Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

c.schnuffelblau

Members
  • Content Count

    27
  • Joined

  • Last visited

About c.schnuffelblau

  • Rank
    Schon etwas länger da

Recent Profile Visitors

35 profile views
  1. beruhigend, wenn es anderen auch so geht. Hinterher schlägt man sich ja mit der Hand an die Stirn und fragt sich, wieso man das nicht früher bemerkt hat. Beim neu einfädeln z.B. Aber ich habe ja nur die schwierigen Fäden neu eingefädelt...weil man ja bei der Nadelspur gar nichts falsch machen kann...
  2. Ups wie peinlich. War doch mein Fehler. Der Faden der Nadel war zwischen die Abdeckung gerutscht und hat sich mal verklemmt und mal nicht. Jetzt läuft sie wieder super! :-)
  3. Ich habe sie im Dezember 2018 gekauft.Wie die Zeit vergeht ;-) Ich habe sie aber für 10 Jahre Garantie registrieren lassen. Und ich habe einen Händler gefunden der alt gegen neu anbietet. Der überholt sie ganz genau. Damit habe ich ein gutes Gefühl. Ich möchte die Pfaff Admire Air 5000 haben. :-)
  4. Ja, die Nadeln sind gleich lang. Nein, das ging.
  5. Ich habe sie also wieder rausgeholt und die Strechnadeln gegen die Universalnadeln getauscht. Wollte en Stück probenähen und in der Maschine lassen um zu zeigen wo das Problem ist. Und nun näht sie auch mit den Universalnadeln. So kann ich sie ja nicht zurückschicken. Echt, ich habe keine Ahnung was nun anders ist. Ich habe nicht neu eingefädelt. Nur wieder die Nadeln getauscht.
  6. Ja, ich denke auch, ich sollte sie zurückschicken. Nun habe ich bald eine OP vor mir und dachte ich könnte in der Zeit der Krankschreibung mal ordentlich nähen. Weiß ja nicht wie lange das dauert, bis sie wieder da ist. Oder ob ich sie anschließend weg schicke? *überleg* Ich weiß gar nicht wann genau ich sie gekauft habe. Aber irgendwo werde ich Belege finden. Aber 2 Jahre sind garantiert nach dem Kauf noch nicht um. Ist also noch Garantie drauf. Die dürfen ja aber immer erstmal nachbessern bevor man Geld zurück ordern kann. Aber wenn sie sie überholen kann ich sie ja mit gutem Gewissen verkaufen. Ich schreibe dann mal genau was nicht geht. Vielleicht gibt es dann auch eine neue Maschine. Keine Ahnung. Aber 240 € komplett in den Wind sc hießen mag ich nicht.
  7. Ehrlich gesagt würde ich das am liebsten. Aber die nehmen die ja nicht so einfach zurück, vermute ich. Und verkaufen kann ich die mit ruhigem Gewissen so auch nicht. Nee!!!! Das klingt ja gar nicht gut! Ja, nachdem ich mir eine Juki Nähmaschine gekauft habe, würde ich mir dazu gerne eine Overlock holen, aber ich weiß nicht,w as ich mit meiner W6 dann amche.
  8. Ja, tun sie. Ich vermute, das lag daran, daß ich mal versucht hatte mehrere Lagen Jersey zu nähen. Dafür hatte ich ja die Nadel eingesetzt, um mal zu sehen ob es dann mit dickerem Stoff was wird. Ohne Stoff lief immer alles gut. Ich habe nicht sehen können ob irgendwo was zerkratzt ist. Wie gesagt: Ohne Stoff ging alles gut. Das kann ich nicht sagen. Es ist nicht dicker oder irgendwie anders. Einfach nach weniger Zentimetern. Ich glaube, es liegt immer daran, daß es mit der Nadel nicht geht. Der Faden hält einfach nur eine geisse Zeit durch, wenn man das so sagen kann. Und sobald ich eine Jerseynadel nehme ist das Problem ja weg. Also muss es doch an der Nadel liegen, oder? Grüße, Christiane
  9. Hallo, ich habe eine W6 454 d Overlock und die macht Probleme. Von Anfang an (habe sie vielleicht ein Jahr) hat sie nur dünne Stoffe genäht. (Habe im Internet gelesen sie würde sogar mehrere Lagen Jeans nähen, davon kann ich nur träumen). Wenn sich Nähte bei Jersey treffen, hat sie schon ein Problem. Nun dachte ich, vielleicht liegt es an der Nadel und habe, ganz dem Nadelsystem entsprechend, Schmetz Universal 138/705 H 80/12 eingesetzt. Die rechte Nadel ist sofort gebrochen. Habe sie ersetzt mit o.g. Nadel. Sie näht kaum dickeres Material, aber nach wenigen Zentimetern reißt immer der Faden der rechten Nadel. Die Nadel nochmal ersetzt. Reißt dauernd wieder. Ca 10 mal!!!!! Die linke macht keine Probleme. Beide sitzen fest, wurden neu eigefädelt und so. Dann tausche ich die rechte wieder gegen eine Jerseynadel (die linke habe ich belassen mit der Schmetz Universal) und schwupps ist alles wie vorher: Sie näht fleißig (dünnere ) Stoffe, der Faden reißt nicht mehr. Wieso verträgt die nur Jerseynadeln rechts? (Habe spaßeshalber rechts mal unterschiedliche Jerseynadeln eingesetzt...geht! Nochmal die Universalnadel: Reißt! Aber das Nadelsystem steht in der Betriebsanleitung. Und links ist es auch okay. Woran kann das liegen?
  10. Ja, mag sein. Nicht bei allen, aber wohl bei einigen. Das hat mich, ehrlich gesagt, auch etwas schockiert. Stimmt, das sind Argumente. Ich werde es also mal mit dem Füttern versuchen, ist vielleicht wirklich so, daß man nicht alles verstehen muß was man macht...und nur nach Anweisung arbeiten sollte, in so einem Fall. LG, Christiane
  11. Also von quick und dirty kann ja nicht die Rede sein. Keine Ahnung wie Du darauf kommst. Tinchen kenne ich nicht. Das ist nett, aber dieses Verstürzen ist wohl schwer zu erklären. Und Videos die ich bislang dazu gesehen habe verbessern mein Verständnis dafür nicht.
  12. Ja, mit Hand habe ich auch schon mal ein Futter eingenäht, aber das wollte ich eben nicht nochmal machen :-) Die Idee mit dem Schrägband auf den Belegen finde ich gut. Das habe ich ehrlich gesagt noch nie gemacht. Jacken ohne Futter hatten das auch nicht in der Anleitung, deshalb bin ich gar nicht auf die Idee gekommen, daß es ohne blöd aussehen würde; aber stimmt schon: mit, kann ich es mir gut vorstellen.
  13. Hallo, nachdem mir mein erster ungefütterter Mantel aus Softshell wirklich gut gelungen ist, habe ich nun vor einen gefütterten Mantel zu nähen. Dieses anschließende Verstürzen (über einen Schnitt im Ärmel) kann ich mir nicht so recht vorstellen. Kann man nicht einfach den Futterstoff auf den Mantelstoff aufnähen und den Mantel dann "normal" nähen wie einen ungefütterten? (Man könnte ja sogar, damit nicht alles zu dick wird, die Nahtzugabe freilassen bzw 1 cm am Rand den Futterstoff festnähen? Warum muß Futter immer als Extrajacke eingenäht werden? Mir kommt das so kompliziert vor und meine Variante viel einfacher. Oder übersehe ich da etwas? Grüße, Christiane
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.