Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

malwi

Members
  • Content Count

    77
  • Joined

  • Last visited

About malwi

  • Rank
    Immer mehr auskunftsfreudig

Persönliche Informationen

  • Wohnort
    Wien
  • Interessen
    Nähen, Tanzen, Musizieren, Kinder
  • Beruf
    IT-Specialist

Sonstige Angaben

  • Maschine
    Husquarna

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Wahnsinn, tolle Anleitung! ich schmeisse nie wieder hässliche Schuhe weg!!! Habe bisher immer für spezielle Anlässe Stoffschuhe gekauft und mit Seidenfarbe in der entsprechenden Farbe eingefärbt, aber das ist ja viel besser! Da kann man den Stoff des Kleides nehmen... und auch das Muster. Genial!
  2. Aurianna, da ich nicht sicher bin, ob ich die links hier einstellen darf, gib einfach "maschen verschränken" in Deinen Browser ein - es kommen einige Anleitungen, sogar youTube zeigt es. Ich hoffe, es hilft Dir weiter!
  3. Hallo, auch ich habe mir extra-Unterröcke genäht; die trage ich vor allem unter Strick-Kleidern, denn die sind selten gefüttert und man trägt sie im Winter mit Strumpfhose. Meine sind ganz einfach, Hüftweite +10cm und ein Tunnelzug mit Gummiband. Schräger Fadenlauf ist eine tolle Idee, werde ich das nächste mal machen! Liebe Grüße, malwi
  4. Genau das war mein Problem.... ich war schon seit Tagen nicht mehr hier und dann sehe ich 24h nach der Frist dass ich - zufällig - Kissen genäht habe! Macht aber nichts; mir geht es nicht so sehr um den Wettbewerb, aber Ihr seid so interessiert, da wollte ich meine Idee mit Euch teilen. Wenn ich darf, stimme ich aber ab, und zwar für den "Taschen-Polster". DAS hätte ich gerne vor 15 Jahren gehabt, als meine Kinder klein waren und ich einen kalten A.... am Spielplatz bekam! Und bin nicht auf die Idee gekommen, sowas zu nähen.... (ich hätte es wahrscheinlich auch nicht geschafft) - da
  5. Hallo zusammen, als stiller Mitleser in mehreren Foren war ich in letzter Zeit überstunden-bedingt eher nur selten da... Aber ganz zufällig hab ich letzten Sonntag auch Kissenhüllen genäht, die alten sind zerfallen. Und die würde ich Euch gern - ausser Konkurrenz - zeigen. Ich bin recht stolz, dass mir aus Not / Faulheit / den gegebenen Umständen ein recht interessantes Ergebnis gelungen ist. Die Couch ist stark gemustert, also müssen es "ruhige" Kissen sein; aber einfärbig war mir auch zu fad. Ich hab ein schönes 2-färbiges Leinen gefunden: Kette in natur, Schuss in erd
  6. Hallo Modeste, ich oute mich mal als Turniertänzerin (tanze aber - noch - keinen Tango Argentino) aber ich habe meine Standard-Turnierkleider alle selbst genäht. Als Stoffe eignen sich Crepe, Seide, Satin, div. Jersey + Lycra, auch Cupro oder andere Poly-Gewebe/Jersey. Vieles wurde schon gesagt: Wichtig ist, daß es keine elektrostatischen Ladungen gibt (der Stoff würde sonst auch "kleben" anstatt zu schwingen); weiters günstig ist, daß der Stoff nicht knittert (sonst kann man sich niemals hinsetzen und muß vor jedem Turnier tüchtig bügeln) und wenn er noch waschbar ist, ist es a
  7. Hallo Wildlife, bin über Deinen WIP gestossen, weil ich selbst etwas gesucht habe und habe eine vielleicht nicht ganz unwichtige Anmerkung zu Deinem Probeteil: Gemäß Bild wird das Oberteil ÜBER dem Rock und Schürze getragen, dh. von der Taille abwärts sollte genug Mehrweite sein, damit es über dem gezogenen Rock + Schürze noch schön fällt. Am besten, Du nähst zuerst Schüze + Rock aus den Originalstoffen (es kommt auf die Rockweite, die Stoffdicke und die Art, wie der Rock gezogen/gefaltet wird, an) und probierst dann nochmal mit dem Probe-Oberteil. (Bei mir z.b. rutscht die Schü
  8. Hallo, ich kenne diesen Schnitt zwar nicht, aber prinzipiell finde ich Leinen sehr passend für eine Jacke. Daß die Falten (wie die gesamte Jacke) gefüttert sind, finde ich nicht schlimm - im Gegenteil glaube ich, daß sie dann immer gerade runterhängen und das ist ja gewollt. Ich habe eher Sorge, daß die Falten bei (Rein-)Leinen nicht lange in Form bleiben könnten, weil das Leinen so leicht knittert. Der Stoff auf dem Bild is sicher kein Leinen, sondern maximal Baumwolle oder aber Mischgewebe. Guten Gelingen!
  9. Ich würde das Oberteil auch so machen; einfach Dirndl-Oberteil ev. weniger ausgeschnitten und in der Taille 5-10 cm verlängern, ausgestellt. Ich habe mal für mich einen Zweiteiler (Rock + Mieder) aus BW-Trachtenstoff genäht, da habe ich bis zur Taille die Nähte offengelassen, alles mit BW-Stoff verstürzt (gefüttert). Das ergibt "Schösschen", die sehen auch zur Jeans gut aus. Ev. kannst Du auch "Blusenärmel" aus dem Stoff arbeiten und einsetzen. Für die Schürze fällt mir auf die SChnelle nichts ein - ev. machst Du keine Stehfalten, wie be Trachten üblich, sondern legst bloß ein paar F
  10. Bin grad zufällig auf Deinen WIP gestossen - sehr hübsch, das Jäckchen! Schade, daß meine Kids sowas nicht mehr brauchen. Aber ich hoffe, Deine Anleitung wird oft verwendet und viele Babies/Kleinkinder kriegen ein so hübsches Jäckchen!
  11. Gefällt mir auch sehr gut! Bzgl. Gezicke: dem kommst du ohnehin nicht aus - wenn es nicht beim Nähen ist, dann beim Essen, duschen, etc. "Mama, weißt du nicht, daß ich Karotten gekocht nicht mag?!" (letztes Jahr waren sie noch "urgut"...) Liebe Grüße, Alexandra
  12. Interessanter Thread, wirklich! Ich würde bei diesem Stoffhändler nicht mehr einkaufen, der hat mein Vertrauen nicht mehr. Allerdings, ich würde schwören, Kunstseide IMMER am Griff zu erkennen. Bei Mischungen mache ich immer die Brennprobe, wenn ich es genau wissen will (jedenfalls um Kunstfaster auszuschließen) Ansonsten glaube ich auch, daß die Preisunterschiede mit der Qualität der Fäden zu tun haben. Damit will ich nicht behaupten, daß billige Seide immer billig aussieht oder sich nicht angenehm trägt. Bei Wildseide/Dupion ist auch oft "Schmutz" mitverwebt, das kommt bei teurer
  13. wow -ich bin total beeindruckt! Die Organza-Rollen kenne ich, das war eine super-Idee; am besten aber gefällt mir die Idee mit den Blümchen - die sind entzückend und sicherlich das Tüpfelchen auf dem i. Bin schon gespannt, wie es weitergeht! Liebe Grüße aus Wien
  14. stimme Deimeline voll zu. (auch weiße Schuhe zu schwarzem Rock/Hose nur in seltenen Ausnahmefällen) Ich habe zwar einen Schuh-, nicht aber Handtaschenfimmel - daher finde ich es nicht so schlimm, wenn die Handtasche nicht in der Farbe der Schuhe ist. Generell glaube ich an keine festen Regeln, was die Schuh-Auswahl betrifft, würde aber folgende Regeln mal postulieren: Schuhe im Winter generell dunkler als im Sommer entweder Ton in Ton zum Outfit oder Kontrast wenn Kontrast, dann "ruhige" Farbe/Modell zu peppigem Outfit oder peppige Farbe/Modell zu "ruhigem" Outfit
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.