Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Demi767

Members
  • Content Count

    6
  • Joined

  • Last visited

About Demi767

  • Rank
    Neu im Forum

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich habe beim Händler nachgefragt. Antwort: "wir selber haben das leder mehrfach verarbeitet immer mit einer ledernadel und handelsüblichen nähgarn...ohne probleme" Im Stoffgeschäft heute hier vor Ort sagte man mir auch, ich müsse eine Ledernadel dafür nehmen. Jetzt bin ich wirklich ratlos... Das Kunstleder hat zwei unterschiedliche Seiten. Wenn ich eine Tasche nähe, dann nähe ich zwei Teile rechts auf rechts zusammen, klappe die Teile zurück und steppe das eine Teil auf der rechten Seite knappkantig ab. Das hatte ich mit einem Probestück probiert und dabei ist es mir aufgefallen, dass die Löcher unsauber werden. Dann habe ich zwei Teile rechts auf rechts zusammengenäht und die Naht wieder aufgetrennt. Dabei sah man zwar die Löcher, aber da war nichts von der Oberfläche eingerissen. Ich muss bei meinem Projekt ab und zu auf der rechten Seite nähen. Die meisten Nähte werden knappkantig abgesteppt. Und diese Naht sieht dann immer "kaputt" aus. Daher werde ich mich für ein anderes Kunstleder entscheiden, sollte es mit der anderen Nadel auch nicht klappen. Euch allen vielen Dank für eure Antworten, Vorschläge und Anregungen.
  2. Es sah auch bei reduzierter Fadenspannung so aus. Es handelt sich um 2 Lagen Kunstleder 320g/qm.
  3. Nein, das ist links auf links zusammengenäht, so wie ich es für den Taschengurt brauche. Oberseite ist die, die beim Nähen oben liegt.
  4. Danke für eure vielen Antworten. Die oberste Schicht ist gerissen. Das Kunstleder habe ich gerade erst bestellt - wie lange es beim Händler lag, kann ich natürlich nicht sagen. Es wurde als Taschenmaterial angeboten. Versucht habe ich es mit neuen Nadeln. Universal in den Stärken 80 und 90, Leder 80,90 und 100. Als Garn habe ich von Gütermann Allesnäher 100 % PREMIUM Polyesternähgarn, Fadenstärke 100 verwendet. Stichlänge und Fadenspannung habe ich verändert. Trotzdem reißt es auf der Oberseite. Nähe ich zwei Stücke rechts auf rechts zusammen und schaue dann bei der wieder aufgetrennten Naht, ist da nichts gerissen.
  5. Hallo zusammen, ich nähe zwar noch nicht lange, habe aber schon einige Taschen mit Kunstleder genäht. Bisher klappte das auch immer recht gut. Das Kunstleder für mein neues Taschenprojekt bereitet mir jedoch Probleme. Beim Probenähen habe ich festgestellt, dass das Kunstleder an den Einstichen auf der Oberseite reißt. Die Unterseite hingegen sieht normal aus (Fotos). Ich habe bereits mit der Fadenspannung herumgespielt, verschiedene Nadeln (Universal und Leder in verschiedenen Stärken) und verschiedene Füßchen (Teflon und Rolle - Rolle war bisher immer mein Favorit) ausprobiert und bin jetzt mit meinem Latein am Ende. Woran kann es liegen? Hat jemand einen Tipp für mich?
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.