Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

conny

gewerblich tätig
  • Content Count

    149
  • Joined

  • Last visited

About conny

  • Rank
    Nähkurse

Personal Information

  • Wohnort
    Albstadt
  • Interessen
    Nähen
  • Beruf
    Bekleidungsingenieur
  • Homepage
    http://www.rieg-rieker.de

sonstige Angaben

  • Maschine
    Bernina Virtuosa 155 / Pfaff creative 7510 / Bernina Overlock 2500DCET / Bernina Overlock 1000DA
  1. Hallo Libby, ich würde den Saum versäubern (wenn möglich mit Overlock, alternativ Zick-Zack) und dann nur die versäuberte Kante umschlagen (3-4 mm) und kantig absteppen - ich gehe davon aus, dass es ein "rund" geschnittenenes Teil ist. Bei einer geraden Strecke kannst Du die Kante auch zwei mal einschlagen. Falls Du Schwierigkeiten mit dem Abstand hast, hilft eine Markierung auf der Stichplatte ( Klebeband) oder die Kante des Nähfußes. Viel Erfolg wünscht Dir Conny
  2. Hallo an Alle, ich habe jetzt mein Angebot ausgetüftelt und habe es bei "Biete Kurse" eingestellt - ich bin gespannt, wie es ankommt. Herzliche Nähgrüße von Conny
  3. Hallo Ihr Lieben, ich danke euch für eure Meinungen. Es handelt sich um das Albstadt in BaWü 72461 "auf dr Alb". Ich werde demnächst mein Angebot einstellen und freue mich schon auf nähintensive Tage. Ich denke so 100 bis 150 km könnte ich schon fahren! Liebe Grüße von Conny
  4. Hallo ihr Lieben, ich gebe seit über 10 Jahren Nähkurse bei mir zu Hause, die immer gut besucht sind. Jetzt habe ich mir überlegt, ob ich "Nähkurse zum Buchen" anbieten soll, das heißt eine Clique von Nähfreundinnen oder ein Stoffgeschäft könnte mit mir als Leiterin einen Workshop veranstalten. Glaubt Ihr so was würde laufen, ist da Interesse vorhanden? Eure Meinung interessiert mich. Nähgrüße von Conny
  5. Hallo Leann, ich habe auf meiner Seite eine Anleitung für einen verdeckten Jeansreißverschluss, vielleicht hilft dir das weiter, die Idee mit den Fotos beim Raustrennen finde ich auch gut. Conny's Nähkurse Nähanleitungen, Jeansreißverschluss Liebe Grüße von Conny
  6. Ich schneide die Vlieseline immer mit einer kleineren Nahtzugabe als der zu fixierende Stoff, d.h. wenn ich beim Oberstoff 1 cm habe, schneide ich bei der Vliesline 0,5 cm, damit mir beim fixieren die Einlage nicht am Bügelbrett hängen bleibt, wenn man viele Kleinteile zum Fixieren hat, lohnt sich natürlich Blockfixieren. LG Conny
  7. Hallo Nora, wie wäre es mit übersteppen, d.h. Du legst die Naht auseinander und legst die Nahtzugabe in Richtung Beleg und steppst auf dem Beleg kantig ab. Diese Naht ist auf der rechten Seite (außen) nicht sichtbar und bewirkt, dass sich der Beleg besser nach innenn legt. Falls Du das schon gemacht hast, kannst Du den Ausschnitt steppfußbreit absteppen, dann müßte der Beleg auch innen bleiben und dann natürlich die berühnmten Handstiche! Viele Grüße von Conny
  8. Hallo Simone, ja das ist richtig. Du gibst unten keine Nahtzugabe zu. Ich denke es wird eine Jacke sein, an der man das Futter unten anstürzt? Ich mache bei gefütterten Jacken unten eine Saumzugabe von 4 cm und am Futter von 2 cm, also der Unterschied Oberstoff zu Futter beträgt nur 2 cm, nicht drei. Viele Grüße von Conny
  9. Hallo Ännchen, ich habe auf meiner Seite mit sogenannten "Nähbasics" begonnen, in denen ich verschiedene Nähte und Verarbeitungen für Anfänger erläutern will, es ist noch nicht viel da, aber vielleicht hilft es dir weiter, ich werde es in der nächsten Zeit ständig ergänzen, schau einfach ab und zu mal rein. http://www.rieg-rieker.de - Du findest es unter Nähanleitungen. Viele Grüße von Conny
  10. Hallo, ich würde die Ausschnittblende kürzen, wenn Du genau die gleiche Länge annähst, klafft dir der Ausschnitt vorne runter, Du mußt die Ausschnittblende kurz halten (dehnen). Ich stecke sie mir immer ans Teil und kontrolliere, ob sie sich gut liegt, wenn nicht nehme ich nochmals Weite raus. Eine genaue Formel dafür gibt es nicht, denn die rausgenommene Weite ist abhängig vom Stoff. Liebe Grüße von Conny
  11. Hallo, ich schneide die Bänder aus Jersey immer quer zur Masche, also nicht entlang der Webkante, sondern rechtwinklig dazu, so wird es auch industriell gemacht. Natürlich kann man die Verarbeitung nicht mit den Industriemaschinen vergleichen, die haben einfach einen variablen Obertransport und man kann die Börtchen damit entsprechend einhalten, bei den Haushaltsmaschinen heißt es einfach üben und Geduld. Liebe Grüße von Conny
  12. Hallo Effi, ich glaube ich habe es richtig verstanden, dass Du das Kleid noch einmal nähst? Ich würde am Saum bis zur Unterbrust regelmäßige Linien einzeichnen, d.h. sie müssen auch strahlenförmig auseinandergehen, diese würde ich dann vom Saum aus bis zur Unterbrustlinie einschneiden, an der Unterbrustlinie lässt Du den Schnitt gerade mal 1-2mm zusammen und legst dann unten die Mehrweite, die Du nicht mehr möchtest, zusammen (regelmäßig), also z.B. an jeder Naht 5 cm, an den Seitennähte die Hälfte, da Du es ja am Rücken- und Vorderteil machst, dann kommst Du wieder auf die 5 cm. Die Teile klebst Du wieder zusammen, bzw. übereinander und schneidest mit diesem neuen Schnitt zu. Ich hoffe ich konnte dir helfen. Viele Grüße von Conny
  13. Hallo Ette, achte darauf, dass beide Nadeln in den doppelten Stoff stechen, nicht eine Nadel in den Saum und dieandere daneben, das kann manchmal auch eine "Wurst" verursachen, die Spannung ist aber die wichtigere Ursache. Viele Grüße von Conny
  14. Hallo Daniela, ich würde es auch so verstehen wie annimaus. Die Nahtzugaben beim Verstürzen werden stufig beschnitten, die Nahtzugabe, die später unten, bzw. innen liegt, (also bei einem vorderen Beleg, die Nahtzugabe des Belegs), wird schmaler beschnitten, so dass die Nahtzugaben stufig innen liegen und nicht so auftragen. Grüße von Conny
  15. Hallo Jana, ich habe eine Anleitung für Briefecken an einem Tischläufer, vielleicht hilft dir das und Du kannst es für deine Fleecejacke umsetzen. Schau mal unter http://www.rieg-rieker.de und da unter Nähanleitungen, Tischläufer. Viel Erfolg wünscht dir Conny
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.