Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Gregory

Members
  • Content Count

    5
  • Joined

  • Last visited

About Gregory

  • Rank
    Neu im Forum

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Oder ich bin zu penibel... Sowas wie in den Bildern habe ich ja auch vor. Und da ist es genau wie bei mir.
  2. Das habe ich schon, die Ergebnisse waren optisch zwischen min und max. Kann/soll man denn evtl. die Unterfadenspannung ändern? Falls das geht. Ich möchte gefaltetes Nahtband von unten auf eine Verbindungsstelle nähen. Das wird eh schon der Horror und wenn jetzt noch der Nahtabstand zwischen den beiden parallel verlaufenden Nähten manuell gemacht werden muss.... da seh ich schwarz. Zu den Garnrollen: Auch da habe ich alle Positionen durch. Zuletzt hab ich die eine Rolle sogar auf den Umspulpümpel gesteckt. Nur damit das möglichst identisch ist.
  3. Habe den linken Faden auch mit hinter den Haken gemacht, hat nix gebracht. Wahrscheinlich fehlt der Maschine einfach diese Funktion. Ich finde es nur seltsam das in den ganzen Testberichten und auch auf Amazon das extra erwähnt wird (und somit beworben wird) und selbst im Display sowas durchschimmert. Aber nirgends ist erwähnt wie man das aktiviert. Eventuell durch eine der Sticharten, nur schade das Juki da nicht drauf eingeht was die netten Bilderchen alle bedeuten.
  4. Leider ist es "nur" eine LB5100. Da gibt es groß nix einzustellen. Es gibt nicht mal ein Menü. In der Anleitung steht kein Wort von einer Zwillingsnadel. (Wohl aber bei Amazon in der Produktbeschreibung) Allerdings ist oben bei den Symbolen (Foto) neben dem Pedal etwas, das könnte es sein. Aber ich fürchte das ist wie bei den Fernsehern wo Tasten drauf sind die nur bei den höherwertigen Modellen Funktionieren.
  5. Hallo, ich verwende eine Juki HZL Maschine und versuche damit eine Zwillingsnaht zu fertigen. Das Ergebnis ist erschütternd. Die Nadel ist eine Schmetz 6/100 Universal, garn ist extra auf zwei Unterfadenspulen umgespult, damit Wicklung/Widerstand möglichst gleich sind. Des weiteren trenne ich die Fäden vor den Nadeln. Anbei Fotos. Einmal mit Fadenspannung 0 und 9 (min und max). Anderer Stoff, andere Dicken das gleiche Ergebnis. Was mache ich falsch? Gruß, Andreas
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.