Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sweetie

Members
  • Content Count

    62
  • Joined

  • Last visited

About Sweetie

  • Rank
    Immer mehr auskunftsfreudig
  1. Ja, so erging es mir auch gestern... Mein wunderschönes Kleidchen, das schon fast fertig gewesen wäre!!! So ein Mist, sag ich euch! Ich hab die Erfahrung gemacht, dass Vanish in der Not weiterhelfen kann, allerdings auch nicht immer...
  2. Ich hab leider auch ein Schneiderkreiderad, das nicht ganz optimal funktioniert. Oder anders gesagt, die Zähnchen des Rades sind zu spitz und reißen zu sehr am Stoff. Also bei festen Wollstoffen macht das nicht wirklich viel aus, doch ich kann euch sagen, macht das nicht bei dünen Satin-/Seidenstoffen Ich variiere somit immer zwischen Schneiderkreiderad, Kreide, Stift oder was auch immer - ganz nach der Stoffgegebenheit. Übrigens, das Problem mit der Kreide und dem wegrutschenden Stoff habe ich auch ab und an. Ich spitze mir dann auch meine Kreide an und versuche das ganze dann noch einmal besonders bedächtig zu markieren.
  3. Mensch, ihr macht mich jetzt aber langsam echt neugierig! Ich hab mich bis jetzt noch gar nicht an die Handtücher-Produktion gewagt, obwohl ich mir immer gedacht habe, dass gerade das am einfachsten (ist doch eigentlich nur ein eingefasstes Stück Stoff) und praktischten wäre. Grund hierfür war, dass ich nicht wirklich schönen schweren Handtuchstoff gefunden habe und so immer die Angst hatte, dass das Handtuch am Schluss doch recht billig wirkt... Also habe ich mir, als ich neue Handtücher brauchte, tatsächlich einfach neue gekauft. Diese sind wirklich wunderschön, doch waren sie auch echt teuer!!! Nun die Frage in die Runde: Mag jemand von euch evtl. ein Foto von seiner Handtuch-Kreation anhängen? Vielleicht traue ich mich doch noch einmal an die Handtücher. Das wären ja auch schöne Weihnachtsgeschenke für den einen oder anderen Bekannten von mir... Vielen lieben Dank!!!
  4. Danke Das mit dem Formband ist eine sehr gute Idee. Ich glaube, das werde ich das nächste Mal auch machen... Vielen Dank!
  5. Hi Martin, da hab ich gleich mal eine Frage hinterher. Wenn ich einen Ausschnitt verstürze, muss ich ihn dann nicht mehr mit der Overlock versäubern? Ich meine, wenn ich ihn versäubere und danach die Rundungen einschneide, dann war das ja auch wieder umsonst... Vielen Dank & liebe Grüße
  6. ...dann werd ich das wohl gleich mal heute Abend probieren, damit mein Unterkleid perfekt wird...
  7. Hi Johanna, danke für deine Tipps. Ich frag mich nur, wie die das in der Industrie machen. Ich meine diesen hin- und hergeziehe ist doch auch nicht das Wahre, oder? So wird die Naht doch auch nie gleichmäßig - oder ist das auch einfach nur Erfahrungssache?
  8. Hi Martin, vielen Dank für deine schnelle Antwort! Deine Idee ist klasse - eigentlich ganz offensichtlich, sofern man den Wald vor lauter Bäume nicht mehr sieht Dann werd ich wohl den Schnitt noch einmal abpausen und entfalten. Und wegen der Futterfarbe hast du wahrscheinlich recht, muss ich mal testen. Bzgl. des Versäuberns: Ich mach das ja immer mit der Overlock, das schaut eigentlich immer ganz sauber aus. Doch mein Problem ist ja, dass die Overlock an den Rundungen nicht sauber arbeitet - bzw. ich sie wahrscheinlich einfach falsch bediene. Weißt du, was ich machen muss, dass bei den Rundungen (passiert mir z.B. auch bei Hosen) nicht immer zu viel weggeschnitten wird und die Naht in der Luft hängt?
  9. Hi, ich hab mal eine - vielleicht für euch sehr einfache - Frage zum Thema Unterkleid/Futter. Vor einer Woche habe ich mir aus einer älteren Burda-Zeitschrift ein sehr schönes Falten-Kleidchen genäht (s.Anhang). Nun stellt sich mir die Frage: Wie um alles in der Welt soll ich dieses Kleid füttern? Denn wenn ich aus dem gleichen Schnitt (mit all den vielen Falten) ein Unterkleid nähen sollte, dann ist das wahrscheinlich einfach zu viel Stoff. Vor allem wie mach ich das mit den Tascheneingriffen? Müssen die dann auch in das Unterkleid eingearbeitet werden? Oder werden die Taschen dann zwischen Ober- und Unterkleid gelegt? Ich meine meine 1.Version dieses Kleides ist ungefüttert und schaut auch echt klasse aus, doch dieses Mal bilde ich mir einfach ein, dass das Kleid ein blaues Futter benötigt... Wie würdet ihr das machen? Noch eine Frage, die möglicherweise für euch auch recht einfach sein kann: Wie versäubert ihr eure Armelschnitte? Also mein Problem ist folgendes. Ich schneide meine Schnittteile sauber zu und danach jage ich sie durch meine Overlock (Babylock evolvé) zum Versäubern. Bei allen geraden Teilen funktioniert das wirklich klasse, doch kaum mach ich mich an die Rundungen, schneidet die Maschine mehr Stoff ab und die Naht liegt an einigen Stellen in der Luft... Das schaut einfach nicht schön aus! Habt ihr mir hier zufälligerweise auch einen Tipp?
  10. ...ach ja, noch eine Frage: kann es sein, dass eine Seite (entlang des Fadenlaufs) leichter zu rollieren ist??? Liebe Grüße Sweetie
  11. Hi! Ich hab hier noch einen tollen Link gefunden. Schaut mal unter Seide zu einem Seidenschal verarbeiten , da findet ihr zusätzlich ein kleines Video, das die Methode veranschaulicht. Nun hab ich aber noch eine Frage: Wie macht man denn das Rollieren an den Ecken? Gibt es da einen Trick? Liebe Grüße Sweetie
  12. Hi Sabine, super!!! Vielen Dank für den Link. Ich denke, das hab ich verstanden... glaub ich... Muss ich jetzt einfach mal testen Meld mich später noch einmal... Liebe Grüße Sweetie
  13. Hi Zamba, vielen lieben Dank für die schnelle Antwort. Der Link ist nicht schlecht, allerdings steht dort nicht wirklich, wie das mit dem Besatz gemacht wird... Liebe Grüße Sweetie
  14. Hi! Ich hab da mal eine Frage zum Burda-Schnittmuster für eine Krawatte: Laut Burda wird der Besatz ganz einfach an die Krawatte genäht und dann umgedreht - kein Problem. Doch wenn ich das so mache, schaut sie nicht wie eine gekaufte aus. Denn die haben immer erst ca. 5mm den Originalstoff auf der Rückseite und dann erst den Besatz gegengenäht... Zudem ist es ja so, dass die gekauften Krawatten nicht bis ganz unten zusammengenäht werden, sondern wie mit der Hand zusammengefasst werden. Ich hab gelesen, dass das mit einer Liba-Naht oder per Hand gemacht wird. Das würde ich dann ebenfalls machen. Aber auch hier müsste ich wissen, wie das mit diesm Besatz funktioniert... Kann mir jemand von euch einen Tipp geben, wie das geht? Ich bin ebenfalls auf der Suche nach einem guten Buch über die Krawattenherstellung. Kennt jemand von euch eins? Schon mal vielen lieben Dank im Voraus! Sweetie
  15. Hi! Vielen Dank für eure Links. Google ist schon toll ; ) Aber leider ist mir aufgefallen, dass die Hose, die ich suche zwar als Männer-Sarong bezeichnet wird, allerdings unter dem Namen "Thai Fischerhose" läuft... Hat die irgendjemand von euch schon mal genäht? Auf Schnittmuster für eine Thai Fischerhose | naehen-schneidern.de habe ich ein Schnittmuster gefunden. Allerdings besteht das aus weniger Teilen als die Hose, die ich suche. Wahrscheinlich ist dies aber mehr ein Stoff-Einspar-Problem ; ) Liebe Grüße Sweetie
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.