Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Birgit Kratzheller

Members
  • Content Count

    25
  • Joined

  • Last visited

About Birgit Kratzheller

  • Rank
    Schon etwas länger da

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Das Foto täuscht. Da ist ein Fadenspalt. Ich habe ja das 0,7 mm Metallstück beim Einschrauben des Greiferhaltestücks als Abstandshalter drin gelassen und dann erst nach dem Festschrauben wieder rausgenommen. Der Spalt ist also da, aber auf dem Foto leider nicht richtig zu sehen.
  2. Hi, ich habe den Film jetzt auseinandergeschnitten und nur einen Teil hochgeladen. War vielleicht zu groß. Das sieht jetzt glaube ich gut aus. Den sollte man anschauen können.
  3. Das hilft natürlich nicht wirklich. Ich weiß allerdings noch, warum der Film nicht hochgeladen wird. MOV ist eigentlich ein akzeptiertes Dateiformat...oder? Hat jemand dafür einen Tipp?
  4. Kapselkorb macht sich selbständig.mov Kapselkorb macht sich selbständig.mov Kapselkorb macht sich selbständig.mov Kapselkorb macht sich selbständig.mov Kapselkorb macht sich selbständig.mov
  5. Sieht aus, als hätte das mit dem Filmhochladen nicht geklappt. Ich versuch's nochmal!
  6. Hallo zusammen, vielen Dank für die rege Beteiligung! Mit so viel Hilfe sollte das Problem doch wirklich zu beheben sein!!! Ich habe alles nochmal nachgesehen. Das Metallstück könnte tatsächlich etwas zu dick gewesen sein. Da habe ich nochmal was abgefeilt (es hat jetzt wohl ziemlich genau 0,7 mm, wenn ich den Nonius richtig ablese, maximal sind es 0,75. . Meine Schieblehre hat oben auch Inchangaben, aber die tun ja nix zur Sache. Auch habe ich das Ding mit einem Knick versehen, damit es nicht durch die Mittelachse des Spulenkapselhalters abgelenkt wird. @Josef : Die Achse/der Zapfen auf den die Spulenkapsel gesteckt wird läßt sich soweit ich das feststellen kann nicht bewegen. Irgendwie macht aber alles keinen Unterschied, wenn ich das Handrad mehrfach drehe, kommt irgendwann immer eine Stelle, die den Spulenkapselhalter wieder verdreht. Ich habe Euch mal ein kleines Filmchen gedreht, das den Vorgang zeigt. Ganz am Anfang des Film wird die Kapsel schon verdreht, durch Weiterdrehen des Handrads aber (oh Wunder ) doch wieder in die richtige Position gebracht. Da bleibt sie dann auch einige Handradumdrehungen, bis sie sich dann doch wieder verdreht und dann auch die Nadel blockiert. Was ist denn da bloß los? Vielen Dank nochmal an Euch alle! Birgit
  7. @Technikus Hallo Technikus, vielen Dank für die Antwort und die Erläuterungen zum Fadenspalt. Ich habe mir ann selbst eine Lehre für den Fadenspalt aus einem 0,7 mm dicken Stückchen Messingplatte gebastelt. Das Teilchen läßt sich in den Fadenspalt einführen. Dafür habe ich die beiden Halteschrauben des Greiferhaltestücks soweit gelockert, dass ich das Greiferhaltestück an die Lehre ranschieben konnte. Die Schrauben habe ich wieder gut angezogen und dabei daruaf geachtet, daß sich der Abstand nicht wieder verändert. Leider habe ich mich etwas zu früh gefreut. Es gibt da weiterhin ein Problem. Der Greifer verdreht sich nach einer kurzen Weile immer wiederund läuft dann wieder locker. und die Nadel trifft nicht mehrdie trichterförmige Öffnung. Ich habe ihn jetzt schon fünfmal wieder neu eingesetzt (kann ich inzwischen fast im Schlaf), aber irgendwie flutscht das Greiferhaltestück offenbar immer wieder raus. Mit 0,7 mm scheint der Spalt wohl zu groß zu sein. Muß ich das Greiferhaltestück vielleicht doch weiter in die trichterförmige Öffnung schieben?
  8. Juchhuuu! Das war erfolgreich! Näht wieder wie geschmiert! Bin ich froh, dass die gute Pfaff wieder funktioniert! Tausend Dank , lieber Josef, für die tolle Anleitung! Auch an Detlef und Jettaweg für die weitere Unterstützung! Das war jetzt ein super Erlebnis.
  9. Aber klar! Das war ja anfangs das Problem, dass die Unterkapsel (?) vom Greiferhaltestück nicht gehalten wurde. Also kommt eigentlichnureine Position in Frage. Somüßte das jetzt richtig sein, wenn ich mich nicht irre:
  10. Lieber Josef, Ich habe dann jetzt auch die beiden Torxschrauben gelöst, die das Greiferhaltestück arretieren (Bild 1). Oder war das jetzt zu schnell? Das zweite Bild zeigt das alte und das neue Greiferstück und die kleine darunter angebrachte Metallplatte. Darunter ist so eine kleine Metallplatte, die mit denselben Schrauben fixiert wird. Ich frage mich jetzt nur in welche Position ich den "Spulenkorb" drehen soll, wenn ich das neue Greiferstück einsetze? (Bild 3)
  11. Jetzt sind wahrscheinlich die beidenSchrauben dran! Hallo, Jettaweg und Josef, Super Tipp! Die Bodenplatte ist jetzt ab!
  12. Hallo, Jettaweg und Josef, Super Tipp! Die Bodenplatte ist jetzt ab!
  13. Hallo Josef, 3 der Schrauben habe ich problemlos rausschrauben können, aber bei der letzten ist leider ein Problem aufgetaucht. Die sitzt total fest und ist leider total ausgenudelt , so daß ich keinen Halt mit dem Torxschlüssel mehr bekomme. Da hilft wohl nur noch aufbohren und dann ein neues Gewinde einzuschneiden. Gewindeschneider habe ich in passender Größe da. Oder hast Du einen anderen Tipp, wie ich die ausgenudelte Schraube da rausbekomme?
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.