Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Sannia

Members
  • Content Count

    30
  • Joined

  • Last visited

About Sannia

  • Rank
    Schon etwas länger da

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. @Trizi Ich danke dir für den Tipp, habe den Link und das PDF gespeichert und werde hier nochmal mehr durchschauen, grob habe ich schon reingelesen und mir gleich mal eine Super-Stretch-Nadel gekauft
  2. @Bavoni Ich nähe das meiste auch mit der Ovi und habe bisher die normale NähMa hauptsächlich fürs Säumen, Absteppen und Faltenlegen etc benutzt und für die Raffnähte; habe aber zukünftig auch ganz viel anderes noch vor wie Jacken, Gardinen und Jeans und dachte, dass ich dann mit der 570er Bernina gut beraten wäre. Aber vielleicht braucht es wirklich einfach ganz viel Übung und ihr habt mir hier auch schon viele tolle Tipps gegeben
  3. @Susisue Ich danke dir für deine Anmerkung; ich habe mir jetzt die 5,5mm Stichplatte bestellt und hoffe, dass es dann besser wird bei meinen Tests hatte es tatsächlich positive Auswirkungen, den Obertransport zu aktivieren
  4. @rotschopf5 ich glaube, ja, werde ich mal ausprobieren, vielen Dank für den Tipp
  5. @Scherzkeks ok, das haben jetzt schon einige gesagt, dann werde ich mich mal dran gewöhnen ich habe mir jetzt auch die 5,5 mm Stichplatte bestellt, und hoffe, es wird dann besser und ja, vielleicht braucht es auch wirklich nur Übung
  6. Aber wenn ich den automatischen Fadenabschneider nutze, müsste ich dann ja immer manuell den Unterfaden wieder nach oben holen . Ich nähe bisher einfach los und die Maschine sollte m.E. den Unterfaden selbst hochholen (was sie ja auch tut). Ist das wirklich anders gedacht? bei mir liegt dieses Garn auch bei, aber da ich die Maschine aktuell noch teste, wollte ich da nichts verwenden Auf jeden Fall besser, aber noch nicht richtig gut, oder? Das wäre jetzt zumindest mein Empfinden... ja, genau, der Nähfuß ist oben beim Einfädeln, sonst ist dann Spannung auf den Scheiben.
  7. Habe mir jetzt nochmal das Einfädelvideo von dem Shop angesehen, wo ich die Maschine herhabe und dem Garnrollenhalter etwas (minimal) mehr Spiel gegeben und meine rechte (den Faden straffhaltende) Hand direkt vor den Garnrollenhalter gehalten , es sieht jetzt etwas besser aus (bis auf die Schlingen zu Beginn, die sind immer noch da). Ist das eine gute Berninanaht?
  8. Erstmal möchte ich euch für die vielen Anregungen und den Input danken. Ihr seid total spitze und ich habe seit gestern schon ein bisschen dazu gelernt . Ich habe mir heute die 5,5 Stichplatte bestellt und hoffe, dass es mir vielleicht weiterhelfen wird. Zu der Frage, ob die Maschine vielleicht einfach nicht die Richtige für meine Projekte wäre: ich habe zukünftig noch ganz viel vor, zb Jacken (Softshell) und auch Jeans zu vernähen, daher wollte ich mich Projekttechnisch von meiner NähMa nicht einschränken lassen, denn ich habe vor, sie noch lange zu behalten . Ich war heute beim ansässigen Händler und habe eine Einführung gebucht (im August). Dabei habe ich auch ein bisschen von meinen Problemen mit der 570 erzählt, zb auch, dass sie manchmal beim Losnähen wie kurz stockt und danach viel zu schnell losnäht. Dort kam ihnen das auch merkwürdig vor, und man hat mir ebenfalls den Tipp gegeben, unbedingt das Vernähen am Anfang mit auszuprobieren, ob das sauber wäre. Ich habe jetzt euren Rat wegen den Stichmustertests beherzigt und auf mittlerer Baumwolle (den Stoff hab ich auch für Masken benutzt), doppellagig nochmal getestet . Mit Universalnadel. Habe alles korrekt eingestellt (Nadel usw.) und bin über den Nähberater zu dem Geradstich gesprungen (da war dann also Unterfaden und Nähfußdruck voreingestellt). Ich lade euch meine 3 Versuche hoch. Habe vor jedem Versuch neu eingefädelt. An die Geradstiche ganz rechts habe ich jeweils die Nadelpositionen rangeschrieben. 1x hat er das Vernähen zu Beginn komplett weggelassen, mehrmals sind Schlaufen zu sehen, 1x ist sie zu Beginn wieder gestockt und ist dann losgerast (mit * markiert) und insgesamt finde ich die Stiche eher unsauber. Was sagt ihr?
  9. @Bavoni Die Nadelposition ganz links und außerdem die 5,5mm Stichplatte werde ich mal ausprobieren, ich hoffe nur, dass bei uns im Laden die Platte vorrätig ist . Liegt das denn generell an der Marke Bernina, dass man, um elastische Stoffe zu vernähen, so einen „Aufwand betreiben“ muss? Ich habe so ein bisschen das Gefühl, dass diese Maschinen eher für Webwaren ausgelegt sind
  10. @sikibo das ist eine gute Idee, werde ich - zusammen mit dem ganz festen Fußdruck - auch ausprobieren :-). D.h. mal funktioniert es bei dir und mal nicht (dass der Stoff bei der Raffnaht nicht zusammengezogen wird), sehr komisch... sind schon kleine Diven. Irgendwie hatte ich ja die naive Hoffnung, das mit so einer recht teuren NähMa alles leichter und besser gehen würde
  11. weil ich versuche, gerade zu nähen ;-) und mich da immer am rechten Rand vom Nähfuß orientiere und die 1. Naht ja nur ca 3-4mm vom Rand beginnt... ja, ich könnte es mal mit zusammengezogener Naht probieren, aber „gut“ fühlt sich das irgendwie nicht an . VG Sandra
  12. @lea ok, dann meine ich einfach mal so grob die elastischen Stoffe ;-). Genau diese Erfahrung habe ich mit meiner 530 auch gemacht. Den Nähfussdruck muss ich dazu ganz runterdrehen (unter 10, wobei 46 die Standardeinstellung ist...) und dann (wenn kein Obertransport dran ist) den Stoff energisch führen. Ich habe gerade den Obertransport mit sehr geringem Nähfußdruck ausprobiert, das hat besser funktioniert. Bei ganz vielen meiner Projekte kommt das vor ;-); wenn ich Stoffe raffen möchte. Da näht man ja 2 Geradstiche mit großer Stichlänge ziemlich nah an der Kante. Das wollte ich ausprobieren. Mit Nadelposition ganz rechts hat es eben leider nicht geklappt, der Stoff wurde total zusammengezogen. (Diese Projekte sind auch der Hauptgrund, warum die Bernina jetzt hier ist, bei meiner Carina sind diese Nähte nach dem Raffen immer an derselben Stelle wieder gerissen; musste dazu immer auf die Maschine von meiner Mutti ausweichen). Auch jetzt mit Obertransport, geringem Nähfußdruck und lockerer Ober- (-2.0)/Unterfadenspannung (3.25) wird der Stoff noch zusammengezogen, aber nicht mehr ganz so sehr. Gibts da noch einen Trick?
  13. @Ulrike1969 ok, dann werde ich mich wohl an die Startgeräusche gewöhnen müssen ;-). Warum ich diese „Stichbildtests“ überhaupt gemacht habe, lag mehr daran, dass ich eine Raffnaht (also eigentlich 2 ;-)) nähen wollte. Das passiert ja einlagig mit Nadelposition zur Seite verstellt (bei mir war es 3) und der Stoff wurde beim Nähen mit 6.0 Geradstich total zusammengezogen. Steht die Nadel in der Mitte, ist es nicht ganz so schlimm. Deshalb bin ich darauf gekommen :-) Wegen dem Wabenstich und der Balance werde ich nochmal nachschauen, vielen Dank für den Tipp.
  14. @fegagi Ich werde es mal ausprobieren, vielen Dank für den Tipp :-).
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.