Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

arsenik

Members
  • Content Count

    14
  • Joined

  • Last visited

About arsenik

  • Rank
    Neu im Forum

Personal Information

  • Wohnort
    Berlin
  • Interessen
    lesen, volleyball, handarbeiten aller art,
  • Beruf
    Studentin
  1. Gnhihi, naja, ich unterstell dem Schenker mal keine Böswilligkeit, sondern höchstens Unwissen. Mein Lehrgeld war ja außer einem sabbernden Fläschchen Prym Nähmaöl nichts weiteres. Außerdem hab ich die Lernerfahrung dazugewonnen! LG Niki
  2. Oje, josef, so schlimm, ja? Ich weiß nicht, ob da vorher an der Maschine schon mal geschraubt wurde, ich hab sie ja schon mit dem Defekt "geerbt" aber könnte natürlich sein. Tja, Mechaniker wäre ne Option, aber ehrlich gesagt, bei ner geschenkten Vic soviel zu investieren, ist mir ein bißchen gruslig. Hm, Ramses, also ich hab mal die zwei Schrauben an dem Knopf festgedreht, aber es fühlt sich nicht so an als würde der Knopf "greifen", mehr als schrabbelt er über das Innenleben und wenn ich von oben reingucke und vorne drehe, müsste ich ja sehen wie sich irgendwas bewegt. Tuts aber nich. Das wahrscheinliche Fazit aus der Geschichte ist wohl, wenn du dem geschenkten Gaul schon die krummen Zähne ansiehst, nimm ihn einfach nicht an. Danke für eure Hilfe. Zumindest hab ich nun zum ersten mal einen kleinen Einblick in das Innenleben einer Nähma erfahren, und die Hilfe des Forums für mich selbst beanspruchen können! Fühlt sich gut an! LG Niki
  3. Servus Josef, Sorry, dass ich mich erst jetzt melde! Ich kann an dem von dir eingekringelten Teil weder von außen noch von innen etwas bewegen... Es fühlt sich so an, wenn ich innen und außen einen Finger dran packe, als gehörte das Teil innen zum Rückwärtsknopf außen. Aber der bewegt sich weder hinein noch hinaus. Und wenn ich den dicken Knopf abziehe, bewegt sich auch nix. Nur der Knopf dreht dann frei. (Ich glaube nicht, dass das so muss!) Hmm. Fällt dir was dazu ein? Ich danke dir für die geduldige Begleitung! LG Niki
  4. Danke, ihr Lieben, ihr seid großartig! Ui, tatsächlich Sanimi, das ist der Transporteurversenker. Allerdings krieg ich den nich weiter nach rechts als wie bis so. Und der Transporteur guckt dann auch ein wenig über die Stichplatte, ob das jetzn millimeter ist, kann ich allerdings nicht sagen Wie gewünscht einmal Foto von oben und einmal von unten. So nu aber Gute Nacht!
  5. Vielen Dank, lieber Josef, für deine Wochenendunterstützung! Das ist sehr, sehr hilfreich!!! Ich weiß nicht, ob man das "Programm" nennen darf, was da eingestellt ist, das klingt etwas zu ausgefeilt. Ich hab ich mal die ganzen Hebel und Räder auf ein Foto gepackt. Also, ich glaube, man kann nur Stichlänge auf dem Unteren Rädchen und Stichbreite auf dem Oberen Rädchen verändern. Die Nadelposition verändert man an dem Hebelchen oben, und für was das Rädchen auf der Bodenplatte ist, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Auf dem zweiten Foto siehst du, was ich mit dem Stichlängenregler machen kann: ich kann ihn locker 5 mm von der Nähma wegziehen und dann dreht er frei ohne Widerstand. Wenn ich ihn zurückschiebe und dann drehe, lässt er sich nur bis zur "5" nach links drehen und bis kurz nach der Null nach rechts, dann ist Ende. Während des drehens fühle ich leichten Widerstand, aber nicht so als ob sich am Hinteren Teil der Maschine dadurch etwas bewegen würde! Wie du siehst gibts da ne Schraube, es gibt davon sogar zwei, an dem Rädchen, vielleicht sind die zu locker? So dass das Rädchen nicht greifen kann? Und egal in welcher Position der Stichlängenregler ist, der Rückwärtsgang, lässt sich davon nicht beeindrucken, sondern sitzt einfach fest in seiner Position... Der Strichbreitenregler lässt sich nur leicht schwergängig aber "qualitätvoll" von 0 nach 5 bewegen und zurück, und ich sehe dass sich was bewegt, wenn ich die obere Klappe abschraube. Das scheint in Ordnung zu sein. Vielen lieben Dank für alle Bemühungen, falls dir/euch noch ein Tipp einfällt, ich bin dafür alles auszuprobieren! LG Niki
  6. Beim Putzen hab ich festgestellt, dass der ganze Stichlängenknopf, der ja um den verklemmten Rückwärtsgang herumliegt ganz lose ist. Ich kann ihn nach vorne ungefär 5 mm von der Maschine abziehen... und es fühlt sich auch nicht so an, als ob der Knopf irgendetwas bewegt ausser sich selbst, wenn ich ihn drehe. Muss das so?
  7. So ihr Lieben, bin wieder zurück im kühlen Kämmerlein mit meiner Victoria! Dank der Hilfe von Sanimi und Josef hab ich schon: 1. den Fädelweg korrigiert 2. die Nadel richtigrum in die Maschine gesteckt Nun war ich Öl kaufen und hab die Maschine mal aufgemacht, um die Betreffenden Stellen zu salben! Also hab ich 3. nachdem ich nun weiß was der Greifer ist, dessen Weg geölt und versuche nun 4. an die Rückseite des Rückwärtsganges zu kommen um diesen Ebenfalls zu ölen... dieses blöde sabbernde Prymfläschchen jetzt muss ich erstmal putzen.... alles voll Öl
  8. Übrigens, bin jetzt erstmal einkaufen, meld mich hinterher mit Fortschritten/Rückschlägen! LG Niki
  9. AAAH! Nadel falschrum! *handvordiestirne* Danke, Josef, diesen Makel hab ich sofort behoben, aber um jetzt tatsächlich weiterbasteln zu können, muss jetzt Öl her! Voher hab ich aber noch ein kleines Stückchen Stoff vorsichtig mit dem Handrad benäht,. Sieht nich gut aus! Selbst bei Stichlänge 5 bewegt sich der Stoff nur eine Nadeldicke nach vorne... Hilfe, kann das sein, dass da wirklich noch mehr kaputt ist? Danke für eure Hilfe! LG Niki
  10. So, Fotos! Also, ich hoffe die quali reicht aus, um was dazu zu sagen. Den Faden hab ich von vorne nach hinten durch die Nadel gefädelt (allerdings nur, weil die Nadel sorum drinsteckt und nicht, weil ich wüsste welches Teil nun der Greifer ist, und wie er steht...). Dann hab ich an dem Rädchen für die Oberfadenspannung auf zwischen 4 und 5 gedreht und probiert ob mein Oberfaden sich ziehen lässt. Fehlanzeige! Kein Wunder, dass der reißt. Der sitzt da drin so bombig fest als wöllt er nie wieder da raus! Ich muss mal kurz in mich gehen, ob ich jetzt zuerst das Forum durchforste oder zuerst Öl kaufen gehe...
  11. Oh, Danke Sanimi! Schon so schnell Antwort! Da werd ich wohl direkt mal basteln gehn. Nähmaöl muss ich mir heut noch besorgen gehen, aber zumindest sieht die Victoria hier relativ fusselfrei und sauber aus. Ich fädel mal neu und mach Fotos von den vorgeschlagenen Stellen. LG Niki
  12. So noch schnell zwei Fotos vor dem ins Bettchen gehn. Eins zeigt die Front, und den Knopf für den Rückwärtsgang. Ich weiß leider nich ob er herauskommen sollte oder sich tiefer hineindrückenlassen sollte in das Rad für die Stichlänge... Aber er rührt sich weder in die eine noch in die Andere Richtung. Bei dem Andern Foto hab ich versucht zu Fotographieren wie ich denke, dass die Einfädelung laufen müsste... ist allerdings nicht ganz einfach, den langen Weg des Fadens da nachzuvollziehen. Vielleicht sieht jemand was drauf? LG Niki
  13. Liebe Hobbyschneiderlein, Ich bin schon ziemlich lange stille Mitleserin und nun brauche ich eure Hilfe. Meine eigene kleine Pfaff Hobby wohnt gerade einige Kilometer entfernt und da habe ich von einem Bekannten die alte Maschine seiner Mutter geerbt, damit ich hier auch wieder etwas nähen kann. Ein Vollmetallmaschine ziemlich schwer (ich hab sie heimgetragen) vorne steht "Victoria" drauf hinten auf dem Produktionsschildchen "Sanwa". Anlasser und Licht funktionieren einwandfrei aber der Rückwärtsgangknopf bewegt sich keinen Millimeter. Nach einfädeln und probenähen reisst der Oberfaden nach nur wenigen Stichen. Ich wollte nun mal zuerst euren Rat erfragen, bevor morgen das große Geschraube losgeht, weil so Nähmaschinen sind ja doch recht komplexe Wesenheiten... Gleich mach ich noch ein Foto vom Desaster... äh der Maschine, und lad das hoch, vielleicht seht ihr ja auf Anhieb wo da was klemmt. Vielen Dank für jeden Hinweis. Liebe Grüße Niki
  14. Vielen Dank für die netten Willkommensgrüße! Ich befürchte ja, dass gesetzt den Fall man ist als Leserin schon süchtig, man als Schreiberin keine Chance hat dem zu entgehen.^^ In diesem Sinne hoffe ich euch in Zukunft viel zu lesen und euch dazu noch was zu Lesen zu geben! Liebe Grüße nik
  15. Ihr lieben, fleißigen und tapferen Schneiderleins, Tatsächlich, unschwer an den vielen Sternen und wenigen Einträgen zu erkennen, bin ich dem Forum seit etwa drei Jahren als Leserin treu ergeben. Es hat mich schon die ganze Zeit in den Fingern gejuckt ein paar Posts zu schreiben, vor allem zu den wunderschönen Nähprojekten einzelner Schneiderleins. Ich bin nur leider immer beim Lesen hängen geblieben, denn ich liebe die Fotos eurer Projekte! (Egal in welchem Zustand: fertig, unfertig, von rechts, von links, an Puppe oder an euch!) Nun noch kurz vorgestellt: Kurz vor den 30, mehr Nähenthusiast als Experte: habs nicht so mit messen. Schaffe es immer wieder meine eigene Größe zu unterschätzen... nähe dann und verschenke halbfertige Kleider an schlankere Freundinnen...Freundin freut sich und ich hab wenigstens mal wieder was genäht.... Hab Lust mich hier im Forum etwas herumzutreiben und auch mal ein paar Projekte mit euch zu teilen! In diesem Sinne, nik
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.