Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

cassia

Members
  • Content Count

    142
  • Joined

  • Last visited

About cassia

  • Rank
    Fängt an sich einzurichten

Personal Information

  • Wohnort
    Münster
  • Interessen
    Meerschweinchen, singen, tanzen
  • Beruf
    Ärztin

sonstige Angaben

  • Maschine
    Brother NX400, Aldinette 2004
  1. Ah, mal wieder ein Nürchen, wie schön! Ich les mit! Und meine Chemise ziehe ich total gerne als Nachthemd an--für was anderes brauche ich sie ja lange Zeit nicht....
  2. *hüstel* wenn Du Dich durch die Galerien klickst, wirst Du die oben erwähnten 28 Jekyll-Ballkleider immer mal wieder erkennen . Ich hab damals gesagt, ich spiel nur noch Stücke von 1880 ("Scrooge" und "Dracula" passten ja schonmal)--dann kam Titanic und das war auch noch unser 10-Jahre-Bestehens-Mammut-Werk. Damals war ich schon im Orchester, aber ich hab damals echt den Hut gezogen vor der Kostümierung: Wahnsinn!!! Und das meiste tatsächlich ganz ohne Schnittmuster improvisiert, sowas kann ICH dann eben gar nicht.... Nur die Hüte hätten noch größer sein können . Wenn ich mich heute durch die Bilder klicke, fällt mir allerdings immer unser größter Faux-Pas auf: die fehlenden Ärmel. Das geht echt GAR NICHT!!! Ja, es gibt jetzt eine Übersetzung von ATOTC, aber da wir ja die deutsche Erstaufführung spielen, kannst Du sie nicht kennen . Allerdings ändert Scheffe gerade noch heftig am Text--ich finde den deutschen oft sehr wenig gelungen ("Aus dem Blick, aus dem Siiiiiiiiinnn...")(aber bei "Resurrection men" ist es lustig: Würmer, Maden und Getier machen Paraden über Dir ). Der Verlag kommt zur Premiere und wie wir heute erfahren haben, erscheint die Komponistin eine Woche später. Ich glaub´, ich üb noch ein paar Fummelstellen . Was haste denn da jetzt so gesungen?? *neugierigbin* PS: Nürchen-WIPs kann ich auch nach Jahren noch lesen (JC-Bears damals, daran kann ich mich auch noch gut erinnern!!). Dass ich allerdings nach so langer Zeit nochmal was dazu schreibe, liegt am Musical . PPS: habe gerade den Rebecca-Sarg bewundert. Der ist sehr schön geworden!!! Und die Klamöttchen für Aida und König der Löwen sehen auch prima aus . Macht was her.
  3. Jaaaaa, darin ist sie sehr effekthascherisch ermordet worden :-)))) Das Orchester hat nur vier Probenwochenenden plus die Durchlaufproben eine Woche vorher, das ist echt sehr viel entspannter. Und man muss nicht anschließend noch Gerüste beizen und Vorhänge bügeln.... Unsere webseite: Das Freie Musical-Ensemble Münster Was war es, bei dem Du Dein Kleidchen getragen hast??
  4. PS: Hier die Oberbossin des Kostümkomitees (ich war nur ihre Stellvertretung): Message - Hobbyschneiderin 24 - Galerie
  5. Off topic: Es ist einfach sauviel Arbeit! Das Bühnenensemble hat 2x/Woche Probe (einmal Tanz und Schauspiel, einmal Chor), die Solisten (und dazu gehörte ich hinterher) hatten dazu noch ab Sommer jedes Wochenende Einzelproben. Das Kostümnähen beanspruchte zahlreiche Wochenenden (für Frankenstein haben wir allein 60 Mönchskutten genäht, das waren ca. 800m Stoff, ein Wahnsinn!!!), wir waren damals im Komitee nur 5, die ernsthaft mit einer Nähmaschine umgehen konnten (und ich war die einzige, die Schnittmuster lesen konnte). In den vier Wochen vor der Premiere hatten wir Urlaub genommen, in den letzten zwei Wochen waren wir von morgens 10 bis nachts um 3 entweder am Proben oder am Nähen (besonders, als das Requisitenteam beschlossen hat, dass die Hussen für die 400 Stühle im Saal eigentlich auch zur Kostümierung gehören...). Das war neben einer 100%-Stelle in der Herzchirurgie nicht zu leisten (Arbeitszeiten damals von 7:30Uhr bis 20:15Uhr). Außerdem fand und ich finde ich die Probenarbeit mit dem Bühnenemsemble unter aller Kanone... Und in vielen Musicals hat der Chor eben zwei große szenische Auftritte und dann singt er aus dem Off "Ahhhh"--und baut den Rest der Zeit die Bühne um. Im Orchestergraben mache ich drei Stunden nur Musik und muss mich sonst um nix kümmern. Ich spiele Bratsche und sitze damit mitten drin in der Streicherharmonie und ich LIEBE das so sehr!!!! Ich bin wirklich ein Tuttischweinchen und definitiv keine Rampensau . Unsere Kostüme waren halt auch immer ein Kompromiss. Wir mussten uns an unseren Nähfähigkeiten und auch den szenischen Vorgaben orientieren (wenn zwischen "Fassade" und "Bitch bitch bitch" zwischen Londoner Lumpen und Ballkleidern von 1880 eben nur 5 Minuten liegen, in denen auch die ganze Bühne noch umgebaut werden muss, dann gehen keine Haken und Ösen und sicher keine echte Tornüre). Bei Frankenstein haben wir die Modeentwicklung um die Jahrhundertwende 1800 nicht mitgemacht (da wären wir ja verrückt geworden), darum sieht alles ein bisschen zu sehr nach Rokoko aus . Seit "Dracula" haben wir für die Kostüme der Hauptdarsteller die hiesige Modeschule an Bord. Darum hatte unsere Mina ein Kleid, das dem aus dem Coppola-Film sehr ähnlich sah . Aber wenn die Gesamtkosten für 60 Leute kostümtechnisch 3000 € nicht überschreiten dürfen, dann muss eben auch viel wiederverwendet werden... Ja, so gibt es viele Gründe. Aber ich freu mich wie Bolle auf unsere Premiere nächste Woche!!! Es wird ein tolles Stück und es ist immerhin die deutsche Erstaufführung!!!! (und das mit einem Amateurensemble, das ist selten) Viel Gelaber war das jetzt. Wenn ich könnte, würde ich Euch besuchen kommen und Dich und Deine Gewandungen besuchen. Aber es ist eben doch arg weit weg :-(
  6. Ging mir genauso . Und als ich dann noch gesehen habe, was die SoMi für ein anderes Hobby hat und dass sie ihre Klamöttchen da sogar zu tragen können scheint, da wurde mir ganz warm ums Herz! Ich hab mit dem Nähen angefangen, weil ich für unsere Musicalgruppe im Kostümkomitee war. Wir haben für Jekyll&Hyde 2005 28 Ballkleider nähen müssen---und ich hatte das Vegnügen, damals die Nürchen-Recherche zu betreiben. Sowas Tolles wie hier ist nie draus geworden (dafür war mit drei Monaten auch einfach keine Zeit), aber es erinnert mich wieder dran (mittlerweile spiele ich im Orchester und habe das Singen aufgegeben, da muss ich mich nur zwischen schwarz und schwarz entscheiden, aber für Titanic war es eben ein schwarzes "Jump-dress" ). Ob ich jemals noch so eine richtig schöne Nüre in Angriff nehme, weiß ich allerdings nicht.... (Nürchen und Korsett liegen seit drei Jahren fertig im Schrank und der Stoff obendrauf...) Ich bewundere Eure Geduld immer und immer wieder!!!
  7. Ich fands in grün und antiquiert (HE, das ist NICHT von MIR!!!) schöner , aber das macht nix. Ich bin super-froh, dass wirklich alles noch dazusein scheint (mein Gott, muss das eine Arbeit gewesen sein!!!!!). Und mit neuen Forumslayouts kann ich hoffentlich umgehen . (außerdem war ich eh wochenlang gar nicht da und - oh je, ich sehe gerade - jahrelang nicht mehr aktiv, da darf ich nicht nörgeln...) (aber im letzten Monat alleine habe ich vier neu-angeworbenen Näherinnen dieses Forum empfohlen, da KONNTE es doch nicht einfach verschwinden!!)
  8. Jetzt isse verheiratet! Und wo sind die Fotos ? ALLES GUTE EUCH BEIDEN!!! Und hoffentlich bekommen wir bald das Tauf-Kleid-WIP zu sehen...
  9. MEEEEHR BIIIIL-DEEEEER! Und viel Durchhaltevermögen für den nervigen Kleinkram wünsche ich Dir. Aber nach dem Marathon bisher sollte das ein Klacks sein :-). Es ist wirklich wunderschön!!!!!!!!!
  10. Coool! Das ging ziemlich fix, was? Zum Thema RV: ich hatte damals auch Schiss vor meinem ersten nahtverdeckten RV, habe aber zum Glück Hilfe im Nähkurs gehabt. Und seitdem finde ich das einfacher als die anderen. Mit Spezial-Nähmaschinenfuß wird´s ordentlicher mit weniger Aufwand--finde ich . Weiter so, sieht gut aus! Viele Grüße Cassia (im Moment nur noch passive Näherin )
  11. "mangels Näherfahrung", tststs... Ich bin schwer beeindruckt von dem Gesamtkunstwerk! Viele Grüße von Cassia
  12. Tut mir leid, dass ich immer nix Konstruktives beitragen kann als meine Bewunderung, aber ich finde das so klasse, was Du da machst. Und Deine Rollsäume, und das noch mit Organza, ich bin schwer beeindruckt!! Schön, dass es endlich weitergeht!!!! Ein erfolgreiches Näh-Wochenende wünscht Cassia (die seit einigen Monaten lieber Bratsche übt als näht...)
  13. Ja schau mal an, das sieht ja richtig nach was aus!! So ein nahtverdeckter RV macht echt immer was aus--und mittlerweile finde ich den auch leichter einzunähen als die anderen. Bin gespannt, wie´s weitergeht!
  14. Wenn Du das rote nicht brauchst, kann ich das dann haben?? *schmacht* das ist wunderschön!!!
  15. An feinen Tüll habe ich auch sofort gedacht, als Du das Titanic-Kleid erwähnt hast (ich habe denSchnitt AHAUCH!! war superschwer zu kriegen):-) Aber ich suche da auch schon lange nach Yep, ich fand Organza sackschwer zu nähen, ständig verzieht er sich, und man sieht alle Nähte. Aber ich bin auch nur eine Anfängerin und habe mich ziemlich alleine durch dieses Karnevalskleid gestümpert. (Jaja, Bianfey, hätte ich am Münsteraner Nähtreff teilgenommen, wäre das nicht passiert ) Viele Grüße von Cassia (die die Titanic-Variante wunderschön findet!)
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.