Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

die_isa

Members
  • Content Count

    171
  • Joined

  • Last visited

About die_isa

  • Rank
    Ältestenrat
  1. Wow! Ich find den Film sehr cool, kann mir so einen Jäger in klein aber gar nicht vorstellen. Mein Freund meint übrigens, dass die Spezialeffekte nicht so toll waren und um Geld zu sparen allesamt im dunkeln gedreht wurden. Man erkenne teure Spezialeffekte daran, dass sie am Tag stattfinden. Pff, immer hat der was zu meckern...
  2. Oh, tolle Bilder! Unsere Hochzeitstorte backe ich auch selber, aber SO toll wird sie glaub ich nicht aussehen. Ich hab eine online- Mitbringliste fürs Buffet erstellt und es stehen schon wahnsinnig tolle Sachen drauf! Jetzt muss nur das Wetter endlich besser werden! Ich bin noch nicht viel weiter gekommen. Uns hat eine gemeine Erkältung nieder gestreckt... Den Neckholder konnte ich nicht schön verbinden, weil es ja zwei Schrägbandstreifen sind. Ich hab mir dann ein paar Haken, Ösen, Knopflösungen angeschaut und mich für einen Bikiniverschluss von Prym entschieden. Das Spitzenoberteil ist zugeschnitten. Jetzt wollte ich das gerne rechts auf links aneinandernähen, aber das am Liebsten auf der Puppe. Dazu muss ich sie aber noch exakter einstellen. Dann hab ich Kleidchen für meine Kinder genäht, total süß, in weiß mit blauem Tüll... Fällt jemanden der Fehler auf? Weiß mit blau! Die Spitze meines Kleids ist cremefarben! Die Kinderkleider an sich sehen total niedlich aus, aber wenn sie dann neben mir stehen, sieht es aus, als hätte ich 20 Jahre Kette geraucht oder so! :banghead: Maaaaaaann! So ein Mist! Aber es sind ja noch zwei Wochen, ich hab ja noch Zeit
  3. Meinst du Framilon als Einfassband des Jersey? Ist das nicht arg fummelig? So, vom anderen Kleid hab ich die Godets abgetrennt und auf die Weite des neuen Tops eingekräuselt. Die natürliche Bewegung der Träger geht eigentlich in Richtung Neckholder. Weil ich erstmal drüber schlafen will, sind sie jetzt erstmal nur gesteckt. Supermüde (ich kann schon rechte nicht mehr von linker Stoffseite unterscheiden...) hab ich mal zwei Reststücke der Spitze aneinander genäht, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es ungefähr aussieht. Das ist also nicht das endgültige Oberteil!
  4. Ja, aber eher aus Zufall: um es im 45 Grad Winkel zu schneiden, hätte der Stoff nicht gereicht, und ich dachte mir, so wie der Stoff sich dehnt, geht es bestimmt auch gerade zugeschnitten... Hab die Streifen dann in Sprühstärke gebadet, damit sie durch den Schrägbandformer gingen, bzw die Form auch behalten. Das gefällt mir besser, als den jersey ungeformt anzunähen.
  5. Als nächstes nähe ich jetzt das top fertig, und entweder nähe ich dann den Godetrock vom 1. Probekleid dran oder ich kräusel noch zwei Rechtecke dran. So viel Stoff müsste es gerade noch sein. Wie gesagt, meine Mutlosigkeit bremst mich phasenweise extrem.
  6. Also nochmal... Da mir der erste jersey von der Farbe her am besten gefällt, habe ich den letzten Rest davon jetzt genommen, um nochmal ein top und Schrägband dazu zuzuschneiden. Das ist aber noch in der mache. Einen Rock habe ich fertig, der lässt sich aber blöd fotografieren. Da ein Bund zu sehr aufgetragen hätte, habe ich wie beim Petticoat framilonband in der benötigten weite gedehnt aufgenäht. Das kräuselt sich nicht so stark wie im Original, aber was anderes ist mir nicht eingefallen. Mit probestoffen war es ganz schwierig, weil die ja alle komplett verschieden dehnbar sind... Bild Nr. 6 vom Rock
  7. So, Top passt, nächstes Problem: die Kantenverarbeitung mit dem Wäschegummi. Das ist mir erst jetzt aufgegangen, dass mir das unter der Spitze gar nicht gefällt. Nr. 5
  8. Nr.4: Das Ottobretop wie im Original vorgesehen mit Büstenteilen. Saß überhaupt nicht. Schrecklich...
  9. Also wieder zurück zu jersey. Nachdem bei meinem ersten Modell das Rockteil in der Tallie angesetzt war, ich es aber eher auf der Hüfte will, mal mit Probestoff ein Top genäht nach dem Ottobreschnitt: Nr.3
  10. 2. der Burdaschnitt: Unterkleid aus Satin mit Reißverschluss. Hier aus Probestoff und ohne Futter. Problem: der bestellte Satinstoff gefällt mir farblich nicht 100%ig. Außerdem bin ich mittlerweile so verunsichert, dass ich mir das Anpassen nicht mehr zutraue.
  11. Ich schwanke stündlich zwischen: "Ich schaff das nie, und selbst wenn ich es fertig bekomme: ich werde aussehen wie ein Clown!" Und "Ach, ist doch gar nicht so schlecht, das wird schon!" Ich stell mal ein paar Bilder ein, ich hab mir extra ein Bildbearbeitungsprogramm runtergelaufen und hoffe, sie stehen jetzt nicht mehr verkehrt herum... 1. statt Tellerrock jetzt der Petticoat mit Stufen. Leider verwurschtelt sich die unterste Stufe gern in sich, aber das tut es im Original auch. Immerhin, das Problem mit "Zuviel Stoff oben" ist damit gelöst.
  12. Nochmal vielen Dank fürs Mitdenken! Im Originalkleid gibt es in der Spitze keine Abnäher und Rock und Top sind zusammengenäht. Wobei das nix heißt, denn ich hab ja nicht die gleiche Spitze. Ich habe auch schon überlegt, Rock und Top einzeln zu lassen, aber verwurschtelt sich das dann nicht zu sehr? Der Burdaschnitt von dem Lingerie Kleidchen ist okay, ich hab es mal aus Probestoff ohne Futter zusammengeschlampert. Aber der Satin, den ich gefunden habe, hat nicht so einen schönen Farbton, wie der Jersey... Wer hat es weiter vorne geschrieben, Nowak? Dass Büstenteile auch bei wenig Oberweite passen können? Ich wollte nur sagen: du hast recht! Ich räum mal ein bisschen auf, damit ich ungeniert Fotos machen und zeigen kann...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.