Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

nekochan

Members
  • Content Count

    1
  • Joined

  • Last visited

About nekochan

  • Rank
    Neu im Forum

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Liebe Alle, ich stecke in einem Dilemma und würde mich über Rat von Fachleuten freuen. Die Geschichte ist etwas länger, ich versuche mich kurz zu halten. Mein Fuhrpark ist klein und besteht aus einer Pfaff 138, mit der ich grundsätzlich sehr glücklich bin, und einer Babylock. Seit ich aber Kinder habe, komm ich quasi nicht mehr zum Nähen. Die Maschinen stehen aus Platznot im Schlafzimmer, und wenn Zeit wäre, schlafen die Kinder. Tja. Darum liebäugle ich schon länger mit einer transportablen Maschine, die ich abends schnell ins Wohnzimmer stellen kann. Noch dazu fällt bei Kleinkindern eher Jerseyzeug an, und hier machen mich die Geradstich- und Zickzack-Möglichkeiten der Pfaff nur mittelmäßig glücklich. Nun hat mir der Zufall eine Pfaff 362 hereingeschneit. Ich freu mich wie ein junger Hund (ohhhh....so viel Zierstiche!!!), steck sie ein - bumm wird es schwarz im Haus. Darum hab ich sie zu einem alteingesessenen Mechanikerbetrieb gebracht und nach fast drei Monaten des Wartens und Nachtelefonierens bekam ich die Diagnose: Elektronik zum Nähfuß heben ist kaputt, daher Kurzschluss, muss ausgebaut werden; Zickzack-Mechanik ist (O-Ton) "völlig zermanscht"; Kosten der Reparatur insgesamt mindestens 250-280 Euro ohne Garantie auf Erfolg. Jetzt hab ich zwei Tage mit mir gerungen und mich gegen die Reparatur entschieden, rufe an, um einen Abholtermin zu vereinbaren, da erklärt mir der erboste Chef: Ja natürlich geht sie, wenn wir sie reparieren!! Seine Frau (oder wer auch immer) hat mir zwei Tage zuvor das Gegenteil erzählt, also was jetzt?! Ich hab mir noch allerlei andere Sachen anhören müssen, die nicht der Erwähnung wert sind - es war jedenfalls ausreichend, um den Entschluss zu fassen, das Geschäft nie wieder zu betreten. Parallel zu dieser Episode hab ich mich auf die Suche nach einer mechanischen Haushaltsmaschine gemacht, die meine Schwester (Nähanfängerin) als Geschenk bekommen soll. Da bin ich jetzt bei Janome gelandet und hab mich so in die HD 2200 verschaut, dass ich ernsthaft erwogen habe, mir auch eine zu kaufen. Denn die hat eine Knopflochautomatik, supercoole elastische Stiche, Jeansstoff näht sie wie Butter und sie schnurrt wie ein fetter Hauskater. Das wäre die perfekte Ergänzung zur 138er. Ich wär auch mit einer kleineren zufrieden, müsste aber nochmal durchprobieren. Die 423 passt vermutlich auch und ist ein Stück billiger. Das Absurde daran ist, dass ich zum Janome-Händler nicht mehr gehen wollte, denn der hat sowohl mich als auch meine Freundin vor 20 Jahren ziemlich übers Ohr gehauen (eine längere Nebenhandlung...). Jetzt ist aber der Junior Chef, und er hat mich am Telefon und im Geschäft super und sehr ausführlich beraten. Dem würde ich schon etwas abkaufen. Im Geschäft anschauen und dann im Internet bestellen mach ich sowieso aus Prinzip nicht. Nur was jetzt tun?! Eine neue, transportable mit elastischen Stichen ist für mich praktisch schon fix, denn dann hab ich im Grunde alles, was ich brauche. Aber was mach ich mit der 362er? Selbst herrichten trau ich mir absolut nicht zu, aber wenn sie wirklich wieder laufen würde, dann wäre sie schon ein Schatz. Und es wär schade, wenn sie nur so herumstehen würde. Leider kenn ich niemanden, der das kann. :-( Ich könnte noch in der Pfaff-Werkstatt anfragen, was so eine Reparatur kostet. Nur zahl ich für das oben beschriebene Wissen schon 35 Euro, mehr mag ich da umsonst wirklich nicht mehr reinstecken. Und wenn ich mir eine Janome zulegen, würde sich im Grunde genommen die 362er erübrigen (im Ernst, wieviele Zierstiche braucht man im Leben? Das kann ich auch mit der Hand sticken). Nur ist sie halt so eine Liebhabermaschine.....ich bin echt ratlos!!! Was würdet ihr machen? Freu mich auf Kommentare!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.