Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

nalpon

gewerblich tätig
  • Content Count

    4458
  • Joined

  • Last visited

About nalpon

  • Rank
    arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich

Personal Information

  • Homepage
    http://design-zauberei.blogspot.com/

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. nalpon

    UWYH 2019- AndreaS.

    Nein geht nicht, das ist ein komplizierter Geldbeutel. Da wird erst genäht, dann der obere Teil des Druckknopfes in die Klappe gemacht, dann geschlossen und geschaut, wo das Unterteil hin muss, dass kann man unmöglich vorher ausrechnen. Da sind zu viele Unbekannte beim Nähen vorhanden. Da reichen kleine Ungenauigkeiten beim Nähen, die nicht schlimm sind, wenn man den Knopf erst am Schluss anbringt.
  2. nalpon

    UWYH 2019- AndreaS.

    Klar für kleine Abstände reicht es. Ich schlag mich auch nicht drum, mit diesem Einschlagwerkzeug zu arbeiten. Ich hab ja 4 Geniusse genäht, du musst da ca. 10 cm rein und noch unter das Futter, wo Du kaum mit dem Finger hin kommst. Das ist alles ganz steif, biegen kannst Du das auch nicht mehr. Weiss nicht ob Andrea eine Prym-Zange hat und dazu was sagen kann, ich denke, sie hätte es mit der versucht, wenn es ginge . da hat man natürlich ein ganz anderes Feingefühl
  3. nalpon

    UWYH 2019- AndreaS.

    Kannst Du mal Foto machen, was meinst Du, Dein RV hängt im Knick? Meinst Du den RV rechts neben den Kartenfächern? So wie ich das kenne, soll der gar nicht geknickt sein, also erst nach dem RV die Klappe nach links abbiegen. Schwer zu erklären. :-)
  4. nalpon

    UWYH 2019- AndreaS.

    geht halt nicht bei einem Geldbeutel mit der Zange. Da kommst Du ja nur ein paar Zentimeter rein. Schau mal, wo der Knopf sitzt. Und wenn Du auch noch unter das Futter musst, weil das Unterteil da versteckt sein soll . . . . Ich hab auch die Prym-Zange, geht aber wirklich nicht in diesem Fall.
  5. nalpon

    UWYH 2019- AndreaS.

    Hattest Du kein Unterteil zum Reinschlagen der Knöpfe? Die sehen total demoliert aus, als ob sie nicht glatt gelesen hätten. Normal gibt es sogar so eine Art Schale, wo man die reinlegt, damit die nicht rutschen, dann wird alles schief. Schau mal die folgenden Bilder, ich hab sie beschriftet. Und das zweite Loch kannst Du kaschieren, indem Du jetzt noch ein Unterteil da rein schlägst, als ob es so sein müsste, sozusagen zwei Knöpfe - einer wenn es relativ leer ist, einer wenn es voll ist. Muss ja keiner wissen, dass der untere Knopf nicht benutzt wird, dann sieht so aus, als ob es so gewollt wäre. Ein paar Bilder sind etwas unscharf, aber man kann alles Wichtige erkennen. Wenn Du was nicht verstehst, frag. Und vielleicht kannst Du mal ein Bild machen, was Du da alles drin hast? Normal reicht der Platz. Du könntest auch mal das Big Genius probieren. Hier jetzt erst mal zwei Bilder, wenn Du kein Prym-Werkzeug, sondern so eines mit Stäben hast, auf die man drauf schlagen muss. Da ist normal so ein Unterteil dabei Oder hier das Ganze mit Prym-Werkzeug. Die kleinen Teile kann man ja auch auf die Prym-Zange stecken, nur kommt man mit der halt nicht weit rein. Auch solange diese blauen Ärmchen zusammen sind, kommt man nicht in den Geldbeutel rein. Aber wenn man das abbricht, ist man völlig flexibel und kann die Teile hinlegen, wo man will
  6. nalpon

    UWYH 2019- AndreaS.

    Ach ja, was mir noch eingefallen ist: Wenn der Knopf nur wackelt momentan, dann schlag ihn nochmal ein. Natürlich kommst Du an das Unterteil nicht mehr richtig dran. Leg einfach das Plastikplättchen, was beim set dabei ist, oder wenn Du ein anderes Set hast, dann halt irgend ein kleines Holzstück oder etwas sonstiges Hartes direkt unter den Baumwollstoff, also innerhalb des Münzteils, da wo vorn die Unterteilung auch für Scheine ist. Das ist zum Schutz des Geldbeutels. Dann setzt Du das Oberteil-Einschlagwerkzeug nochmal auf und schlägst senkrecht mit dem Hammer rein. Möglicherweise hast Du nicht auf einer harten Unterlage geschlagen, dass das gefedert hat, dann ist es nicht richtig verbunden. Wenn der Knopf richtig eingeschlagen ist, wackelt er nicht mehr. Versuch das mal, verderben kannst Du ja nichts mehr :-)
  7. nalpon

    UWYH 2019- AndreaS.

    @AndreaS. Das ist doch kein Problem. Dann machst Du das Loch eben vorn durch alle Lagen durch, steckst das Unterteil von innen durch das Münzfach nach aussen, oberteil von aussen drauf und klopfst drauf oder? Steh ich auf dem Schlauch, weil ich das so einfach sehe ? :-) Wäre doch schade um das tolle Teil, wenn es in der Ecke liegt.
  8. nalpon

    UWYH 2019- AndreaS.

    Wie hast Du den Druckknopf angebracht? Ich hab schon 4 oder 5 Geniusse genäht. Du musst sie auf jeden Fall befüllen bevor Du den Druckknopf markierst. Ich hab meine immer durch die Lasche vom Münzfach durch gestossen, also nicht irgendwo versteckt, denn dann hat man noch eine Lage mehr, das ist stabiler. Hier sieht man es. Das heisst, Du kannst jetzt doch einfach den Druckknopf nochmal durchstossen, diesmal an der richtigen Stelle, oder nicht? Wenn der Druckknopf wieder abgeht, kann es sein, Du hast beim Draufschlagen nicht das Werkzeug richtig senkrecht gehalten oder der Knopf ist Dir verrutscht im Unterteil, auf dem das Gegenstück liegt. Ich nehm einfach das Werkzeug, das dabei ist und mach es in die Plastikärmchen, die ich vorher zerbreche, also oben eines und unten eines, denn an diese Stellen kommst Du mit der Zange nicht.
  9. Der Stoff ist Tula Pink possessed musst mal googlen. Ist wahnsinnig teuer, zwei Reihen Köpfe 16 Euro und mehr, je nachdem, wo man ihn kauft, aber man kann ja ganz viele Akzente setzen damit. Ich hab ihn noch in türkis, da mach ich auch noch eine Tasche davon. Der Rest ist Kunstleder (Wildlederoptik) von Snaply, ebenso der Verschluss, und der Rücken und der Gurt Kunstleder von irgendeinem Holländer. Die RV-Zipper sind von Machwerk, die hat schöne. Man muss sich halt eine Schablone machen von der Klappe, damit man genau den richtigen Ausschnitt hat beim Stoff und alles in der Mitte ist.
  10. Ich hab eine speedwell von Bluecallapattern genäht. Leider hab ich in der Anleitung das "BASTE" wirklich als heften verstanden und so an der Klappe vorn erst "geheftet" und dann genäht mit der normalen NZG von 3/8 ". Dadurch wurde das gesamte vordere Teil ca. 1/2 Inch kürzer und rechts und links schmaler als die anderen Teile. Also musste ich die angleichen.Auch der RV-Gürtel ist schmaler, so dass es kaum möglich war, den an die Teile zu nähen, weil so wenig Abstand zur Maschine war, an den Ecken konnte ich das obere Teil fast nicht zur Seite schieben. Da hat meine Juki super durchgehalten. Und ich hab auch inzwischen rausgefunden, wie ich mit ihr mit 30er Garn absteppen kann: ich brauche eine 120er Nadel, 100er reicht nicht. Dann geht das super. Ich werde noch eine machen mit richtigen NZG, dann passt alles.
  11. Ahhh, so, ich dachte, der hätte ganz aufgehört. Ich bin mit Krauss immer besser klargekommen. Der Schneider war immer bisschen brummig. Aber gut, ich google mal nach dem Geschäft. . . .
  12. Über welche Brücke? Ich bin bei dem Werkkundendienst von Pfaff Kunde, ich glaub, die hiessen Kraus und Schneider, aber Schneider hat schon lange aufgehört und Krauss hat jetzt an seinen besten Monteur übergeben, die sind jetzt eine GmbH. Ja muss dann mal schauen, wie teuer die dort sind. Ich hatte nach sewtex.de gefragt, weil die verschiedene Maschinen haben und eigentlich moderate Preise, und das hat mich stutzig gemacht :-) da bin ich immer misstrauisch
  13. Oh danke Detlef :-) guter Tip
  14. Hi, inzwischen stosse ich mit meiner Juki qvp mini doch an meine Grenzen. Ich weiss, dass (zumindest ein Mitglied hier) die Sailrite-Nähmaschine hat, bin nur nicht mehr sicher, wer das war. Aber vielleicht haben noch mehr Leute diese Maschine und können mir was dazu sagen. Vor allen Dingen interessiert mich, ob da auch von oben so viel Maschinengedöns links im Weg ist, wenn man z.B. einen Geldbeutel näht. Man muss drücken wie blöd, um den Rest vom Geldbeutel von der Nadel weg zu bekommen um z.B. die Scheinfächer zu nähen (Wer Geldbeutel näht weiss, was ich meine). Durch den Druck zieht man das Ganze ja auch von der Nadel weg, die man am besten im Stoff stecken lässt, aber gut ist das sicher nicht, wenn die Nadel das alles halten muss gegen den ganzen Zug. Ausserdem: Sobald man loslnäht, flutscht alles wieder weg. Dann ist mir auch wichtig, dass man gut absteppen kann, also vom Abstand her. Bei der Juki hab ich einen Fuss rechts mit fester Begrenzung, da kann ich überall im gleichen Abstand absteppen, funktioniert super. Aber bei den Sailrite-Videos im Netz hab ich sowas bisher nicht gesehen. Die nähen halt über dicke Sachen drüber kreuz und quer, das ist aber nicht mein Ziel. Bitte so viel Input wie möglich :-) auch über Eure Zufriedenheit.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.