Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

ma-san

Members
  • Content Count

    2230
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

1 Follower

About ma-san

  • Rank
    Ältestenrat

Personal Information

  • Wohnort
    Bonn
  • Interessen
    Lesen, Stoffkaufen, reisen, stoffverarbeiten
  • Beruf
    Lehrerin, Familienmanagerin, Übersetzerin, Bürosachbearbeiterin

sonstige Angaben

  • Maschine
    Bernina 1020

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. ma-san

    Wordsmith-Bargello

    Seehr beeindruckend und super-dupper Klasse geworden!
  2. Ja, nich! Manchmal denke ich dass häßliche Worte das WD40 der Bäschtler ist. Beides kam hier übrigens hinreichend zum Einsatz
  3. Sieht super aus. Klassestoff übrigens. Glückwunsch. LG ma-san
  4. Danke. Ich bin auch ein bisschen stolz auf mich, dass ich das so hinbekommen habe. Aber mit der Hilfe, die ich von euch hatte, war es dann machbar.
  5. Hallo Josef, hier folgt das gewünschte Bild Ich habe dann ganz eigenmächtig die Schraube, auf die ich hier mit den Dreher zeigt, gelöst, den Hebelhalter rausgehebelt, den Hebelrest entfernt und häßliche Worte murmelnd den Hebelhalter und den neuen Hebel in die richtige Position bugsiert. Alles zurückgebaut, kein Teil über, keine Zuleitung beschädigt und alles tut wie es soll. Die Nähprobe war zufriedenstellend. Ich danke ganz herzlich für deine Hilfestellungen und Geduld! Bitte nenne mir eine Einrichtung die ich in deinem Namen mit einer Spenden erfreuen könnte. Angaben gern auch per PN. Ganz großen Dank und alles Gute ma-san
  6. Hier nun die gewünschten Bilder vom geöffneten Gehäuse links und noch ein zweites Sind das die Ansichten, die gewünscht waren? LG ma-san
  7. Dann bis hierher erstmal Herzlichen Dank LG ma-san
  8. Jou! Das hat tatsächlich geklappt. Sogar das Birnle habe ich jetzt raus. Was ist denn nun der nächste Schritt? Birnenfassung raus? LG ma-san
  9. Hallo Josef, seit deiner Antwort grübel ich darüber wie ich deinen Vorschlag umsetze. Ich hänge mal Bilder von der Maschine an, die dir mein Dilemma zeigen: 1. Maschine von vorn 2. Maschine von hinten: lediglich in das untere Loch kann man eine Schraubendreher einführen, allerdings ist die Schraube da bockelhart angezogen. 3. Die Maschine von oben, ohne Deckel. Die zwei sichtbaren Schrauben hinter der Fadenspannung meinst wohl nicht, oder? 4. Die Maschine von unten ab Arbeitsfläche. Die Qualität ist der Selfiefunktion geschuldet, sorry. Trotz der deutlichen Rillen links, ist m. E. das Gehäuse über Nadel- und Fußstange nicht ausschwenkbar. Daher bin ich nicht in der Lage, mir vorzustellen, wie ich an innen liegende Schrauben hinter? neben? dem Birnchen kommen könnte. Oder bin ich nur zu mechanisch "blond"? LG ma-san
  10. Hallo Ulrike, die Ideas rufen laut nach mir, also bitte an mich. Hast du meine Daten noch oder soll ich sie dir noch einmal senden? LG ma-san
  11. So, ihr Lieben, ich freue mich euch mitteilen zu können dass eure Tipps goldrichtig waren. Ich bin jetzt im Besitz eines neuen Lüfterhebel. Und stehe wieder da (help a person in need and she will remember you when she is in need again). Kann ich als Laie das Teil auch selbst aus- bzw einbauen? Wenn ja, wie fange ich das an? Ich könnte verstehen wenn ihr meint, ich solle das lieber einen Profi machen lassen. Denn außer den Deckel hab ich bisher noch nichts los bekommen. @ Josef: Die Auskunft des nicht mehr erhältlichen Hebels habe ich von mindestens 2 Personen erhalten. Eine davon verwies auf die elektronik Bucht. 2. Danke für die Korrektur es war natürlich die Füßchenstange 3. Lt Anleitung ist eine Hebelwirkung, dass das Nähgut ordentlich festgehalten und der Nähfaden damit optimal an den Start gehen. 4. Ok, hat sich ja jetzt erledigt. LG ma-san
  12. Vielen Dank für eure Hinweise. Ich werde denen mal folgen. Stay tuned ma-san
  13. Liebe Mechanikerfreunde, nachdem ich meine Nähma ins Krankenhaus geben musste (Sturz), habe ich meine Ersatzmaschine eine Pfaff 1222 wieder vorgeholt. Sie näht nach einer Revision wieder wunderbar, aber leider ist der Lüfterhebel (lt. Anleitung auch Stoffdruckhebel genannt) schon länger abgebrochen, den es nicht mehr als Ersatzteil gibt. Dauernd den Nähfuß an der Nadelstange anzuheben ist nicht nur schwer aber auf die Dauer wohl auch nicht gut. Dazu kommt, dass der Hebel nicht nur zum Anheben des Nähfußes gebraucht wird, sondern auch zum Fadenhochholen, die Fadenspannung für den Nähanfang anzuziehen und noch etwas, was ich jetzt vergessen habe. Laut Revisör sollten alle Modelle der 12*Reihe einen solchen Hebel haben, und vielleicht passen auf die der 11-Reihe. Wer weiß von oder hat einer Ersatzteil- bzw Ausschlachtmaschine, an der ein intakter Hebel noch vorhanden ist? Die große Bucht hat nur noch völlig einwandfrei laufende Maschinen, oder defekte die für Mondpreise abgehen. Wäre 3D Druck eine Alternative? LG ma-san
  14. Liebe Ulrike, dieses Mal ist auch für mich etwas dabei: 13G, 22 und 23 möchten zu mir. Sollte alles in einen Maxibrief passen. Falls nicht, bitte ich um Benachrichtigung per PM LG ma-san PS. Achso, ne Kontoverbindung brauchte ich auch.
  15. Nein, Gummi wie auch Gummikordel geht auch. Elastisches Material, und damit auch Jerseynudeln, hat den Vorteil, dass dadurch das Ganze auf Zug gehalten werden kann. Allerdings sollte man auf sehr voluminöses 'Getüder' verzichten, das passt sonst nicht durch den Kordelstopper. LG ma-san
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.