Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

vintoria

gewerblich tätig
  • Content Count

    814
  • Joined

  • Last visited

About vintoria

  • Rank
    Meisterin des Damenschneiderhandwerks

Personal Information

  • Wohnort
    Oberpfalz
  • Interessen
    Garten, Kochen, Reisen, Lesen
  • Beruf
    Damenschneidermeisterin
  • Homepage
    http://www.rolletui.de

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ist Euch übrigens aufgefallen, dass es keine Schnittauflagepläne mehr gibt?
  2. Wie lang ist der Rock Deines Dirndl? Wirklich so lang? Die fertige Schürze ist ca 2,5-3 cm kürzer als der Dirndlrock. Ansonsten stimmt Deine Berechnung. Hochwertige Dirndlstoffe sind so gut wie nie verzogen.
  3. Der Kaufrock sieht so aus, als ob das mit Gummiband gesmokt ist. Ich würde so vorgehen: Reihkaro direkt mit der oberen Stoffkante verstürzen, so erhält man eine saubere Kante. Dann den Reißverschluss einarbeiten (würde einen Nahtreißverschluss nehmen) Dann kann man bis zum RV stiffteln. Man muss halt tüfteln, dass es beim Reißverschluss schön aufgeht. Die Naht eventuell seitlich legen, bei einer normalen Figur reichen 2 Stoffbahnen mit je 1,40m. Wenn der RV hinten sein soll, muss man eine Stoffbahn in der Mitte auseinanderschneiden.
  4. Ich empfehle ein Vichykaro, und ich verwende für Schürzen grundsätzlich kleineres Karo als für den Rock. Also eher 3,5-4mm
  5. Also ich finde, dass der Karostoff mehr Stand gibt. Wenn man die "Fältchen" ohne Hansel zieht, bleiben sie eher weich. Ich meine mich zu erinnern, dass auf dem Blog von "Sewing Galaxy" auch eine Anleitung ohne Hanselstoff zu finden ist. Es gibt auch gute Bundeinlagen, die üblicherweise Erhältliche wird immer wie Pappe, wenn sie aufgebügelt ist. Es gibt eine Art Vlieseline (sehr weich), wo zusätzlich auf einer Seite Webware drauf ist. Oder eine etwas weichere Vlieseline. Ich kaufe das immer in einem Geschäft, das von der Industrie aufkauft. Eine Versteifung am Bund ist meiner Meinung nach nötig, aber wenn man keine gute Bundeinlage zur Verfügung hat, kann man sich mit normaler Einlage behelfen. Ich verwende kaum Vlieseline, sondern gewirkte Klebeeinlage oder Webware.
  6. Es gibt sogar eine Beschreibung: Nähen und mehr: Die Schürze
  7. das ist ein Bild von meinem uralt Blog. Habe kürzlich schon überlegt, den Blog offline zu nehmen. Lustigerweise wollte ich gerade schreiben, dass man bei einem gestreiften Stoff genau darauf achten muss, dass man in einem Musterrapport immer die gleiche Anzahl Karos vom Stifftelstoff abzählen muss und die Karos peinlichst genau parallel zum Streifen laufen müssen. Sonst sieht es nach dem Ziehen nämlich unregelmässig aus.
  8. Hallo, ich bin auch gerade dabei meine Janome Cover 1000 CPX abzustossen und mit der BLCS zu ersetzen. Ich mag keine Combimaschinen, da ich ohne Aufwand zwischen den Maschinen hin und herwechseln können möchte. Ich wollte vor einigen Jahren meine Toyota Overlock mit einer ELNA ersetzen, letztendlich habe ich die ELNA gekauft und die Toyota sogar behalten, es ist praktisch, da in einer Maschine immer schwarz oder ecru eingefädelt ist und die andere in der gerade benötigten Farbe. Ich weiss nicht, ob es überhaupt möglich ist, eine gute Overlock kaputt zu bekommen. Meine Toyota läuft mittlerweile an die 23 Jahre. viele Grüße
  9. vielen Dank nochmal! Ich freu mich schon auf die Maschine.
  10. ah super. Danke. Werde jetzt erst die Maschine bei meinem Händler bestellen und es sicherheitshalber nochmal ausprobieren. Wollte die Janome halt gemeinsam mit dem Zubehör anbieten, falls es nicht passt. Bandführung habe ich auch noch. viele Grüße Vintoria
  11. Hallo, möchte mich von meiner Janome Cover trennen und eine Babylock kaufen. Da ich dieses Zubehörteil habe, würde mich interessieren, ob er für die Babylock verwendet werden kann? Vielleicht weiß das ja zufällig jemand. Wäre ja schade, wenn ich ihn hergebe und er würde dann doch passen. danke für Eure Hilfe Vintoria
  12. Ich habe vor vielen Jahren eine Art Dirndl ohne Schürze für eine hochschwangere Frau genäht. Wir haben den Rock damals unter der Brust, wie so eine Art Empire Kleid angesetzt. Und sie trug keine Schürze. Die Figur ändert sich in der Schwangerschaft schon sehr, es kommt halt darauf an, ob Du das Kleid nur zu einem bestimmten Anlass anziehen möchtest, oder mehrmals. Sicherlich kann man mehr Nahtzugabe lassen, jedoch erfordert das Oberteil sicherlich mehr Anpassung nach der Schwangerschaft, da sich ja meistens die Brust grössenmässig ziemlich verändert. Kommt halt auch drauf an, ob der Rock dann wirklich in der Taille angesetzt werden muss. Es gibt das sogenannte "Anna Plochl Dirndl" welches ein kurzes Mieder hat und einen hochangesetzten Rock. So ein Modell könnte gut funktionieren. Eventuell muss man für den Bauch am Rock etwas mehr Mehrlänge einrechnen, das hält sich aber bei einem weiten Rock in Grenzen.
  13. Ich biete meine Nähkursteilnehmern an, Maßschnitte gegen Bezahlung anzufertigen. Dann machen wir im Nähkurs ein Probemodell und sämtliche Änderungen werden von mir dann auf den Schnitt übertragen. Vielleicht kannst Du Dich ja mal schlau machen, ob es jemand in Deiner Nähe gibt, der so etwas anbietet.
  14. Ich glaub, ich habe noch nie eine so schreckliche Passform an einem gekauften Blazer gesehen, als an diesem "Maßkonfektionsmodell". Ich würde es an Deiner Stelle mal mit einem Onlineshop für lange Grössen versuchen. Auch wenn die Oberweite nicht ganz hinkommt, so passen die Proportionen viel besser.
  15. Die Schrittnaht ist etwas anderes als die Gesässnaht. Die Gesässnaht wird 2x genäht, die Schrittnaht nicht. Die hintere Schrittnaht wird ab dem Kniezeichen dressiert und wie bereits erwähnt dann an das Vorderteil gebracht. Eventueller Überstand wird dann angepasst.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.