Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

lore48

Members
  • Content Count

    621
  • Joined

  • Last visited

About lore48

Persönliche Informationen

  • Wohnort
    Norderstedt
  • Interessen
    Sticken, Computer, Plotten, Lesen, Nähen
  • Beruf
    Rentnerin

Sonstige Angaben

  • Maschine
    Bernina 1010, Brother Innovis I, Babylock Imagine Wave, Babylock Cover, Portait 2, Cameo 1

Recent Profile Visitors

855 profile views
  1. Vielleicht ist der Portrait von Silhouette eine Alternative. Er ist klein und handlich, schneidet A4 und ich bin sehr zufrieden damit. Inzwischen habe ich schon den Zweiten.
  2. Er heißt Peggys Stitch Eraser und es gibt in u.a. bei Amazon. Bei dem Stitch Eraser sollte man auf einem festen flachen Untergrund arbeiten. z.B. einem Holzbrett, Buch o.Ä. und nur! von der Unterseite trennen. Die Oberfäden lösen sich dann von allein.
  3. Versuch doch mal von links vorsichtig mit einem Skalpell über das Vlies zu fahren. Wenn die Unterfäden getrennt sind, kannst du den oberen Stickfaden abheben. Das obere Muster ist appliziert, die Schrift wurde direkt aufgestickt. Das Vlies soll eigentlich vor den Löchern schützen, deshalb nur von links trennen. Aber selbst wenn du nun kleine Löcher hast, so lassen die sich sicher zunähen und das ist besser als ein brettharter Rücken durch doppelte Applikationen. Nur Mut.
  4. Getrennt wird nur auf der Unterseite. Oben kann man dann den Faden mit einer Pinzette abheben.
  5. Es ist auch möglich, dass die Jacke ohne neues Motiv tragbar ist. Mit viel Dampf richten sich die Fasern wieder auf. Auftrennen geht auch, wenn man eine ruhige Hand hat, mit dem Skalpell.
  6. Ja, das kann man trennen. Unter den Nähten ist Stickvlies. Das ist sozusagen eine Schutzschicht zwischen dem Oberstoff und den Nähten, die getrennt werden sollen.
  7. Ich habe schon öfter Stickereien getrennt. Das geht recht gut, weil hinten ja das Vlies drunter ist und man den Grundstoff nicht verletzt. Es ist gut möglich, dass es sich nicht komplett ausdämpfen läßt und man noch etwas sieht. Aber der Stoff ist dann wieder einlagig und weich. Wenn man dann die Stellen verdecken will, ist das einfacher und nicht so hart.
  8. Das könntest du, mit viel Geduld, von links auftrennen.
  9. Ich bin begeisterer Silhouette Nutzer. Schon seit sehr vielen Jahren. Ich mag überhaupt nichts direkt an der Maschine einstellen. Ob Stickmaschine oder Plotter. Ich finde das arbeiten am Computer viel komfortabler. Die Software von Silhouette mag ich sehr. Sie ist nicht kompliziert und kann alles, was ich möchte.
  10. Ich kenn die Curio nicht. Aber es ist recht leise um das Gerät geworden. Während sich die anderen Plotter immer weiter entwickeln tut sich bei der Curio nichts. Ein Auslaufmodell?
  11. Plotten ist ein ganz tolles Hobby. Ich schneide Folie und Papier. Ohne Probleme und mit viel Spaß. Lasse dich von einem Modell mit Macken nicht abhalten.
  12. Ich plotte mit einem Cameo 1. klappt super. Guck ruhig auch nach älteren Modellen. Es muss ja nicht unbedingt 1 sein, aber 2 oder 3 wären auch gut und sicher auch günstig.
  13. Abpausen müsste gut gehen. Wenn es denn auf der Folie hält. Eventuell mit Edding probieren.
  14. Ist die Fensterfolie bedruckbar? Ich drucke mir die Dateien in verschiedenen Größen auf Kopierpapier aus um zu sehen welche Größe mir am besten für mein Projekt gefällt.
  15. Ich habe die tolle Datei auch. Es ist ein .PNG in bunt und eins in schwarz dabei. Das kannst du problemlos ausdrucken. Dazu brauchst du transparente bedruckbare Stickerfolie. Dabei ist wichtig ob sie für einen Tintenstrahldrucker oder Laserdrucker geeignet ist.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.