Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Farino

Members
  • Content Count

    407
  • Joined

  • Last visited

About Farino

  • Rank
    Fängt an sich einzurichten

Personal Information

  • Wohnort
    unter Europas größtem Adventskranz
  • Interessen
    Kreativ sein, Farino, Ferreira, Bikejöring & Wasserarbeit mit Farino
  • Beruf
    Familienmanagerin

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Farino

    Farinos Album

    oooch, alles mögliche...
  2. schwitz... bin noch nicht fertig, wenn ich jetzt noch zwei stunden durcharbeite, dann wahrscheinlich schon (mit den nerven). schwitz... hab´ ich die noch??? an die nähma renne...
  3. Hallo auch von mir... nach einer dreistündigen Wanderung mit Hund hier durch die Gegend bin ich jetzt dezent müde und irgendwie ist mir total kalt. Brrrr... aber schön war´s, viele nette kleine Dinge gesehen. Nähen muss ich heute auch wieder anfangen, sonst wird mein 1-Meter-Projekt nicht fertig. Mein Sohn hat freundlicherweise schon zusammengesteckt... ich muss da jetzt nur noch von der "Ommas Tagesdeckenoptik" ein bisschen wegkommen *breitgrins*.... haaach, herrrrlich... schade, das ich eure Gesichter dann nach dem Einstellen nicht sehen kann. Und: es ist diesmal jugendfrei. Aer es wäre ja super langweilig, wenn ich nicht irgendwie aus der Rolle fallen würde (wovon ich ausgehe...)
  4. Bimtibummtibum... EIN Meter???? *grübel* Also mein Herzblatt hat einen Umfang von 1,25 Metern... da wird dat mit der Shorts mit Herzchen zum anderen Dingen aber knapp... *jaja, ich lieb euch auch* aber ich könnte natürlich... hmmmmm.... *denk* meine Tochter hat mir zwar vorhin geschrieben, ich könnte meine restlichen Sachen die ich noch in dem Haus habe, das zur Hälfte mir gehört, auf der Müllkippe suchen gehen, aber mal gucken, mir ist da schon so eine Idee gekommen. Der Meter gilt ja nur für den Stoff - oder??? *breitgrins*
  5. Kann ich auch noch was einstellen???? Hab´ ich aber grad nicht auf dem Sofa fotografiert... aber es war kuschelig, das auf dem Sofa zu stricken... ah so und die wolle ist auch einfach nur OBERKUSCHELIG öhm... das ist ein Kostümteil für ein Liverollenspiel... falls sich jemand wundert, warum ich SOWAS gestrickt habe... na ja, und ist halt leider etwas unscharf geworden, meine Kamera und ich haben da so unsere Differenzen... ich könnte aber auch noch ein Bild einstellen, wo die "stabilisierende Einlage" da eingebaut ist *muhahaha*
  6. moin... heute habe ich ein paar kartons mit stoff aus der garage geholt und überlege jetzt, wo ich den lasse. Von wegen zwei haushalte zusammen und so, da gibt das durchaus platzprobleme. aber wird schon irgendwie. für meine wirbelsäule (na ja, eigentlich für schick aussehen...) bekomme ich heute ein korsett. und ich bin gespannt, wie das wird. und die ganzen schunddokus... na ja, es gibt eine familie, die lebt davon, das bei denen so ein mist gedreht wird und die sagen auch ganz klar: da wird verlangt, das man aufdreht, damit es für die zuschauer interessant wird. im hundeforum wurde mal gesagt, in ösiland würde für frauentausch 7000 euro bezahlt werden. also kann man sich denken, das es für so manche familie mit wenig einkommen durchaus ein anreiz ist, bei so einem kram mitzumachen und sich zum vollidioten zu stempeln. leider haben die dann oft nicht nur wenig einkommen, sondern sind auch so in der kategorie "bildungsferner liefen" einzuordnen - jedenfalls wenn man dann nach den dokussoaps geht. ich für meinen teil finde, einer der schönsten effekte vom umzug und neuem leben hier ist, das in der woche höchstens mal eine halbe stunde kika läuft. ansonsten ist die kiste AUS. ok, dafür läuft sie am WE als hintergrundgeflimmer, was irgendwann nervt, aber ich hab´ halt in der woche ruhe vor dem kasten. ich hab´ gestern nicht mal den pablo bei kerner geguckt, wo ich doch selbst aus der zucht einen habe...
  7. Ist zwar schon fast wieder vorbei... aber auch von mir noch alles Gute für Regina... Farino
  8. Guten Morgen! ...deshalb mag ich es auch nicht mehr, wenn irgendwelche "Freunde" meines (Noch-)Mannes an meinem Rechner rumwerkeln, und sei es, um einen Internetverbindung für den Schlepptop von meinem Mann herzuzaubern. Das geht grundsätzlich danneben und die Herren der Schöpfung fragen gar nicht erst, ob sie was löschen dürfen, das tun sie einfach. Das letzte war ein selbsternannter PC-Fachmann mit Laden. Danach ging nix mehr. Boah, war ich sauer! Aber... hat sich ja durch den Umzug erledigt. Nähma wird heute dann mal hier aufgestellt, Stoff etc. ins Regal geräumt und dann endlich mal angefangen. Vorher ist aber noch eben Flughafentaxidienst dran. Und dann mal gucken, was unsere Nachbarn sich heute wieder leisten um mir das Leben zu versauern.
  9. Schönen Nachmittag... heute habe ich den vormittag mit einem Exkurs zum Thema Vererbungslehre und Inzucht beendet, dann kam ein Anruf wegen Schulung und Prüfung von Schulhunden. Was mich absolut ärgert ist: Ich habe da schon vor Ewikgeiten letztes Jahr angefragt, die haben monatelang nicht von sich hören lassen. Dann kam ein Anruf, ja, ich wollte ja die Prüfung mitmachen, nächste und übernächste Woche wäre noch ein Platz frei... abgesehen davon, das einem niemand im Vorfeld sagt, das die mal eben 165 Euro vorab haben möchten und ein eigenes Hotel haben - ups, da werden einem auch nicht die Kosten genannt... wieso denn auch... finde ich es ganz schön merkwürdig, das man mich quasie als Notnagel anruft. Es ist da NOCH EIN PLATZ frei. Letztes Jahr konnte ich nicht, mir war die Messe wichtiger, heute der Anruf: "Wir hätten da Ende März und im April noch EINEN PLATZ frei!" aha. die Termine sind also vom Himmel gefallen, jeder wusste intuitiv bescheid, aber MIR wird wieder nur "der letzte Platz" angeboten und ich habe mich bitte innerhalb von zwei Tagen zu entscheiden? Ich fand die Idee mit den Schulhunden schon immer gut, wird es durch einen Futtermittelhersteller gefördert und die Leute trainiert - noch besser. Kann man sich damit das Hundefutter verdienen - super. ABER ich war vor zwei Jahren mit so einem Menschen unterwegs, der hoffentlich nicht repräsentativ für die Leute ist. Und was der von sich gegeben hat und wie das mit dem Hund gelaufen ist - das war gelinde gesagt nicht schön. Vor einigen Monaten habe ich in der Hundeschule mich mit der Tochter der Trainerin drüber unterhalten, die kennt den Kerl auch und hat erzählt, das ihr Schulleiter den letztlich mehr oder minder rausgeworfen hat, weil der so viel Müll erzählt hat und dessen Hund ganz offensichtlich keinen Bock mehr auf Schulbesuche hatte. Also kann ich ja mit meiner Einschätzung, das was der Kerl da abzieht und von sich gibt, nicht ganz so falsch liegen. ABER weil ich mich drüber aufgeregt habe, bekomme ich jetzt anscheinend nur noch "Notnageltermine". Hm, schon merkwürdig - aber für Deutschland auch irgendwo typisch. Da gibt es eine Stiftung mit vielen Pöstchen und Leute, die denen Honig ums Maul schmieren und vor allem geht es denen um einen Batzen Fördermittel von einem Hundefutterhersteller. Ich arbeite gerne mit Hunden und gerne mit Kindern. Über die Stiftung hätte ich beides so verbinden können, das ich nicht draufzahle, sondern wenigstens die Unkosten erstattet bekomme und ein Teil der Haltungskosten damit finanzieren könnte. Soll wohl nicht so sein - und wird dann wohl auch irgendwo richtig sein. So wenig wert, das ich bei denen der "ach, die wollte ja auch noch"-Notnagel bin um vielleicht nur die Kosten zu decken bin ich mir dann auch nicht. Das zum Einen. Zum Anderen gibt es noch so ein ähnliches Projekt, das mir sowieso besser gefällt und das auch langfristiger ist als die Kinder eine Stunde lang in Grund und Boden zu quatschen und als besondere Leistung dann drei Kinder mal den Hund streicheln zu lassen (was als "Übung mit dem Hund" deklariert wird). Zum Nachlesen bekommen dann selbst Kinder der 6. Klasse ein Pixi-Heftchen (und fühlen sich komplett verar***). Hm, vor einigen Wochen hatte ich eine Unterrichtsstunde mit unserem Hund in einer Klasse und wer wollte, durfte den Hund nachher draußen eine Runde führen - und feststellen, das es nicht so einfach ist - und Stöckchen werfen und erleben, das ein Hund einen Stock auch dann findet, wenn man ihn nur ganz kurz angefasst hat und zwischen andere Stöcker wirft. Sie haben gelernt, wie man Leckerlies richtig gibt (und am Ende haben wir dann mal geschaut, wer sich das gemerkt hat...). Vom VDH hatte ich für jedes Kind ein Arbeistheft über Hundeverhalten bestellt, das wirklich gut ist und von dem die Kinder und auch deren Eltern lange etwas haben, wenn sie wollen. Ich denke, das ich so letztlich viel besser dran bin und das, was ich für die Prüfung und Unterkunft ausgeben müsste - davon kann ich letztlich ganz lange unabhängig von so einer Stiftung arbeiten und vor allem so, wie ICH es aufgrund MEINER Erfahrung für richtig halte. Ich denke, das man genau damit auch viel mehr Spaß an der Sache hat als wenn man ein vorbestimmtes Programm runtenudeln muss...
  10. Hm, Beton wäre auch nicht schlecht *grübel*... und dann nach Schulschluss auf den Gehweg stellen und auf die ersten Jungs warten, die sich für Fußballstars halten... aber das ist genau so gemein, wie den größeren Kindern zu Halloween die Chili-Gummibärchen zu geben, wenn sie als Monster verkleidet hier durch unsere Alten-Siedlung laufen und an jeder Türe klingeln. "Du sollst von fremden Leuten keine Schokolade annehmen!!!" irgendwie ist der Satz veraltet, heutzutage gehen die ja mindestens zweimal im Jahr rum und tun so, als ob sie kurz vor dem Verhungern wären... "Süßes oder Saureeeesss..." ich glaube, dieses Jahr verteile ich dann einige Gläser Cornichons... oder Faßgurken. Einzeln ganz wunderschön eingepackt mit SChleifchen und so... zurück zum Huhn: vielleicht sollte ich meines aus Mesh machen und mit Weizen füllen. Einmal unter die Dusche und es mutiert zum Öko-Huhn. Wer eines für einen Teenie haben möchte, so zu Ostern und da einige Teenies ja lieber so Eier in einer faltigen, haarigen Behausung suchen möchten und auf Schokodinger keinen Bock haben, füllt es mit Kresse und schmiert ein bisschen bei der Beschriftung. "Ey, voll Krass das Chicken... guuuter Stoff..." ich meine, garantiert findet sich irgendein Volltrottel, der das Zeugs versucht zu rauchen... (was mich an meine Klassenkameradin Wachsi erinnert, die so dermaßen ge** auf Zigaretten war, das die sogar Heu und Torf eingedreht hat um irgendwas qualmendes zu haben...also Idioten gab´s früher auch schon, kein Thema...)
  11. Tschuldigung, wir baden ja selbst nicht grad in Geld - aber wegen EINS FÜNFZIG so ein Bohei machen??? Egal ob aus Prinzip oder nicht... wenn du das immer so machst, brauchste irgendwann Betablocker gegen Bluthochdruck. Denn im Endeffekt ist es doch so: du hast den Artikel eingestellt... Zeitaufwand? Du hast dich um die Abwicklung gekümmert... Zeitaufwand? Du hast letztlich einen Haufen Zeit dafür aufgewendet, das jemand anders zum absoluten Schnäppchenpreis billig an Lesefutter rankommt. Ehrlich, denk dir einfach: "so ein Ar***" und vergiss es. Du würdest im Normalfall nicht für 2 Euro Stundenlohn arbeiten gehen - oder? Sieh´s schlichtweg einfach mal von der Seite aus... je mehr Bohei du machst, desto teuerer wird es letztlich für dich - denn die Zeit, die du damit aufbringst, hast du nicht mehr für andere Sachen. Und ich habe letztens ein ordentliches Paket verschickt und das ist auch eingerissen worden. Dumm gelaufen - und vorstehende Schrauben auf Transportbändern darf es eigentlich nicht geben, aber in Zeiten von eklatantem Personalmangel bei der Post gehen die nicht mit allen Dingen sonderlich fürsorglich um. Schwund ist immer - und letztlich ist es mir lieber, er ist im kleinpreisigen Bereich als wenn ich einen teureren Wälzer verschicke und der ist futsch. Was mich übrigens daran erinnert, das mein DHL-Göga mal ein Buch zustellen sollte, das als Paket verschickt wurde. Empfänger war nicht da, auf dem Hof gab es eine vermietete Werkstatt und es kam jemand aus der Werkstatt und erbot sich an, das Buch anzunehmen und weiterzuleiten. Name eingetipppt, Unterschrift eingegeben, Buch überreicht... Name falsch, Unterschrift falsch, Buch weg und weil Göga sich nicht hat den Perso zeigen lassen durfte er 250 Euro Schadensersatz zahlen. Vielen Dank. Nepper, Schlepper, Bauernfänger... und wenn dann euer Paketzusteller mal sehr spät kommt, dann hat er sich in Zukunft von jedem Menschen den Perso zeigen lassen um die Angaben zu überprüfen...
  12. Da liest man mal ein paar Tage fred nach und ... also wirklich... warum gammeln die denn??? Darum???? *pfeiiiiffff*
  13. Jaaa, genau, geocaching. Das ist ganz nett und morgen werden wir eine verlassene Eisenbahnunterführung entern, die von sprayern total schön gestaltet worden ist... Noiram hat geocaching in einem anderen Fred vorgestellt und das hat mich neugierig gemacht. Mit den Hunden lässt es sich meistens auch gut verbinden und wenn ich meine faule Nicksocke damit auch aus dem Haus bekomme... Ich stehe ja auf eher so etwas ausgefallenere und unüblichere Sachen wie Bikejöring und jetzt eben geocaching. Heute sind wir um eine Kirche geschlichen, da war auch etwas versteckt... und es ist eigentlich so: es gibt Plätze, da fährt man hundert Mal dran vorbei (wie an dieser Kirche) aber erst wegen der Cache-Suche haben wir uns die genauer angeschaut, gemerkt, wie unheimlich schön die ist - und Sohnemann wäre am liebsten in den Abendgottesdienst marschiert. Ging aber nicht wegen Hund im Auto und weil noch ein Brief weg musste. Na ja, heute Abend habe ich dann noch mit einer Mutter aus der FöSchule telefoniert und ihr erzählt, was da in den letzten Monaten so abgegangen ist zwischen der Schulleitung und mir... die ist aus allen Wolken gefallen. Montag abend ist Elternratssitzung und dann mache ich gar keine offizielle Elternvertretung für die Schule mehr, ich werd´ fast nur noch von der Schulleitung fertig gemacht, WEIL ich mich für ELTERN einsetze. Als neuestes hat sich der Schulleiter geweigert, meine Einladung zu verteilen, sondern hat selbst eine geschrieben, die Tagesordnung kurzerhand mal weggelassen und die dann verteilen lassen. Briefe an andere Eltern muss ich, so ich nicht möchte, das sie von Lehrern gelesen werden OBGLEICH sie verschlossen und adressiert sind, per Post schicken. Denn sonst kann es durchaus passieren, das diese Briefe gelesen werden, Frau Lehrerin zum Direx rennt, der die kopiert, verteilt und so weiter und das Ganze wird dann als "pädagogische Maßnahme" tituliert - und nicht etwas als Verletzung des Briefgeheimnisses - neiiiin, ich bin Staatsfeind, meine Briefe darf man aufmachen und lesen - jedenfalls nach Rechtsauffassung des Schulleiters. Na ja, ich habe jetzt einen Haufen Geld für Kopien und Porto ausgegeben, damit die Elternvertreter wissen, was da eigentlich abgelaufen ist und warum ich und meine Stellvertreterin aufhören und ich denke, es wird ein spannender Abend. Mal gucken, wie sehr es der Schulleiter (der seit einem Jahr da an der Schule neu ist) es schafft, die Elternvertreter davon zu überzeugen, das ich (seit ungefähr 6 Jahren Elternvertreterin und davon ettliche als Vorstand) davon zu überzeugen, das ich eine völlig unmögliche Person bin, alle Tatsachen verdrehe und am besten angezeigt gehöre und "Ihr Verhalten pisst mich sowieso an!" O-Ton zu mir. Aha... weil ich die Interessen von ELTERN vertrete wahrscheinlich und mir seine Diktatur nicht gefallen lasse. "Was ich sage, hat nicht hinterfragt zu werden!!!" - ja, wo leben wir denn??? Na ja, ich bin jedenfalls gespannt, was das montag Abend so gibt, ich hoffe, das es ein paar Eltern gibt, die sich gegen so eine Diktatur wehren. Denn wenn nicht - Krüppelpädagogik war 1970. Und schon davor wurden Eltern behinderter Kinder entrechtet, die Kinder abgestempelt zu nicht lebenswerten Idioten und Ballast für die Gesellschaft. Und wenn ich höre, das an der Förderschule für Geistige Entwicklung zum Teil Unterricht ausfällt, weil die viel zu wenig Personal haben und die Lehrer dort mehr mit Pflege der Kinder beschäftigt sind als mit Unterricht - dann landen wir irgendwann genau wieder da... und je schlimmer die Wirtschaftskrise und die finanziellen Probleme des Landes, desto eher.
  14. Soooo... auch hier und jetzt erst mal durch den ganzen Rest von zwei Tagen gelesen... Ich habe soooo tolle Post bekommen - ich kann mich eigentlich gleich in die Wanne schmeißen, VIELEN DANK DAFÜR!!!! Ich bin nämlich seit vorgestern dermaßen verschnupft, das ist echt ätzend. Der Stoff ist auch gut, passt ja irgendwie zum psychedelischen Hahn... Dann wollte ich mich trotz riesiger Schniefnase heute dann wenigstens dazu aufraffen, zu IKEA zu fahren um den dortigen Frühstückshobbyschneidern hier aus dem Forum kurz "Hallo!!!" zu sagen, habe mich auch aufgerafft, bin mit Nick zum proppevollen IKEA gefahren - und von den Hobbyschneidern nix zu sehen. Ich dachte, ICH hätte mich vertan, die irgendwie nicht erkannt oder so - nein, ich habe nur den Fred nicht gelesen, wo dann das Treffen abgesagt wurde. Na ja. Macht nix. Dafür haben wir dann noch die Gegend erkundet und drei Caches geloggt und ein paar andere gesucht, aber nicht gefunden oder es waren zu viele Leute da, dass wir da nicht ran konnten. Heute nachmittag hat mein Sohn dann das Nähen übernommen und versucht, Booties für die Hunde zu nähen. Mit Osterstoff... ganz niedlich... war auch seine eigene Idee... Ich habe dann festgestellt, das wir dann in Zukunft schwer berühmte Hunde haben, weil Mister Obama diese Rasse für seine Kinderleins auserkoren hat. Über die Blödzeitung ist dann die HP von unserer Züchterin verlinkt und die ist - wie einige andere Züchter auch - eher total abgenervt von den ganzen Anfragen, die zum Teil auch echt unverschämt sind. Aber... es wird immer "Züchter" geben, die auf den Zug auffahren, viel Geld wittern und mit gedankenloser Vermehrung diese tolle Rasse in Grund und Boden wirtschaften. Siehe Golden Retriever. Ausser von deren Besitzern hört man über die Hunde kaum noch etwas Gutes. Vielleicht sollte ich jetzt zwei Halstücher mit Sternen und Streifen nähen und "Obama votes for us" draufschreiben??? Das wäre sicherlich DER Renner... Soooo, heute am späteren nachmittag waren Sohn, ich und Hund dann noch mal auf Tour, haben noch ein Cache gesucht (und gefunden) eine wunderschöne Kirche angeschaut und ich habe dann tatsächlich im Dunkeln in einem Gewerbegebiet noch zwei Gullideckel hochgehoben, um noch ein Versteck zu finden... ich brauche eine Taschenlampe und Arbeitshandschuhe... aber man kommt sich zugegeben schon etwas blöd manchmal vor, wenn man Gullideckel hochhebt, in die Rohre von Bänken linst ob da vielleicht was drin ist oder *würg* Astlöcher mit voll matschigem Schmodder durchwühlt *iiiiiihhhhh* Oh ja und meine Mutprobe habe ich mir heute auch mal angeguckt, so von der Autobahn im Vorbeifahren aus. Ein Baum, ungefähr 6 Meter hoch und oben im Wipfel ist ein Büchlein zum Namen eintragen. Vielleicht sollte ich anmerken, das ich definitiv nicht schwindelfrei bin , aber mir vorgenommen hatte, im Kletterwald trotzdem mal zu klettern. Wenn´s dann auch ein Baum in der Pampa tut, umso besser, da halte ich wenigstens keinen Kletterverkehr auf, höchstens den auf der Autobahn, wenn ich eine rote "HILFE"-Flagge schwenke, damit mich jemand runterpflückt - oder ein wohlmeinender Autofahrer geht von einem geplanten Suizid durch erhängen aus und ruft gleich die Polizei . Aber... das neue Hobby ist echt toll. Man kommt an wirklich tolle Orte und gestern waren wir sogar bei Regen draußen suchen - das wäre vorher für Nick ein Unding gewesen, bei so blödem Wetter raus zu gehen.
  15. War nicht so schlimm, wir haben dann noch ein bisschen die Gegend erkundet :D:D. Ansonsten besteht ja ein Vorschlag, sich zur Messe im April zu treffen...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.