Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Giftzwergin

Members
  • Content Count

    375
  • Joined

  • Last visited

About Giftzwergin

  • Rank
    Ältestenrat

sonstige Angaben

  • Maschine
    Pfaff expression 2024

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich wäre ja mal auf die Ergebnisse gespannt. Zum Beispiel, ob die Mehrheit tatsächlich diese "Fashionfotos" bevorzugt oder doch lieber Fotos hätte, auf denen man das Kleidungsstück erkennt.
  2. Danke fürs Verlinken der Umfrage! Hab auch gleich mitgemacht (ob es doppelt zählt, wenn man GANZ oft auf den Punkt "klar erkennbare Modellfotos" klickt? ). Süß fand ich ja die Abstufungen, wie lange man schon näht (bis 1 Jahr, bis 3 Jahre, bis 5 Jahre, länger als 5 Jahre) ...
  3. M.M.n. sieht das Kleid aus dem kommenden Heft ganz anders aus als der Einzelschnitt. Ja, beides ist ein Knotenkleid - aber das ist eben ein eigener "Kleidertyp" wie Wickelkleider oder Spaghettiträgerkleider oder Hemdblusenkleider: Die sind vom Prinzip her alle ähnlich, aber trotzdem gibt es mehr als eine Version. Ich finde ziemlich viel, das mir gefällt - freue mich aufs Heft!
  4. Ich habe mit der 70er Jahre-Pfaff meiner Mutter angefangen und als ich immer mehr genäht habe, eine moderne und teurere Nähmaschine gekauft. Viel später habe ich dann eine Overlock gekauft, aber eigentlich nie benutzt - die Nähmaschine reicht mir voll und ganz.
  5. Hach, das 50er-Kleid gefällt mir (wie auch das goldene in der (vor-?)letzten Ausgabe). Ich fürchte nur, dass beide eher was für Birnen als für Personen mit viel Oberweite und Bauch sind.
  6. Ich bin 1,54 m groß und kann aus langjähriger Larp-/Mittelalter-Erfahrung sagen: Wenige Dinge sind so figurschmeichelnd wie lange Kleider, die die Figur nachzeichnen. Das streckt unheimlich! Gerade bei kräftigeren Frauen, die ich nur in solchen Kleidern kenne, bin ich oft überrascht, wenn ich sie in Jeans und T-Shirt sehe, weil sie in Alltagskleidung viel dicker wirken.
  7. Danke! Dann gehe ich mal basteln
  8. Och, nicht unbedingt, ich bin selbst nur 1,54 m groß aber Geschmäcker sind halt unterschiedlich!
  9. Hach, Kleid 18 hätte ich mir total gefallen, aber leider trage ich Gr. 38 ... schade! Bei Burda gefallen mir auch sehr oft die PlusSize-Sachen. Da lob ich mir die Fashion Style ...
  10. Ich bin noch beim Probeteil. An sich sieht das gar nicht so schlecht aus (hinten muss die Taille höher sitzen, das ist immer so bei mir), aber erstens werde ich noch eine Nummer größer nehmen (ich trage auf den Bildern nur ein T-Shirt drunter) und zweitens habe ich noch nicht herausgefunden, wo die Falten an den Schulterblättern genau herkommen. Zu hoher Armausschnitt? Oder einfach insgesamt zu eng (da ich einen sehr schmalen Rücken habe, kenne ich zu schmale Rückenteile üblicherweise nicht)? Da muss ich noch etwas experimentieren.
  11. Der Einsatz ist an sich sehr einfach: Man malt ihn auf dem Schnitt genau da auf, wo man ihn haben will, und schneidet den Schnitt an der Stelle durch. Fertig. Da sind ja keine figurformenden Nähte drin versteckt.
  12. Schmeichelgrößen halt. Ich passe bei Burda in die 38 und bei den meisten anderen (Schnittmuster und Fertigkleidung) auch, kann mich in der Hinsicht also nicht beklagen. Als ich bei einem Klamottenladen einen Rock in 34 nehmen musste, weil selbst die 36 zu weit war, hab ich aber schon dumm geguckt. Und ja, die Körpergröße macht viel aus. Was für große Frauen die 36 ist, ist für kleine Frauen die 34 oder 32 - für Gr. 38 bin ich nämlich nicht sonderlich schlank, eigentlich. Auch mit deutlichem Übergewicht musste ich keine Plusgrößen nehmen.
  13. Ich habe einen Woll-Diamantköper in Royalblau. Ich bin gar nicht sicher, ob ich auch ein Futter habe, das dazu passt ...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.