradstich mit Dreifach belegen ..... wobei Du dann aber Doppellinien hast. Bei mir wäre es schneller, wenn ich mir die Schrift als Unterlage nehme und dann händisch mit Geradstich nachgehe. Es sei denn, es sollen ganze Textpassagen gestickt werden ..... Grüßle Liane
  11. Das ist richtig - wusste nicht, dass es dabei um Fransen geht - ich habe nur die lange Satinstichfläche gesehen. Bei Fransenstickerei muss an einer Seite noch eine Befestigung drüber, sonst löst sich alles auf. Grüßle Liane
  12. Bei so breitem Satinstich würde ich auf alle Fälle Unterlegstiche machen, grad wenn der Stoff relativ grob ist. Grüßle Liane
  13. Ich kann nur in PE 10 nachschauen: ob Plus 2 das auch so ausweist, weiß ich nicht. da geht es über Design-Einstellungen, dann benutzerdefinierte Einstellungen - also Rahmenbreite 180, Höhe 300 und dann Teilbereichsgröße 90x90, 100x100 Dann wird das Muster geteilt. Kannst Du nachschauen unter Drucken/Druckvorschau, da zeigt es die einzelnen Segmente an, auch bei der Druckvorschau. Das ist mein Bild. Ganz unten kannst Du auch sehen, dass es auf einmal ...zig Farben sind, die nacheinander gestickt werden. Aber eigentlich sollte sowas auch nachzulesen sein. Grüßl
  14. Mmmmh, und das zeigt mir das Bild?? Es kommt auf die Unterlage an - und ob die jetzt 300 kb hat oder 1000 ist doch nur die 2. Geige. Wie sehen die Konturen aus, das ist wichtig. Da kann man dann auch evtl. exakt helfen. Tschuldigung, dass ich den Expertenmodus im Kopf hatte - stand auf der anderen Seite. Nicht nur meine Maschinchen sind alte "Möhrchen" :),, kommt also schon mal ne kl. Verwechslung vor. Der Anfängermodus war halt die allererste Option, da gab es noch keine größere Expertenversion. Vielleicht kam die mit V4, die erste Version, die ein bissel mehr "Abwechslung" ins P
  15. Ich habe null Ahnung, weil ich Deine Vorlage nicht kenne - ich hole grundsätzlich nur jpg-Dateien ins DC - "früher" hatten die bmp-Dateien zu viele KBs, deshalb wurden jpgs empfohlen ... ist zwar Urzeiten her, aber das brennt sich ein. Von Eurem Technik-Gerede habe ich keinerlei Ahnung, kann da also nicht mithalten. Meine Versionen von einstmals PE V1 bis jetzt zu V 10 sind problemlos auf allen (schon einigen) PCs und auch versch. Laptops gelaufen, lediglich die "Zwangsadoption" von WIN 10 auf WIN 7 hat mir im PE 10 eine Funktion übergangen, die auch mit brother-Hilfe nicht
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.