Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

ElisabethJosefine

Members
  • Content Count

    280
  • Joined

  • Last visited

About ElisabethJosefine

  • Rank
    Fängt an sich einzurichten

Personal Information

  • Wohnort
    Herzogenrath

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Wenn das Sortiment bei Brot und Brötchen, egal ob zum Aufbacken oder nicht, gut bestückt wäre, wäre es auch kein Problem. Wenn aber auch da gähnende Leere vorherrscht, finde ich das schon beängstigend.
  2. Geht uns genauso. Ein 6 Personen Haushalt, alle sind jetzt vornehmlich zu Hause, Home Office und Schulen zu. Und irgendwie habe ich den Startschuss verpasst. Normal haben wir einen Monatsvorrat zu Hause, muss ja auch alles irgendwo untergebracht werden. Dieser reduzierte sich dann auch schneller durch die geänderten Bedingungen. Mittlerweile verbinden unsere Kinder hin und wieder einen Spaziergang in den nahe gelegenen Jumbo in der fussläufig erreichbaren Nachbargemeinde in den Niederlanden und bringen neben ihrem Süßkram auch immer wieder die ein oder andere Packung Klopapier mit, damit wir in etwa immer auf dem Monatsvorrat bleiben. Was ich selber aber viel schlimmer finde, ist die Tatsache das Mehl und Hefe nicht zu bekommen sind. Die kann ich irgendwie nicht anderweitig kompensieren. Problematisch sehe ich, dass in den Läden Abgabemengen beschränkt werden. Was für einen 1 oder 2 Personenhaushalt eine hinreichende Menge sein kann, kann in einem großen Haushalt hingegen zu erheblichen Einschränkungen führen.
  3. @peterle Dankeschön nochmals, dass Garnpaket ist angekommen. Vielen Dank!
  4. @peterle danke für das schöne Bild. Ich finde es auch immer wieder wunderbar, wie die Natur trotz "Katastrophen" weiterlebt. Wir haben eine Korkenzieherweide im Garten, die ich selber aus dem Steckling eines Osterstraußes gezogen habe. Dieser war der einzige, der angegangen war. Und dieser eine ist kurz darauf das erste Mal unter den Rasenmäher geraten. Ein Jahr später hat die Motorsense ihn erwischt, um danach richtig Gas zu geben und zu einem schönen Baum heranzuwachsen. Danke für die Denkanstösse in dieser Zeit. Ich wünsche euch allen, dass ihr die Kraft findet aus persönlichen Katastrophen gestärkt hervorzugehen.
  5. Hallo in die Sonntagsrunde! Auch bei uns ist es mit dem Wechsel zur Sommerzeit deutlich winterlich trübe und kühl geworden. Ein Blick aus der Haustüre reichte mir da für heute. Gut nur, dass wir in den letzten Tagen das schöne Wetter zum Spazierengehen genutzt haben. So habe ich für mich die Zeit heute Nachmittag zum Nähen eines Slips für unsere Jüngste genutzt. Heute Abend werde ich wohl nur stricken und die Füße hochlegen. @Kitkath es wäre schon, wenn sich alle Tage wie Sonntage anfühlen würden, aber werktags mutiert unser Wohnzimmer zum Büro und Klassenraum. Euch allen noch einen schönen Restsonntag aus Herzogenrath
  6. Klasse die Musik . Und Line Dance. Wird bei uns auf den Oldie Feten immer noch gepflegt, da macht jeder mit, alt und jung und auch so bunt gemischt. @sisue Die Challenge finde ich eine super Idee.
  7. Herzlichen Glückwunsch! Wenn es eine UFO Challenge geben wird, müssen wir uns doch die Ufos aufsparen.
  8. Danke für die tolle Musik, dabei geht selbst das Aufräumen der Küche viel leichter von der Hand. Tja mit dem Tanzen ist so eine Sache. Zwei meiner Mädels tanzen in der Jugendgarde der Karnevalsgesellschaft. Meinen Göga musste ich lange zu einem Tanzkurs überreden. Leider findet seit einiger Zeit keiner mehr hier vor Ort statt. Diejenigen, die Telefonseelsorge leisten und Menschen mit ihren Problemen ein offenes Ohr geben und versuchen diesen damit Hilfestellung zu leisten, müssen wir allen danken. Ich bin so ehrlich, mir wäre es zum jetzigen Zeitpunkt zu viel Belastung. Mir reicht, was in unserer Familie und im nahen Umfeld unserer Familie los ist. Mit Beginn des Wegfalls der Schulbetriebs in der Schule haben wir zu Hause sofort klare Zeitvorgaben gemacht, wann an den nun zu Hause anstehenden "Schulstunden" gearbeitet wird. Mein Mann hat gleichzeitig Home Office. Bei 6 Personen in einem räumlich begrenzten Haus (mit 95 Quadratmeter) müssen wir uns alle organisieren. Reibereien gibt es hin und wieder, bleiben aber nicht aus. Und ehrlich gesagt, bin ich über jeden Anruf weniger glücklich, weil dass für mich heißt, keine Probleme wälzen, die zumeist dahinter stehen. Im Chat mit guten Freundinnen habe ich diese Woche noch geschrieben, dass ich durchaus hin und wieder die Einsamkeit suchend meine Nähsachen aufräume und mich dort "austobe". (Dazu muss ich erklären, dass meine Nähecke hinter unserem Kleiderschrank in unserem Schlafzimmer ist.) Kann mir aber sehr gut vorstellen, dass es genug Menschen gibt, die glücklich wären, nicht den ganzen Tag einsam und alleine in ihren vier Wänden verbringen zu müssen und nicht wissen, was sie mit ihrer Zeit sinnvolles tun sollen.
  9. Hallo, auch ich habe jetzt abgestimmt. Für mich sind wir alle Gewinner! So viele schöne Tasche, eine schöne als die andere. Und sicherlich geht es hier auch einigen so wie mir, viele neue Erfahrungen gewonnen. Grundlagen erworben um das nächste Taschen-Projekt noch besser umzusetzen. Und noch mehr Ideen, was sich für Möglichkeiten bieten. Vielen Dank an Topcat, dass Du uns so liebevoll durch die Challenge begleitet und unterstützt hast. Ohne Dich hätte ich dieses Projekt immer noch nicht angegangen. Euch allen noch viel Spaß mit euren Taschen und denen, die danach noch genäht werden!
  10. @peterle Darüber freue ich mich riesig. Die Jazz-Band ist der Hammer. Ich habe mir mal die Termine der Auftritte rausgesucht und werde im Auge behalten, wann sich mal eine Gelegenheit bietet. Auch bei uns im Garten fängt alles an auszutreiben und zu erblühen, die erwünschten und die eher ungeliebten, aber geduldeten, die für die Insekten gut sind. Vieles davon mir namentlich bekannt, aber wahrscheinlich genauso viel in den unberührten Ecken unbekannt. Wir haben zwei Apfelbäume, die jedoch noch eine Weile brauchen, bis sie erblühen. Und einen Birnbaum, der leider immer etwas vor sich hindümpelt. Ansonsten ist unser Garten von naturbelassener "Wildnis" ihres Zeichens Bahndamm umgeben. Im Sommer, wenn das Wetter es zulässt, ein wunderbarer Ort zum Ausspannen. Euch allen einen entspannt ausklingenden Tag
  11. Wir selber haben keinen Partykeller, aber Schulfreunde hatten und Schwiegereltern haben auch einen. Genäht habe ich am Wochenende an einem sommerlichen Hosenrock für eine meiner Töchter, bin aber noch nicht fertig und heute wird es auch nichts, weil ich nach der Arbeit keine Lust mehr habe. Vielleicht komme ich morgen weiter.
  12. Wer weiß, vielleicht besteht auf der anderen Seite auch Verunsicherung, ob diese so einfach abgesagt werden sollte. Ich wurde heute Morgen angerufen und mein morgiger Arzttermin, den ich zu Anfang des Jahres gemacht habe, abgesagt, mit der Bitte Anfang Mai mich wegen eines neuen Termins zu melden. Dürftest Du nicht Deinerseits den Termin absagen. Ich denke mal, dass allerseits sehr viel Unsicherheit besteht, was erlaubt ist und was nicht. Wo genau die Grenzen zu ziehen sind, eben weil nicht alles haarklein vorgegeben worden ist.
  13. Kann ich nur unterstreichen. Die sitzt super und sieht spitzenmäßig aus.
  14. Wirklich vor der Katastrophe fertig genähtes wären da die Kostüme für doe Ladies Night Mitte Januar. Ein Wickelkleid für mich und Röckchen für unsere Jüngste zum Thema Flower Power. Hernach habe ich die beiden Uniformen meiner tanzenden Töchter nachgebessert, was lange aufgehalten hat, weil viel von Hand nähen . Und danach habe ich mich mit der Schnabelina-Tasche bis letzten Montag beschäftigt, aber da war die ganze Sache schon lange im Gange.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.