Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

nalpon

gewerblich tätig
  • Content Count

    4504
  • Joined

  • Last visited

About nalpon

  • Rank
    arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich

Personal Information

  • Homepage
    http://design-zauberei.blogspot.com/

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Gute Idee mit dem Gummiband. Sieht genauso schön aus
  2. nenene, ich hab mich nicht angegriffen gefühlt oder so. Ja ich verstehe, DU musst immer alles dabei haben, könnte ja passieren, dass ein Krieg ausbricht, während Du unterwegs bist, dann musst natürlich alles dabei haben . Alles gut. Wenn Du doch mal eine besondere Tasche haben willst, kann ich Dir gern eine nach Deinen Vorstellungen nähen, also nur ein Angebot, schreib dann einfach PN. Ich mach das öfter.
  3. @MariekenAh, ich verstehe, also auch die Grufti-Frauen waren nicht Deins. :-) Super, dass Du diese Tasche jetzt insgesamt schön findest :-) Ich mag lieber wenige, also am liebsten einen Beutel, denn sonst muss ich die ganzen Taschen durchsuchen, weil ich nicht weiss, was ich wo reingesteckt habe. Hab ich schon probiert mit Taschen, die viele Taschen haben. Ich wühle dann lieber und hab es schneller. Aber wenn DU deine Tasche hast, die Dir gefällt, dann kann man die doch einfach nochmal nähen, wenn die "durch" ist. Ist doch kein Problem, wenigstens ungefähr, oder nicht? So würde ich es machen :-)
  4. Ich bekomme auch einen Nervenzusammenbruch nach dem andern, keine Angst :-) Aber es gibt dann nur eines: Die Tasche oder ich !
  5. Gefallen DIr die Farben nicht? Was sind Deine Farben, wenn Du sagst, wir haben Schnittmenge, abgesehen von den Farben ? Ich nähe die dicken Sachen auf meiner Juki QVP 2200 Mini. Ich hab über die Maschine einen Thread gemacht Juki QVP 2200 Mini intensiv oder so ähnlich. Trotzdem war das Nähen mit dickem Faden (30er oder auch Ledernähfaden) schwer, bis ich auf die Idee kam, richtig dicke Nadeln zu nehmen (120er und 130er), dazu braucht man aber eine starke Maschine, denn sonst geht die Nadel nicht in den Stoff. Ich hab praktisch die Juki während des Projekts mit Absteppfaden eingefädelt und mach die Absteppungen mit ihr, auch das Zusammennähen insgesamt hab ich mit der Juki gemacht (also aussen herum das Zusammennähen). Dann allerdings mit Ledernähfaden (40er, kein 30er). Wenn das Kunstleder ist aussen und man näht mit dünnem Faden und wendet dann, dann sieht man oft den Faden, weil das Kunstleder auseinander will. Wenn der Faden schön stark ist, ist er stärker als das Leder und hält alles schön zusammen. Und . . . klar bekommst Du das auch hin. diese Tasche hätte man auch auf der Haushaltsmaschine hinbekommen, dicker waren die anderen, diese Speedwells. Ausserdem kann man ja normalen Stoff nehmen, muss ja kein Kunstleder sein. In der Anleitung wird normaler Stoff genommen. Die Anleitung gibt es mit einem Video als Bundle (15 Dollar, allein die Anleitung ohne Video 9 Dollar). Sarah Lawson ist schon geschäftstüchtig. Bei anderen gibt es kostenlose videos in youtube. naja, . . . . aber mir macht es Spass auch das Video anzuschauen, ausserdem sieht man manche Sachen dann besser, wenn es bisschen kompliziert ist. Nach dem Motto, ein Video sagt mehr als 1000 Worte und Bilder. :-) So jetzt hier die Aufteilung. Also vorn die erste Klappe hat kein Taschenvolumen, die ist insgesamt praktisch wie ein Einsteckfach, und an der Rückwand ist eine Einstecktasche und eine Reissverschlusstasche. Ich hab das Bild beschriftet zur Erklärung, auch das NICHTVORHANDENE Volumen :-) Dann das hintere Taschenteil, also der RV rechts aussen am Rand, hier der Blick rein, hier gibt es Taschentiefe, eine Meshtasche, die ich in zwei Teile aufgeteilt hab und eine RV-Tasche Ach ja und falls man diese Naht hier (rote Pfeile) irgendwo auf den anderen Bildern sieht . . . . . das war eine Hilfsnaht zum Umklappen, bevor der RV eingenäht wird, die Stiche hab ich jetzt entfernt, hab es gerade bemerkt.
  6. Doch, hab ich ja gemacht (obwohl lt. Anleitung durch die RV-Tasche gewendet wird), an der Seitenlänge, wie willst Du unten am gebogenen Boden mit eingenähter Mesh-Tasche eine Wendeöffnung schliessen? Abgesehen davon dass das bei einer Rundung super schwierig ist, ist da noch die Mesh-Tasche. Man klappt ja dann die Nahtzugaben ein und näht knappkantig ab. Also ich hab die Wendeöffnung an der Seite lang gemacht, damit ich möglichst viel gerade Strecke habe, aber ich musste runter bis zur Mesh-Tasche, weil die ungefähr auf der Hälfte der Strecke schon anfängt. Daher hab ich in der Zipper-Tasche (siehe folgende Fotos vom Innenleben, auch für Marieken, auf ihre Frage hin) eine Öffnung gelassen, eine grosse, um dort dann durch zu fassen und die Wendeöffnung an der Seite (die lange, grosse) möglichst von innen schliessen zu können, damit ich nicht an der Mesh-Tasche die Nahtzugaben einklappen muss und dann knappkantig nähen, das hätte blöd ausgesehen und würde die Mesh-Tasche beeinträchtigen. PS: Danke für Dein Lob :-) jetzt kommen die Bilder mit Erklärungen
  7. Ich finde man sieht es, schau rechts am äusseren RV im oberen Drittel dieser weisse Punkt. Ich hoffe, das wird nicht mehr, aber ist eigentlich eine Stelle, die nicht belastet ist.
  8. Die kleine Park Sling Bag ist fertig, bei der grossen werde ich dann versuchen, ein Motiv einzubinden, daher hatte ich ja die Folienfrage gestellt und auch Papiermuster von zwei lieben Mädels zugesandt bekommen. Mal sehen, wie es funzt. Das Teil hier war total schwer, weil ich aussen Kunstleder habe und das dann leicht geschrumpft ist (aber nur die Vorderseite und der fliederfarbene Rand aussen herum, der Futterstoff blieb gross, wie er war und auch das Rückenteil (fragt mich nicht warum). So musste ich beim Futterstoff-Gürtel unten ein Stück raus schneiden und hab daher innen eine Naht, das ist ja kein Problem. Aber alle anderen Teile musste ich in der Grösse bisschen anpassen (kleiner machen), sonst hätte der Kunstledergürtel nicht gereicht (also mit Gürtel meine ich das Seitenteil rund herum). Wenden war auch ein problem. Denn diese Bag wird durch die Reissverschlusstasche innen gewendet, was utopisch ist bei Kunstleder, die Öffnung ist viel zu klein. Also ein Stück offen gelassen im Futter, aber das erstreckte sich bis zur Mesh-Tasche (siehe Bild mit Blick in die Tasche). Das kann man dann ja nicht einfach so schliessen, wie man sonst mit Futter umgeht, wenn man eine Wendeöffnung lässt, also hab ich in der Zipper-Tasche auch eine Öffnung gelassen und diese Futteröffnung dann aus der Zipper-Futteröffnung herausgezerrt, um sie mit der Maschine zu schliessen. Ein kleines Stück ganz oben (sieht man nicht, wenn man rein schaut) musste ich trotzdem mit Hand schliessen. Dann hab ich mir das fliederfarbene Kunstleder als I-Tüpfelchen ganz am Schluss (nicht auf den Bildern drauf, weil Unglück später) bisschen versaut, als ich das Futter noch etwas bügeln wollte, damit es nicht so knitterig ist. Das Bügeleisen ist aber relativ gross im Verhältnis zur Tasche daher kam direkt neben dem hinteren Reissverschluss wohl etwas zuviel Hitze auf den Rand, das sieht minimal aus wie Schmutz, aber an einer Stecknadelkopfgrossen Stelle kommt was Weisses raus, da ist so ein kleiner Fleck wie Schaumstoff (wohl das Innenleben des Kunstleders). Fällt wahrscheinlich nur mir auf, aber ich WEISS es :-((((
  9. 'Ja ich hab es wieder gefunden, das Benutzerbild, so nackig kam ich mir komisch vor :-)
  10. @MickyG Danke für Dein Lob und schön dass Du mich verstehst. viele lachen mich aus :-)
  11. @NadelEule Werde ich mal ausprobieren. Danke für den Tip
  12. Patchworken ist schlecht, weil der Stoff mit Schaumstoff vorher gequiltet wurde, aber ich hab es mal auf die Seite gelegt, evtl. kann ich da noch Henkel/Anfass-Stücke für andere Projekte machen. Ja kleiner Fundus aus kleinen Täschchen ist gut. Für meine Kabel etc. hab ich noch zwei andere, die ich früher mal gemacht hab.
  13. Ich hab mich mit der Zeppelin Pouch von Sew Sweetness beschäftigt, die in dem Minikins-Pool für 80 dollar enthalten ist. Das sind 12 Projekte mit Anleitung und Videos, so eine Art BOM, aber mit genähten Sachen. Mich interessiert aber nur diese Zeppelin Pouch, und dafür geb ich keine 80 Dollar aus, obwohl das ein super Preis ist, wenn man bedenkt, dass normalerweise eine Anleitung dort mit Video 15 Dollar kostet, ohne Video 8 oder 9 - glaub ich. Aber wie gesagt, wenn ich den Rest nicht dringend brauche . . . . Also hab ich anhand der Bilder und der Aussage, dass alles aus zwei Schnitteilen besteht mein Glück versucht. Mir haben dann die kleinen Ecken oben neben dem RV nicht gefallen, ich hab versuch, das auszuglätten, aber es ist dann nicht mehr ganz gleichmässig geworden. Wenn man vier Ecken aus dem Handgelenk nachträglich angleicht, ist das schwierig. Ausserdem hat man einen Riesen-Abfall - 4 grosse Abfallstücke. Aber ich wollte ja eigentlich nur interessehalber herausbekommen, ob ich das hinbekomme. Wenn ich nochmal eine mache würde ich die Seitenteile extra machen und vorher mit den Hauptteilen ein Stück zusammennähen, dann den RV rein und alles wäre schön ausgeglichen und kein Abfall. Ziemlich gross ist die Tasche, und ich wusste nicht, wozu ich sie jetzt brauche :-) wie immer bei mir, ich nähe aus Interesse und nicht nach Vernunft. also hab ich meine ganzen Nadelkissen rein gemacht und meinen Behälter mit den Wonderclips, und es ist immer noch Platz drin. Innen das Futter ist nicht schön, ich hab ja nur probiert. Da hab ich Futter genommen aus Reststücken. die Henkel links und rechts hab ich aus dem rest des gequiltetten Stoffs gemacht, damit wenigstens der Abfalls nicht ganz so gross ist. Als Verstärkung hab ich kaschierten Schaumstoff (ich glaub 5 mm) genommen, den ich mal gekauft hatte. Der ersetzt keinesfalls das Soft & Stable. Das Quilten war auch mühselig, weil der Baumwollstoff nicht gut auf dem kaschierten Schaumstoff gehalten hat und ich zu faul zum Heften war, das ist bei Soft und Stable auch ganz anders. Die Tasche steht zwar und fällt nicht zusammen, aber das Wahre ist es nicht, sie ist schon relativ weich, wenn man sie anfasst, aber für ein Probeteil finde ich sie gut. Auch der Aussenstoff hatte mir nicht mehr gefallen. da hatte ich mal einen Kindergartenrucksack gemacht (WIP war hier bei den Hobbyschneidern, falls er nicht verschwunden ist nach der Umstellung, denn mir sind ca. 10.000 Beiträge abhanden gekommen). Der Aussenstoff lag dann so rum. Aber als Tasche mit diesem Neon-Zipper (auch ein Rest) gefällt sie mir und macht gute Laune.
  14. Kleingewerbe hab ich ja schon, bei meinen Lieblingen will ich nicht nur die Kosten rein holen, ausser sie sind noch nicht verkauft, bis ich fast tot bin. Bevor sie dann irgendwo verschwinden, würde ich sie für die Materialkosten verkaufen .
  15. @NadelEule Klasse sehen die aus. Und geht dann auch was auf so einem Weihnachtsmarkt? Ich hab mir nämlich überlegt, so ein Onlineshop kostet ja auch Geld monatlich (Webseite), da kann ich auch einen Stand mieten. Und online haben die Leute 14tägiges Rückgaberecht, das kann ganz schön blöd werden. Auf einem Markt sehen sie sich die Sachen an und kaufen direkt. Natürlich hat man nur einen Tag dann oder auf dem Weihnachtsmarkt halt mehrere Tage, aber dafür ist die Konkurrenz nicht so gross wie im Internet, denn der Onlineshop muss ja auch erst mal von jemandem entdeckt werden.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.